• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Die Diskussion um schnelle Internet-Anschlüsse in Deutschland ist um einen interessanten Fakt reicher. Wie der Provider Unitymedia bekanntgab, buchen die Kunden des Providers im Durchschnitt eine Übertragungsrate von 101 MBit. Das dürfte das Argument, die Provider hätten Probleme, 100-MBit-Anschlüsse zu verkaufen, etwas entkräften.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s
 
G

Gast20190527

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Ich bin auch von Telekom zu UM gewechselt weil ich bei Telekom nur einen VDSL 25 Anschluss hatte. Das war aber schon vor einigen Jahren als ich noch auf dem Land gelebt habe. Selbst in dem kleinen Ort wo ich gewohnt habe war es möglich bei einem 120er UM Vertrag 125 MB aus der Leitung zu holen. Inzwischen wohne ich in der Stadt und habe auch noch den 120er Vertrag, aber habe sogar fast 130 MB laut ordentliche Speedtests. Ich war sogar am überlegen ob ich nicht auf 400 umsteige, aber das lohnt sich meines Erachtens dann doch nicht. Auch wenn ich geldtechnisch nicht das Problem hätte, sondern eher zu selten diese Leitung benötige.
 

Replikator84

PC-Selbstbauer(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Ich hab auch nen 120 er... und bin superzufrieden 126MBit Download^^ perfekt.

Ja, hoffe ich auch, wobei des eh verwirrend ist, mit Kabel Deutschland - Vodafone , UM - mit Liberty Global usw.... :D
Aber da hätten die Behörden was mitzureden.... von dem her :daumen:

mal schauen ob ich den 150er zum gleichen preis bekomme....


und ich wohne aufm land, UM ist hier die beste Möglichkeit, und günstig, weil es Telekom bisher nicht schaffte...
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Schön gebrüllt Löwe, nur kann man daraus nicht ersehen ersehen wer was gebucht hat und wieviel am Ende jeder bekommt. Viel interessanter wäre allerdings zu wissen wie viele Haushalte etwas buchen würden und nicht bekommen da die nicht im Speckgürtel hausen.
Warum läßt man Politiker überhaupt noch die Möglichkeit sich zu äußern wenn die nur weltfremde Phrasen dreschen. So eine blöde Aussage könne man ja nur treffen wenn wirklich jeder alles bekommen könnte und die dann verfügbare Leistung auch wenigstens 90 % erreicht
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Wie der Provider Unitymedia bekanntgab, buchen die Kunden des Providers im Durchschnitt eine Übertragungsrate von 101 MBit.
Das liegt zum größten Teil aber nur am Marketing bzw. bei den Entscheidungen der Geschäftsführer, wie die Tarife aufgebaut sind.
Die Angebote für Kunden, die neben dem Internet auch noch ein Festnetztelefon möchten, sind mit Absicht so gestaltet, dass man das 2play JUMP 150 nimmt. Letzteres ist der meist gebuchte Service. Die nächst kleinere Stufe ist das 2play Start 30. Zwischen den beiden Tarifen liegen aber gerade mal 5€ im Monat. Wer zahlt denn 30€ für 30Mbit, wenn er für 35€ 150Mbit bekommt? :schief:
Lustigerweise gibts auch ein 1play Internet Produkt mit 120Mbit für 30€ - das bucht aber kaum jemand. :ka:
 
G

Gast20190527

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Wie kann man nur schon wieder am frühen Morgen so einen Quatsch von sich geben. 90% die Leistung nicht erreichen ist totaler Quatsch bei UM, da Kabel da deutlich besser ist als Telefon und die Leitungen oft passen. In meinem Bekanntenkreis ist nicht einer der weniger Leitung hat, die meisten haben 2 bis 10 MB mehr sogar. Selbst ich. Aber das ist halt wieder typisch Deutsch, direkt wieder loskotzen und alles schlecht machen.

Hier mitzulesen ist echt eine harte Geschichte geworden und die typischen Nörgler und Motzer nerven absolut.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Ich würde bis 200€/Monat alles buchen.....das schnelles was zu diesem preis verfügbar ist.

Aber wir sind halt nerds und den meisten leiten reichen tatsächlich die 50mbit.....

