• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Kaby Lake: Angebliche Spezifikationen der Desktop-CPUs des Skylake-Nachfolgers

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Kaby Lake: Angebliche Spezifikationen der Desktop-CPUs des Skylake-Nachfolgers

Aus Fernost stammt eine Liste, die einige angebliche Spezifikationen zahlreicher Desktop-CPUs auf Basis von Intels Kaby Lake zeigen soll. Genauer werden sämtliche zu erwartende Core i5 und Core i7 aufgeführt. Verglichen mit dem jeweiligen Vorgänger sollen die neuen Prozessoren einen um 100 bis 300 MHz erhöhten Basistakt bekommen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Intel Kaby Lake: Angebliche Spezifikationen der Desktop-CPUs des Skylake-Nachfolgers
 

derstef

PC-Selbstbauer(in)
Hi Mark,

bitte nochmal drüberlesen ;)

"Selbst wenn die Übersicht ausgedacht sein sollte, mehr darf man von einem Refresh nicht erwarten."

VG, Stefan
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Ressourcen sparen nehm ich an und man kann wieder beim Preis etwas höher gehen. Finde auch das alles heute viel zu schnell Refreshed oder geremaked wird.
Hab mir letzte Woche ein i7-6700K zugelegt, seit gestern lebt der Rechner grade mal und schon kommt der Nachfolger.
Wie immer beim PC, "veraltet" wenn mans schon raussucht! :ugly:
 

Animaniac

PC-Selbstbauer(in)
Es bleibt also weiterhin spannend im CPU Markt bis ZEN das Licht der Welt erblickt.
Ich setze viel Hoffnung in AMD und eine gelungene Architektur, sowohl bei ZEN als auch Vega.
Rote Konkurrenz würde sowohl dem CPU als auch dem GPU Markt sehr gut tun.

CPU seitig sehe ich aber noch immer keinen Grund aufzurüsten, der i7 3770K @ 4,3Ghz tut noch immer erstklassige Arbeit.
Seit dem Pentium 100 baue ich mir meine PCs selbst zusammen, Pentium, K6-2, Athlon, Athlon 64 (X2), Core 2 (Quad), i7, alles dabei gewesen.
Aber 4 Jahre hat eine CPU in meinem System (GPU wurde allerdings 2x gewechselt) noch nie durchgehalten.

Ich bin gespannt auf Kaby Lake aber vor dem Erscheinen von ZEN wird definitiv keine CPU mehr gekauft.
 

Tiir

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Yeah, wieder theoretisch 5% mehr Leistung. Intel könnten ja die CPUs in verschiedenen Farben anbieten oder LEDs sowie ein Gameing Tag anbringen, das würde für mehr Kaufinteresse als die übliche Leistungssteigerung sorgen.

Immer mehr Spiele skalieren bis auf 6 Kerne sehr gut und dass haben wir hauptsächlich der 8 Kern CPU in den aktuellen Konsolen zu verdanken.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Immernoch 4 Kerne CPUs zu diesen Preisen verkaufen...
Genau das passiert wenn es keine Konkurrenz gibt.
Normalerweise hätten wir schon längst 8 Kern Prozessoren als Standard haben müssen.
Niemals kaufe ich mir heute einen 4 Kerner.
Mein i7 3770k@4500Mhz ist aber sowieso noch mehr als schnell genug.
Besser 4 Kerne mit viel Power als 8 mit wenig.
Du wiedersprichst dir eh selbst, einerseits willst du 8 Kerne, sagst aber auch im selben Atemzug, dass 4 Kerne eben für alles was du so machst ausreichen.

Kaby Lake ist wie erwartet. Keine Ahnung, wieso Intel jetzt Refresh macht.
Einzig Interessant ist der Unterschied zwischen 14FF und 14FF+ Prozess. Der aber offenbar gleich null ist, bzw nur so wie man das erwarten kann, wenn ein Prozess 2 Jahre läuft.


