• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Backup ist kein Problem, Fotos und Videos sind jeweils auf dem Handy und auf einer GoPro mit 200GB Micro SD
Auf dem Laptop war eigentlich nichts drauf, wurde hauptsächlich zum schneiden von Videos verwendet und für Skype halt. Trotzdem sehr ärgerlich, weil die beiden Anwendungsbeispiele eben schon wichtig waren :ugly:
Wenn wir das nächste mal uns etwas länger sprechen können, sag ich ihr sie soll diesen Harddrive Test einfach mal machen. Vielleicht kommt dabei ja was raus.

Im Dezember treffen wir uns in Thailand, spätestens da kann ich mir das Teil dann endlich mal mit eigenen Augen angucken. Hoffe allerdings, dass wir den bis dahin wenigstens halbwegs zum Laufen kriegen. Falls nicht, werd ich den Im Dezember dann mit nach Deutschland nehmen und einschicken lassen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Kannst dann einfach mal einen Bootstick mit Linux vorbereiten und mitnehmen. Der sollte schließlich laufen, wenn nur die HDD defekt ist.
Eventuell ist darüber dann auch einer erweiterte Diagnose möglich.

Da das Gerät noch ein optisches Laufwerk hat, würde natürlich auch eine LiveDVD gehen, aber die lässt sich nicht so gut transportieren.

Beides geht damit:
COMPUTER BILD-Notfall-DVD Free 14.0 - Download - COMPUTER BILD
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Gute Idee mit dem Linux Stick. Das werd ich machen.
Es ist aber keine HDD verbaut, nur eine SSD und ein Laufwerk gibts auch nicht. Es handelt sich um dieses Gerät:
HP 14-dk0400ng Natural Silver/Ash Silver ab €'*'399,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Vielleicht ist das am Anfang etwas verwirrend gewesen.

Deshalb wundert mich das eigentlich, ich hab noch nie erlebt das eine SSD kaputt gegangen ist. Die sind doch eigentlich ziemlich robust.
Aber sprechen denn die anderen Symptome auch eventuell für einen Festplatten defekt? Also das der Bildschirm schwarz blieb usw.? Eigentlich kann das ja auch nicht, man sollte ja wenigstens ins Bios kommen selbst bei nem Festplatten defekt.

Bei ner HDD wäre es was anderes, ich hab damals mal im Laufenden Betrieb meinen alten Rechner vorne angehoben, um den Staubfilter unten zu wechseln, bin abgerutscht und der PC ist vielleicht aus 10 cm Höhe abgerutscht. Das hat die HDD leider nicht überlebt :ugly: Bei ner SSD sollte das aber eigentlich nicht passieren.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Kann natürlich auch ein Defekt am Mainboard sein, der sich aufs Booten auswirkt.

Eine SSD stirbt allerdings nicht wie HDDs durch stürze, sondern es schmiert eher der Controller ab. Also Elektronikdefekte, war am Anfang als Serienfehler recht häufig. Ist aber auch schon über 5 Jahre her.
Wäre jetzt natürlich die Frage, was für eine da drin steckt.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Wie kann ich sie die SSD denn mal testen?
Ich habe jetzt gerade die Möglichkeit mit ihr zu sprechen! Laptop läuft! Jetzt bin ich unsicher was ich alles an Tests laufen lassen soll oder was ich überhaupt machen kann :ugly:
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Mal schauen, was Crystal Disk Info sagt. Am Besten soll sie dir mal einen Screenshot des kompletten Fensters schicken (also so groß gezogen, das man nicht scrollen muss).

