Leak zu AMD Ryzen 7000: Koexistenz mit Ryzen 5000, X3D-Varianten bestätigt [Gerücht]

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Leak zu AMD Ryzen 7000: Koexistenz mit Ryzen 5000, X3D-Varianten bestätigt [Gerücht]

Laut einer geleakten Roadmap sollen die Ryzen-7000-CPUs noch mindestens bis Ende 2023 durch ihre Vorgängergeneration ergänzt werden. Zudem will AMD die neuen Prozessoren offenbar wieder um Varianten mit X3D-Cache ergänzen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Leak zu AMD Ryzen 7000: Koexistenz mit Ryzen 5000, X3D-Varianten bestätigt [Gerücht]
 

Stefan_96

PC-Selbstbauer(in)
Für AM4 Nutzer wäre so ein potentieller 5900X3D schon was tolles!

AMD würde sich jedoch etwas selbst ins Bein schießen, zumindestens bei den Gaming fokussierten Nutzern. Viele würde auf AM4 verbleiben.

Aufjedenfall so oder so gute Nachrichten.

So ein 7800X3D wäre später einfach ein Traum!
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
... doch ist damit zumindest klar, dass AMD weiterhin an der X3D-Technik arbeitet und einen Einsatz plant.
Wäre ja auch unklug das nicht zu tun. Zumal ja auch noch was Richtung 5900/5950 (bzw. 7900/7950) mit 3D-Cache fehlt. Und hier (2 Chiplets) könnte man vermutlich auch lecker doppelten Cache verbauen, also 128 statt 64MB. Wobei ich die 128MB auch gerne bei nem 5800 bzw. 7800 sehen würde. Oder zumindest 64MB auch mal bei nem 5600/7600. :-D
 

Mazrim_Taim

Volt-Modder(in)
Für AM4 Nutzer wäre so ein potentieller 5900X3D schon was tolles!

AMD würde sich jedoch etwas selbst ins Bein schießen, zumindestens bei den Gaming fokussierten Nutzern. Viele würde auf AM4 verbleiben.

Aufjedenfall so oder so gute Nachrichten.

So ein 7800X3D wäre später einfach ein Traum!

Größer!!!!11111111Elfelfelfe
Ein 5950X3D. :banane:
Ich vermute aber das es ggf. eher neue APUs geben wird.
(Auch nicht schlecht; wenn natürlich auch für andere Anwendungszwecke)

Was der Sockel AM5 angeht.
Min. die erste Generation lasse ich aus. Habe keine Lust wieder den xyz mit dem Speicher mitzumachen.
Wenn es ein 8950X3D oder 9950X3D gibt ist auch der DDR5 Speicher günstiger und man dürfte dann beim "Sweet Spot" DDR5-8000+ sein.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Für AM4 Nutzer wäre so ein potentieller 5900X3D schon was tolles!

AMD würde sich jedoch etwas selbst ins Bein schießen, zumindestens bei den Gaming fokussierten Nutzern. Viele würde auf AM4 verbleiben.

Aufjedenfall so oder so gute Nachrichten.

So ein 7800X3D wäre später einfach ein Traum!

Das AMD noch gutes weiteres Jahr AM4-CPUs im Programm führt, bedeutet nicht, dass sie auch neue Modelle vorstellen. Und wenn dann nur im Einsteigerbereich, denn High-End wird laut Roadmap ausdrücklich von AM5 bedient.

Toll aber, dass Threadripper 5000 Pro jetzt auf einmal doch wieder HEDT sein soll...
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Bei einem 5900X3D würde ich noch zuschlagen!
Jedenfalls ist der Parallelbetrieb echt gut, da man so AM4 mit DDR4 und AM5 mitt DDR5 abdeckt.
Aufrüster und Billigeinsteiger müssen dann nicht Angst haben, dass innerhalb der nächsten 3 Monate alles vom Markt gefegt ist.
Vielleicht hatte man auch ein wenig Angst davor, wie sich die DDR5 Preise und deren Verfügbarkeit macht.
Die Überlegungen mussten ja schon etlicher Zeit getroffenen werden, wo das noch vielleicht nicht so klar ist, wohin die Reise geht.
Lediglich für die Leute, die auf neue APUS mit mehr CPU und Grafikleistung gewartet haben, ist das doof, weil die jetzt wohl noch ein langes JAhr vor sich haben.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
nanü.
Waren die nicht schon immer HEDT?
Wobei wir bei Frage 2 wären. Ist das nicht eine Intel Bezeichnung bzw. von Intel? :confused:

