• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kubuntu extrem langsam auf Sony VAIO VGN-A617M

OneForTheTreble

Schraubenverwechsler(in)
Kurze Frage an die Kubuntianer unter euch.

Ich habe mir kürzlich für günstiges Geld einen gebrauchten Laptop gekauft (Sony VAIO VGN-A617M). Er ist wirklich schick anzusehen, hat ein riesiges, gut ausgeleuchtetes Display. Natürlich ist er schon etwas älter, aber das tut an sich nichts zur Sache.. Immerhin lief damals Windows XP und Vista auf dem Gerät (32-Bit).

Nun habe ich zum ersten Mal zu Linux gewechselt, bin mir aber nicht sicher, weshalb alles so ruckelig und langsam von Statten geht.

Der PC besitzt 2 Gigabyte an RAM. Davon scheint er schon knapp 1,8 GB für das Betriebssystem zu verbrauchen. YouTube-Videos laufen im Firefox sehr ruckelig ab, das Laden kostet schon Überwindung (sowohl mich, als auch den Laptop).

Kann ich irgendwo prüfen, ob der RAM genügt? Ob irgendwo ein Speicherfresser im Hintergrund läuft oder ob die RAM-Riegel einfach nur falsch gekauft/eingebaut worden sind? Natürlich ist der Laptop von 2005, aber ich war selbst von einem Laptop anno 2003 bessere Performance gewohnt. Und unter Linux hatte ich mehr erwartet. Selbst das Tippen in LibreOffice erfolgt mit Verzögerung vom Tastendruck bis zur Anzeige auf dem Monitor...

Ich muss dazu sagen, obwohl der Laptop maximal 2048 MB RAM verträgt, hat es der Verkäufer irgendwie geschafft, da 2,5 GB reinzuverfrachten. Könnte es daran liegen? Wird ein PC langsamer, wenn man ihn mit zu viel RAM betreibt, wofür er gar nicht ausgelegt ist?

Besten Dank für eure Hilfe und einen gemütlichen Nachmittag in die Runde!
 

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Kurze Frage an die Kubuntianer unter euch.

Nun habe ich zum ersten Mal zu Linux gewechselt, bin mir aber nicht sicher, weshalb alles so ruckelig und langsam von Statten geht.
Der PC besitzt 2 Gigabyte an RAM. Davon scheint er schon knapp 1,8 GB für das Betriebssystem zu verbrauchen. YouTube-Videos laufen im Firefox sehr ruckelig ab, das Laden kostet schon Überwindung (sowohl mich, als auch den Laptop).
Ich muss dazu sagen, obwohl der Laptop maximal 2048 MB RAM verträgt, hat es der Verkäufer irgendwie geschafft, da 2,5 GB reinzuverfrachten. Könnte es daran liegen?
Die Leistung deines Laptop's reicht nicht aus für KDE.

Versuche es mal mit einer Lightweight Distro
10 Best Lightweight Linux Distributions for Older Computers in 2019 [With System Requirements]
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Probiere es mal mit MX18:
MX Linux – Midweight Simple Stable Desktop OS
Das ist eine recht kleine und "leichte" Distribtion. MX16 habe ich hier auf einem Asus EEE Notebook (1CPU Kern, 1GB RAM) recht flüssig laufen (MX18 hab ich nicht getestet, da das Notebook nicht mehr genutzt wird). MX18 läuft auf meinem Dell E7240 sehr flüssig, aber der spielt auch in einer anderen Leistungsklasse.
 
TE
O

OneForTheTreble

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe soeben mal Ubuntu Budgie installiert. Mal schauen, wie es sich schlägt. Mit der Live-CD war ich schon mal beeindruckt, wie flüssig(er) es im Vergleich zu Ubuntu lief. Auch YouTube war fast schon erträglich...
 

D3N$0

Software-Overclocker(in)
Ansonsten kannst du dir auch mal Manjaro-xfce anschauen, habe ich zur Zeit auf einem alten Dell D830 laufen und bin von der Performance begeistert :daumen:
 
A

Arkintosz

Guest
Ich schließe mich an. KDE ist mit Gnome eine Oberfläche, die voll reinhaut. KDE ist, würde ich mal behaupten, reicher an Features als der Windows-Desktop. Wahrscheinlich sogar der anpassungsfähigste und "coolste" überhaupt.
Wahrscheinlich ist, dass KDE in Gaming-Benchmarks nur deshalb mithalten kann, weil es eine besondere Art und Weise hat, Vollbildanwendungen exklusive Rechte über die Hardware zu gewähren.

Aber es wäre einer der letzten Desktops, die ich benutzen würde, aus zwei Gründen:
1. Er ist meiner Meinung nach langsam, weil Schwergewicht
2. Er ist meiner Meinung nach instabil, und ich habe KDE eigentlich noch nie richtig stabil erlebt.

