• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

verschenker

Schraubenverwechsler(in)
Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Hallo zusammen,

da mein alter Rechner für aktuelle Spiele nicht mehr so wirklich reicht, möchte mir demnächst einen neuen Recher zulegen.
Dabei möchte ich auf WQHD und 144 Hz umsteigen, wofür ein neuer Monitor angeschafft werden soll.
Außerdem würde ich den Rechner gerne auch ab und zu mal an den 4K-Fernseher im Wohnzimmer anschließen können, um ein bisschen auf der Couch zu daddeln.
Da ich kein Fan von geschlossenen Headsets bin, ist es mir wichtig, dass der Rechner so leise wie möglich ist.

Ich habe mich schon ein bisschen informiert, was aktuell der Stand der Technik ist - es ist immer wieder interessant, was es nach 7 Jahren so alles neues gibt.

Eine Wunschliste habe ich auch schon erstellt:
Gaming PC 3000 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Vielleicht hat ja der ein oder andere Experte hier noch Anregungen oder Verbesserungsvorschläge.

Hier meine Gedanken zu den einzelnen Teilen (falls ich irgendwo total falsch liege, klärt mich bitte auf :-)):
- Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Mir war wichtig, dass es ein leises Modell ist, deshalb Gaming X Trio. Ich bin noch nicht nicht sicher, ob ich die Leistung brauche oder ob es nicht doch ne 2080 Super wird. Aber irgendwie wollte ich einmal eine Grafikkarte der Spitzenklasse haben und nicht nur eine mit ner 60 hinten.​
- Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
hat soweit ich lesen konnte zurzeit die beste Mischung aus Preis/Leistung/Zukunftsfähigkeit​
- Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
scheint eins der besseren X570-Boards um 200€ zu sein. Mehr für ein Motherboard auszugeben scheint sich erstmal nicht zu lohnen.​
- RAM: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18
Wurde hier mehrmals empfohlen. Vermutlich würden 16 GB ausreichen, aber​
-Festplatte: Crucial P1 SSD 1TB
Wurde hier mehrmals empfohlen. 1 TB dürfte reichen, ist immerhin 4x soviel Festplatte, wie ich bisher hatte.​
- Netzteil: be quiet! Straight Power 11 750W
Wurde hier mehrmals empfohlen und wäre auch meine erste Wahl gewesen.​
- Gehäuse: Fractal Design Meshify S2
Guter Airflow war mir wichtig. Hatte zunächst ans Meshify C gedacht, aber da passt die Gaming X Trio leider nur rein, wenn man vorne einen Lüfter weglässt.​
- Gehäuselüfter: 4x Noctua NF-A14 PWM
3x Vorne als Intake, 1x hinten als Exhaust. (Ist das ein sinnvolles Setup für maximalen Airflow?) Die NF-A14 sollen leise und kraftvoll sein, vermutlich besser als die mitgelieferten Lüfter.​
- Prozessorkühler: be quiet! Dark Rock Pro 4
In allen Tests, die ich gesehen habe waren die ersten beiden Plätze immer DRP4 oder NH-D15. Der NH-D15 kühlt wohl etwas besser, dafür wird der DRP4 nicht so laut bei Maximaldrehzahl.​

-Monitor: AOC Agon AG271QG
Der wurde in den meisten Tests irgendwo unter den guten G-Sync-Geräten genannt.​

Ich hoffe, hier waren nun nicht zu viele unsinnige Schlussfolgerungen meinerseits dabei. ;-)

Ist meine bisherige Zusammenstellung in sich halbwegs ausgewogen? Ich habe viele teile erstmal nach dem Prinzip "Haben ist besser als Brauchen." dimensioniert (Grafikkarte, Arbeitsspeicher, Belüftung).

Der Vollständigkeit halber, ist noch der Fragebogen:
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Vom alten System sollen keine Komponenten verwendet werden.
i5-4670
GTX 760
8 GB RAm
256 GB SSD

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
geplant ist ein WQHD 144Hz Monitor mit 27 Zoll

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
GPU, ist aber egal, da System neu

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Eilt nicht, will es aber auch nicht unnötig vor mir her schieben. Lohnt es sich bis zum Black Friday zu warten?

