• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel plant weitere Atom-Plattformen - AMD zieht nach

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Intel plant weitere Atom-Plattformen - AMD zieht nach gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Intel plant weitere Atom-Plattformen - AMD zieht nach
 

Vakoo

Kabelverknoter(in)
Konkurrenz fördert das Geschäft!
Vielleicht legt sich Intel ja n bisschen ins zeug wenn sie nicht mehr das Monopol im bereich Netbooks haben...
 

KBasti

Software-Overclocker(in)
Ich finde die Informationen zu AMD irgendwie "ansprechender", ich freue mich schon richtig darauf. :D
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
2011 eine CPU auf den Markt zu bringen, die nur einen Thread bearbeiten kann (also technologischer Stand von Anfang 2003), wäre aber auch etwas sehr peinlich und aufgrund des damit meist einhergehenden Mangel an Bedienkomfort ein Misserfolg.
 

lucmat

Komplett-PC-Aufrüster(in)
2011 - AMD plant Fusion Prozessor mit DirectX 11 Support
- Bis dahin ist dann schon wieder DirectX 11.1 draussen.

2013 - Intel plant neuen Prozessor mit internem Grafikkern ebenfalls mit DX11
- Bis dahin gibt es doch schon wieder DX12 das wohl mit Win8 geliefert wird.

Irgendwie kommen die ganzen Firmen nicht mehr mit den Technologien hinterher: DirectX11 ist verfügbar, nur ATI hat bisher kaum lieferbare Hardware, die dazu noch mangels Konkurenz Arschteuer ist und Spiele die DX11 unterstützen sind auch noch rar gesät.

USB3+Sata3 ist nun auch (fast) verfügbar, einige Hersteller verbauen auch schon einige Anschlüssen auf ihren Boards. Aber irgendwie gibt es noch keine Hardware (Festplatten, USB-Sticks etc.) welche die Standards unterstützen.

Jetzt werden für 2011 (da liegt noch ein ganzes, komplettes, vollständiges Jahr dazwischen!) Prozessoren mit integrierte GPU angekündigt mit DX11 Support. Erfahrungsgemäß ist 1 Jahr in der Computertechnik vergleichbar mit 3 Jahren Automobilindustrie. Da kommt ständig was neues. Ein Heute aktueller High-End PC ist in einen Jahr gerade noch Mainstream.
 

JBX

Freizeitschrauber(in)
2011 - AMD plant Fusion Prozessor mit DirectX 11 Support
- Bis dahin ist dann schon wieder DirectX 11.1 draussen.

2013 - Intel plant neuen Prozessor mit internem Grafikkern ebenfalls mit DX11
- Bis dahin gibt es doch schon wieder DX12 das wohl mit Win8 geliefert wird.

Diese ganzen Plattformen sind ULTRAMOBIL! Ich glaube kaum, dass DX11-Spiele (die es noch nicht mal so richtig gibt) auf einem ultramobilem Gerät laufen sollen. Wenn die Leistung von AMDs Mini-CPU heutiger Mainstream wird, dann läuft dadrauf der Nachfolger von DX11 sowieso nicht...

Außerdem: Intel hat mit dem GMA950 + Atom auch eine wirklich "extreme" und 100% spieletaugliche Plattform rausgebracht:ugly: UND hatte trotzdem Erfolg. Netbooks sind nicht zum Spielen geeignet und werden es auch in 2 Jahren nicht sein... und dazu sind sie überhaupt nicht da.
 

Havenger

Gesperrt
2011 - AMD plant Fusion Prozessor mit DirectX 11 Support
- Bis dahin ist dann schon wieder DirectX 11.1 draussen.

2013 - Intel plant neuen Prozessor mit internem Grafikkern ebenfalls mit DX11
- Bis dahin gibt es doch schon wieder DX12 das wohl mit Win8 geliefert wird.

naja würde mal sagen aller anfang ist schwer ... und das ist auch nur ne prognose die sich noch ändern kann ...
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
2011 eine CPU auf den Markt zu bringen, die nur einen Thread bearbeiten kann (also technologischer Stand von Anfang 2003), wäre aber auch etwas sehr peinlich und aufgrund des damit meist einhergehenden Mangel an Bedienkomfort ein Misserfolg.
Meinst du Bobcat?!
Das ist ein 2kerner, dazu gibts auch noch CMT.

Außerdem gibts dazu auch 'ne anständige Grafiklösung und nicht so ein unbrauchbares Zeugs wie bei der Konkurenz...
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Achja? Die kommen etwa 5 Jahre zu spät. Wenn die einsteigen hat Intel den Markt schon zu 100% durchdrungen.


