• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kurzte Meinungsabgabe GTX 460 vs. 6850

RaggaRootsify

Schraubenverwechsler(in)
Ich machs kurz. Welche würdet ihr holen?

ALTERNATE - HARDWARE - Grafikkarten - PCIe-Karten ATI/AMD - Radeon HD6000 - SAPPHIRE HD6850

oder

ALTERNATE - HARDWARE - Grafikkarten - PCIe-Karten NVIDIA - GeForce GTX - EVGA GeForce GTX460 EE (External Exhaust)

Ich habe einem Kollegen vor kurzem diese Evga-Karte verbaut und er ist sehr zufrieden. Konnte mich auch von ihr überzeugen, läuft wirklich schön. Die Lautstärke bleibt auch unter Vollast angenehm. Zu der Sapphire kann ich nichts sagen, sie scheint von den technischen Merkmalen etwas besser zu sein. Außerdem ist sie günstiger.

Danke für eure Meinungen!
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Von der Leistung her schenken sich die beiden Karten nichts. Ich würde es davon abhängig machen:

Pro EVGA GTX460:
Die Karte wird sich sehr warscheinlich etwas besser übertakten lassen. Ausserdem befördert der Kühler die Abwärme direkt aus dem Gehäuse was ein Vorteil sein kann.

Pro Sapphire HD6850:
Wenn du die Lautstärke der EVGA schon als angenehm empfindest wirst du die Sapphire vermutlich überhaupt nicht hören, weil die Sapphire ist noch mal ein gutes Stück leiser. Ausserdem ist die Sapphire noch ein bischen sparsamer beim Stromverbrauch.
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
leiseste modell der GTX 460 ist die MSI Cyclone, danach kommt die gigabyte GTX 460 OC.
beide genannten karten sind zu empfehlen. ich würde zur Nvidia tendieren.
 

Mr.Blade

PC-Selbstbauer(in)
Meine Gigabyte GTX460 OC lief damals stabil auf 900MHZ bei 1.075V. Kann sie nur weiterempfehlen.
Zwar wären 920MHZ bei dieser Voltage auch drin', jedoch zeigen sich erste Artefakte im GPUTool.

Grüße
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Meine Gigabyte GTX460 OC lief damals stabil auf 900MHZ bei 1.075V. Kann sie nur weiterempfehlen.
Zwar wären 920MHZ bei dieser Voltage auch drin', jedoch zeigen sich erste Artefakte im GPUTool.

Grüße

Das schaffen 90% aller GTX460. Allerdings würde ich bei den Modellen ohne Spawakühler niemals so hohe Spannungen geben.
 

Mr.Blade

PC-Selbstbauer(in)
Das schaffen 90% aller GTX460.
Ich möchte hier die Gigabyte GTX460 OC nicht beschönigen, schließlich spreche ich aus eigener Erfahrung, würde sie persönlich aber allen anderen Modellen vorziehen und immer wieder kaufen. Enorm leise und enorm kühl, selbst bei hoher Übertaktung. Das OC-Potenzial kann sich sehen lassen. Woher hast du diese Angabe überhaupt?
Allerdings würde ich bei den Modellen ohne Spawakühler niemals so hohe Spannungen geben.
Spannungsregler geht ohne Bios-Flash bis 1.087V, da sind die 1.075V denke ich in Ordnung, wenn man davon ausgehen kann, dass die Karte auch mit 1.087V Spannung 'ne lange Zeit halten wird.

Grüße
 

Jan565

Volt-Modder(in)
Keine von den beiden genannten Karten würde ich kaufen. Die 5850 gibt es für das Geld und ist noch mal Potenter als beide und die kann man auch sehr gut übertakten.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Ich möchte hier die Gigabyte GTX460 OC nicht beschönigen, schließlich spreche ich aus eigener Erfahrung, würde sie persönlich aber allen anderen Modellen vorziehen und immer wieder kaufen. Enorm leise und enorm kühl, selbst bei hoher Übertaktung. Das OC-Potenzial kann sich sehen lassen. Woher hast du diese Angabe überhaupt?

Ich will die Karte ja nicht schlecht reden, falls das so rübergekommen sein sollte. Woher ich diese Angabe habe'? Ich besitze selbst 3 GTX460 und viele viele Tests und Forenposts bestätigen die 900 MHz eigentlich als ziemlich normal.