Auch mal mit Speccy oder hwinfo nach den Temperaturen schauen.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Update: Es ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit tatsächlich die Festplatte schuld.
Leider konnte ich Crystal Disk Info nicht laufen lassen. Kurz bevor ich sie angerufen hab, lief der Laptop noch, aber als wir dann telefoniert haben, hatte sie ihn schon wieder heruntergefahren und dann ging er nicht mehr an. Ich konnte jetzt aber endlich sie mal halbwegs durchs Bios navigieren. Das kam dabei raus:

Direkt nach dem Drücken des An Knopfes kam nur (Bild 1)
Ich sagte ihr, drück doch mal F9, da ich ja eh schon die Platte im Verdacht habe (Bild 2)
Wie man sieht, sieht man nichts. Keine Festplatte erkannt unter den Boot Options.
Also sagte ich ihr, einmal mit Esc zurück und versuchen normal zu booten mit Enter, wie auf dem ersten Bild. Dann kommt (Bild 3)
Ich dann als letzte Option gesagt, mit F2 mal in die Diagnostics reingehen (Bild 4)
Hier den Hard Drive Check ausgewählt und das Ergebnis ist nur (Bild 5)


Tja. Ich schätze das wars dann wohl. Laptop hat keine Art Wartungsklappe oder sowas, also selber da mal dran rum schrauben, auch in Betracht auf Garantie, ist nicht.
Bleibt nur noch die Frage, wieso das Teil manchmal geht und manchmal eben nicht. Könnte das eine Art Wackelkontakt oder Kabelbruch von Festplatten Kabeln sein z.b.?
Sowas vermute ich irgendwie.
Wenn das Problem bestehen bleibt und keine Lösung in Sicht ist, werd ich das Ding Ende Dezember mit nach Deutschland nehmen.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    112,2 KB · Aufrufe: 14
  • 2.jpg
    2.jpg
    101,1 KB · Aufrufe: 12
  • 3.jpg
    3.jpg
    115 KB · Aufrufe: 13
  • 4.jpg
    4.jpg
    77,3 KB · Aufrufe: 16
  • 5.jpg
    5.jpg
    98,1 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Kannst ihr ja sagen, wenn das ding mal wieder läuft, soll sie es mal mit CrystalDiskInfo versuchen. Dann weiß man zumindest was verbaut ist.
Ich hab da gerade auch keine Idee.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Naja bringen würde es ja trotzdem nix zu wissen was für ne Platte da drin ist. Wenn die Schrott ist kann man sowieso nichts dran ändern :(
Werde ihr aber trotzdem sagen sie soll sich melden wenn er wieder läuft. Dann werd ich mal Crystal Disk Info machen.
Da wird nur leider nicht deutlich werden, ob es einen Wackelkontakt gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Wobei mir nicht klar ist, wie es da einen Wackelkontakt geben soll.
Denn normalerweise sitzen die HDDs fest in einem Slot.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Hat sich mittlerweile das Problem geklärt?
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Leider nicht :(
Sie ist immer noch mitten im Nirgendwo, die Kommunikation ist schwieriger als erwartet. Ohne vernünftiges Telefonat wirds schwierig überhaupt irgendwelche Tipps zum Lösen zu geben.
Das Problem ist auch, sie ist so jemand die sich mit Technik null auskennt und sich auch absolut gar nicht dafür interessiert. Es ist eher so ein "Ach das hat auch nicht funktioniert, jetzt hab ich keine Lust mehr".
Ich will sie dann auch nicht unnötig stressen/aufregen mit Dingen wo sie keine Lust zu hat. Skypen geht dann zwar nicht, aber wir sprechen uns über Whatsapp Telefonat, besser als nichts.

Und am 25.12. fliege ich nach Thailand, sie fliegt von Neuseeland nach Thailand und wir werden 3 Wochen da sein. So lange hin ist das ja gar nicht mehr :D Dann schau ich mir das Ding natürlich mal persönlich an und sollte ich das nicht hinbekommen nehme ich ihn erstmal mit nach Deutschland und schicke den ein. Und wenn ich den dann mal in den Händen halte, werde ich mich sicher hier melden, ich hab den Thread nicht vergessen :D
 

ich558

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Wieso skypt ihr nicht einfach über das Smartphone bzw Whatsapp Video?
 

ich558

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Wenn Wlan da ist macht es ja keinen Unterschied ob über Laptop oder Smartphone
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Bloß kann es WLAN nicht geben, wenn es gar keinen stationären Internetnanschluss gibt, sondern nur 2G.
So wie es auch in Deutschland außerhalb der Städte der Fall ist.
 

ich558

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Keine Ahnung wie du darauf kommst aber ich wohne auf dem Land und habe weitgehend LTE.