5 Jahre zu spät, so ein Schwachsinn :daumen2:. Für diese Art Platformen ist es nie zu spät. Intel bis dahin 100% Marktanteil......ja sicher, ohne Konkurenz ganz sicher auch nicht so das Problem aber ab dann gehen Marktanteile an AMD :devil:.
Schön zu hören das AMD jetzt mal was macht, vielleicht überdenke ich dann nochmal meine Entscheidung mir niemals ein Nettop zu kaufen (weil Intel inside :daumen2:)
 

Havenger

Gesperrt
habe auch schon überlegt mir ein netbook zu holen aber chips von amd gibts noch net und die mit via nano cpu sind extrem rar ... aber wenn amd das jetzt schafft kommt auf jeden fall ein netbook her ...
 

Havenger

Gesperrt
ja ich meine auch das die nicht morgen eine cpu veröffentlichen sondern auf lange sicht gesehen ... im moment sind mir die netbooks sowieso noch zu anfällig und zu leistungsschwach ... wenn dann hätte ich mir das sowieso erst in einem jahr oder so geholt ...
 

Havenger

Gesperrt
denke schon denn amd hat den vorteil das die bestimmt den fusion dort einbauen werden also ne gpu auf der cpu mit drauf ... das wird ne ganze menge strom sparen ...
 

Havenger

Gesperrt
naja amd hat den vorteil das die selber gleich stromsparende gpus produzieren ... und intel will ja glaube dafür lizenzen von nv nutzen ( soweit ich weis ) ...
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Intel und NV? :ugly:
Die geben sich so schnell keine Lizenzen.
Intel sich größere Mengen Technik (und afaik auch Leute) bei PowerVR geholt. Und Intel produziert ebenfalls seit Jahr(zehnt?)en effiziente GPU-Designs, zudem hat man vorraussichtlich die feineren Fertigungsverfahren.

AMD hat einen Erfahrungsvorteil, wenn es um Organisation großer, komplexer, leistungsfähigr GPUs geht. Aber das ist bei einem Atom-Konkurrenten schlichtweg nicht anwendbar.
(und selbst bei eigenständigen Grafikkarten wird es spannend, wieviel der Erfahrungsvorsprung nützt - in einer Branche, die sich alle 5 Jahre neu erfindet, wenn der Gegener seinerseits einen Vorsprung in der Fertigung, Erfahrung mit noch größeren Chips im allgemeinen und vor allem viel mehr Kohle hat)
 

Havenger

Gesperrt
aber trotzdem wird denke ich mal intel beim ersten test hintenliegen da wird amds fusion viel besser sein ... ist nur so eine vermutung ...
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Und Intel produziert ebenfalls seit Jahr(zehnt?)en effiziente GPU-Designs
:lol:
Der is gut, echt mal.
Intel hat bisher nur Schrott gebracht!
Da war nix mit Effizienz oder sonstwas.

Schau dir doch mal die Daten von den Teilen an, da ist weder was mit Effizienz noch sind die besonders gut, Intel ist bei Grafik einfach nur grottenschlecht.
Siehe auch diesen Link

AMD hat einen Erfahrungsvorteil, wenn es um Organisation großer, komplexer, leistungsfähigr GPUs geht. Aber das ist bei einem Atom-Konkurrenten schlichtweg nicht anwendbar.
Das ist schlichtweg Blödsinn.
Eine anständige CPU nutzt dir nichts, wenn die (intern) verbaute Grafik einfach nur Müll ist, umgekehrt, kann man eine nicht besonders tolle CPU mit anständigem (Grafik) Chipsatz weit besser verkaufen.

Das wird dir im nächsten Jahr auch einleuchten...

Wenn Liano da ist, brauchen wir nicht mehr drüber reden, dann wird AMD sowas von vorn sein, von Bobcat reden wir mal nicht...

(und selbst bei eigenständigen Grafikkarten wird es spannend, wieviel der Erfahrungsvorsprung nützt - in einer Branche, die sich alle 5 Jahre neu erfindet, wenn der Gegener seinerseits einen Vorsprung in der Fertigung, Erfahrung mit noch größeren Chips im allgemeinen und vor allem viel mehr Kohle hat)
Na, bei der Qualität, die Intel bisher geliefert hat, braucht man nicht in Panik zu geraten.

Zumal man sich völlig verzettelt und überschätzt hat (Intel), was man selbst hinbekommen hat, ist einfach nur unbrauchbarer Schrott geworden...
 
Oben Unten