Hardware- und Nachrichten-Links des 17. August 2016 | 3DCenter.org
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Super Sache Intel! Endlich mal keine Überraschung, die übliche homöopathische Mehrleistung und kein Aufrüstgrund in sicht! Wer konnte damit rechnen? Auch ich gebe zu, aktuell keinerlei Leistungs(mehr)bedarf zu spüren (i7 4790k). Aber wo bleibt denn der Spaß, neue Hardware zusammenzuschrauben, wenn es das tolle neue Produkt, dass man unbedingt haben muss, einfach nicht gibt?! :motz:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Es gibt ja nicht mal eine Mehrleistung, wenn ich das richtig deute. Der Kaby Lake i7 ist genauso schnell wie der Skylake i7.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Super Sache Intel! Endlich mal keine Überraschung, die übliche homöopathische Mehrleistung und kein Aufrüstgrund in sicht! Wer konnte damit rechnen? Auch ich gebe zu, aktuell keinerlei Leistungs(mehr)bedarf zu spüren (i7 4790k). Aber wo bleibt denn der Spaß, neue Hardware zusammenzuschrauben, wenn es das tolle neue Produkt, dass man unbedingt haben muss, einfach nicht gibt?! :motz:
Ich weiß nicht, warum du dich wunderst oder meckerst, das war ja wirklich genau das, was vor JAHREN zu erwarten war, als man die Schritte bei Tick/Tock gesehen hat. Seit Sandy Bridge nur noch kleine IPC und Taktsprünge.
Jede der aktuellen Architekturen basiert sehr stark auf der vorigen, die Prozesse selbst machen immer kleinere Fortschritte, die Taktraten machen weiter oben einfach keinen Sinn mehr.
Ohne einer völlig überarbeiteten Architektur werden wir keine großartigen IPC und somit Performancesprünge mehr sehen bei Intel.Höchstens mehr Kerne (die nur ein winzig kleiner Teil der User wirklich brauchen, also die nächsten Jahre immer noch ein Premium kosten werden). Man wird aber 2-3 Jahre mit ZEN via Takt konkurrieren falls ZEN gut wird und dann mit einer neuen Architektur kommen.

Es gibt ja nicht mal eine Mehrleistung, wenn ich das richtig deute. Der Kaby Lake i7 ist genauso schnell wie der Skylake i7.

100-200Mhz mehr Basisfrequenz durch den optimierten Prozess und ein neues Stepping beim Prozessor (vielleicht auch andere Änderungen), einige Änderungen bei der iGPU.
Aber vorallem der etwas verbesserte Prozess, der etwas aggressiveres Turbo-Management erlaubt wird wieder zu ein paar % mehr Leistung führen.

@INUID: danke fürs Zusammenhängen, hab mal wieder geschlafen :(
 

EchoeZ

Freizeitschrauber(in)
Immernoch 4 Kerne CPUs zu diesen Preisen verkaufen...
Genau das passiert wenn es keine Konkurrenz gibt.
Normalerweise hätten wir schon längst 8 Kern Prozessoren als Standard haben müssen.
Niemals kaufe ich mir heute einen 4 Kerner.
Mein i7 3770k@4500Mhz ist aber sowieso noch mehr als schnell genug.

Hä?:huh:
 

Giesbert_PK

PCGH-Community-Veteran(in)
Zitat Zitat von Mr_Cenk

Niemals kaufe ich mir heute einen 4 Kerner.
Mein i7 3770k@4500Mhz ist aber sowieso noch mehr als schnell genug.



Er meinte: Das im Moment wohl der 3770K für alles reichen wird aber für die Zukunft , es keinen Sinn mehr macht sich solchen jetzt auch noch zu kaufen (4 Kerner). Da ist man mit 8 Kernen auf Lange sicht besser bedient.
Beim 3770K@4600Mhz wird´s in manchen Spielen unter 4K aber auch schon eng. Hab ihn ja selber ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

EchoeZ

Freizeitschrauber(in)
Er meinte: Das im Moment wohl der 3770K für alles reichen wird aber für die Zukunft , es keinen Sinn mehr macht sich solchen jetzt auch noch zu kaufen (4 Kerner). Da ist man mit 8 Kernen auf Lange sicht besser bedient.
Beim 3770K wird´s in manchen Spielen unter 4K aber auch schon eng. Hab ihn ja selber ;-)

Ok, bin ja ein Freund von langer Nutzungszeit. für den künftig längsten Balken in dem ein oder andere Fall sicher gut, aber wirklich nötig?
4 Kerne bieten aber auch 8Threads, und in Spielen macht das selten einen Unterschied ob 8Threads oder richtige 8 Kerne. 16 Threads werden zum spielen wohl eher niemals nötig sein, gerade weil durch DX12 und Vulkan CPUs entlastet werden.
Falls jetzt der professionelle Bereich gemeint ist, habe ich nix gesagt. Aber hier gehts ja zu 99% ums Gaming
 

