• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel I5-760 aus 2010 kann jetzt in Rente gehen..., neuer PC zum Spielen gesucht

thüro

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin,

ich bin seit Ewigkeiten recht stiller Mitleser und brauch jetzt mal selbst eure Hilfe.
Wollte erst richtig eskalieren mit 8 Kern CPU und 32 GB RGB RAM und teurem Gehäuse (Corsair 680X zB.), hab mich dann aber doch für eine "Vernunftlösung" entschieden, da auch andere Dinge (Haus, Baby) Geld erfordern ;-)

Wie im Titel steht, kann mein alter Rechner so langsam in den Ruhestand gehen (bzw, der Office PC meiner Frau werden)


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

CPU: Intel I5-760
RAM: 16 GB DDR3 (von 4 auf 16 Anfang 2020 aufgerüstet)
MB: Gigabyte GA-P55-USB3
SSD: 1x SSD Crucial MX500 500GB (gekauft 2019)
1x SSD Crucial MX500 1 TB (gekauft 2020)
1x 1TB Samsung SpinPoint F3 HD103SJ (aus 2010)
GPU: Asus Strix GTX 970 (gebraucht Anfang 2020 gekauft)


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

FullHD 60 Hz, Wechsel zu 32 WQHD 144 Hz oder 21:9 UWQHD 144 Hz geplant


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

CPU und GPU, die muss aufgrund der bekannten Marktlage aber erstmal bleiben.


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

In nächster Zeit


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein


6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

um und bei 800 € allerhöchstens, eher gern weniger.
Frisch gebautes Haus und 6 Monate altes Baby brauchen viel Geld :-)


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Anno 1800, Valheim
Das sind zumindest halbwegs aktuelle Spiele, die mein jetziger PC noch schafft...., wenn wieder mehr Power da ist, würde ich auch gerne andere Sachen spielen.


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Speicherplatz ist ausreichend, vllt. hole ich mir noch eine M.2 SSD dazu als Systemplatte.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Da ich bisher jede PC-Hardware bei Mindfactory gekauft habe, würde ich da bleiben.



Als Bild habe ich mal meine bisherige Idee zusammengestellt.
Hierzu ein paar Anmerkungen.

CPU ist fix, es sei denn, ihr habt noch gute Argumente für eine andere. Hatte auch mit dem 5800X geliebäugelt, allerdings ist die Spieleleistung lt. den Tests bei PCGH ca. 8% höher, kostet dafür aber 33% mehr, das steht mMn in keinem Verhältnis.
Den 5600X gabs vorgestern für einen kurzen Zeitraum sogar für 249 € im Mindstar, da wär ich fast spontan schwach geworden.

Mainboard bin ich mir absolut unsicher, außer, dass es ein B550 werden soll.
Hatte mir zB. auch das MSI MPG B550 Gaming Plus angesehen, kostet im Moment 24 € weniger, hat dafür aber auch kein Front USB-C Anschluss und auch einen schlechteren Soundchip. Merkt man den beim Spielen oder klingen die doch recht identisch? Hab ein 2.1 System von Logitech.

Beim Netzteil hab ich das 750W gewählt, um für die GPU, die es mal werden soll, gerüstet zu sein und ich hatte hier mal gelesen, dass das 750W von der Verarbeitung und von den Anschlüssen, Rails usw. besser sein soll, als die 650W Variante.

Soweit erstmal von mir.
Falls Infos fehlen, sagt Bescheid,

Vielen Dank schon mal für euer Interesse und eure Unterstützung :-)
 

Anhänge

  • MF.JPG
    MF.JPG
    76,6 KB · Aufrufe: 31

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
würde einen 10700k nehmen hat 2 kerne mehr und die wirst in zukunft auch brauchen wenn man zb battlefield mit 128 spielern ansieht sowie auch 32gb ram. da reichen 3000er oder 3200er
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ein 5600x kann man gut nehmen besonders weil er im Moment nur 249€ Kostet. (hat) wie ich sehe
Sonst kann man natürlich auch bei Intel den 11600 oder den Budget 11400 nehmen. sind vlt 10% im CPU Limit.
Falls es 8 Kerne sein müssen warum auch immer würde ich den 5800x nehmen.
Die 2 Kerne mehr des 10700k bringen im defacto garnicht gegen den 5600x.
IPC ist immer mehr wert als Kernzahl im bestenfalls hat man aber beides.
Ram würde ich schon 32Gib 3600 Cl16 nehmen den bekommt man "schon"ab 180€ 16 Sollten aber für den Anfang auch reichen wenn man nicht viel im Hintergrund laufen hat.
 

DaveManCB

PC-Selbstbauer(in)
Ich gebe ManiMani da recht geh auf den 10700K wenn so etwas wie Battlefield 6 in deiner Auswahl steht oder den 5900x den 5600x kannst in der Tonne lassen ausser du baust dir ein starken Multimedia PC.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
32GB RAM würde ich auch nehmen, wenn das Budget es zulässt.

Die CPU Auswahl kann ich jetzt nicht bemängeln, zumal sie laut Test auf PCGH.de die zweitschnellste in Anno 1800 ist. (bzw. schneller als der 10700K, zum Testzeitpunkt war Rocket-Lake noch nicht auf dem Markt)
Von Battlefield hat bisher ja keiner gesprochen.
Und auch sonst ist der 5600X dem 10700K in Spielen meist überlegen.
Erst momentan auch etwas günstiger, also schon eine sehr gute Wahl.


Was ist denn bisher für ein Netzteil drin und wie alt ist das?
Die Option wäre dann nämlich, dieses erstmal zu behalten bis die neue GPU kommt und für das alte System, nur ein kleines neues 300W System Power oder so zu kaufen. :ka:

Würde nämlich das Budget vergrößern, weil: Einen halbwegs vernünftigen CPU Kühler um 30€ würde ich so oder so dazu kaufen, denn
1. hätte der 10700K garkeinen dabei und
2. ist der 5600X boxed Kühler (Wraith Stealth) auch nur ausreichend.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Wenn das Netzteil nicht erwähnt wird, wirds wohl auch nicht erwähnenswert sein.

Ich persönlich würde beim neuen Netzteil die 550 W Variante nehmen. Die reicht bei einem GPU Upgrade auch bis zu einer 3070 aus und dank Haus & Kind wird er wahrscheinlich wohl keine hochpreisige GPU kaufen.
Ob Intel oder AMD ist ne schwierige Entscheidung. Bei Intel würde ich aber dann die 11. Gen kaufen und nicht mehr die 10er.
Hab ein 2.1 System von Logitech.
Dann wirst du die Unterschiede vom Onboardsoundchip eher nicht wahrnehmen.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Also ich würde auch klar zum 5600x greifen, wenn du mehr Geld ausgeben möchtest dann den 5800x.
Die 6 Kerne reichen noch lange genug und die IPC der 5000er AMD Serie ist so stark, da kannste eh nichts falsch machen.
 
Oben Unten