Es ist aber schön zu lesen dass viele Leute die 100mvit Tarife buchen. Die werden aber langfristig keine 200Mbit bis 2Gbit brauchen, weil die sich stellenweise jetzt selbst schon fragenfuer was der hohe speed mit 100mbits gebraucht wird.....

Solange es keine flächendeckenden Anwendungen wie bspw. Facebook, YouTube, netflix, amazon prime etc gibt, die von noch mehr Speed profitieren würden, werden die Leute nicht noch weiter upgraden.

Und für 1x im Monat ein Spiel runterladen mit 50gbyte kann man ja auch mal ne Stunde warten.......
 
G

Gast20190527

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Die Angebote für Kunden, die neben dem Internet auch noch ein Festnetztelefon möchten, sind mit Absicht so gestaltet, dass man das 2play JUMP 150 nimmt. Letzteres ist der meist gebuchte Service. Die nächst kleinere Stufe ist das 2play Start 30. Zwischen den beiden Tarifen liegen aber gerade mal 5€ im Monat. Wer zahlt denn 30€ für 30Mbit, wenn er für 35€ 150Mbit bekommt? :schief:

was allerdings nichtmal ansatzweise diese Aussage von UM das die Leitung meist gebucht wird, wiederlegt sondern lediglich von dir als Fehler dargestellt wird. Ich sehe hier z.b, nicht das Problem.

Lustigerweise gibts auch ein 1play Internet Produkt mit 120Mbit für 30€ - das bucht aber kaum jemand. :ka:

Warum auch? Wer benötigt bitte einen 1 Play Internet Vertrag ? Telefon bei Telekom und Internet bei UM? Wofür ? Wenn ich Telefon Flat bei Telekom buche sind 25€ weg und Internet bei UM dann 30 drauf, kostet mich mehr als JUMP 150 bei UM. Seltsame Logik bei dir, merk ich aber immer wieder.

Ich würde bis 200€/Monat alles buchen.....das schnelles was zu diesem preis verfügbar ist.

Hm dann solte dir UM ja was bieten, 400 MB bekommste da ja für deutlich weniger. Ich verstehe allerdings nicht wie man bereit sein kann 200€ für ne Leitung auszugeben die man nicht benötigt. Das ist z.b. bei mir das Problem. Für einen bis zwei Downloads pro Monat hab ich dann ne 400MB Leitung ? Quatsch eigentlich.
 

WarPilot

Freizeitschrauber(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Wie kann man nur schon wieder am frühen Morgen so einen Quatsch von sich geben. 90% die Leistung nicht erreichen ist totaler Quatsch bei UM, da Kabel da deutlich besser ist als Telefon und die Leitungen oft passen. In meinem Bekanntenkreis ist nicht einer der weniger Leitung hat, die meisten haben 2 bis 10 MB mehr sogar. Selbst ich. Aber das ist halt wieder typisch Deutsch, direkt wieder loskotzen und alles schlecht machen.

Hier mitzulesen ist echt eine harte Geschichte geworden und die typischen Nörgler und Motzer nerven absolut.

Ich finde das kein Quatsch, wenn man sich das Medium "Kabel" einmal anschaut. Solange das Segment nicht überbucht wird ist alles gut. Wird es überbucht, dann gute Nacht.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Wie kann man nur schon wieder am frühen Morgen so einen Quatsch von sich geben. 90% die Leistung nicht erreichen ist totaler Quatsch bei UM, da Kabel da deutlich besser ist als Telefon und die Leitungen oft passen. In meinem Bekanntenkreis ist nicht einer der weniger Leitung hat, die meisten haben 2 bis 10 MB mehr sogar. Selbst ich. Aber das ist halt wieder typisch Deutsch, direkt wieder loskotzen und alles schlecht machen.

Hier mitzulesen ist echt eine harte Geschichte geworden und die typischen Nörgler und Motzer nerven absolut.
Hast du auch mehr auf dem Kasten als sich hier Wichtigtuer aufzuspielen? Weißt du heute schon wie es in Wirklichkeit in der Zukunft aussieht? Ich kenne zb. auch das Gegenteil
 
A

azzih

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Naja du hast bei beiden Techniken im Grunde verschiedene Probleme. Bei herkömmlichen DSL Leitungen isses so, dass je weiter du vom Verteiler weg wohnst desto geringer ist die Geschwindigkeit die tatsächlich bei dir ankommt. Bei Kabelanschlüssen hat man immer wieder die Probleme das wenn zu viele Kunden über einen Knotenpunkt verbunden sind, dass dann die Leistung zur Primetime stark einbricht.