Giesbert_PK

PCGH-Community-Veteran(in)
Ok, bin ja ein Freund von langer Nutzungszeit. für den künftig längsten Balken in dem ein oder andere Fall sicher gut, aber wirklich nötig?
Kerne bieten aber auch 8Threads, und in Spielen macht das selten einen Unterschied ob 8Threads oder richtige 8 Kerne. 16 Threads werden zum spielen wohl eher niemals nötig sein, gerade weil durch DX12 und Vulkan CPUs entlastet werden.
Falls jetzt der professionelle Bereich gemeint ist, habe ich nix gesagt. Aber hier gehts ja zu 99% ums Gaming

Ist halt auch die Frage , wie viele Spiele DX12 und Vulkan nutzen werden, es gibt auch schon Spiele die mehr als 4 Kerne samt SMT unter DX11 nutzen . Ich bin daher selber sehr gespannt wie sich alles entwickeln wird , auch deswegen bleibt der 3770K bei mir bis er wirklich nicht mehr geht und als Vergleich zum Potienzial hab ich den 5930K da und der Zen wird sich Dazu gesellen wenn er erscheint ,und wird den kleinen 920er ablösen ;-).

Mann darf auch nicht die im Hintergrund laufenden Programme vergessen , denn viele lassen ihren Rechner auch neben dem Zocken noch einige Dinge verrichten und da hilft dann jeder Thread:-)


Auch der kleine 920er kann mit dem Takt von über 4 GHz noch einiges stämmen denn samt SMT ist er in der Leistung (4,1 GHz) dann genauso schnell wie der i5 6600K (Stock) (mangelnde Befehlssätze mal ausgeschlossen)
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Kaby Lake ist wie erwartet. Keine Ahnung, wieso Intel jetzt Refresh macht.

Ein Mid-Life-Refresh ist bei Intel schon seit sehr langer Zeit übrig. Nur dass er einen eigenen Codenamen und neue CPU-Bezeichnungen mit sich bringt, ist eine neue Entwicklung – früher hat Intel einfach ein neues Topmodell nachgeschoben und die bestehenden CPUs eine Preisstufe nach unten durchgereicht. Ein i5-7500 wäre dann als i5-6600 zum gleichen Preis verkauft worden. Immerhin verhärten sich die Gerüchte, dass die Fertigung für Kaby Lake verfeinert und das Übertaktungspotential gesteigert wurde. Derartige Verbesserungen wären früher als neues Stepping der gleichen CPU und ohne Endkunden-Kennzeichnung in den Vertrieb gelangt.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Sollen diese angebliche Intel Kaby Lake Spezifikationen einen konter auf die die kommende AMD Zen Generation sein(spekuliert von mir)?
Falls es sich als wahrheit behaupten sollte,könntes von Intel so gewollt sein damit die Kunden auf ihren Produkt(e) verleiten zu wollen?
Da ist noch die frage,wenn es so erscheint wie teuer wird dieser spaß im vergleich zu Zen?Auf jedemfall ist der i7 7700 K Kaby Lake von dem spezifikationen her
ein interresantes Produkt und könnte mich schwach werden lassen,wenn der Preis stimmt und so auf dem Markt erscheinen sollte?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Aber erst seit Devils Canyon verkloppt Intel den Refresh mit neuem Chipsatz -- der ja nichts Neues bietet.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Besser 4 Kerne mit viel Power als 8 mit wenig.
Du wiedersprichst dir eh selbst, einerseits willst du 8 Kerne, sagst aber auch im selben Atemzug, dass 4 Kerne eben für alles was du so machst ausreichen.


Einzig Interessant ist der Unterschied zwischen 14FF und 14FF+ Prozess. Der aber offenbar gleich null ist, bzw nur so wie man das erwarten kann, wenn ein Prozess 2 Jahre läuft.


Hardware- und Nachrichten-Links des 17. August 2016 | 3DCenter.org

Bloedsinn , wenn 8 kerne eines 8350 auch mal ausgenuzt werden reicht die CPU fuer so manches Graka gespann aus , das Problem sind nur die Scheiss Spiele wo heute noch meinen 2 oder 3 kerne reichen fuuer alles aus nur weil Intel CPUs ja ne ach so Tolle IPC haben ...
Sowas ist zum Kotzen , darum auch kein wunder das der FX 8350 sich in anwendungen noch mit dem I7 eine Generation spaeter locker messen konnte , natuerlich nicht in der Effizienz denn Intel fertigt konkurenzlos und das wird auch so bleiben , 14 nm von Samsung das hatten wir ja erst im Forum kann ja auch nicht mithalten mit Intel ...
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Aber erst seit Devils Canyon verkloppt Intel den Refresh mit neuem Chipsatz -- der ja nichts Neues bietet.

