iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Jetzt ist Ihre Meinung zu iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1 gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

IPad 2: Derbe Enttäuschung. Absolut Fail @ Apple :daumen2:
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Echt jetzt, was für ne Erkenntnis.

"Auto B ist, obwohl es doppelt soviel PS hat, in der 30er Zone nicht schneller unterwegs als Auto A"
"Solange überall nur Tempo 30 möglich ist, haben Kunden in naher Zukunft keinen Vorteil wenn Sie von Auto A auf Auto B umsteigen."
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

dann warten wir halt auf das Ipad 3 :D
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Was was was, sorry aber liebe PCGH... ihr schreibt Mist (ab).

Das Ipad 2 liegt beim Sunspider Benchmark ziemlich genau auf Höhe eines Motorola XOOM und Samsung Galaxy S 10.1 mit Nvidias Tegra 2 (welcher auf dem ARM Cortex-A9 Design basiert).

Von wegen "müsste schneller" sein. Das Ding ist EXAKT so schnell wie es sein soll. :schief:

Diese "News" wurde offenbar von einem notorischen Apple-Hasser verfasst. Dem Ipad 2 nur geringfügig mehr Leistung zu bescheinigen ist ja bitte der Witz des Tages. :what:
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Diese "News" wurde offenbar von einem notorischen Apple-Hasser verfasst. Dem Ipad 2 nur geringfügig mehr Leistung zu bescheinigen ist ja bitte der Witz des Tages. :what:

Aber echt, das Ding ist schneller und das ist doch das wichtigste, zudem müssen halt auch die Anwendungen darauf programmiert werden (auf 2 Cores) und das werden sie auch.

Und selbst wenns nur 1,5 mal schneller ist, ist doch eine feine Sache bei gleichem Stromverbrauch, zumal das iPad 1 wahrlich keine Krücke ist wie Steve Jobs richtig angemerkt hatte.

Klar ist es mit dem nicht darauf optimierten iOS 4.2 langsamer, omg.

Immerhin hat sich die Grafikleistung vermehrfacht, das hättet ihr mal erwähnen sollen.

Zaubern kann auch apple nicht... und das behaupte sie auch nicht.

Außerdem konzentrieren die sich schon immer auf die wichtigen Sachen wie Qualität und Akkuleistung anstatt nur mit Daten zu protzen, wie's die Nachbauer versuchen und zurecht kläglich scheitern.

Bitte die News korrigieren.

Wenns Galaxy Tab 2 oder das Motorola-Nachbau-Pad 40 nicht doppelt so schnell als der Vorgänger ist gibts ja auch keine News...



IPad 2: Derbe Enttäuschung. Absolut Fail @ Apple :daumen2:

Haha, ein verzweifelter apple-Hater der bei jeder negativen News seinem Frust freien laufen lassen muss, süß :D

Das iPad 1 war nicht umsonst so mega erfolgreich.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Was was was, sorry aber liebe PCGH... ihr schreibt Mist (ab).

Das Ipad 2 liegt beim Sunspider Benchmark ziemlich genau auf Höhe eines Motorola XOOM und Samsung Galaxy S 10.1 mit Nvidias Tegra 2 (welcher auf dem ARM Cortex-A9 Design basiert).

Von wegen "müsste schneller" sein. Das Ding ist EXAKT so schnell wie es sein soll. :schief:

Diese "News" wurde offenbar von einem notorischen Apple-Hasser verfasst. Dem Ipad 2 nur geringfügig mehr Leistung zu bescheinigen ist ja bitte der Witz des Tages. :what:

Hass zu unterstellen, wenn man bestehende Messergebnisse wiedergibt, ist wohl eine unverschämte Unterstellung.


In der Tat vermisse ich aber in der News einen kleinen Hinweis:
Ist Safari in der aktuellen ARM-Version überhaupt multithreadtauglich? Bislang war das unnötig und dass das Geschwindigkeitspotential begrenzt ist, solange der Benchmark (übrigens ein sehr repräsentativer Vertreter...) nur einen Kern nutzt, sollte klar sein.
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Also wenn ich noch halbwegs rechnen kann, dann heist bei mir 1,5 mal schneller = 50% schneller, also für mich ist das ne deutliche steigerung. und weiter sollte man abwarten bis diese meldungen durch test von offiziell erhätlichen geräten bestätigt werden.

mfg guido13!

ps: bin kein apple jünger
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Erwartet ihr echt, dass die erste(!) Version des ersten(!) Dual Core Geräts auf dieser Basis gleich das volle Potenzial freilegt?
Schon beim iPhone wurde nach und nach mehr Leistung draufgelegt.
Beispielweise wurde das erste von 400Mhz auf (immerhin:D) 412Mhz hochgetaktet (obwohl 600Mhz innerhalb der Spezifikationen gewesen wären) - mein ich jedenfalls mal gelesen zu haben.
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

Ein Internetbrowser ist natürlich auch der perfekte Benchmark :rolleyes:

Und wie? Ein Programm/App ohne Multicore/thread-Unterstützung läuft auf zwei gleichgetakteten CPUs auch gleich schnell? Also bitte, da muss man sich schon an den Kopf fassen. Und ich bin ganz sicher kein Apple-Fan.

Warten wir mal ab bis die ersten Spiele kommen, die das neue Hardware-Potential auch ausnutzen.
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

@Gnome So ziemlich alle Tablets abgesehen vom iPad (1+2) sind Fail...
Weil Apple die einzigsten sind die die Leistung nutzen und trotzdem Ressourcend schonend sind,
und einen vernüftigen App Store haben :daumen:
 
AW: iPad 2: Prozessorleistung liegt nicht signifikant über dem iPad 1

IPad 2: Derbe Enttäuschung. Absolut Fail @ Apple :daumen2:

Wieso das denn bitte? Dir ist schon klar dass man Apple Produkte nicht der Leistung wegen kauft...? Wer das tut sollte mal dringend sein Konsumverhalten überdenken. Oder würdest du 1300€ für ein Macbook Pro ausgeben, weil da ein Core i3 und eine G320 drinsteckt? :rollen: Apple lässt sich Bedienkomfort und Design bezahlen, aber sicher keine Highend Komponenten. Die sind auch nicht nötig. Die Software skaliert sehr gut mit einfacheren Komponenten.

Und stell dir vor - ich bin KEIN Aplle Fan. :schief:
 
Zurück