• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kompetente Gaming PC's, Fertigrechner?

Drenched

Kabelverknoter(in)
Hallo Community,

vor langer Zeit habt ihr mir hier einen Rechner zusammen gebaut, der wirklich top ist und am dem ich bis heute sitze.
Siehe hier

Nun nagt allerdings der Zahn der Zeit an diesem Rechner. Einige Spiele kann ich auch nur noch auf niedrigster Auflösung spielen und es wird nun Zeit, dass ich mir etwas neues Zulege. Ursprünglich wollte ich mir von euch wieder einen Rechner zusammenstellen lassen, mit einem Budget von ca. 1200 €. Die Aktuelle Situation ist dafür aber wohl äußerst ungeeignet, da die Grafikkarten Preise ja enorm in die höhe Geschossen sind.
Das bringt mich wiederum auf die Idee des Kaufes eines Komplettrechners (Fertigrechner).
Gibt es in dieser Schiene kompetente Empfehlungen? Ich würde mich über Feedback freuen.
Falls kein Fertigrechner in Frage kommt, ist abzusehen ab wann wieder mit normalen Preisen in der Grafikkarten-Schiene zu rechnen ist?
Ich möchte nämlich nur ungern noch mehrere Jahre auf den neuen PC warten.

Vielen Dank!
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Bitte den hier im Unterforum verlinkten Fragebogen benutzen!
Dann kann besser geholfen werden!
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Deine Entscheidung einen Fertigrechner zu nehmen ist nicht abwegig, auch wenn ich normalerweise ein großer Verfechter vom Eigenbau bin. Allerdings, wie du schon angemerkt hast, sind die Karten preise im Nirvana.
Meiner Meinung nach hast du 2 Möglichkeiten:

1) FertigPC
Mit 1200€ bekommst du einen soliden Unterbau mit 3600(X) (wahlweise auch i5 10. Generation), 16GB RAM und B450 oder vllt sogar B550 Board. Als Karte kommt da von 1660Super bis 3060 eigentlich alles dran, da muss man sich ein wenig umschauen und rumwühlen um ein super Angebot zu finden. Natürlich immer auf Netzteil und andere Komponenten achten!
Empfehlungen: Dubaro ist eigentlich immer ganz empfehlenswert... kenne mich da nicht so aus, da ich in Italien lebe und sowieso meine Rechner selber zusammenschuster. :D

2) Unterbau erneuern und Grafikkarte behalten?
Du kannst auch deinen Rechner behalten und mal "nur" den Unterbau erneuern. Die Karte solange behalten bis du zb im Gebrauchtmarkt oder sonst irgendwo eine Karte abgreifen kannst. Wäre meine zweite Option, wenn das mit dem Fertigrechner nicht klappt.

Grüße aus Italien.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
ist abzusehen ab wann wieder mit normalen Preisen in der Grafikkarten-Schiene zu rechnen ist?
Da die Chipknappheit wohl für gesamt 2021 und wohl auch Anfang 2022 anhalten wird, kaum vor Mitte/Ende 2022. Ausser die Kryptowährungen brechen komplett ein und Miner stoßen ihr Zeug auf dem Gebrauchtmarkt ab.

Fertigrechner können eine Option sein. Allerdings muss man in diesem Budgetbereich damit leben, dass man kaum eine GPU der aktuellen Generation bekommt. Das sind dann eigentlich eher die Ladenhüter von Anfang 2020 die dort zu finden sind. 1650/1660/RX580. Alles GPUs die es deutlich unter 200€ zu dem Zeitpunkt damals gab.

Und wie bereits erwähnt sollte man sich die verbauten Komponenten sehr genau ansehen. Meist wird dort bei den Netzteilen, Mainboards und eben den RAM Sticks gespart. Die CPU Kühler sind häufig auch ziemlich grenzwertig.
 
TE
D

Drenched

Kabelverknoter(in)
Danke für die Antworten.
Einen konkreten Fertig PC könnt ihr mir aber nicht ans Herz legen?
Ich würde generell gerne wissen, welche Rechner in diesem Preissegment Sinn machen.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
In deinem Budget solltest Du PCs entweder mit Ryzen5 3600 oder einem Intel 10th Gen i5 10400 finden. Als GPU wird vermutlich nur eine 1660super drin sein. IdR wird sowas für um die 900-1000€ angeboten. Dann wirst Du beim Netzteil, CPU-Kühler, RAM und wohl auch Mainboard nachkonfigurieren müssen. Und landest dann in etwa bei deinem Budget von 1100-1200€.

Ausgangsbasis: https://www.dubaro.de/GAMING-PC/Gamer-PC-Ryzen-5-3500X-mit-GTX1660Super::3333.html
 

Zer000

Kabelverknoter(in)
In deinem Budget solltest Du PCs entweder mit Ryzen5 3600 oder einem Intel 10th Gen i5 10400 finden. Als GPU wird vermutlich nur eine 1660super drin sein. IdR wird sowas für um die 900-1000€ angeboten. Dann wirst Du beim Netzteil, CPU-Kühler, RAM und wohl auch Mainboard nachkonfigurieren müssen. Und landest dann in etwa bei deinem Budget von 1100-1200€.

Ausgangsbasis: https://www.dubaro.de/GAMING-PC/Gamer-PC-Ryzen-5-3500X-mit-GTX1660Super::3333.html

Hallo @Shinna,

wenn man ein Budget von 3000 Euro hat, würdest du bei sowas zuschlagen?
https://www.dubaro.de/GAMING-PC/AMD-Ryzen-GAMING-PC/Gamer-PC-Ryzen-7-5800X-mit-RX-6900XT::4603.html

MfG
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
3000€ empfinde ich persönlich happig. Ram nur 3200mhz. Das Pro Carbon ist auch nicht sonderlich gut. Die 6900XT ist halt das, was den PC im Preis entsprechend treibt.
 
Oben Unten