Gaming PC+Homeoffice (2k Budget)

EllieOK

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

habe meinen alten PC schon seit ca. 9 Jahren. Mittlerweile ist er extrem langsam und friert beim zocken oft ein.
Studiere Wirtschaftsinformatik und benutze meinen PC viel für Data Mining; Programmieren. Abends nutze ich meinen PC manchmal um entspannt zocken zu können, was mit meinem jetzigen PC kaum geht (Mag Spiele mit hoher Grafik wie No Man's Sky, Gounded). Brauche keinen hardcore gaming PC aber mir ist wichtig das wenn ich Lust aufs zocken habe die Spiele flüssig laufen und auch die 155hz von meinem Monitor ankommen. Kenne mich mit der Hardware gar nicht aus und würde mich freuen wenn mir jemand helfen würde. Würde die Teile gerne so schnell wie möglich bestellen, weil mein PC zur Zeit sehr oft einfriert.

Meinen Monitor möchte ich beibehalten: Monitor: 27xq; 1ms response time, QHD 2650x1440 von HP.

Habe momentan 1tb Speicher aber der ist fast komplett voll, deshalb wäre mir 2tb Speicher lieber. Hab 2k Budget zur Verfügung.

Mir haben zwei Freunde schon was zusammengestellt. Wollte hier nochmal fragen ob eins davon gut ist bzw. ob mir jemand für 2k Budget was zusammenstellen kann, dass ich möglichst schnell bestellen kann.

Hier die zwei Zusammenstellungen:

https://abload.de/img/unbenanntq7jgi.png

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php
RaM : https://www.computeruniverse.net/de...tm_medium=katalog&utm_content=artikel&agt=288

GK: https://www.computeruniverse.net/de...tm_medium=katalog&utm_content=artikel&agt=288

Vielen Dank im Voraus!
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Sieht eigentlich ganz gut aus. Ich würde das Netzteil durch ein Straight Power 750 watt ersetzten. Die 20€ mehr lohnen sich nach meiner Meinung schon.
Ebenfalls würde ich eher zu einem Guten Luftkühler greifen. Da AIO (also die Wasserkühlung) Oftmals nach 5-6 Jahren Probleme machen. Manche sogar schon nach 2-3 jahren.
Falls es zum ähnlichen Preis der 3080 auch ein Modell von MSI oder Zotac gibt würde ich eher das nehmen.
Von der ASUS TUF reihe bei Grafikkarten hört man zurzeit nichts gutes. Ob davon auch die 3080er modele betroffen sind keine Ahnung.
Ebenfalls würde ich wenn das Geld da ist (30-50€ mehr) Eher 32Gib Ram nehmen , je nach Game Lohnt sich das Extreme.
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Die Abload config. ist ein bisschen unverständlich.
Ein 12400 braucht keine AiO, noch dazu eine -äh- billige.
16 GiB Arbeisspeicher sind m. E. bei einem Budget von 2000 € zu wenig.
Das MB ist ein schwaches.
Data Mining, Programmieren usw., bist du sicher , dass du "State of the Art" mit "nur" einem 6-Kerner etwas längerfristig klar kommst?
Die RTX 3080 für WHQD übertrieben, kann man machen, dann aber ein 850w Netzteil, weil diese GPUs macnhnal Spannungsspitzen haben, die es aufzufangen gilt.

Damit es sortierter wird, bitte kurz den Fragebogen ausfüllen, Danke:
 
TE
TE
E

EllieOK

Schraubenverwechsler(in)
Hey,
danke werde die Frage nochmal mit dem Fragebogen hinzufügen.
Was brauche ich denn genau um längerfristig klarzukommen? Reichen 2k Budget nicht aus? @compisucher
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Hey,
danke werde die Frage nochmal mit dem Fragebogen hinzufügen.
Was brauche ich denn genau um längerfristig klarzukommen? Reichen 2k Budget nicht aus? @compisucher
Andere Berater können schneller erkennen, was du brauchst.
Prinzipiell ist die Wahl von Intel derzeit von der Leistung und von Preis sehr interessant.
Was Du für die Arbeit brauchst, kann ich kaum erahnen und hängt stark von der eingesetzten Software ab.
Sofern Kohle da ist, würde ich tendenziell auf einen 8-Kerner oder mehr (12700 (k) gehen wollen)
Der12400 ist einen supergute CPU und beim Daddeln fast gleichauf mit dem 5800x von AMD und dabei günstiger.
Problem aus meiner Sicht ist, dass gut ausgestattete Intel-Boards als B660 teuer sind (ab ca. 180 € aufwärts).

Dennoch habe ich mal hier ein AMD System eingestellt, einfach als Diskussionsgrundlage.
Mit hochwertigen Noctua Lüftern und CPU Kühler (kann man beides günstiger gestalten) , damit es leise bleibt und einer6800xt mit 16 Gib VRam.
Willst du Raytracing, musst du bei NVidia bleiben.
Aber wen eine RTX 3080, dann eine 12 Gib Ram und nicht die alte Version mit "nur" 10 GiB

https://geizhals.de/?cat=WL-2474477 = 2.222 €

Das Gleiche mit einem 12700 (ohne k) und B660 Brett (wobei ich hier eigentlich höher in die Kiste greifen würde)

https://geizhals.de/?cat=WL-2474509 = 2.239 €

oder mit dem 12400:
https://geizhals.de/?cat=WL-2474512 = 2.138 €

Der Intel 12700 ist bei Spiel und Anwendungen ca. 10-15% stärker als der 5800x.
Der 12400 ist bei Spielen ca. gleichauf mit dem 5800x (+/- 5%), Letzterer ist bei Anwendungen weiter vorne (ca. 5-10%)

Edit:
Vergessen, solltest du einen USB-C Anschluss am Case benötigen, müssten wir was anderes finden.
z. B.:

oder
oder
https://geizhals.de/fractal-design-...k-fd-c-mes2c-02-a2481441.html?hloc=at&hloc=de (Glasseitenteil)

oder
 
Zuletzt bearbeitet:

Dani0711

Schraubenverwechsler(in)
Dubaro hat gerade einen guten Gaming PC für 1799 EUR + VSK im Angebot.
https://www.dubaro.de/GAMING-PC/KreativEcke-Freitags-GAMING-PC/KREATIVECKE-2000::3724.html
Kannst ihn beliebig konfigurieren, würde aber CPU, GPU und Netzteil so lassen.
Kühlung (zB. Dark Rock 4) und Mainboard (B550 Tomahawk) evtl. ändern.
Kannst auch die Montage abwählen, wenn du ihn selber zusammenbauen möchtest, und sparst so 30 EUR.

Corsair iCUE 4000X RGB schwarz mit Glasfenster
AMD Ryzen 7 5800X (8x 3.8GHz / 4.7GHz Turbo)
Corsair Hydro iCUE H100i RGB PRO XT
Gigabyte B550 GAMING X V2
16GB (2x8GB) DDR4 Corsair 3600MHz Vengeance RGB PRO SL
1TB Samsung PM9A1 M.2 PCIe 4.0 x4 NVME (L 7000MB/s ; S 5100MB/s)
16GB AMD RADEON RX 6800XT (beliebiger Hersteller)
750W be quiet! PurePower 11 FM
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Willst du wirklich eine 1,5 Jahre alte Karte für 1000€ kaufen? Ist meiner Meinung nach zu viel des Guten. Bei der CPU würde ich einen 12700 nehmen mit B660 und 32GB RAM.
 
Oben Unten