Aber zurück zum Thema. Es ging um einen Laptop, der weitgehend zum Skypen benutzt wurde. Dafür braucht man ja logischerweise einen Internet Zugang. Da der Laptop nun schlapp gemacht hat frage ich mich wieso man nicht einfach das Smartphone stattdessen nimmt wenn mal wieder Internet verfügbar ist?
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

Ist halt dort wohl nicht so einfach. Zumal auch die Zeitverschiebung von einem halben Tag dazukommt.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Laptop für Auslandsaufenthalt, wie günstig ist noch sinnvoll?

So hallo zusammen!

@Ich558
Wie soll man ohne Internetverbindung skypen? Auch mit nem Handy geht das nicht :ugly:. Sie ist teilweise 100km von jeglicher Menschenseele entfernt und schläft in einem Van.
Wieso skypt ihr nicht einfach über das Smartphone bzw Whatsapp Video?
Und selbst wenn das Internet ausreicht, musst du auch Bedenken, dass LTE keine dauerlösung ist, weil sie dafür auch einfach viel zu wenig Datenvolumen hat. N paar GB sind einfach nicht drin, wenn man kaum Geld hat. Essen ist halt schon noch wichtiger :D

Jedenfalls bin ich jetzt aus Thailand zurück. Urlaub war einfach nur super! Da wird man schon fast depressiv wenn man wieder in das graue nasse etwas namens Deutschland zurück kommt.
Ich hab ihr aus Deutschland einen Ersatzlaptop von mir mitgegeben. Den von ihr hab ich mir genau angeguckt, aber leider war damit echt nichts zu machen. Ich hab wirklich alles ausprobiert was hier im Thread stand, aber das Teil war unter keinen Umständen überhaupt mehr anzubekommen. Kein Ton, keine Reaktion, kein Bild, kein Bios nichts. Es bleibt einfach nur schwarz. Ich hab den jetzt eingeschickt, schien mir das sinnvollste zu sein. Schade zwar, dass wir extra diesen Laptop gekauft hatten für Neuseeland und sie den jetzt gar nicht nutzen konnte bis auf ein paar Wochen am Anfang.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Hallo zusammen,

falls es noch irgendwen interessiert, kann ich mal n Update geben :D
Ich hatte das Teil seit Januar bei mir liegen, da die Freundin ja sowieso in Neuseeland war und ich damit nichts anfangen konnte. Daher hat sich das Einschicken bis April hinaus gezögert. Hab ihn dann eingeschickt und war erstmal verwundert, offenbar gilt die Garantie nur noch 18 Monate. Ich dachte auf Akku gäbe es 12 undauf den Rest 24 :huh: Naja Glück gehabt, ich war 1 Woche vor ende der Garantie als ich ihn weg geschickt hab :ugly:

Der Service war 1a, Garantiefall eröffnet über HP Homepage per Chat, 2 Tage später hat ein UPS Typ das Ding abgeholt, hat es vor meinen Augen verpackt und ist weg. Nur 5 Tage später war er wieder da, völlig funktionsfähig. Diagnose: Festplatte war Schrott und wurde getauscht. Wie das passieren konnte kapier ich absolut nicht, ich hab in meinem ganzen Leben noch keine SSD geschrottet, vor allem nicht nach 2 monatiger Nutzung. Gut der Laptop ist um die halbe Welt gereist, aber Erschütterungen sollten doch einer SSD nix anhaben oder?

Das Ding war jetzt übrigens in Deutschland, Phillipinen, Neuseeland, Taiwan, Thailand und schlussendlich noch in Polen (HP Reparatur) :lol:
Und jetzt läuft alles wie es soll :)
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Nein leider nicht, ich weiß nur, dass es irgendein NoName Teil war, keine bekannte Marke oder sowas. Ich hab den Reklamationsbericht nicht mehr hier...
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Da kann es natürlich sein, dass die sich verabschiedet hat.