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Neuer Monitor, WQHD 144Hz Monitor mit 27 Zoll (Satte Farben / HDR wäre ein Bonus)

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca. 3000 €

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Der Rechner soll hauptsächlich zum Zocken sein.
Fallout, Witcher, GTA, Cyberpunk 2077, WoW, Diablo, Borderlands, Anno, Civilization, gerne den einen oder anderen aktuellen Shooter
(sowas wie Rimworld, FTL und so muss ich hier nicht aufzählen, oder?)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Bin bisher mit 256GB ausgekommen, denke, dass 1TB in näherer Zukunft für mich erstmal ausreichen wird. Habe ein NAS für meine Daten.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
So leise wie bei der Leistung möglich.
Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus :hail:
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Um ehrlich zu sein find ich deine Zusammenstellung fast perfekt.
Zwei Anmerkungen:
-> Was ich mir sparen würde, ist die 2080Ti. Ich finde sie einfach zu teuer.
Da du hauptsächlich auf WQHD zockst, ist die sowieso überdimensioniert. Die 2080 super würde dafür locker ausreichen. Es würde sogar eine 2070 super dafür reichen.
Und für das gelegentliche zocken aufm 4k Fernseher, reicht sie auch. Also überleg dir nochmal genau, ob du 1200€!! für ne GPU raus hauen willst. Denn eine für 600€ wird dir auch ne super Performance liefern. Selbst wenn das Geld locker da ist, würd ich nichts über einer 2080 super kaufen, es sei denn man zockt dauerhaft auf 4k.
-> Im Grunde reicht das 550W E11 locker aus.

Den Rest kann ich von dir so unterschreiben und da hast du auch sehr gut hier recherchiert, da gibts nicht viel zu meckern.
Man merkt, dass das System auf silent ausgelegt ist, dadurch kommt natürlich der hohe Preis zustande. (Man könnte theoretisch über 100€ sparen nur mit anderen Lüftern)
Und natürlich Gsync, ein sau teures Feature.

Übrigens: Großes Kompliment an den Aufbau deines Beitrags :daumen: Das nenn ich mal strukturiert und sehr einfach an jegliche relevanten Informationen gelangen!
(Evtl beim Fragebogen als Beispiel verlinken!? @Lordac)
 
Zuletzt bearbeitet:

StefanKFG

PC-Selbstbauer(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Die Zusammenstellung ist schön stimmig. Die 2080 ti kann man machen, passt ja ins Budget. Für WQHD würde aber 2080 (super) reichen.

Bei Monitoren bin ich raus, obwohl ich aus Erfahrung sagen kann, das G-Sync zwar ein teures Feature ist, aber wirklich etwas bringt.

Das 750 Watt E11 würde ich auf Grund der zusätzlichen Mainboard Stromanschlussmöglichkeit schon nehmen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Für WQHD und 144fps unbedingt eine 2080ti nehmen! Man bekommt auch eine 2080ti mit fullhd klein. Ansonsten wirkt alles Recht stimmig
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Für WQHD und 144fps unbedingt eine 2080ti nehmen! Man bekommt auch eine 2080ti mit fullhd klein. Ansonsten wirkt alles Recht stimmig