Ne, die Threadripper Pro (normale 5000er gibt es nicht) im WRX8 waren die "Workstation"-Ergänzung zu den Threadripper 3000 im TRX4. Der wiederum war eine "High-End-Destop-/Workstation-Ergänzung" zum ursprünglichen, fortgeführten Threadripper, der sich an "HEDT/Workstation" richtete. Zumindest in der ersten Generation, in der zweiten waren die größeren Exemplare ja bereits eine Workstation-Ergänzung zu den kleineren auch-HEDT-16-Kernern. Hat jedenfalls AMD alles so gesagt, wenn auch nicht in einem Atemzug. Außerdem haben sie uns versichert, dass ein TRX4-Topmodell überhaupt nicht interessant für die Leserschaft eines an High-End-Desktop-Nutzer orientierten Magazins ist und deswegen auch keine längere Testsample-Stellung rechtfertigt. (Damit hatten sich auch recht, aber das streicht dann halt bereits bei TRX4 das "HEDT" aus "HEDT/WS" ersatzlos raus, von WRX8 mal ganz zu schweigen.)

Wir selbst waren der Meinung, dass Threadripper 1000 und 2000 für die klassische Enthusiast-Zielgruppe ("Auch Gamer") gar nicht brauchbar waren, sondern nur für einige gut parallelisierbare Workstations-Tasks geeignet und dass Threadripper 3000 zwar auch HEDT könnte, aber viel zu teuer, heiß und groß und in diesem Szenario ohne Vorteile gegenüber Ryzen 9 ist. Zum Pro oder gar 5000ern konnten wir uns gar keine Meinung mehr bilden, weil wir nie einen in der Redaktion hatten, so meilenweit von HEDT waren und sind die Dinger weg.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Es wäre so ziemlich das dümmste was AMD machen könnte, wenn die 5000er eol gehen, insbesondere der 5800x3d. Der x3d ist da schon ein ziemliches Eigentor und die 7000er komplett langweilig auf Games bezogen. Die paar Sekündchen die ein 7950 schneller in Fusion360 oder beim slicen wäre, sind es nicht ansatzweise wert, ein komplett überteuertes Mainboard zu kaufen, vonn ddr5 ganz zu schweigen.

Weckt mich bei realitätsnahen Mainboardpreise, Rampreisen und wenn es x3d für 7000er gibt. Bis dahin sind die komplett uninteressant
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Also für den Sockel AM4 erwarte ich jetzt nichts größeres als den 5800X3D, man sollte ja nicht vergessen, dass die auch ihre neuen Prozessoren verkaufen wollen.

Interessant und vorstellbar wäre evtl. eine kleinere Fertigung der bestehenden Prozessoren, damit ließe sich auch etwas Geld in der Fertigung sparen - aber so wirklich glaub ich auch daran nicht.

Ich würde eher davon ausgehen, dass AMD sich bewusst ist, dass die X670 (E) Boards einfach an der breiten Masse vorbei entwickelt wurden und man dort eher auf die kleineren B-Boards setzen wird um die Masse zu erreichen - die wenigsten wollen halt >500€ für ein Board ausgeben. Ebenso ist DDR5 immer noch relativ teuer im Gegensatz zu DDR4 - also lieber die Kunden alle noch weiter versorgen (siehe Sony mit den Titeln für die PS4 und PS5).

