• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Beratung Grafikkartenkauf für "älteres" System

geckostat

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich möchte mir eine neue Grafikkarte zulegen, damit ich mal wieder das ein oder andere Stündchen was Gemütliches daddeln kann.
Leider bin ich jetzt schon Jahre aus dem PC-Gebaue raus und daher sind meine derzeitigen Kenntnisse eher rudimentär, vor allem was aktuelle Hardware angeht. Mittlerweile gibt es ja eine schier unbegrenzte Anzahl an verschiedenen Karten, da seh ich auf Anhieb nur bedingt durch...

Mein derzeitiges System ( ziemlich genau 6 Jahre alt):

MB: Asrock Z87 Pro4
CPU: Intel Xeon E3-1230 V3
RAM: 16GB DDR3-1600
GPU: Geforce GTX 760
NT: be quiet! PURE POWER BQT L8-CM 530W
HDD: 1x 250GB SSD; 1x 2TB HDD
Und halt paar Lüfter.

Nun kann ich leider auf die schnelle nicht einschätzen, inwieweit das System so überhaupt noch sinnvoll zu erweitern ist. Ich hab das System damals mit dem Ziel gekauft, eine längerfristig gute Grundlage zu haben, aber ob das so noch der Fall ist?
Evtl. könnt ihr mir dazu ja mal ein kurzes Statement geben, ob man damit überhaupt noch sinnvoll arbeiten kann, was Erweiterungen angeht.

Ich habe mich natürlich trotzdem schon ein wenig umgeschaut, diese beiden sind mir da bisher ins Auge gefallen:
8GB Sapphire Radeon RX 580 Pulse Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RX 580 | Mindfactory.de
6GB MSI GeForce GTX 1660 VENTUS XS OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - GTX 1660 | Mindfactory.de

Was mein Nutzungsverhalten so angeht: Die Kiste ist eher sehr selten mal zum Zocken an, d.h. mir sind Ultra-High-End Auflösungen Wurst, ebenso unfassbar genaue Details. Flüssig und Ruckelfrei ist mir da doch wichtiger, wenn ich mich mal davor hänge.
Spiele wie Witcher oder Wolfenstein liefen halbwegs, in Zukunft würde ich mich mal bei RDR2 oder Anno 1800 o.ä. probieren. Auch da sondiere ich noch den Markt ;-) Aber ausschließlich Offline.
Preis so um die 200-300, es sei denn, ich kann mit einer höherklassigen Karte viel mehr und langfristiger was rausholen, dann kanns auch mehr sein. Aber davon geh ich jetzt mal nicht aus.

Habt ihr Ideen?
Vielen Dank schonmal.
 

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

mit einer RX580 8GB sind unter FullHD in den meisten Spielen hohe bis maximale Details bei ca. 60 FPS drin. Ich denke die Karte würde dir, deinem Spielverhalten und dem Rest deines Systems reichen. Wenn dir die Lautstärke wichtig ist, so nimmst am Besten eine Sapphire RX580 Nitro+.
Ich persönlich würde mich nach einer guten Gebrauchten im Bereich der 130€ umsehen . Du wirst aufjedenfall einen merklichen Unterschied zur GTX 760 merken.

Dein Netzteil reicht auch locker, ist zwar etwas älter. Aber mein Kollege betreibt mit demselben L8 530W seit 2 Jahren einen i9 9900k und RTX2080 ohne Probleme.

VG Stefan
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Anno überfordert jede kaufbare CPU, RDR2 jede kaufbare Graka.
Und jetzt?
Kannst es also halten wie ein Dachdecker.

Musst doch nur hinschauen: Graka voll ausgelastet = schnellere Graka bringt Punkte
Graka langweilt sich = Schnellere CPU bringt Punkte.

Für RDR2 kannste ne 2080Ti anschaffen, und versauerst doch bei 40 FPS, die die CPU vielleicht gerade noch schafft, und für anno ist es egal, auf Wuselig fällst Du mit jeder CPU unter 30 FPS.
 
TE
G

geckostat

Schraubenverwechsler(in)
Danke erstmal für euer Feedback!

Anno überfordert jede kaufbare CPU, RDR2 jede kaufbare Graka.
Und jetzt?
Kannst es also halten wie ein Dachdecker.

Musst doch nur hinschauen: Graka voll ausgelastet = schnellere Graka bringt Punkte
Graka langweilt sich = Schnellere CPU bringt Punkte.

Für RDR2 kannste ne 2080Ti anschaffen, und versauerst doch bei 40 FPS, die die CPU vielleicht gerade noch schafft, und für anno ist es egal, auf Wuselig fällst Du mit jeder CPU unter 30 FPS.

Klingt sehr schlüssig, da hab' ich mir wohl eher die falschen Spiele rausgesucht? :-D
Im Grunde geht es mir ja darum, aus dem System ohne unendlich viel Geld auszugeben noch soviel rauszuholen, dass man mittelfristig einen guten Kompromiss für normale Grafikeinstellungen der "üblichen" Spiele hat. Wenn irgendein Game zu ressourcenlastig ist und ich dafür erst Teile für 1500€ brauche - dann brauche ich das Spiel nicht.
Wenn ich mit ner neuen Grafikkarte eh nur kurzfristig Zeit schinde - auch ok, dann spar ich mir lieber die Kröten und warte, bis es sich wirklich lohnt und investiere in ein neues System bzw mehrere neue Komponenten. Bzw. greife dann tatsächlich eher zu einer gebrauchten - obwohl ich da bisher oft Negatives gelesen habe?

Bis hierhin ist es für mich ja schon hilfreich zu wissen, dass ich mit dem System jetzt nicht ganz unten am Tetrissektor kratze ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Sei unbesorgt. Bei deinem Nutzungsverhalten würdest du mit einer gebrauchten GTX 1070 bei ebay nichts falsch machen. Gehen ab 180 Euro weg. Damit hättest du wieder ein paar Jahre Ruhe. Mehr Geld würde ich in dein System nicht mehr investieren.

Wenn der Gebrauchtmarkt keine Option ist, dann wäre der ideale Partner eine 580 oder eine deutlich effizientere 1660 Super, die jedoch preislich die teuerste aller genannten Karten ist.
 
TE
G

geckostat

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

vielen Dank nochmal für eure Tipps.
Habe mich letztlich für die GTX 1660 Super DUAL EVO O6G von Asus entschieden. Wenn die 6GB irgendwann nicht mehr reichen sollten, ist denke ich eh ein neues System dran.
Nachdem mein Paket mit der neuen Karte bei DHL 2 Wochen nicht geliefert wurde und jetzt irgendwie verschwunden ist, habe ich sie nun woanders bestellt, seit 2 Tagen drin und bin sehr zufrieden.
Hab mir dazu Metro Exodus gegönnt und das läuft bisher bei Qualität auf Ultra mit 2560x1080 bei 60fps wunderbar.


Also wie gesagt, vielen Dank!

VG
 
Oben Unten