Deshalb nutze ich sogar etwas deutlich spartanischeres als KDE - am liebsten sogar das reine Terminal. Aber ich kann LXDE, XFCE und Mate als Desktopumgebungen an Endnutzer mit leistungsschwachen Systemen empfehlen. (z.B. Lubuntu, Xubuntu...)
 
C

colormix

Guest
OneForTheTreble@

Langsam ? mal nach einem Tool Suchen Driver oder so ähnlich da oben rechts in den Einstellungen nach HDD Cache suchen das immer Linux deaktiviert ist, das einschalten .

Speicher belegt wird ? sollte der Taksmanger anzeigen.

Linux 64 Bit auf meinem 8 GB PC 252/300 MB nur,
der hat einen Älteren Q8300 es ist rasend schnell ,
Ältere 64 Bit LB 18.4 Version .

2 GB war schon zu XP Zeiten etwas wenig wenn man mit dem PC viel machen will, ich würde das mindestens auf 4 GB aufrüsten ,
Ältere gebrauchte Ram Riegel bekommt man sicherlich noch zu kaufen .

OneForTheTreble@
IN DEINEM FALL : ein
Ressourcenschonendes Linux verwenden .

ich habe von Linux keine Ahnung sind die wenigen Erfahrungen die ich habe ,
wenn ich in diesen Computer Foren mal was Frage treffe ich stets auf Leute mit noch weniger Ahnung,
ist hier auch das falsche Forum für so was hier sind nur Windows Nutzer ,
man hat hier auch noch nicht mitbekommen das dem Ein oder anderem das Linux interessiert .

Ansonsten kannst du dir auch mal Manjaro-xfce anschauen, habe ich zur Zeit auf einem alten Dell D830 laufen und bin von der Performance begeistert :daumen:
Was dein Manjaro Linux am Ram Speicher zieht ist wohl eine zu schwere Frage die du nicht Beantworten kannst ?
Bei meiner Linux Version war es nur man glaubt es kaum nur ein Maus klick .
Falls du so ein Manjaro Linux Experte bist erzähl mal was drüber haben vielleicht auch die Leser was von .
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunkasan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Colormix: Lass es doch einfach sein, deine Ahnungslosigkeit, Lernresistenz, Arroganz und mangelnde kognitive Fähigkeiten einfach Sätze zu verstehen in Themen unter Beweis zu stellen, wo User Hilfe suchen.

@OneForTheTreble:

Wenn du mit Budgie nicht schon glücklich geworden bist, siehe:

Ich schließe mich an. KDE ist mit Gnome eine Oberfläche, die voll reinhaut. KDE ist, würde ich mal behaupten, reicher an Features als der Windows-Desktop. Wahrscheinlich sogar der anpassungsfähigste und "coolste" überhaupt.
Wahrscheinlich ist, dass KDE in Gaming-Benchmarks nur deshalb mithalten kann, weil es eine besondere Art und Weise hat, Vollbildanwendungen exklusive Rechte über die Hardware zu gewähren.

Aber es wäre einer der letzten Desktops, die ich benutzen würde, aus zwei Gründen:
1. Er ist meiner Meinung nach langsam, weil Schwergewicht
2. Er ist meiner Meinung nach instabil, und ich habe KDE eigentlich noch nie richtig stabil erlebt.

Deshalb nutze ich sogar etwas deutlich spartanischeres als KDE - am liebsten sogar das reine Terminal. Aber ich kann LXDE, XFCE und Mate als Desktopumgebungen an Endnutzer mit leistungsschwachen Systemen empfehlen. (z.B. Lubuntu, Xubuntu...)
Und Colormix einfach ignorieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Langsam ? mal nach einem Tool Suchen Driver oder so ähnlich da oben rechts in den Einstellungen nach HDD Cache suchen das immer Linux deaktiviert ist, das einschalten .
Speicher belegt wird ? sollte der Taksmanger anzeigen.
Hast Du dir überhaupt die Specs von dem Notebook angeschaut? Bei diesem Notebook sollte entweder Vanilla Arch oder eine diverse Lightweight Distro passen.

Was dein Manjaro Linux am Ram Speicher zieht ist wohl eine zu schwere Frage die du nicht Beantworten kannst ?
Jeder Linux Prozess zieht Ram wie es benötigt.

ich habe von Linux keine Ahnung sind die wenigen Erfahrungen die ich habe ,
wenn ich in diesen Computer Foren mal was Frage treffe ich stets auf Leute mit noch weniger Ahnung,
ist hier auch das falsche Forum für so was hier sind nur Windows Nutzer ,
man hat hier auch noch nicht mitbekommen das dem Ein oder anderem das Linux interessiert .
Man hat Dir alles versucht zu erklären doch es scheiterte kläglich an deiner Umsetzung. Und hör auf die Nutzer in diesem Forum mit Deiner abwertenden Art zu Beleidigen.
 