Wer sagt, dass er 144fps will?
Vor allem bei welchem game? Dauerhaft 144fps ist eh fiktiv.
Es kommt halt immer aug die games und die eigenen Anforderungen an.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Das 750 Watt E11 würde ich auf Grund der zusätzlichen Mainboard Stromanschlussmöglichkeit schon nehmen.
...Die man beim Aorus Elite aber nicht mal hat bzw braucht ;)
Für WQHD und 144fps unbedingt eine 2080ti nehmen! Man bekommt auch eine 2080ti mit fullhd klein
Natürlich KANN man. Gleich kommt HisN und postet seine Screens in der er mit ner 2080Ti 25FPS in GTA5 hat :D
Ne aber mal Spaß beiseite, für WQHD braucht man definitiv nicht unbedingt 2080Ti. Das ist übertrieben. Ich bleib dabei, ich würd hier maximal ne 2080 super verbauen. Nur weil das Budget halt da ist, muss man es ja nicht zum Fenster raus werfen. Und mit ner 2080 super kriegst du bei WQHD jedes Game auf Ultra locker mit 100+ FPS. Das schaff ich ja schon fast mit ner 5700XT die unter 500€ kostet. Wenn man ein wenig schlau mit den Reglern umgeht.

Steht direkt in der zweiten Zeile.
144FPS =/= 144Hz
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

...Die man beim Aorus Elite aber nicht mal hat bzw braucht ;)

Natürlich KANN man. Gleich kommt HisN und postet seine Screens in der er mit ner 2080Ti 25FPS in GTA5 hat :D
Ne aber mal Spaß beiseite, für WQHD braucht man definitiv nicht unbedingt 2080Ti. Das ist übertrieben. Ich bleib dabei, ich würd hier maximal ne 2080 super verbauen. Nur weil das Budget halt da ist, muss man es ja nicht zum Fenster raus werfen.

Meine Fresse. :motz: :D
Er will sich kein billig Board mit billig Soundchip kaufen und will sich die 2080 Ti gönnen weil er die Knete hat.
Lasst die Leute doch auch mal das Leben genießen. :daumen: ;)

Ich finde mein Mainboard auch beschissen. :heul: :wall:
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Steht direkt in der zweiten Zeile im Startpost.

144hz sind nicht 144fps. Das eine hat halt nichts mit dem anderen zu tun.
Und dass man nicht in allen games hohe fps braucht sollte klar sein. Aber @144hz lohnen sich dennoch. Und seine games werden mit keiner Hardware 144fps liefern.

Ich würde aber auch die ti nehmen wenn die kohle locker sitzt.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Er will sich kein billig Board mit billig Soundchip kaufen und will sich die 2080 Ti gönnen weil er die Knete hat.
Lasst die Leute doch auch mal das Leben genießen. :daumen: ;)

Gegen das Mainboard sag ich doch gar nix, das passt doch :huh:
Wenn die Kohle halt so locker sitzt dann klar, kann er sich einfach gönnen :D
Ich will ja nur deutlich machen, dass das nicht unbedingt sein muss ne 2080 super wird auch beste Performance abliefern.
Ich seh halt nicht ein 400€ mehr zu verballern, wenn man nicht mal in 4k zockt :ugly: Von 400€ mach ich lieber n Wochenendtrip.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

144hz sind nicht 144fps. Das eine hat halt nichts mit dem anderen zu tun.
Und dass man nicht in allen games hohe fps braucht sollte klar sein. Aber @144hz lohnen sich dennoch. Und seine games werden mit keiner Hardware 144fps liefern.

Ich würde aber auch die ti nehmen wenn die kohle locker sitzt.

Aber wenn man schon auf einen neuen Monitor umsteigt, der mehr leisten kann, will man das auch ausnutzen. Und dafür brauchst du Grafikleistung.
Ich würde mir bei dem Budget auch die Ti gönnen. Die reicht ja eine Weile.

Ich seh halt nicht ein 400€ mehr zu verballern, wenn man nicht mal in 4k zockt :ugly: Von 400€ mach ich lieber n Wochenendtrip.

Und mit der Ti bleibt er CO2 neutral zu Hause und beschäftigt sich mit anderen Dingen. :D
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Man sollte aber niemandem suggerieren, dass 144fps stable immer möglich sind.
Kennst du ja selber mit deinem ANNO 1800.

