• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Q6600 oder Penryn

UT-freak

PC-Selbstbauer(in)
Ich will mir bald eine neue Cpu gönnen und habe mehrere fargen. Soll ich mir den Q6600 oder einen penryn kaufen so aber jetzt noch eine frage wie fiel wird ein vergleichbarer Penryn kosten? Und wenn ich mir Q6600 kaufen sollte ist es dan sicher möglich ihn auf 3ghz zu tackten oder unsicher
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo,
Also ich würde den Penryn (Yorkfield) nehmen weil, der Prozessor weniger Strom verbraucht, damit auch leichter zu kühlen ist. Außerdem hat er nach oben hin beim übertakten mehr Spielraum als der Q6600, ein gutes Board vorrausgesetzt.
Der günstigste Yorkfield(mit 12MiB Cache) soll der mit 2,66 GHz (FSB 333) getaktete Q9450 werden. Dieser soll ca 316 Dollar kosten.
Den Q6600 (im G0 Stepping) sollte man auch auf 3 GHz hochbekommen können ohne sonderlich den Vcore zu erhöhen.
MFG
 

Dan Kirpan

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,
Also ich würde den Penryn (Yorkfield) nehmen weil, der Prozessor weniger Strom verbraucht, damit auch leichter zu kühlen ist. Außerdem hat er nach oben hin beim übertakten mehr Spielraum als der Q6600, ein gutes Board vorrausgesetzt.
Der günstigste Yorkfield(mit 12MiB Cache) soll der mit 2,66 GHz (FSB 333) getaktete Q9450 werden. Dieser soll ca 316 Dollar kosten.
Den Q6600 (im G0 Stepping) sollte man auch auf 3 GHz hochbekommen können ohne sonderlich den Vcore zu erhöhen.
MFG

Stimme dem ganz klar zu!

Die Hauptgründe sind das die Penryn Cpu, im Vergleich mit einem Q6600 auf 2.4 Ghz takt, 26 Grad kühler bleibt und deutlich stromsparender ist!

Ausserdem bekommst du 4 Mibyte mehr Level 2 Cache und der Kern wurde in sich stark verbessert( z.b. ist der Cache jetzt statt 16 fach assoziativ, 24 fach assoziativ)

Also ganz klar warten! Dauert eh nicht mehr lange! Wer jetzt noch einen Q6600 kauft macht in meinen Augen einen grossen Fehler!

Mfg Dan Kirpan
 

Masher

Freizeitschrauber(in)
Naja das hängt von deinem Budget ab, aber wenn es dir nichts ausmacht 100 mehr für den Penryn zu zahlen würde ich den nehmen, da er weniger Abwärme hat und schon der Standardtakt höher ist....mfg
 

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ist alles toll, aber wenn die Penryns erst im April kommenn kannst du da noch lane warten. Nimm einen Q6600. Ist ein gutes Ding.:devil::devil::devil:
 

Einstein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die kommen aber nicht erst im aprill, sondern schon am 20. Februar ;)

und wird wohl auch net 100 öcken mehr kosten aber sicherlich etwas mehr schon :D

LG Einstein
 

Masher

Freizeitschrauber(in)
Ich finds nur voll blöd das in dem Fall immer $= ist.....Ich kanns aber noch immer nicht verstehen wieso das so ist, jetzt werden manche wieder mit Transport kommen, aber nach Amerika müssen sie auch transportiert werden, und bei einer Menge von 10000CPUs in einem LKW kommt das Geld ja wieder rein, aber egal, so ist halt die Preispolitik^^
 

L0cke

Software-Overclocker(in)
Ganz klar einen Penryn und evt. bis dann nen Übergangscpu wie E4300-E4500 oder nen Pentium.
 

Piy

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finds nur voll blöd das in dem Fall immer $= ist.....Ich kanns aber noch immer nicht verstehen wieso das so ist, jetzt werden manche wieder mit Transport kommen, aber nach Amerika müssen sie auch transportiert werden, und bei einer Menge von 10000CPUs in einem LKW kommt das Geld ja wieder rein, aber egal, so ist halt die Preispolitik^^



der hauptgrund dürfte eher sein, dass die preise, die von intel angegeben sind, nur bei abnahmen pro 1000 cpu's zählen. und da (nicht nur deutsche, auch amerikanische) händler selten solche mengen bestellen, müssen die schon viel mehr hinblättern. denn die preise, die intel angibt, sind auch keine "unverbindlichen preisempfehlungen", sondern der kaufpreis bei intel, daher müssen die händler sowieso noch nen batzen geld draufhaun ^^


so :)
 

*Lucky7*

Kabelverknoter(in)
denkt ihr die preise werden noch verändert? wenn ja, eher nach unten oder nach oben? brauche unbedingt nen neuen rechner und würde mir gern als cpu den 9450er holen. wäre als übergangs cpu der d805 auf nem gigabyte x38-ds5( welches dann später dem penryn ein zuhause bieten soll) eine sinnvolle oder gar mögliche wahl??? kenn mich mit den kompatibilitäten leider nicht so aus.
gruß lucky
 
Zuletzt bearbeitet:

STSLeon

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die Preise sich verändern, dann werden sie wahrscheinlich nach unten gehen. Zwar nicht sofort, aber spätenstens wenn AMD die neuen Phenoms launcht (9700 u. 9900). Ich würde jetzt zuschlagen, dann hast du jetzt den geringeren Preis und wenn Intel die Penryns verschieben sollte, kannst du ganz relaxt bleiben. Der Q6600 besitzt ja zudem hervorrangende Übertaktungseigenschaften, falls dir die Leistung nicht reichen sollte
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
denkt ihr die preise werden noch verändert? wenn ja, eher nach unten oder nach oben?

Die Preise werden sicherlich fallen, spätestens dann, wenn sehr viele Penryns verfügbar sind und jeder Shop welche anbietet.

dwäre als übergangs cpu der d805 auf nem gigabyte x38-ds5( welches dann später dem penryn ein zuhause bieten soll) eine sinnvolle oder gar mögliche wahl???

Soweit ich weiß, unterstützen, die P35, X38 und G33 Chipsätze nicht diese CPUs. Wenn du nicht schon so ein D805 hast, würde ich dir eher eine E2140 oder einen noch günstigeren Celeron S 420 ans Herz legen.
Beide CPUs basieren auf der Core2 Architektur, lassen sich 1a übertakten (mein Celeron läuft auf 3,4GHz stock@1,8GHz) und verbraten nicht soviel Strom wie der D805 zudem sind sie nicht sehr viel langsamer und im OC Zustand wesentlich schneller als der D805.
MFG
 
Oben Unten