Teacup

PC-Selbstbauer(in)
Auch YouTube war fast schon erträglich...
Nur als Hinweis:
Gerade bei älterer Hardware und Linux / Win10 muss man schauen welcher Codec verwendet wird. Ältere Hardware kann VP9 über HTML5 von Youtube nicht beschleunigen, gleichzeitig ist aber nicht unbedingt der h264 Codec dabei, sodass die ungünstige Kombination HTML5 + CPU-Decoding genutzt wird. Wäre evtl. sinnig das auf deinem Notebook kurz zu prüfen und bei Bedarf h264 nachträglich einzurichten und in YT entsprechend immer zu verwenden.


2. Er ist meiner Meinung nach instabil, und ich habe KDE eigentlich noch nie richtig stabil erlebt.
Hatte eine Zeit lang auch häufiger mal Probleme mit KDE, nutze jetzt aber schon eine ganze Weile Tumbleweed, Leap und Manjaro mit KDE und hatte nie irgendwelche Auffälligkeiten, die Situation scheint sich gebessert zu haben.
 
C

colormix

Guest
@Colormix: Lass es doch einfach sein, deine Ahnungslosigkeit, Lernresistenz, Arroganz und mangelnde kognitive Fähigkeiten einfach Sätze zu verstehen in Themen unter Beweis zu stellen, wo User Hilfe suchen.

@OneForTheTreble:

Wenn du mit Budgie nicht schon glücklich geworden bist, siehe:



Und Colormix einfach ignorieren.
Du benutzt doch selber kein Linux nimmst dir das Recht raus andere maß regeln zu wollen ohne überhaupt Ahnung davon zu haben so passiert wohl nur in Windows Foren ?
es könnte könnte auch nicht selber weiß man es nicht so genau ?

ich hatte eben meinen Linux PC Q8300 an,
CPU Last ~0 , 1 bis ~3 % online Aktivieren,
ca. 11 Taps geöffnet im Firefox,
Email Programm Aktiv , Software Center Aktiv installieren/deinstallieren von Programmen,
ging Speicher Verbrauch auf nur knappe 1 GB hoch .

Die HW vom TE ist schwächer als meine Q8300 , wenn bei mir nur mit 1 bis 3 % Ausgelastet ist wird es bei schwächerer HW CPU vielleicht 10 oder 20 % nur sein ,
das LB Linux 18.4 ist sehr Ressourcenschonend und schnell PC rennt damit wie sch*u schneller als so mach ein Neuer Windows 10 PC mit Neuere HW .

Vorher war auf diesem PC Vista 64 Home drauf,
das Linux 64 jetzt ist deutlich sparsamer und schneller als das Vista davor war .
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunkasan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du benutzt doch selber kein Linux nimmst dir das Recht raus andere maß regeln zu wollen ohne überhaupt Ahnung davon zu haben so passiert wohl nur in Windows Foren ?
es könnte könnte auch nicht selber weiß man es nicht so genau ?

ich hatte eben meinen Linux PC Q8300 an,
CPU Last ~0 , 1 bis ~3 % online Aktivieren,
ca. 11 Taps geöffnet im Firefox,
Email Programm Aktiv , Software Center Aktiv installieren/deinstallieren von Programmen,
ging Speicher Verbrauch auf nur knappe 1 GB hoch .

Die HW vom TE ist schwächer als meine Q8300 , wenn bei mir nur mit 1 bis 3 % Ausgelastet ist wird es bei schwächerer HW CPU vielleicht 10 oder 20 % nur sein ,
das LB Linux 18.4 ist sehr Ressourcenschonend und schnell PC rennt damit wie sch*u schneller als so mach ein Neuer Windows 10 PC mit Neuere HW .

Vorher war auf diesem PC Vista 64 Home drauf,
das Linux 64 jetzt ist deutlich sparsamer und schneller als das Vista davor war .
Nein, tu ich nicht. Ich arbeite auch nicht seit Jahren beruflich mit Linux Servern, meine Zertifikate sind auch nur selbst gemalt, und das in dem Thread hier, das war auch ein anderer Bunkasan, der vor fast 10 Jahren bereits Xen mit selbstgebastelten Patches verschönert hat, um PCI passthrough und volle 3D Beschleunigung in einer Windows VM zu haben.