Ich zocke auf wqhd und manchmal wünsche ich mir schon mehr Grakaleistung als die 1080 bringt. Klar ist eine 2080 stärker aber die ti leistet halt noch mehr. Und wenn die Kohle dafür übrig ist, sollte man sie auch ausgeben.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

bleibt er CO2 neutral zu Hause
Oh Gott :ugly:
Zum Glück hab ich ein Fach namens "Energietechnik" in dem wir lernen, was das ganze für einen realen Einfluss hat :D
Ich bin dann mal weg, Dienstag flieg ich mit reinem Gewissen in den Urlaub :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Man sollte aber niemandem suggerieren, dass 144fps stable immer möglich sind.
Kennst du ja selber mit deinem ANNO 1800.

Ich zocke auf wqhd und manchmal wünsche ich mir schon mehr Grakaleistung als die 1080 bringt. Klar ist eine 2080 stärker aber die ti leistet halt noch mehr. Und wenn die Kohle dafür übrig ist, sollte man sie auch ausgeben.

Klar, es geht ja auch nicht darum, dass man 144fps erreichen will. Aber wie gesagt, bei der Auflösung ist eine Ti eben nett.
Mir reicht meine 1080 Ti noch. Ich wechsel eh erst, wenn ich mehr Grafikspeicher bekommen kann.
 

Johnny_Burke

Freizeitschrauber(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Würde auch einfach die 2080Ti nehmen, wenn ich Bock hätte.
Also, nur zu und viel Spaß. :)
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Klar, es geht ja auch nicht darum, dass man 144fps erreichen will. Aber wie gesagt, bei der Auflösung ist eine Ti eben nett.
Mir reicht meine 1080 Ti noch. Ich wechsel eh erst, wenn ich mehr Grafikspeicher bekommen kann.

Bei dir nicht. Aber bei dem Kommentar auf den ich geantwortet habe. Da wurde gesagt, dass die ti 144fps schafft. Und das ist halt quatsch. Auch meine 1080 schafft das, nur nicht in den games die ich größtenteils zocke.
Und das sollte halt klar kommuniziert werden sonst ist die Enttäuschung groß.
Ich habe für mich bemerkt, dass mir in Battlefield ab 120 Fps reichen. Mehr ist besser aber ein bisschen weniger ist auch ok.
In Tomb Raider reichen mir 60+ wobei 80 bis 90 “idealer“ sind.
Mir ist es allerdings auch egal ob ich ein paar regler etwas nach links korrigieren muss.
Control zock ich auf nahezu niedrigsten settings. Klar ist das nicht mehr so hübsch aber bei 30 bis 50fps überwiegt der Frust und ich werde wahnsinnig.

Also eine Aussage, dass Graka XY 144fps schafft ohne jeglichen Bezug zu Games und settings ist schlicht falsch.
 
TE
V

verschenker

Schraubenverwechsler(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Danke für die vielen Antworten.
Es geht ja heiß her hier :-)

Es freut mich, dass das System anscheinend soweit passt.

Zur Grafikkarte habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Da ich bisher nur 60 Hz-Monitor mit meistens deutlich unter 60 FPS gewöhnt bin, kann ich noch nicht abschätzen, wie groß der Unterschied ist, wenn ich plötzlich einen 144Hz-Monitor mit mehr als 100 FPS vor mir habe. Nach allem, was ich gelesen habe, soll es aber deutlich spürbar sein.
Ich denke trotzdem (zumindest noch), dass ich nicht alle Spiele zwingend auf 144 FPS spielen muss.
4k am Fernseher ist bisher nur so eine fixe Idee. Wie oft ich den Rechner dann wirklich ins Wohnzimmer tragen werde, bleibt abzuwarten. Wenn wenn es dort nicht ganz so flüssig läuft wie auf dem WQHD wird das vermutlich von HDR und 5.1 Sound wettgemacht.