Ist bei beiden Techniken halt etwas Glückssache. Zumindest wird aber bei Kabeln ausgebaut und man hat die Chance das es dann irgendwann problemlos funktioniert. Stattdessen wenn du zu weit bei DSL wegwohnst wirst du immer nur ne mickrige Leitung bekommen. Ich bekomm wahrscheinlich heute mit DSL hier nur 2000 obwohl ich offiziell in nem VDSL gebiet wohne. Mit Kabel krieg ich bis zu 200k und das ohne Probleme (auch nicht zur Primetime).
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Hast du auch mehr auf dem Kasten als sich hier Wichtigtuer aufzuspielen? Weißt du heute schon wie es in Wirklichkeit in der Zukunft aussieht? Ich kenne zb. auch das Gegenteil

Soweit ih weiß hat UM das heute eigentlich im Griff. Früher hatten sie das Problem, dass es zu Stoßzeiten eng werden konnte und die Leute, mit ihren Ultra High End Verbindungen zwischen 18 und 22 Uhr manchmal nicht die volle Geschwindigkeit nutzen konnten. Dann wurde Nodesplitting betrieben und seither hat sich die Lage extrem entspannt. Heute hört man darüber eigentlich keine Klagen mehr, aber wie so oft: wenn der Ruf erst ruiniert ist...

Warum auch? Wer benötigt bitte einen 1 Play Internet Vertrag ? Telefon bei Telekom und Internet bei UM? Wofür ? Wenn ich Telefon Flat bei Telekom buche sind 25€ weg und Internet bei UM dann 30 drauf, kostet mich mehr als JUMP 150 bei UM. Seltsame Logik bei dir, merk ich aber immer wieder.

Warum sollte man eine Telfonflat bei der Telekom buchen?

Telefonmäßig bin ich Mobil versorgt, ich persönlich habe gar keinen Festnetzanschluß mehr (wozu auch?). Für die 5€/Mon bekam man bei Mydealz schonmal eine Allnetflat. mit 500MB Datenvolumen, davon hätte ich mehr. Interessant ist auch das 12€ Angebot , von der Billigmarke von UM, wer keine sonderlich hohen Ansprüche hat, der kann auch damit auskommen, wobei man sich mit 20 MBit 4K Streams abschminken kann.

Ich frage mich eher warum ich den überflüssigen Kropf namens Festnetztelefonflat mitschleppen soll.
 

Conqi

Freizeitschrauber(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Soweit ih weiß hat UM das heute eigentlich im Griff.

Teilweise. Wo ich jetzt wohne, habe ich 400 Mbit/s gebucht und die kommen auch 24/7 an, was großartig ist. Zuvor (vor etwa 3 Jahren) aber habe ich in einem frisch gebauten Studentenwohnheim gewohnt und als erstmal alle Wohnungen belegt waren, kamen abends die standardmäßig für jeden gebuchten 32 Mbit/s nur noch zur Hälfte an. Ich weiß, das ist ein Extremfall, aber das macht es ja nicht weniger nervig.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Teilweise. Wo ich jetzt wohne, habe ich 400 Mbit/s gebucht und die kommen auch 24/7 an, was großartig ist. Zuvor (vor etwa 3 Jahren) aber habe ich in einem frisch gebauten Studentenwohnheim gewohnt und als erstmal alle Wohnungen belegt waren, kamen abends die standardmäßig für jeden gebuchten 32 Mbit/s nur noch zur Hälfte an. Ich weiß, das ist ein Extremfall, aber das macht es ja nicht weniger nervig.


Bei mir kam damals der Techniker und hat die UM BOX im Keller aufgebrezelt.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Ich habe auch 400 MBit/s über Unitymedia und bekomme die auch die meiste Zeit über. Und wenn zur Prime-Time mal die Bandbreite nachlässt, sind es immer noch mehr als 350 MBit/s. Das einzige was ich jetzt noch tun muss ist die Connect Box rauswerfen und gegen die Fritzbox ersetzen.
 