Weder das eine noch das andere ist neu. Die Krönung ist (und bleibt es hoffentlich auch) weiterhin der i925XE, der zusammen mit dem Pentium 4 EE 3,46 eingeführt wurde und sich vom wenige Monate alten i925X nur in der Freigabe für den gesteigerten FSB-Takt unterschied. Dabei erreichte bereits die Vorgängergeneration i865/875 problemlos entsprechende FSB-Geschwindigkeiten und unterstützte, im Gegensatz zum i915/i925X(E) sogar die später folgenden Dual-Core-Pentium-D, für die Intel erneut neue MCHs (i945/i955) verkaufte.
Im Vergleich dazu haben wir heute geradezu paradisische Zustände und bekommen mit etwas Glück in der 200er-PCH-Serie ein paar zusätzliche PCI-Express-Lanes und nicht nur die Freischaltung zuvor absichtlich blockierter Features. Mainboard-Aufrüstung lohnt sich im IMC/IPCIE-Zeitalter mit stetig wechselnden Sockelformaten aber dennoch nur bei anfänglichem Fehlkauf :-(
 
K

KonterSchock

Guest
Hab die Scheiben Salami Update Politik satt!

Hab es mir schon gedacht das Intel die update Politik weiterfährt.

da ich es kommen gesehen habe bin ich schon vor kurzen von 2600k-1155 zurück zu x5677-1366 gegangen, und ich hab null bereut!

Hab mir das ganze dann von oben betrachtet, 2600k/3770k/4770k Update 6700k/7800k Update, die Architektur hat sich zwar geändert aber die mehr Leistung zum Vorgänger waren minimal, Aufpreis der sich null lohnt!

AMD hat mit Zen den Boden zum Beben gebracht, das große wow ist geglückt und in vielen Köpfen ging die Birne auf! AMD macht zurzeit sehr viel richtig!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Im Vergleich dazu haben wir heute geradezu paradisische Zustände und bekommen mit etwas Glück in der 200er-PCH-Serie ein paar zusätzliche PCI-Express-Lanes und nicht nur die Freischaltung zuvor absichtlich blockierter Features. Mainboard-Aufrüstung lohnt sich im IMC/IPCIE-Zeitalter mit stetig wechselnden Sockelformaten aber dennoch nur bei anfänglichem Fehlkauf :-(

Mehr Lanes?
Das glaube ich erst, wenn ich es schwarz auf weiß lese. ;)
 
F

flotus1

Guest
Problem sind nur die Scheiss Spiele wo heute noch meinen 2 oder 3 kerne reichen fuuer alles aus nur weil Intel CPUs ja ne ach so Tolle IPC haben ...

Problem sind keineswegs die "Scheiss Spiele" sondern die Tatsache dass sich nicht jeder Workload beliebig gut parallelisieren lässt. Und auch dann ist das ein Prozess der sehr viel Arbeit verschlingt. Möchtest du den Aufpreis für diesen Arbeitsaufwand bei jedem Spiel bezahlen?
 

matti30

Software-Overclocker(in)
einen I7 7800K mit 4,2 Basis und 4,5 Turbotakt wäre genial. Natürlich weiterhin mit 140W TDP. Aber das kann sich dann wieder keiner leisten.
 
K

KonterSchock

Guest
nix AMD hat die Erde zum Beben gebracht, das was Intel nun macht ist wieder die Köpfe zu blau bewegen, aber ganz ehrlich mich törnt Zen viel mehr.
 
K

KonterSchock

Guest
die Preise steigen jedes Mal um 50€ aber aufgefallen ist es niemanden, 7600k 399€ ihr werdet sehen.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Zitat Zitat von Mr_Cenk

Niemals kaufe ich mir heute einen 4 Kerner.
Mein i7 3770k@4500Mhz ist aber sowieso noch mehr als schnell genug.