Spannungsregler geht ohne Bios-Flash bis 1.087V, da sind die 1.075V denke ich in Ordnung, wenn man davon ausgehen kann, dass die Karte auch mit 1.087V Spannung 'ne lange Zeit halten wird.

Grüße

Ganz einfach deshalb weil ich eine vorsichtige Natur bin. ;)
Die Spawatemps lassen sich ja nicht mit den üblichen Tools auslesen und glaubt man diversen Tests werden die Spawas schon ohne Spannungserhöhungen gut heiss. Deshalb würde ich nur bei Karten mit Spawakühlern oder mit einer erhöhten Anzahl von Spawas (auf Dauer) so hohe Spannungen anlegen. Die Gigabyte hat ja Spawakühler wenn ich mich nicht täusche.
 

rAveN_13

Freizeitschrauber(in)
Reduziert man die Entscheidung auf die Qualität des Bildes würde ich Nvidia nehmen. Die 6er Serie flimmert. Das machen die Nvidia nicht.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
Oder man macht es wie ich und pappt sich selber ein paar Kühler auf die Spawas. Und siehe da, oh Wunder, sie bleibt dann selbst in Furmark schön leise (nicht silent, aber leiser als ohne Kühler). Das ist ja im Prinzip auch bissel das fiese, u.a. bei den 460-er: selbst wenn die GPU eigentlich noch recht kühl läuft, kann der Lüfter wegen den heisseren Spawas doch ordentlich aufdrehen.
Deshalb gab es damals von Evga die Empfehlung, dass Leute die sich an dem stören, einfach nen Satz RAM Kühler auf die Spawas kleben sollten oder dann den Kühler der FTW nachkaufen könnten. Hab mich für ersteres entschieden, da ich noch haufenweise solcher Kühler hatte :-) Kamen 3 Scythe RAM Kühler drauf.
Ist aber schon krass, warum immer noch so wenige Boardpartner bei der Spawakühlung sparen. Bei den meisten kamen ja nur bei den sehr hoch getakteten Modellen solche zum Einsatz, aber nicht bei den normalen :-(
 

Mr.Blade

PC-Selbstbauer(in)
Ich besitze selbst 3 GTX460 und viele viele Tests und Forenposts bestätigen die 900 MHz eigentlich als ziemlich normal.
Na das ist 'n Argument. ;)
Die Spawatemps lassen sich ja nicht mit den üblichen Tools auslesen und glaubt man diversen Tests werden die Spawas schon ohne Spannungserhöhungen gut heiss. Deshalb würde ich nur bei Karten mit Spawakühlern oder mit einer erhöhten Anzahl von Spawas (auf Dauer) so hohe Spannungen anlegen. Die Gigabyte hat ja Spawakühler wenn ich mich nicht täusche.
Das weiß ich leider nicht, gehe aber mal davon aus, dass sich unter der Lüfterhaube irgendwo der Spawakühler befindet.

Grüße
 

Chimera

Volt-Modder(in)
Übrigens, die PoV GTX 560 hat schon nen Spawakühler drauf, wie ich soeben sehen konnte. Jedoch macht der Kühler an sich eher nen lauteren Eindruck, wenn man es mal vorsichtig ausdrücken möcht :-) Wäre aber echt mal wünschenswert, dass auch andere Hersteller sich so was zum Vorbild nehmen, kosten ja nicht die Welt solche Kühler.
 

-DrSchmerz-

Freizeitschrauber(in)
@Chimera

Und wie siehts mit den Treiber- bzw. Kompatibiltätsproblemen der 460´er aus?
Hat sich da schon was getan zwecks Treiber! hab einige Posts von dir diesbezüglich gelesen, bist ja ziemlich dahinter;)
 

Chimera

Volt-Modder(in)
@Chimera

Und wie siehts mit den Treiber- bzw. Kompatibiltätsproblemen der 460´er aus?
Hat sich da schon was getan zwecks Treiber! hab einige Posts von dir diesbezüglich gelesen, bist ja ziemlich dahinter;)

Jo, konnt endlich wieder weg von den Developer Driver zu nem WHQL wechseln :lol: Nun, der aktuelle 266.58 ist einfach nur top, keine Framedrops mehr in Grind/F1, keine DPC Latenzen über 289µs und auch sonst absolut rein gar keine Probs :daumen: Hoffe jetzt mal, dass NV diesen Kurs beibehält und wieder auf die Bahn der guten Treiber zurückkehrt (wohl leider nur bis zum Release von Kepler, dann fängt's von vorne an :-) ).
 
Oben Unten