Skullspider

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Also ich bin seit 2008 Kunde bei Unitymedia und upgrade immer auf das grösste Paket. Ich mache seit 2013 regelmässig Speedtests und habe wirklich absolut keinerlei Probleme. Ich hab im Durchschnitt 420Mbit down und 20 up. Wenn bei manchen Probleme auftauchen würde ich mal die Hausverkabelung überprüfen lassen. Ich habe meinen Verteiler im Keller von Unitymedia kostenlos einstellen lassen. Weil das sowieso wieder keiner hier glaubt mach ich mal schnell einen Test :D
http://www.speedtest.net/result/7066123371.png

geht doch :D
 
A

azzih

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Was mich bei UM halt bisher immer überzeugt hat war der Service. Hatte 2 oder 3x Probleme und jedes mal ohne zu mucken innerhalb einer Woche ein Servicetechniker im Haus. Einmal hat er sogar bei mir die halbe Haustechnik ausgetauscht (dieser Kasten im Keller und Steckdosen) und musste dafür nix draufzahlen.
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Und wenn dort dann Vectorin statt Glasfaser Eingesetzt wurde un dann mehr als 3 Personen diese Leistung nutzen wollen wirds Langsamer.
Hab schon gut geasehen bei nem Bekannten - hat sich vor gut 5 Jahren nen 150 MBit/s Tarif gegönnt, ging auch immer Tadellos.
Letztes Jahr dann hats angefangen am Abend etwas langsamer zu werden, mitlerweile gibts auch Einbrüche runter auf 10 MBit. Da De Bandbreite normalerweise proportional verteilt wird bedeutet das das jemand mit 'nur' 50 MBit bekommt dann noch ~2 geliefert.
Zum testen haben wird dann mit 3 LTE sticks mit 50 MBit Tarifen gesaugt. Anderer Anbieter, aber seine Leitung war trzodem davon Betroffen - also ein Problem mit dem Backbone.

Ich hoffe das das bei Unity hier jetzt besser ist.
 

Speedwood

Freizeitschrauber(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Unitymedia(Kabel Deutschland etc. ) haben Praktisch ein Monopool auf 100+ Mbit Zugänge, kein Anderer anbieter schaft es diese Leitungen in der Masse bereitzustellen.
 

Aladin

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

und bei mir sind alte coaxial Kabel in der Wohnung drin, und nen neues Kabel verlegen erlaubt der Vermieter nicht
somit kein schnelles internet via Unitymedia Kabel, könnte sogar 400 mbit haben, meinte der UM-Techniker, der gestern da war :( (auch wenn 150 mbit mehr als genug für mich wäre)

bleiben wir halt bei der Telekom, habe mir mal überlegt zu Vodafone zu wechseln, aber denke die haben auch nur bestimmte Ports zu Verfügung und mein download speed würde nicht steigen
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Viel interessanter wäre allerdings zu wissen wie viele Haushalte etwas buchen würden und nicht bekommen da die nicht im Speckgürtel hausen.
Warum läßt man Politiker überhaupt noch die Möglichkeit sich zu äußern wenn die nur weltfremde Phrasen dreschen. So eine blöde Aussage könne man ja nur treffen wenn wirklich jeder alles bekommen könnte und die dann verfügbare Leistung auch wenigstens 90 % erreicht
Richtig.
Da sieht man mal wieder, daß der Durchschnitt überhaupt nichts aussagt.
Es gibt ja keinen 101Mbit-Tarif.

Die prozentuale Verteilung nach Städten und Dörfern wäre interessant.

Aber lieber Blödsinn quatschen, als gar nicht auffallen.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Richtig.
Da sieht man mal wieder, daß der Durchschnitt überhaupt nichts aussagt.
Es gibt ja keinen 101Mbit-Tarif.

Die prozentuale Verteilung nach Städten und Dörfern wäre interessant.