Er meinte: Das im Moment wohl der 3770K für alles reichen wird aber für die Zukunft , es keinen Sinn mehr macht sich solchen jetzt auch noch zu kaufen (4 Kerner). Da ist man mit 8 Kernen auf Lange sicht besser bedient.
Beim 3770K@4600Mhz wird´s in manchen Spielen unter 4K aber auch schon eng. Hab ihn ja selber ;-)
Was er letztendes meint ist mir klar, aber dieses 8 Kerne > 4 Kerne ist nunmal Blödsinn.
Parallelisierung funktioniert nunmal nicht perfekt, es gibt quasi mit jedem zusätzlichen Kern "Reibungsverluste", 4 Kerne mit doppelter IPC werden immer einen 8 Kerner "besiegen", weil man in den Programmen die 1-4 Threads verwenden dann doppelt so schnell ist und im Falle einer PERFEKTEN Skalierung wie sie manche Renderprogramme haben, im schlechtesten Fall gleichauf ist mit einem 8 Kerner.
Die Aussage 4 Kerne heute zu kaufen für die Zukunft sei sinnlos ist dadurch eben nicht ganz richtig. Aber wer schon einen 4 Kerner hat, möchte halt ungern wieder einen 4 Kerner kaufen - vom Gefühl her. In der Praxis ist es natürlich egal, falls der nächste Prozessor eben durch mehr Takt oder IPC glänzt.

Natürlich gibts mehr und mehr Programme, die von mehr als 4 Kernen profitieren können, aber es wird eben nicht so sein, dass ein 4Kerner mit hoher IPC +HT in den nächsten 5 Jahren irgendwann mal zu wenig sein wird.
Ok, bin ja ein Freund von langer Nutzungszeit. für den künftig längsten Balken in dem ein oder andere Fall sicher gut, aber wirklich nötig?
4 Kerne bieten aber auch 8Threads, und in Spielen macht das selten einen Unterschied ob 8Threads oder richtige 8 Kerne. 16 Threads werden zum spielen wohl eher niemals nötig sein, gerade weil durch DX12 und Vulkan CPUs entlastet werden.
Falls jetzt der professionelle Bereich gemeint ist, habe ich nix gesagt. Aber hier gehts ja zu 99% ums Gaming
Hier ebenso: Spreche vom Heimanwender und Gamingbereich
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Naricht des Tages: Am heutigen 01.09.2073 stellt IntelNvidiaIBM den i17-989958k vor, der als erster Mainstream-Prozessor nun acht Physische Kerne vorweisen kann. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 7.999,99 €
Mit dem Preis bin ich noch unsicher :devil:
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Bloedsinn , wenn 8 kerne eines 8350 auch mal ausgenuzt werden reicht die CPU fuer so manches Graka gespann aus , das Problem sind nur die Scheiss Spiele wo heute noch meinen 2 oder 3 kerne reichen fuuer alles aus nur weil Intel CPUs ja ne ach so Tolle IPC haben ...
Das Problem sind nicht die "scheiss Spiele" sondern die User, die keine Ahnung von Softwareentwicklung und Parallelisierung haben, aber glauben man kann mal eben im Handumdrehen 8 Kerne völlig ausnutzen.
Das geht mit Aufgaben, die 100% identisch sind und schön auf 8 Threads aufgeteilt werden können, weil sie auch alle gleich lange Rechenzeit haben.
Das geht aber nicht im Gamingbereich, weil jede Sekunde eine völlig andere Berechnung verlangt wird (KI, Physik, Weltenberechnung/streaming...) und von daher lässt sich so ein "scheiß Spiel" nunmal nicht perfekt parallelisieren und ein 4 Kerner mit wesentlich höherer IPC ist somit in 90% der Software (die sich nicht einfach parallelisieren lässt) DEUTLICH schneller als dein 8 Kerner.
Da kann man noch so sehr für die Zukunft beten, da gibt es einfach Grenzen und es wird nicht passieren. Gibt ja auch extra Amdahls Gesetz der das schon vor Jahrzehnten gewusst hat.
Sowas ist zum Kotzen , darum auch kein wunder das der FX 8350 sich in anwendungen noch mit dem I7 eine Generation spaeter locker messen konnte ,
Von 10 Anwendungen konnte er sich maximal in einem einzigen mit dem i7 messen, für den Rest reichte die niedrige IPC nunmal nicht und der 8-Kern Ansatz war Intels 4 Kern Ansatz unterlegen.
natuerlich nicht in der Effizienz denn Intel fertigt konkurenzlos und das wird auch so bleiben , 14 nm von Samsung das hatten wir ja erst im Forum kann ja auch nicht mithalten mit Intel ...
Abgesehen von der Fertigung selbst, war Bulldozer schrecklich ineffizient "by Design"
Es wird jetzt immer mehr spiele geben, die einfach 4+ mehr Kerne unterstützen
Es wird NACH UND NACH in VIELEN JAHREN einige Spiele geben, die mehr aus den heutigen CPUs rausholen.
Einfach aus Notwendigkeit, nicht weil es wirklich der bessere Ansatz ist.
Aber zu sagen JETZT passiert das, höre ich seit 10 Jahren:
Da gabs dann die ersten 4 Thread-Prozessoren (Pentium D Extreme oder so) mit 2 Kernen + HT, aber bislang hat sich das kaum durchgesetzt. Eben weil es, wie oben beschrieben, so unglaublich schwer ist Spieleberechnungen auf 4 und mehr Kerne aufzuteilen.
Das wird locker nochmal 10 Jahre dauern und dann wird es auch nicht besonders effizient sein (außer in Strategiespielen oder ähnlichem (Anno), wo wirklich viel parallel berechnet werden kann). Aber ein 08/15 Shooter? Vergiss es.
Und das weiß man eigenltich auch seit Jahren, ich versteh nicht warum sich dieser Glaube an 8+ Kerne "in nächster Zeit als Spielebeschleuniger" so hält. Das kann doch nur Wunschdenken und uninformiertes Wiederkauen von Halbwissen sein.