Oder kannst du mit CDI mal schauen, was für eine SSD jetzt verbaut ist? Vielleicht wurde das selbe Modell verbaut.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Da kann es natürlich sein, dass die sich verabschiedet hat.

Oder kannst du mit CDI mal schauen, was für eine SSD jetzt verbaut ist? Vielleicht wurde das selbe Modell verbaut.

Jo das kann ich mal machen :daumen: Sobald ich Sie das nächste mal sehe schau ich mal nach und melde mich hier.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Man sollte zudem auch beachten, dass der verbaute Akku in der 400 Euro Preisklasse meist nicht wirklich lange ohne Aufladung durchmacht. Möchte man also ein Notebook primär aus Mobilitätsgründen würd ich die Finger von den Einsteigermodellen lassen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja, wenn würde ich da auch was robustes, wie das Thinkpad X270 nehmen. (Oder einen Nachfolger mit Ryzen 4000 :schief: )
Aber der Teil mit der Beratung ist in diesem Fall schon Monate (fast ein Jahr) her.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Man sollte zudem auch beachten, dass der verbaute Akku in der 400 Euro Preisklasse meist nicht wirklich lange ohne Aufladung durchmacht. Möchte man also ein Notebook primär aus Mobilitätsgründen würd ich die Finger von den Einsteigermodellen lassen.
Es ging aber darum ein Laptop zu holen was a) möglichst billig ist und b) möglichst schnell da ist. Außerdem ist der Käufer eine 20 Jahre junge Dame, da spielt tatsächlich die Optik ne große Rolle :schief::ugly: versuch ihr mal ein Thinkpad anzudrehen, dann wahrscheinlich auch noch gebraucht.

Ich bin morgen bei ihr, dann schau ich mal was für ne Festplatte verbaut ist. Über den Akku hat sie sich bisher aber nicht beschwert, der hält jetzt sicherlich keine 12h, aber ich denke auch nicht irgendwie nur 5h. Und eins muss man dem kleinen Teil lassen; Der Ryzen 3 zusammen mit der SSD machen nen guten Job, also das Ding ist alles andere als lahm (jedenfalls bei den Anwendungen für die das Teil gedacht ist)
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie hatte es sich denn beim Akku im Ausland so geschlagen, bevor es ausgefallen war? Da war doch sicher nicht überall Strom immer da, oder?
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Kann ich schlecht sagen. Es gab halt oft gar kein Internet und wir haben meistens nur geskyped wenn sie in die nächste Bibliothek gefahren ist, wo es dann natürlich auch Strom gab.
Aber wir haben ab und zu auch gute 4-5h gesykped während sie im Van war. Also so schlecht kann der Akku nicht sein. Ich erfrage das aber morgen auch nochmal wie lange der Akku so im Schnitt gehalten hat :)

Gibts noch mehr Infos die ich liefern kann abgesehen vom Akku und der SSD? :D
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Technisch, wie stabil die Stromversorgung dort im Land so war. Also ob es öfter/länger Stromausfälle gab.