Aber lieber Blödsinn quatschen, als gar nicht auffallen.
Das ist die Politik, was erwartest du?
Noch dazu die CSU.
Die Partei, die keinerlei kompetente Minister vorweisen kann.:schief:
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Da die schnellen Tarife eine sehr hohe Verfügbarkeit haben mittlerweile und kaum mehr kosten als die kleineren Tarife, macht es Sinn.
Vodafone Business 500/50 für 60€ im Monat als Bestandskunde. 99,9% Uptime mit vollständig anwesender Bandbreite. Ja, Nodesplitting (oder Segmentierung wie das hier genannt wird) wurde hier durchgeführt weil die Auslastung von dem Segment zeitweise über 80% war (Sa. abends usw.).
Unitymedia ist da genau so unterwegs wie Vodafone, sie teilen sich die Gebiete im Land, wir im Osten haben UM halt nicht, hier regelt Vodafone und PYUR oder wie die sich schimpfen.

Das ist ein deutliches Signal an die anderen Anbieter, ordentliche Geschwindigkeiten anzubieten, denn die lohnen sich.
 

maschu666

Schraubenverwechsler(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Ich bin auch bei UM mit der 400er Leitung. Bis jetzt nie Probleme gehabt. Ganz selten hat man mal etwas weniger. Aber das ist zu verkraften.

7066234019.png

Der Upload könnte etwas mehr sein, aber bis jetzt komme ich noch gut klar.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

was allerdings nichtmal ansatzweise diese Aussage von UM das die Leitung meist gebucht wird, wiederlegt sondern lediglich von dir als Fehler dargestellt wird. Ich sehe hier z.b, nicht das Problem.



Warum auch? Wer benötigt bitte einen 1 Play Internet Vertrag ? Telefon bei Telekom und Internet bei UM? Wofür ? Wenn ich Telefon Flat bei Telekom buche sind 25€ weg und Internet bei UM dann 30 drauf, kostet mich mehr als JUMP 150 bei UM. Seltsame Logik bei dir, merk ich aber immer wieder.



Hm dann solte dir UM ja was bieten, 400 MB bekommste da ja für deutlich weniger. Ich verstehe allerdings nicht wie man bereit sein kann 200€ für ne Leitung auszugeben die man nicht benötigt. Das ist z.b. bei mir das Problem. Für einen bis zwei Downloads pro Monat hab ich dann ne 400MB Leitung ? Quatsch eigentlich.

Klar is das Quatsch und hat mit Vernunft auch nix zu tun....eher mit Enthusiasmus und nerdigkeit :)
Keine normale Familie braucht mehr als nen 100mbit Anschluss.

Aber mirgeht halt genauso wie allen glasfaserverfechtern einer ab wenn die zahl beim speedtest steigt.
Is halt neun fetisch den sehr viele glasfaserfans hier imforum ach haben und schon beim Gedanken an glasfaserfeuchte Unterhosen bekommen......brauchen tun dies aber auch nicht wirklich........

PS: bei mir gibts weder Glasfaser noch kabel....ich habe also die schnellste verfuegbare variante die mir vorliegt gebucht:
Vdsl 100mbit (kommt auch komplett so an) und dann noch ne extra LTE flat mit nem extra modem....
 

Ramrod

PC-Selbstbauer(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

@Dr Bakterius
Bei Unitymedia erhält der Kunde das was gebucht wurde, da die Fernsehkabelleitungen verwendet werden und da sozusagen keine bis zu Angebote wo dann nur die Hälfte wie beim Telefonkabel ankommen werden.
Natürlich kann bei einer 100er Leitung die gebucht wurde auch mal nur 98Mbit abkommen, aber das liegt wohl im Tolleranzbereich der Messungen.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Richtig.
Da sieht man mal wieder, daß der Durchschnitt überhaupt nichts aussagt.
Es gibt ja keinen 101Mbit-Tarif.

Die prozentuale Verteilung nach Städten und Dörfern wäre interessant.

Aber lieber Blödsinn quatschen, als gar nicht auffallen.

Vielen Dank. Solche Helden braucht es mehr
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Das ist ein deutliches Signal an die anderen Anbieter, ordentliche Geschwindigkeiten anzubieten, denn die lohnen sich.
Du diskutierst wieder mal völlig am Sinn vorbei.
Es geht nicht um "Signale" an andere Anbieter.
Es gibt Gebiete mit nur einem Anbieter.
Da nützt ein Signal überhaupt nichts, weil es keine Konkurrenten gibt.