Und Spieletechnisch ist und bleibt der 5800X3D aktuell das Effizienzmonster, da wird aktuell kein Weg dran vorbei führen und sich jede CPU die Zähne ausbeißen xD
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Zum Pro oder gar 5000ern konnten wir uns gar keine Meinung mehr bilden, weil wir nie einen in der Redaktion hatten, so meilenweit von HEDT waren und sind die Dinger weg.
Der wiederum war eine "High-End-Destop-/Workstation-Ergänzung" zum ursprünglichen, fortgeführten Threadripper, der sich an "HEDT/Workstation" richtete. Zumindest in der ersten Generation, in der zweiten waren die größeren Exemplare ja bereits eine Workstation-Ergänzung zu den kleineren auch-HEDT-16-Kernern. Hat jedenfalls AMD alles so gesagt, wenn auch nicht in einem Atemzug.
AMD wusste nie wohin die Reise gehen sollte. Ein All-In wäre im Nachhinein besser gewesen: Alle Hardwarefeatures von EPYC bringen, aber nur mit einem DIMM pro Channel. Das ergibt dann nämlich gut brauchbare Consumerboards. Fokus auf (Speicher-) übertaktung sorgt dann für die klare Differenzierung.
(dann hätte es kein Sockeltheater geben müssen und alles hätte souveräner ausgesehen)
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Laut der abgebildeten Präsentationsfolie will AMD mit den Ryzen-7000-Prozessoren vorerst nur das obere Segment im Desktop-Markt besetzen.
überraschend kommt das nicht, war ja beim Vorgänger auch do und macht aufgrund limitierten Kontingents, dafür 2 Fertigungsstraßen (7 und 5nm) Sinn.
Zen 4 wird wie von mir vorhergesagt ähnlich wie Zen 3 einige Zeit mal nur im oberen Preissegment zu finden sein.
Größer!!!!11111111Elfelfelfe
Ein 5950X3D. :banane:
Ich vermute aber das es ggf. eher neue APUs geben wird.
(Auch nicht schlecht; wenn natürlich auch für andere Anwendungszwecke)

Was der Sockel AM5 angeht.
Min. die erste Generation lasse ich aus. Habe keine Lust wieder den xyz mit dem Speicher mitzumachen.
Wenn es ein 8950X3D oder 9950X3D gibt ist auch der DDR5 Speicher günstiger und man dürfte dann beim "Sweet Spot" DDR5-8000+ sein.
zumindest in Spielen ist die Speichergeschwindigkeit bei einer CPU mit viel Cache eher letztrangig, das hat die PCGH gezeigt
 

takan

Software-Overclocker(in)
nanü.
Waren die nicht schon immer HEDT?
Wobei wir bei Frage 2 wären. Ist das nicht eine Intel Bezeichnung bzw. von Intel? :confused:
ist ne intel bezeichnung halt, amd konnte da nun mithalten und wichtige meilensteine erreichen.

nen 16 kerner mit 3dcache wirds warscheinlich nicht so schnell geben, wegen der hitze halt.
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Egal ob Komplett PC oder Einzel-CPU, AMD macht das jetzt schon länger, dass mehrere Generationen gleichzeitig verkauft werden und über den Mechanismus verschiedene Preis/Leistungs Punkte abgedeckt werden. Faktisch sieht man keine R3 CPUs mehr, dafür R5 aus früheren Generationen mit dm Preis den man bei einem R3 erwarten würde.

Bei den aktuellen Preisen für Ryzen 7000 kann sich AMD auch kaum etwas anderes leisten, wenn sie weiter CPUs verkaufen wollen. So stürmisch wird der Absatz der neuen CPUs nicht sein behaupte ich.

Auch bei GPUs könnte diese Strategie wieder aufkommen.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Ist ja eigentlich Clever und sinnvoll. So werden verschiedene Fertigungskapazitäten abgeschafft und man steht weniger unter Druck.
Ist ja nicht so das ZEN3 auf einmal Müll und uninteressant ist. Wenn AM4 als Brot und Butter Plattform für günstige Systeme vorerst weitergeführt wird, ist das nur vernünftig.

Je nach dem wie AM5 am Markt angenommen wird, halte ich es auch für möglich das noch ein ZEN4 Modell für AM4 gebracht wird.
 
Oben Unten