Das Argument "aber die Konsolen haben auch...Kerne, drum kommts für den PC auch" ist auch nicht korrekt, schon seit 10 Jahren haben wir Konsolen mit 6 (Xbox 360) und 8 Threads (PS3) und das hat an der Spieleprogrammierung fast nix geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frittenkalle

Software-Overclocker(in)
Es bleibt also weiterhin spannend im CPU Markt bis ZEN das Licht der Welt erblickt.
Ich setze viel Hoffnung in AMD und eine gelungene Architektur, sowohl bei ZEN als auch Vega.
Rote Konkurrenz würde sowohl dem CPU als auch dem GPU Markt sehr gut tun.

CPU seitig sehe ich aber noch immer keinen Grund aufzurüsten, der i7 3770K @ 4,3Ghz tut noch immer erstklassige Arbeit.
Seit dem Pentium 100 baue ich mir meine PCs selbst zusammen, Pentium, K6-2, Athlon, Athlon 64 (X2), Core 2 (Quad), i7, alles dabei gewesen.
Aber 4 Jahre hat eine CPU in meinem System (GPU wurde allerdings 2x gewechselt) noch nie durchgehalten.

Ich bin gespannt auf Kaby Lake aber vor dem Erscheinen von ZEN wird definitiv keine CPU mehr gekauft.

Sehe ich genauso, in höheren Auflösungen wird die Graka limitierend. Kaum ein Spiel profitiert von nem Nativ 6 Core. Intel verbessert die Leistung im Bereich der Codierung dank neuer Befehle. Gab genug Tests, selbst mit ne 2600K @ 4,4 ghz ist man heute noch sehr gut bedient was Gaming angeht.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Jetzt knallt doch mal endlich die 8 Kerner für den Mainstream raus. O.o
2008!!! wurde noch groß raus posaunt, das nu mit Nehalem die 8 Kerner folgen werden...ich lache bis heute noch darüber. -.-
(Bloomfield sollte den Anfang machen und recht fix kam ja dann auch schon Gulftown, doch dann war erst einmal sense. :( )

Und Leute...manch einer nutzt seine CPU nicht bloß zum Spielen!
Immer wieder kommt dann diese Aussage. :D

500 Euro 8 Kerner mit aktueller Architektur wo bist du?? :(
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Mehr als ein kleines Update wie damals bei Haswell hatte ich auch erstmal nicht erwartet. Wenn man seine Erwartungen senkt, wird man nicht enttäuscht. :ugly:
Super Sache Intel! Endlich mal keine Überraschung, die übliche homöopathische Mehrleistung und kein Aufrüstgrund in sicht! Wer konnte damit rechnen? Auch ich gebe zu, aktuell keinerlei Leistungs(mehr)bedarf zu spüren (i7 4790k). Aber wo bleibt denn der Spaß, neue Hardware zusammenzuschrauben, wenn es das tolle neue Produkt, dass man unbedingt haben muss, einfach nicht gibt?! :motz:
Immerhin wurde an der Mainstream-Plattform einiges verbessert, wenn man z.B. Z170 mit seinen Vorgängern vergleicht.
 
Oben Unten