Es geht um den Durchschnittsquatsch.
Frag mal hier, wer den Durchschnittsverdienst verdient.
Hier kannst Du Deinen aussuchen:
Durchschnittsgehalt in Deutschland: Wer was verdient.

Statt einer gut fundierten Gebietsverteilungsangabe kommt heiße Luft von den Politikern.
Ist halt noch Neuland für die Überdurchschnittsverdiener. :nene:
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Du diskutierst wieder mal völlig am Sinn vorbei.
Es geht nicht um "Signale" an andere Anbieter.
Es gibt Gebiete mit nur einem Anbieter.
Da nützt ein Signal überhaupt nichts, weil es keine Konkurrenten gibt.

Es geht um den Durchschnittsquatsch.
Frag mal hier, wer den Durchschnittsverdienst verdient.
Hier kannst Du Deinen aussuchen:
Durchschnittsgehalt in Deutschland: Wer was verdient.

Statt einer gut fundierten Gebietsverteilungsangabe kommt heiße Luft von den Politikern.
Ist halt noch Neuland für die Überdurchschnittsverdiener. :nene:

Moment, wenn dann schon die Bezugsgröße der DRV, die ja für die Entgeltpunkte-Berechnung herangezogen wird :D => Deutsche Rentenversicherung - Lexikon - B - Bezugsgrosse

Allerdings hast Du natürlich vollkommen recht, dass insbesondere nach der Vectoring-Entscheidung häufig keine Wahl des Anbieters besteht. Vor Vectoring hatte ich hier in Bayreuth lediglich über Kabel die Möglichkeit, schneller als mit 16Mbit ins Internet zu kommen (später dann 100). Da mir der KabelDeutschland Laden allerdings auf den Keks ging, wechselte ich Anfang 2016 nach Erschließung mit VDSL eben zu DSL-Technik (erfreulicherweise steht der Verteiler genau 8m neben meinem Haus!).

Im Kaff meiner Eltern gabs bisher nur 2mbit DSL, kein Kabel. Das derzeitig gebuchte Magenta Hybrid ist zwar besser, aber eigentlich ein großer Scherz, wenn man bedenkt wofür man zahlt und was letztendlich ankommt. Doch hier baut erfreulicherweise der Freistaat Bayern FTTH, was hoffentlich dieses Jahr in 200mbit mündet :daumen:

Doch alles in allem ist die Aussage vom Bärchen schwachsinn, wie immer wenn Politiker sich zum Neuland äußern (oder Idioten als Verkehrsminister tätig sind und sich 4 Jahre mit einer schwachsinnigen Maut beschäftigen)
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Du diskutierst wieder mal völlig am Sinn vorbei.
Es geht nicht um "Signale" an andere Anbieter.
Es gibt Gebiete mit nur einem Anbieter.
Da nützt ein Signal überhaupt nichts, weil es keine Konkurrenten gibt.

Es geht um den Durchschnittsquatsch.
Frag mal hier, wer den Durchschnittsverdienst verdient.
Hier kannst Du Deinen aussuchen:
Durchschnittsgehalt in Deutschland: Wer was verdient.

Statt einer gut fundierten Gebietsverteilungsangabe kommt heiße Luft von den Politikern.
Ist halt noch Neuland für die Überdurchschnittsverdiener. :nene:

Ich rede NICHT über die Wahl der Anbieter (hier heißt es meistens friss oder stirb - nimm die Leitung mit dem Anbieter, die aus der Wand kommt, fertig).

Ich rede über die Tarife.
Ich rede über den Ausbau.

Tarife mit 100 oder mehr Mbit/s lohnen sich, sonst würde so ein Schnitt NICHT rauskommen - ohne Leute wie uns hier die schnelle Tarife buchen und bezahlen, wäre der Schnitt weit weit kleiner als 101Mbit/s.
Das ist ein deutliches Signal an alle Anbieter, ebenfalls auszubauen und schnellere Tarife anzubieten, denn wie man sieht werden sie gebucht.