Und natürlich, wie es allgemein so war in der Ferne. ;)
War sie eigentlich vor Corona wieder zurückgekommen?
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
War sie eigentlich vor Corona wieder zurückgekommen?
Vor Corona nicht, aber während. In Neuseeland gab es einen kompletten Lockdown für alle, sodass sie nicht mal mehr mit dem Van rumfahren durfte. Dann kam die Info, dass die Grenzen dicht machen und niemand mehr aus oder rein kommt, so lange bis es einen Impfstoff gibt. Sie hätte also vermutlich ewig da bleiben müssen. Es gab eine Rückholaktion von Deutschland und die beiden letzten Maschinen sollten am 12.4. und am 13.4. gehen und die hatte beschlossen einen davon zu nehmen, weil mit Lockdown in Neuseeland hat keinen Sinn gemacht. Sie hat ein Ticket für den 13.4. bekommen, aber kam nicht mehr in den Flieger rein (trotz Ticket!) weil voll. Naja daraufhin dachten wir alle das wars jetzt. Und nach ein paar Wochen stand sie plötzlich vor meiner Tür. In Deutschland. Bin aus allen Wolken gefallen, weil wirklich jeder dachte sie wär in Neuseeland und sogar Storys aus Neuseeland gepostet hat.
Naja es ist also so gekommen, dass wegen dem überfüllten Flug am 13.4. die deutsche Botschaft noch einen extra Flug am 14.4. organisiert hat, in den ALLE rein konnten, selbst ohne Ticket, die noch vor Ort waren. Ganz nach dem Motto wer zuerst kommt, darf rein. Sie hat den Flug bekommen und niemandem was gesagt und alle hier überrascht :D Das war echt ein verdammt knappes Ding.
Und natürlich, wie es allgemein so war in der Ferne.
Der Aufenthalt selber war wohl wahnsinnig toll. Was sie da für Bilder und Videos gedreht hat, ist unglaublich, noch nie so eine wunderschöne Natur gesehen. Da sie jetzt letztendlich 3 Monate ihrer Reise gar nicht antreten konnte, wird sie nochmal dort hinfliegen, sobald es wieder geht und das Nachholen was Corona jetzt vermasselt hat. Ich hoffe ich kann sie dann mal dort besuchen, was ich bis jetzt von da gesehen hab ist wirklich sehr beeindruckend. Von Vulkanen, über Berge, zu Wasserfällen und riesigen Naturschutzgebieten war alles dabei. Die Sonnenuntergänge und Sternenhimmel dort sind auch unglaublich. Außerdem wirklich tolle Menschen dort kennengelernt, die teilweise sogar hier in Deutschland in Ihrer Nähe wohnen.

Kleiner "Fun" Fact am Rande: Sie war einer der vorerst letzten Menschen die White Island betreten haben. Der Vulkan ist ausgebrochen, da war sie gerade ein paar Stunden von der Insel runter. Ich hab ein Video von ihr von White Island wenige Stunden vor dem Ausbruch.
Also knappe Dinge kann sie :D

So das wars mit meiner kleinen Real Life Story, vielen Dank für die Aufmerksamkeit :D Die Infos zum Laptop folgen morgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hatte auch eigentlich geplant in einem Jahr nen Semester nach Südamerika zu gehen. Dieses Semester sollten die Organisation beginnen. Das hat sich nun auch erstmal erledigt.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Unbenannt.PNG
So das ist einmal CDI. Kannst du damit was anfangen?
stromausfälle gab es soweit keine, um auf deine Frage zurückzukommen. Die Stromversorgung war allgemein gut dort.
Über den Akku gibts keine Beschwerden. Der hält so im Schnitt ca. 8h :)

Ob das jetzt natürlich die selbe Platte ist wie vorher, kann ich natürlich nicht sagen leider.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ich kenn mich damit wenig aus :D
Aber Micron kann ja eigentlich nicht miserabel sein oder? Also ich seh da jetzt auf den ersten Blick nichts weswegen ich sagen würde, oh man kein Wunder, dass die Platte nach 2 Monaten defekt war.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Kann einfach Pech gewesen sein.

Ich müsste da dann auch erstmal genauer recherchieren was da für ein Flash und Controller drin steckt und bei welcher Consumer-SSD der auch genutzt wird.
Daran lässt sich dann ganz gut einstufen, ob es die SSD im Einstiegs, Medium oder Profi-Segment angesiedelt ist.

Bei dem DELL mit R5 von meinem Bruder ist nach einem Monat die HDD ausgefallen. Fehlerbild war ähnlich und laut dem was mir erzählt wurde, stand im Report dass auch die Hauptplatine gewechselt wurde.
 
TE
davidwigald11

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Bei dem DELL mit R5 von meinem Bruder ist nach einem Monat die HDD ausgefallen. Fehlerbild war ähnlich und laut dem was mir erzählt wurde, stand im Report dass auch die Hauptplatine gewechselt wurde.
Ach krass, na dann schien ja wohl noch mehr kaputt gewesen zu sein. Also das war hier wirklich nur die Festplatte wenn ich dem Reklamationsbericht glauben kann.
 
Oben Unten