• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Ich suche nach neuen Lautsprechern und benötige dazu etwas Fachwissen.

Beschallt werden soll ein größerer Raum von etwa 50m² mit recht hoher Decke. Dafür suche ich passende Standlautsprecher.
Sie werden viel zum Musik hören genutzt, und etwas für Filme und Spiele. Sie sollten natürlich gut klingen und genug Leistung für die Raumgröße haben.

Aufgrund des viel gerühmten Preisleistungsniveaus von Nubert habe bin ich auf die nubox 483 gestoßen, welche in der Tat günstig ist und erst mal gut aussieht.
Hat jemand Erfahrung damit oder weiß, wo man die testen kann?

Deren großer Bruder, die nubox 683, scheint sich nur durch einen größeren Korpus so wie die dreifache Ausführung des Tieftöners zu unterscheiden.
Dafür kostet sie doppelt so viel. Lohnt sich das?



Meine zweite Teilfrage bezieht sich auf die Anspielung der Lautsprecher. Zur Zeit habe ich eine Asus Xonar DG und einen Yamaha RX V2090. Die beiden klingen erst mal ok, ich denke jedoch darüber nach, ob es Sinn macht einen neueren Verstärker zu besorgen, der HDMI durchschleift, selbst den Klang umwandelt und (mit Blick auf die Leistungsangaben der nubox683) mehr Leistung hat.

Was sagt ihr dazu?


Vielen Dank!
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Seit wann hat Nubert ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis?
Auf gleichem klanglichen Niveau ist die Canton Chrono Serie, nur zum kleineren Preis.

Bei Nubert kannst du dir doch nen Vertreter nach Hause holen. Mach das, der soll sie dir vorführen und dann nimmst du das für dich bessere.
 
TE
Stryke7

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Die Canton Chrono Modelle sind tatsächlich teurer, wenn auch nur geringfügig.

Welche Standlautsprecher würdest du denn empfehlen?
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Das ist schwer zu beurteilen, da stark raum- und geschmackabhängig.

Ob jetzt 483 oder 683 ist die Sache, wieviel Tiefton du magst, wenn du vor hast, zusätzlich nen Subwoofer zu stellen, wenn die 483 zu wenig Bass liefern, dann die 483. Die 683 könnten schon von Haus aus genug Tiefton abgeben, aber das muss man hören. Von Nubert habe Ich mal gehört, dass die sehr neutral spielen sollen, war aber bei den Regallautsprechern.

Ich persönlich würde das Geld nicht ausgeben wollen und mir nen Pärchen Numan Reference stellen. Da bin Ich aber bei Kopfhörern sensibler als bei Lautsprechern. Wobei Ich eben auch die Erfahrung gemacht habe, dass günstige Kopfhörer mit teuren mithalten können.
*Wobei Ich vermutlich sogar Selbstbau machen würde, durch BillichWillich damals habe Ich gelernt, dass man hervorragende Lautsprecher, die im Vierstelligen Bereich mitspielen, bereits als Paarpreis für ~100€ verwirklichen kann.
 
TE
Stryke7

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Die Numan kannte ich noch nicht.

Ich merke, ich sollte wohl mal nach Fachgeschäften suchen und selbst testen gehen. Nach Optik und Datenblatt lässt sich das nur schwierig entscheiden.
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Ich kann dir nur sagen, geh probehören! (Nubert nur Direktvertrieb)
Alles andere ist Quatsch. Jeder hat einen anderen Geschmack.
Mir gefallen zB meine Nuline 284, aber das ist schlussendlich Geschmackssache.
Die nubox 483 ist schon ein wenig klein, für einen solch großen Raum. Ist der Hauptbereich des "Hörens" der komplette Raum?
Ich würde mir die 513 mal anhören und dann noch was von anderen Herstellern (Dali zB). Falls möglich.
Die 683 solltest du mal live vor dir haben...
Das ist schon ein übler Brecher ;)

Die Canton Chrono finde ich zB schrecklich und keineswegs vergleichbar mit einer Nubox.

Vorteile im Klang wirst du durch einen anderen Verstärker wohl eher nicht haben, also würde ich nach Funktion entscheiden.
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Ich kann dir nur sagen, geh probehören!
An sich die bisher sinnvollste Antwort, aber wo anders als zu Hause am geplanten Standort Probe zu hören taugt auch nix, da du daheim nie die selbe Raumakustik hast wie irgendein Studio/Markt.

Allerdings kann man so wenigstens die Charakteristik vom Lautsprecher erahnen. Bestell dir was nach Hause und hör die Dinger Probe.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung: Nubert nubox 483 vs 683, Verstärker?

Eine schöne Option wäre noch der Selbstbau.Da kannste fürs Geld das meiste raus holen. Probehören geht auch da, so wären z.B. in Duisburg regelmäßig Hörtermine der Klang + Ton und viele Vetriebe und Hersteller bieten ebenfalls die Möglichkeit ihre Bausätze vorher anzuhören. Seit ich DIY für mich entdeckt habe, habe ich keinen einzigen Lautsprecher mehr fertig gekauft und diverse Pärchen gebaut.

Mein Wohnzimmer ist ähnlich groß und auch da habe ich mittels DIY Lösung meine schon sehr guten Fertiglautsprecher ersetzt und mich dabei noch verbessert. Zum Einsparpotential: Meine Wohnzimmerboxen haben als DIY Lösung ~1500€ gekostet und meine KEF Reference 203 für 5500€ mehr als würdig abgelöst.

Leistungsseitig hast du bei großen Lautsprechern den Vorteil, dass diese meist über einen höheren Wirkungsgrad verfügen und daher sogar deutlich weniger Leistung benötigen als kleinere. Lass dich da nicht von den Angaben auf den Lautsprechern verunsichern. Meine Boxen im Wohnzimmer werden mit 1-stelligen Leistungen schon sehr laut, so dass ich mittelfristig den Einsatz eines Verstärkers mit ~10W erwäge.

Über einen Subwoofer würde ich erst gar nicht nachdenken. Bei so einem großen Raum kannst du Boxen nehmen, die mehr als ausreichend Bass liefern. Obendrein kannst du dich aufstellungstechnisch besser austoben wie Besitzer kleiner Räume. Wandabstand usw sollte kein Thema sein (ich stelle meine ~2m vor die Rückwand und lebe - auch konzeptbedingt - völlig ohne Dröhnen oder Bassproblemen)
 
Oben Unten