Bei der Grafikkarte geht es mir vermutlich gar nicht mal so sehr um die FPS, sondern um eine Belohnung für mich selbst :-)
Da ein neuer Rechner mittlerweile dringend notwendig ist, wäre das System mit der 2070er die Basislösung. (da wäre man bei etwa 1800 für den Rechner Die 2080er oder 2080 Ti wären etwas, das ich mir gönne.
  • 2070 Super: Die Basislösung. Neuer Rechner ist notwendig und das wäre in etwa die Minimallösung, die ich mir bei meinem neuen Rechner vorstelle. Das System wäre dann allemal besser als das was ich jetzt habe. Maximale Details bin ich sowieso nicht gewöhnt :-)
  • 2080 Super: +200 Euro | im Schnitt ca 15% mehr FPS bei WQHD/4k als die 2070
  • 2080 Ti: +600 Euro | Bei WQHD fast 30% mehr FPS / bei 4k 35-40% als die 2070

Bei 4k kommen die Karten oft nicht auf 60 FPS, die Ti oft nur knapp.
(Die Benchmarks werden in der Regel mit maximalen Einstellungen gemacht, da kann man dann vermutlich noch ordentlich FPS durch runterregeln erreichen, oder?)

Die 2070 ist vermutlich vom Preisleistungsverhältnis am günstigsten. Ich hatte schon überlegt, ob es sinnvoll wäre, die 600 Euro jetzt zu sparen und lieber in 2-3 Jahren in ein Upgrade der GPU zu investieren. Die Leistung dürfte dann auch eher für den maximalen 4k-Gaming-Genuss ausreichen. Wie man an meinem aktuellen Rechner sieht, bin ich nicht eigentlich nicht so der Aufrüst-Typ, was ein Argument für die TI wäre, da der Rechner dann länger einfach so laufen kann.

Letztendlich muss ich das wohl mit mir selber ausmachen. Am Ende entscheidet dort eh der Bauch. Ihr kennt bestimmt diese kindliche Freude, die aufkommt, wenn man sich in sowas hineinsteigert. Es geht eigentlich nur darum, ob ich mir für 200 oder für 600 Euro etwas gönnen möchte. :-)
Ich schwanke ich grade noch zwischen der 2080 Super und der 2080 Ti.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Dabei können wir dir nicht wirklich helfen.
Ich hatte schon überlegt, ob es sinnvoll wäre, die 600 Euro jetzt zu sparen und lieber in 2-3 Jahren in ein Upgrade der GPU zu investieren.
Wahrscheinlich Ja.
bin ich nicht eigentlich nicht so der Aufrüst-Typ
Die Grafikkarte ist s o ziemlich das am einfachsten aufzurüstende Bauteil :D Eigentlich musst du dafür maximal 2 Schrauben lösen und das wars :D
Die Benchmarks werden in der Regel mit maximalen Einstellungen gemacht, da kann man dann vermutlich noch ordentlich FPS durch runterregeln erreichen, oder?
Auch eindeutig Ja!

Du musst es echt mit dir selbst ausmachen. Ich vote weiterhin für die 2080 super. Bei dem Budget merkt man die 200€ mehr auch nicht mehr wirklich. 600€ hingegen schon.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Bei der Graka lohnt es auf jeden Fall, öfter neu zu kaufen als in die vollen zu gehen. Auch mit der echt starken 2070super oder RX 5700XT wirst du verdammt viel Spaß beim Zocken haben. Das steht außer Frage.
Oft reicht es von Super duper ultra auf hoch zu stellen, man sieht keinen Unterschied und bekommt deutlich mehr FPS.
In Games in denen FPS Priorität haben stell ich auch gern auf low. Battlefield zum Beispiel. Für mich während des Zockens völlig irrelevant dafür mehr FPS. Wobei es in Battlfield nicht so gravierend ist.
Games wie Wildlands ist da deutlich aggressiver was den FPS Zuwachs angeht beim Regler runter stellen.
 
TE
V

verschenker

Schraubenverwechsler(in)
AW: Leiser Gaming PC + Monitor für 3000€

Hab noch einmal drüber geschlafen und es wird dann wohl die 2080er.
Vielen Dank noch einmal für die Unterstützung
 
Oben Unten