Die Politik geht mir hier an der linken Popobacke vorbei, es geht nur um die Technik dahinter, das Marketing und die entsprechenden Tarife wie sie bereits angeboten werden.
UnityMedia, Tarif: 2play FLY 400, im schlimmsten Fall 45€ im Monat ohne Extrawürste oder Rabatte.
Vodafone, Tarif: Red Internet & Phone 500 Cable im schlimmsten Fall 50€ im Monat ohne Extrawürste oder Rabatte. Fritzbox kostet hier 5€ extra, allerdings gibts für Neukunden das erste Jahr für 19,99 statt 49,99, Mobile&Europa-Flat noch mit im Tarif enthalten ohne Kosten für 24 Monate, generell nichts zu meckern für den fettesten Tarif der im Land aktuell existiert bei den großen Anbietern. Mein Business 500er kostet mich zwar 60€ im Monat, das ist aber Business und die Fritzbox ist drin, daher effektiv 5€ Unterschied zwischen Privat und Business hier.

Der Rest sollte langsam in die Gänge kommen. Diskussion vorbei, fertig, aus. Es gibt hier nix mehr zu sagen. Konkurrenz braucht man hier nicht - die Tarife sind bei den Anbietern landesweit gültig, egal ob bei dir im Haus noch 2 Anbieter ihre Leitungen haben oder nicht.
 

Obstundgemuese

PC-Selbstbauer(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Also ich bin seit 4 Jahren bei Unitymedia. Nachdem der erste Vetrag (120Mbit plus Telefon) ausgelaufen ist habe ich gekündigt. Daraufhin konnte ich für einen Neuabschluss einen satten Rabatt raushandeln. Jetzt zahle ich 22,99€ über 24 Monate konstant für die 120 MBit ohne Telefon. Die 120 kommen auch an. Super Sache:daumen:

Kann mich also über Unitymedia nicht beklagen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Meine Erfahrungen mit UM sind gemischt. Ursprünglich hatte ich 3Play mit der Horizon Box. Zu der Zeit hatte ich nur Probleme. Störungen im TV Empfang, immer wieder Ausfälle des Internets. Es wurde von UM nie irgendein Fehler gefunden, weswegen ich dann gekündigt habe. Nach einem Jahr bin ich zurück zu UM und habe 2Play mit 400Mbit gebucht, also nur Telefon und Internet, mit der Connect Box als Kabelmodem. Seitdem kann ich mich nicht über UM beschweren. Die Bandbreite kommt an und die Leitung ist stabil. Keine Ahnung, woran damals die Probleme lagen. Ich könnte mir vorstellen, an der Horizon Schrottbox.
 

Frontline25

Software-Overclocker(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Ebenfalls mit einer Stabilen 400k leitung hier. Außer als die Sender umgestellt wurden hatten wir ein paar wochen Sporadische ausfälle, dass wars dann aber auch.

Das wirklich einzige was mich an UM stört, ist die Update pokitik bei den Fritzboxen, weiterhin bei OS 6.5.... Fragen im Forum werden eher Ignoriert.
Eine eigene Box einzurichten hätte wieder den Nachteil das wir das Freie WLan nicht nutzen können, welches nun doch schon sehr oft sehr Hilfreich war :schief: (Verstehe nicht warum es da so viele gegner zu gibt...)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Du diskutierst wieder mal völlig am Sinn vorbei.
Es geht nicht um "Signale" an andere Anbieter.
Es gibt Gebiete mit nur einem Anbieter.
Da nützt ein Signal überhaupt nichts, weil es keine Konkurrenten gibt.

Kein Quatsch, bisher war immer die Frage, in wie fern sich die schnellen Anschlüsse verkaufen, eine Frage, die besonders beim Glasfaserausbau wichtig ist. Dort besteht die Gefahr, dass die Kunden, durch zu schnelle Angebote, sich mit den niedrigeren Tarifen zufrieden geben. Die Frage ist natürlich, wie diese Anschlüsse verteilt sind und wie sehr die Kunden bereit sind, für wesentlich schnellere Anschlüsse, auch wesentlich mehr Geld auszugeben (bei Unitymedia bekommt man die 150 MBit hinterher geschmissen, was einen nicht geringen Einfluss haben dürfte).
 

