• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kann man PC erstmal ohne Grafikkarte zusammen bauen?

Freemanhunter

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen

Ich möchte dieses Jahr das erste mal einen PC selber zusammen bauen und habe mich für folgende Komponenten entschieden:
1 x Zotac GeForce RTX 3070 Twin Edge OC (8GB)
1 x HyperX Fury RGB (2x, 8GB, DDR4-3200, DIMM 288)
1 x AsRock B550 Phantom Gaming 4 (AM4, AMD B550, ATX)
1 x Corsair 4000D Airflow (Midi Tower)
1 x WD Blue 3D NAND (1000GB, M.2 2280)
1 x Sandisk SSD Plus (1000GB, 2.5")
1 x AMD Ryzen 5 5600X (AM4, 3.70GHz, 6-Core)
1 x be quiet! System Power 9 (700W)
leider kommt die Grafikkarte unerwartet erst mitte Februar an. Nun wollte ich fragen, ob ich den PC ohne der Grafikkarte schon zusammenbauen und nutzen kann und dann mitte Februar die Grafikkarte einfach noch nachträglich einbaue.
Ich bitt um eine ein wenig ausführliche Antwort da mein Erfahrungswert und Praxiswissen bei PC bauen gleich 0 ist.^^
danke schonmal im voraus für die Antworten und einen schönen Sonntag abend. :)

PS: Die Teile sind schon bestellt, aber falls was hardware technisch keinen Sinn ergibt, oder änderungen schlau wären, auch gerne reinschreiben

Gruss
Freemanhunter
 

theoturtle

Freizeitschrauber(in)
Ohne Grafikkarte wirst du den PC nicht nutzen können. Es ist keine Hardware vorhanden, die ein Bild berechnen / ausgeben kann. Das Mainboard ist zwar dafür vorbereitet über einen Prozessor mit integrierter Geafikeinheit die Bildausgabe zu machen, der Prozessor hat aber keine integrierte Grafikeinheit.
Das Netzteil ist technisch schon älter und wäre nicht mehr empfohlen worden. Da sehe ich einen echten Schwachpunkt. Besser wäre ein StraightPower 11 oder die beliebte Seasonic Focus Reihe. Schwierig aktuell mit Guten Netzteilen. Deines sollte es aber auch tun. Hätte ich aber neu nicht mehr gekauft.
Bei der Gesamtkonfiguration wäre ich auf 32GB RAM gegangen (2x16) - Lohnt sich im P/L Verhältnis aktuell.

Ansonsten willkommen im Forum - und hoffentlich wird die Wartezeit nicht zu lang.
 
TE
F

Freemanhunter

Schraubenverwechsler(in)
vielen dank für deine schnelle Antwort, gut zu wissen dass alle teile harmonieren sollten. Ich werde mal beobachten wie sich netzteil und ram schlagen, zu glück sollte man diese ja relativ einfach austauschen können falls angebracht. Was für "Probleme" können den auf mich treffen bei diesem "alten" Netzteil?

gruss Freemanhunter
 

Ion_Tichy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kannst dir ja übergangsweise ne gebrauchte GT 710 reinstecken. Dann hast du wenigstens Bild.
Dein Netzteil ist absolut i.O. Es werden keine Probleme auftauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ein System-Power (steckt schon im Namen drin;)) ist halt nicht mehr aktuell und eher weniger für Gaming-Systeme konfiguriert. Wenn es be quiet! sein soll, dann eher ein Pure Power 11 oder Straight Power 11. Sonst das oben genannte Seasonic oder ein Fractal Ion+...

Gruß
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Das Asus ROG Strix mit 550W wäre zZ bei notebookbilliger für 92€ zu haben. Das wäre auch kein schlechtes Gerät. Ist halt zZ etwas schwierig mit den Netzteilen...
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Hast du auch einen Cpu Kühler bestellt oder soll es der Stockkühler richten? Ansonsten kann es sein, dass die Cpu nicht auf dem Board läuft, da nichts das korrekte Bios drauf ist. Aktuell habe ich noch keinen Hinweis für eine einfache Biosupdatemöglichkeit gefunden, aber vlt stehe ich auch nur auf der Leitung.
 
TE
F

Freemanhunter

Schraubenverwechsler(in)
hmm ok werde erstmal das netzteil so lassen... lieferzeiten von den genannten geräten auch eher mau :D zu dem cpu kühler: ich habe vor erstmal den stockkühler zu benutzen, da ich nicht übertakten werde, und schon immer gut gefahren bin mit der luftkühlung. Bin aber auch da kein experte, sage nur nach was ich gehört habe ^^ ich hoffe mit dem stockkühler sollte das alles klappen mit dem bios und wenn ich allenfalls dann mal upgrade hat es hoffentlich schon eine Lösung :/
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
leider kommt die Grafikkarte unerwartet erst mitte Februar an. Nun wollte ich fragen, ob ich den PC ohne der Grafikkarte schon zusammenbauen und nutzen kann und dann mitte Februar die Grafikkarte einfach noch nachträglich einbaue.
Ich bitt um eine ein wenig ausführliche Antwort da mein Erfahrungswert und Praxiswissen bei PC bauen gleich 0 ist.^^
danke schonmal im voraus für die Antworten und einen schönen Sonntag abend.
Zusammenbauen ist kein Problem, aber ohne Grafikkarte bleibt der Monitor dunkel. Da musst du dir dann bis zum Februar eine Grafikkarte leihen oder eine gebrauchte als Übergang kaufen.
 

theoturtle

Freizeitschrauber(in)
cpu kühler: ich habe vor erstmal den stockkühler zu benutzen, da ich nicht übertakten werde, und schon immer gut gefahren bin mit der luftkühlung.
Luftkühlung an sich ist definitiv ausreichend. Aber der Lüfter vom Boxed-Kühler kann schonmal lauter werden. Wenn dich das nicht stört - ok. Ansonsten gibts ab ca. 25€ gute und leise(re) Alternativen.
 

Spekilatius

Kabelverknoter(in)
Ich würde mir auf ebay-Kleinanzeigen für schmales Geld ne GPU kaufen.
Da bekommst schon welche für um die 20€. Reicht ja erstmal, nur um ein Bild zu bekommen und Rechner schonmal soweit fertigmachen. So eine Karte kann man immer für'n Notfall gebrauchen.
Achte halt nur drauf, dass die Karte nen HDMI oder DP Anschluss hat und min. 1GB.

Zudem würde ich lieber ein be quit Straight Power 11 Netzteil nehmen und nen extra CPU Kühler.
 
TE
F

Freemanhunter

Schraubenverwechsler(in)
so hab mich jetzt doch überreden lassen und mir das straightpower 11 750w geholt auch für die zukunft sicher keine schlechte idee
vielen dank für die hilfe :D
 
Oben Unten