Xen und 3D

Und nur weil mir gerade langweilig war: Bildschirmfoto-zu-2019-05-26-06-43-48 — imgbb.com Nicht, dass ich jemanden wie dir was zu beweisen hätte. Aber vielleicht hältst du ja dann endlich deine vorlaute Klappe und behältst deinen geistigen Dünnnsch*ß für dich und hörst auf, andere Forenteilnehmer herabzuwürdigen und zu beleidigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Nicht, dass ich jemanden wie dir was zu Beweisen hätte. Aber vielleicht hältst du ja dann endlich deine vorlaute Klappe und behältst deinen geistigen Dünnnsch*ß für dich und hörst auf, andere Forenteilnehmer herabzuwürdigen und zu beleidigen.
In diesem Thread wurde genug Erklärt und er hat es nicht verstanden. Was ist das beste Linux ??.
Es gibt genug Forenteilnehmer die Linux nutzen aber diese halten sich bei solch ein Verhalten konstant zurück.

Hab das gestern gefunden und Arch in der VM installiert. Somit ist die Installation für Beginner einfach gehalten.

Zen Installer download | SourceForge.net
YouTube

Der Laptop von TE wird sich freuen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunkasan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke, dieses Meisterwek an Ignoranz ist mir bekannt. Ich hab auch kein Problem damit, dass er sich in eigenen Threads zum Vollhorst macht, und beteilige mich daran auch nicht mehr. Aber wenn er Threads von Hilfesuchenden kapert, nur entfernt an Deutsch erinnernde Ergüße absondert, abstrusen Unsinn verbreitet, und behauptet, hier würde keienr Ahnung haben außer ihm, platzt mir ab und zu die Hutschnur.
 

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Danke, dieses Meisterwek an Ignoranz ist mir bekannt. Ich hab auch kein Problem damit, dass er sich in eigenen Threads zum Vollhorst macht, und beteilige mich daran auch nicht mehr. Aber wenn er Threads von Hilfesuchenden kapert, nur entfernt an Deutsch erinnernde Ergüße absondert, abstrusen Unsinn verbreitet, und behauptet, hier würde keienr Ahnung haben außer ihm, platzt mir ab und zu die Hutschnur.
Deswegen Beiträge melden und nicht auf dieses ahnungslose, unterschwellige, abwertende Verhalten eingehen.
 

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Ein Linux Server ist ja auch etwas anderes als ein Desktop PC oder Notebook
1. Graphical User Interface
2. Applications
3. Installation

Das ist der einzige Unterschied ... Man kann genauso ein Dektop PC, Notebook oder Raspberry PI als Server nutzen.
Hier zeigt sich mal wieder das DU keine Ahnung hast.

dein Beitrag ist ein Meister Werk .
Deine Beiträge gegenüber Forumteilnehmer sind Abwertend, Beleidigend und ohne jeglichen Inhalt.
 
C

colormix

Guest
1. Graphical User Interface
2. Applications
3. Installation

Das ist der einzige Unterschied ... Man kann genauso ein Dektop PC, Notebook oder Raspberry PI als Server nutzen.
Hier zeigt sich mal wieder das DU keine Ahnung hast.



Deine Beiträge gegenüber Forumteilnehmer sind Abwertend, Beleidigend und ohne jeglichen Inhalt.
Das Theater macht ihr doch und nicht ich ,
ich habe eine sparsame Linux Version genannt die ich selber auch benutzte seit Dezember 2018 auf einem 8.5 Jahre alten Desktop PC und das ganze ist sehr schnell auch das booten und das mit dem HDD Cache denn man einschalten sollte das bei Linux immer deaktiviert ist ,
Linux ist immer langsamer wenn der HDD Cache auf Aus steht .
 
Zuletzt bearbeitet:

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Das Theater macht ihr doch und nicht ich
Das Theater erschaffst Du selber durch deine fachliche Unwissenheit, beleidigst Forenteilnehmer und schaffst es nicht Dinge umzusetzen, die Dir auf dem Einfachsten weg erklärt wurden.

ich habe eine sparsame Linux Version genannt die ich selber auch benutzte seit Dezember 2018 auf einem 8.5 Jahre alten Desktop PC
Keiner Schreibt einem vor welche Linux Distro man verwenden soll. Und die sparsamste Distro währe Vanilla Arch. Dafür gibt es für Einsteiger Arch mit Zen Installer.

HDD Cache denn man einschalten sollte das bei Linux immer deaktiviert ist. Linux ist immer langsamer wenn der HDD Cache auf Aus steht
Wenn man eine SSD mit +250G Speicher und +4GB Ram man hat muss man es nicht einschalten.

Der TE hat eine Linux Distro gesucht und KDE ist nicht dafür geeignet. Da hat man schon gesehen das Du durch dein Fachwissen keine Ahnung hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunkasan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Linux Server ist ja auch etwas anderes als ein Desktop PC oder Notebook,
dein Beitrag ist ein Meister Werk .
Der Screenshot ist von meinem Notebook. Das ist KEIN Server, das ist ein NOTEBOOK. Bei dem Gedanken, dass das was du von dir gibst, in deinem Kopf vielleicht tatsächlich Sinn ergibt, läufts mir kalt den Rücken runter...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten