• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

FroschderHund

Kabelverknoter(in)
Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Hallöchen,
ich möchte mir ein komplett neues System aufbauen und benötige etwas Rat ob die einzelnen Teile gut zusammenpassen und empfehlenswert sind!
Ich hatte bereits einen Thread erstellt, doch dieser ist jetzt schon wieder gute 3 Monate alt. Ich möchte nun ein abschließendes System zusammenstellen, da ich mir die Teile gerne nächste Woche bestellen möchte.

1.) Wie hoch ist das Budget?
2000€ - 2200€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, Definitv!

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Nein, ich möchte ein komplett neues System aufbauen.

5.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Zum größten Teil soll dieser PC zum Spielen gedacht sein (sowohl Indie, als auch Triple A Titel).
Später werde ich auf dem Rechner Programmieren, doch das dürfte das geringste Problem sein! :D

6.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Genau hier benötige ich etwas Rat. Bei der HDD dachte ich an 2TB und bei der SSD an 500GB.

7.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein.

8.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Er sollte ziemlich Leise sein, ein spezielles Gehäuse dafür habe ich mir bereits rausgesucht (siehe unten!)


Hier mein zusammengestellter PC:
GEHÄUSE: be quiet! Silent Base 800 | schwarz

CPU: Intel Core i7-7700K

CPU LÜFTER: Be Quiet BK008 Prozessorlüfter

MAINBOARD: Asus ROG Strix Z270F Gaming Mainboard Sockel 1151

GRAKA: Asus ROG Strix GeForce GTX1080-A8G

RAM: Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2B3200C16 Speicherkit (3200 MHz, 2 x 8GB)

NETZTEIL: be quiet! Pure Power 10 CM ATX 700W

HDD: Seagate Barracuda ST2000DM006 2 TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s)

SSD: Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III)




Nun fange ich mal an...
Zu aller erst, ich spiele auf einem FullHD Monitor mit 60hz (mehr benötige ich ehrlich gesagt nicht um glücklich zu sein) und ich werde mir auch keinen 1440p oder 144hz Monitor holen, ich brauche das ganze nicht! :D
Overclock Ambitionen habe ich auch nicht.

Da kommen wir auch gleich zum ersten "Problem"...der CPU. Ich werde schon alleine dafür eins auf die Mütze bekommen das hier ein 7700er in der Liste steht, ich bin mir aber noch immer unschlüssig.
Der 8700er würde mein "Schüler Geldbeutel" sprengen...ca. 200€ Unterschied zwischen dem 8700er und 7700er (mit Mainboard) wenn ich richtig liege machen da schon einen Unterschied.
Ich dachte da vielleicht an einen 8600k? Und dafür benötige ich ja dann auch ein Z370 Board. Würde dann gerne eins von Asus nehmen, doch da gibt es eine große Auswahl und weiß nicht welches das passende für einen 8600k ist.
Und dann stellt sich gleich die Frage welche CPU Kühlung passend dafür wäre?

Die 1080 müsste für meine Anforderungen eigentlich ausreichen um auch noch ein paar Jahre ausgiebig genutzt werden zu können. Habe schon zur 1070TI geschielt, doch glaube ich das die 1080 die bessere Wahl ist, zumal ich die Graka nicht übertakten möchte.

Da ich noch relativ jung bin und bisher immer das Geld für einen komplett neuen Rechner gefehlt hat, habe ich noch nie einen PC von Grund auf aufgebaut. Habe bisher immer ein vollwertiges System erhalten und einzelne Komponenten selbstständig ausgewechselt. Stehe da aber auch nicht komplett auf dem Schlauch, benötige aber Rat in der Hardware Auswahl!
Vor allem ist es mir wichtig das jeder einzelne Euro effizient ausgenutzt wird. Habe sehr lange auf diesen Rechner gespart (3 Jahre).
Ich hätte gerne 'ne flotte Kiste unterm Tisch stehen, die einige Jahre auf FullHD & 60hz mithalten kann. :D
Für sonstige Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

Sollte ich noch irgendwas vergessen haben, bitte ich darum dies zu erwähnen!
Grüße!
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Hier mein zusammengestellter PC:
GEHÄUSE: be quiet! Silent Base 800 | schwarz
CPU: Intel Core i7-7700K

Veraltet, doch trotzdem nicht schlecht. Nur ist es tatsächlich ratsam Coffee-Lake zu kaufen, ist zwar teuer, aber lohnt mMn.

CPU LÜFTER: Be Quiet BK008 Prozessorlüfter

MAINBOARD: Asus ROG Strix Z270F Gaming Mainboard Sockel 1151
Passt mit Coffee-Lake nicht, da brauchst nen Z370 Chipsatz
GRAKA: Asus ROG Strix GeForce GTX1080-A8G

RAM: Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2B3200C16 Speicherkit (3200 MHz, 2 x 8GB)

NETZTEIL: be quiet! Pure Power 10 CM ATX 700W

HDD: Seagate Barracuda ST2000DM006 2 TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s)

SSD: Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III)
Der Rest passt dann eigentlich :D

Zu aller erst, ich spiele auf einem FullHD Monitor mit 60hz (mehr benötige ich ehrlich gesagt nicht um glücklich zu sein) und ich werde mir auch keinen 1440p oder 144hz Monitor holen, ich brauche das ganze nicht! :D
Warum dann so ein Gerät hinstellen? Das ganze kannst du mit der Hälfte des Geldes erreichen...
Overclock Ambitionen habe ich auch nicht.
Warum dann die "K" Version?
Da kommen wir auch gleich zum ersten "Problem"...der CPU. Ich werde schon alleine dafür eins auf die Mütze bekommen das hier ein 7700er in der Liste steht, ich bin mir aber noch immer unschlüssig.
Damit solltest du Recht behalten :D
Der 8700er würde mein "Schüler Geldbeutel" sprengen...ca. 200€ Unterschied zwischen dem 8700er und 7700er (mit Mainboard) wenn ich richtig liege machen da schon einen Unterschied.
Aber Warum "alte" Hardware kaufen?
Ich dachte da vielleicht an einen 8600k? Und dafür benötige ich ja dann auch ein Z370 Board. Würde dann gerne eins von Asus nehmen, doch da gibt es eine große Auswahl und weiß nicht welches das passende für einen 8600k ist.
Passen alle, solange sie den Z370er Chipsatz haben :)
Und dann stellt sich gleich die Frage welche CPU Kühlung passend dafür wäre?
Laut intel 97W TDP... ein großer Tower Kühler reicht da
Die 1080 müsste für meine Anforderungen eigentlich ausreichen um auch noch ein paar Jahre ausgiebig genutzt werden zu können.
Man kauft Hardware nicht für die Zukunft.
Habe schon zur 1070TI geschielt, doch glaube ich das die 1080 die bessere Wahl ist, zumal ich die Graka nicht übertakten möchte.
Die 1070 Ti ist viel zu teuer, die 1080 ist aktuell sehr gut im Preis/Leistung, für FHD-Gaming aber etwas überdimensioniert :D
Warte evtl. noch ein paar Monate auf Ampere/Navi?
Habe bisher immer ein vollwertiges System erhalten und einzelne Komponenten selbstständig ausgewechselt. Stehe da aber auch nicht komplett auf dem Schlauch, benötige aber Rat in der Hardware Auswahl!
Sehr von Vorteil ;)
Vor allem ist es mir wichtig das jeder einzelne Euro effizient ausgenutzt wird.
Dann kauf nichts von ASUS...
Habe sehr lange auf diesen Rechner gespart (3 Jahre).
Ich hätte gerne 'ne flotte Kiste unterm Tisch stehen, die einige Jahre auf FullHD & 60hz mithalten kann. :D
Wie schon gesagt, man kauft nicht für die Zukunft :D
Wenn du aktuell FHD spielen willst dann kannst du einiges an Geld sparen, denn die 1080 braucht es dafür nicht. Je nachdem ob du alles auf Ultra spielen willst oder auch ein bisschen an den Reglern drehen kannst, reicht auch eine 1060.

Warum möchtest du denn alles von ASUS? Die Hardware ist zwar gut, aber auch sehr teuer im Vergleich mit anderen Herstellern.

Bei der CPU würde ich aber definitiv Coffee-Lake kaufen, da die mehr Physische Kerne haben *Ryzen sei dank*

Ich muss jetzt aufhören zu tippen, gleich ist Feierabend ;)

Vielleicht editiere ich den Beitrag noch...

Greetz
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Mal die Konfig mit ein paar Anmerkungen

GEHÄUSE: be quiet! Silent Base 800 | schwarz - Das Fractal R5 ist besser, bei BeQuiet das Pure Base 600

CPU: Intel Core i7-7700K - Wie bereits angemerkt, veraltet, ein Coffelake i5 (z.B. der i5 8400 + AsRock Z370 Pro4) ist da empfehlenswerter.
Wie du auf 200€ Unterschied zwischen einem System mit Coffelake und Kabylake kommst, musst du mir auch mal verraten.

CPU LÜFTER: Be Quiet BK008 Prozessorlüfter - Du willst dir ernsthaft einen 92mm Lüfter in ein solches Gehäuse bauen? Das sieht nicht nur bescheiden aus, sondern ist auch noch laut Kauf dir einen EKL Ben Nevis Advanced.

GRAKA: Asus ROG Strix GeForce GTX1080-A8G - Das Kühldesign der Asus ist Mist, kauf dir die Palit Jetstream.

NETZTEIL: be quiet! Pure Power 10 CM ATX 700W - Zu groß, die 500W Version reicht. Bei dem Budget am besten gleich das Straight Power 10 500W nehmen.

HDD: Seagate Barracuda ST2000DM006 2 TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s) - Bei dem Budget würde ich mir keine HDDs in den Rechner bauen, am besten ne 1TB SSD.

Die restlichen Sachen passen.
 
TE
FroschderHund

FroschderHund

Kabelverknoter(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Danke erstmal für die Antworten! @WhoRainZone @markus1612
Zum Thema "...für die Zukunft kaufen", ich möchte mir halt ein System aufbauen mit dem ich auch noch in 2 Jahren mithalten kann ohne aufrüsten zu müssen. :D
Und FullHD & 60Hz reichen mir völlig aus. Alles andere spielt eher in der Zukunft bei einem eigenen Einkommen eine Rolle :D

Das Pure Base 600 gefällt mir optisch sehr gut. Macht auf den ersten Blick ein sehr guten Eindruck und ist deutlich günstiger! Den haue ich mal dazu! :)

Zur CPU...mich schrecken bei der 8400er die 2,8GHz ab...oder fehlt mir da einfach das Wissen? D: Doch dieser ist auf dem ungefähren Level einer 7700k richtig?

Zum Board...würde Preislich super passen!! Sieht schlicht und einfach aus, ohne jegliche RBG Beleuchtung, gefällt mir! :D

Hoffe das Netzteil reicht, auch wenn das System mal unter Vollast läuft... D:

Zum Thema HDD & SSD...ich würde mir lieber beides einbauen, ist ja nichts verwerfliches dran oder? :D


Ich passe das ganze mal an!
GEHÄUSE: be quiet! Pure Base 600

CPU: i5 8400

CPU LÜFTER: EKL Ben Nevis Advanced

MAINBOARD: AsRock Z370 Pro4

GRAKA: Palit GTX 1080 Super Jetsream

RAM: Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2B3200C16 Speicherkit (3200 MHz, 2 x 8GB)

NETZTEIL: be quiet! Straight Power 10 500W

HDD: Seagate Barracuda ST2000DM006 2 TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s)

SSD: Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III)


So würde das System jetzt ausschauen, ich glaube Preislich gleich eine ganz andere Nummer als mein System. Schon mal Danke dafür!
Hoffe ihr schaut trotzdem nochmal drüber, nicht das sich ein Fehler eingeschlichen hat! :P

Trotzdem ist bei mir immer im Kopf: "Ja wie lange kann ich mich denn jetzt vorm nächsten Aufrüsten drücken?" Als Schüler habe ich nun mal nicht das Geld jedes Jahr aufzurüsten :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Also, den Grundtakt aktueller CPUs kannst du getrost vergessen.
Der 8400 wird auf 4GHz hochtakten und reicht daher für alles.
Wenn du selbst übertakten willst, kannst du auch den 8600k nehmen.
Der 7700k hat gegen die beiden 6 Kerner schlicht keine Chance mehr und kostet immer noch viel.
Warte also ab, bis die 6 Kerner verfügbar sind.
 
TE
FroschderHund

FroschderHund

Kabelverknoter(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Autsch, also kann ich mir den Kauf für nächste oder übernächste Woche abschminken? :(
Dachte eigentlich die Verfügbarkeit, gerade bei den i5er Modellen, ist deutlich höher...

Habe das ganze System mal bei Geizhals in eine Wunschliste gepackt...1450€. Besser geht es gar nicht! :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Tja, das ist das Problem. Die Coffee Lakes sind aktuell nicht zu bekommen.
Paper Launch eben. Da hilft nur warten.

Wie sieht denn deine Zusammenstellung aktuell aus? Du hast ja noch Budget über.
Das könnte man in einige M.2 SSDs versenken. :D
 
TE
FroschderHund

FroschderHund

Kabelverknoter(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

So würde das ganze bisher ausschauen:
GEHÄUSE: be quiet! Pure Base 600

CPU: i5 8400

CPU LÜFTER: EKL Ben Nevis Advanced

MAINBOARD: AsRock Z370 Pro4

GRAKA: Palit GTX 1080 Super Jetsream

RAM: Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2B3200C16 Speicherkit (3200 MHz, 2 x 8GB)

NETZTEIL: be quiet! Straight Power 10 500W

HDD: Seagate Barracuda ST2000DM006 2 TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s)

SSD: Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III)



Ganz ehrlich, ich weiß nicht was eine "M.2 SSD" ist, hoffe du kannst mich da ein bisschen aufklären :D
Und welchen Nutzen hätte eine zweite oder gar dritte (M.2-)SSD?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

M.2 ist die aktuelle Ausbaustufe bei Flash Speicher. Schneller geht nicht, Kabel brauchst du auch keine.
Samsung SSD 960 EVO 500GB Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Du kannst dir auch den i7 8700 anschauen. Der bietet SMT. Kostet zwar mehr, bietet aber auch mehr Leistung ohne dass du übertakten musst.