Dragonskull

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Ich bin selbst bei UM und das schon seit Jahren. Grundsätzlich war ich eigentlich immer zufrieden. Die Leistung war günstig im Vergleich zur Konkurrenz und lief stabil. Auch bei meinem Umzug lief alles problemlos. Anschlussbox mitgenommen und wieder angesteckt, läuft. Seit etwa einem Jahr muss ich aber vermehrt feststellen, dass ich deutliche Leistungseinbrüche und teilweise auch Ausfälle des Internets und / oder Telefons habe / hatte. Diese kamen noch dazu meistens am Wochenende bzw. am Abend vor, also genau dann, wenn man kein Internet braucht *Sarkasmus* :ugly:
Die meistens sehr langsamen Rückmeldungen von Unitymedia lauten dabei immer gleich: "Wir konnten nichts feststellen..." (obwohl sogar unser eigener Speedtest festgestellt hat dass der Download unterirdisch war...). Beim letzten großen Ausfall über mehrere Tage kam die Antwort nach 1,5 Monaten...

Hinzu kommt dann halt noch das typische UM-Problem. Der Download ist super, aber schöner fände ich eine ausgewogeneres Verhältnis von Up- und Download. 100 Mbit Download | 50 MBit Upload fände ich beispielsweise attraktiver als einen Tarif mit 150 Download | 10 MBit Upload.

Grundsätzlich denke ich, dass die Menschen bereit sind schnellere Anschlüsse zu bezahlen, aber eben nicht für jeden Preis. Auch ein Glasfaseranschluss wäre mir wohl keine 50+ EUR pro Monat wert, wenn ich einigermaßen hohen Speed auch schon für 30 - 35 EUR kriege ;)
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Bei UM habe ich einen 120er Anschluss und es funzt super. Ich hoffe sehr das die nicht von Vodafone übernommen werden.


Ebenso.
Bin sehr zufrieden, mit dem Anschluss und dem guten Ping, für's Zocken. :daumen

Traumhaft ! :)

Bei mir kann's so bleiben, die nächsten Jahre.
Hab beim Umzug auch drauf geachtet, dass ich hier wieder UM kriege, da ich vorher auch schon 120er UM hatte, wo ich ebenfalls zufrieden war.
Der Umzug war supereasy ! Hatte in beiden Wohnungen beim Umzug Internetzugang.

Besser geht's doch gar nicht.

P.S.: Und ich arbeite nicht in dieser Branche. Nicht, dass ich da Werbung machen möchte, oder so.
Meine Freundin(über WLAN Connect Box) und ich(über Lan verbunden, wegen Zocken), sind sehr zufrieden mit UM. :daumen

btw: bei mir liegt die Leistung zu 99,9% immer an, bzw. sogar meist mehr, als gebucht. Absolut stabil.
Unterbrechungen hatte ich in mehreren Monaten vielleicht 1-2 Mal(kurz).
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
AW: Internet über Unitymedia: Kunden buchen im Schnitt 101 MBit/s

Kein Quatsch, bisher war immer die Frage, in wie fern sich die schnellen Anschlüsse verkaufen, eine Frage, die besonders beim Glasfaserausbau wichtig ist. Dort besteht die Gefahr, dass die Kunden, durch zu schnelle Angebote, sich mit den niedrigeren Tarifen zufrieden geben. Die Frage ist natürlich, wie diese Anschlüsse verteilt sind und wie sehr die Kunden bereit sind, für wesentlich schnellere Anschlüsse, auch wesentlich mehr Geld auszugeben (bei Unitymedia bekommt man die 150 MBit hinterher geschmissen, was einen nicht geringen Einfluss haben dürfte).

Wenn die Tarife so gestaffelt werden, das der Aufpreis für mehr Geschwindigkeit so ausfällt wie bei UM/Vodafone (also praktisch ne Schachtel Kippen im Monat für doppelt so viel Speed wie vorher), dann lohnt sich das.
Sollten die Anbieter aber für 50Mbit/s mehr auch 50€ mehr wollen im Monat, werden sicher nicht all zu viele das Angebot nutzen. Die dürfen sich genau überlegen was die sich für Tarife ausdenken.
 
Oben Unten