Du kannst dir ja mal das neue Dark Base 700 anschauen. Kostet zwar schon mehr als das Pure Base, sieht aber sehr gut aus.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

M.2 ist die aktuelle Ausbaustufe bei Flash Speicher. Schneller geht nicht, Kabel brauchst du auch keine.
Stimmt nicht so ganz. Nvme ist das schnelle, die günstigen haben alle SATA Übertragung, man spart sich halt 2 Kabel im Gehäuse ;)
Wobei die evo glaube ich nvme sein sollte, nur das bringt, abgesehen von Benchmarks, nicht so viel.

Zum Thema alle 2 jahre aufrüsten:
Ich hatte bis vor einigen Wochen noch nen FX 8120 und eine R9 280X, prinzipiell Hardware aus 2012, da die graka eigentlich eine 7970 ist.
Ich habe zwar keine AAA Games gezockt, hat aber alles noch ganz gut verzogen. Nur die Hitze war mir zu krass in meinem Dachbodenzimmer.
Wenn man keine FPS-Hoe ist, kann man auch mit mittelmäßiger Hardware einige jahre auskommen.
Aber mit der 1080 holst du dir ne starke Pixelschubse die ein paar jahre auf FHD gut laufen sollte :)

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
 
TE
FroschderHund

FroschderHund

Kabelverknoter(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Hmm...wüsste jetzt nicht welchen Nutzen das für mich hätte :P

Den 8700er hatte ich zu Beginn im Blick, dachte allerdings das dieser mein Budget sprengen würde, glaube den werde ich auch direkt mal ersetzen.
Reicht dann weiterhin ein 500W Netzteil für das gesamte System?

Zum Gehäuse...das Pure Base 600 reicht mir da völlig. Stehe eher auf ein schlichtes und einfaches Design! :D
Gibt es da vielleicht noch Alternativen von be quiet?

Dann sieht der ganze Spaß jetzt so aus:
GEHÄUSE: be quiet! Pure Base 600

CPU: i7 8700

CPU LÜFTER: EKL Ben Nevis Advanced

MAINBOARD: AsRock Z370 Pro4

GRAKA: Palit GTX 1080 Super Jetstream

RAM: Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M2B3200C16 Speicherkit (3200 MHz, 2 x 8GB)

NETZTEIL: be quiet! Straight Power 10 500W

HDD: Seagate Barracuda ST2000DM006 2 TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 64 MB Cache, SATA 6Gb/s)

SSD: Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III)
 
Zuletzt bearbeitet:

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Ersetz den Ben Nevis durch den Brocken 3. Beim Ben Nevis wirst du bei der Montage fluchen, glaube mir.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Ich würde den Macho oder den Brocken 2 PCGH nehmen.
Kostet zwar mehr, aber dafür garantiert leise.
 

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Ich habe ihn auch schon zweimal montiert, auf AM3 und AM4. Das Einhängen des zweiten Bügels geht jeweils nur mit unverhältnismäßig großen Kraftaufwand. Man hat Angst die CPU zu beschädigen. Nix für ängstliche Gemüter.
Ich steh mit meiner Meinung bei weitem nicht alleine. Google mal “Ben Nevis Montage“.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Ich habe ihn auch schon zweimal montiert, auf AM3 und AM4. Das Einhängen des zweiten Bügels geht jeweils nur mit unverhältnismäßig großen Kraftaufwand. Man hat Angst die CPU zu beschädigen. Nix für ängstliche Gemüter.
Ich steh mit meiner Meinung bei weitem nicht alleine. Google mal “Ben Nevis Montage“.

Weiß nicht, aber bei den Intel Systemen, auf denen ich den bereits montiert hab, gabs da keine Probleme.
Und ich versteh auch nicht, warum man wegen ein bisschen Kraftaufwand, den es für den richtigen Anpressdruck halt braucht, den Kühler nicht kaufen sollte.
 

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Komponenten Zusammenstellung für einen neuen PC

Hm du redest von wenig Kraftaufwand, hast aber bei AM3/4 keine Erfahrung.
Lass mal.
Ich denke für Intel ja, für AMD nein.
Aber jeder kann ja machen wie er mag.
 
Oben Unten