• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel-Grafikkarte für Gamer: Angebliche Bilder und Details zum Engineering Sample

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel-Grafikkarte für Gamer: Angebliche Bilder und Details zum Engineering Sample

Ein Youtuber verbreitet mutmaßliche Fotos und Details zu einer Xe-HPG-Grafikkarte für Gamer. Es soll sich um ein Engineering Sample des DG2-Vollausbaus mit 512 Execution Units handeln - mit einer TDP von 275 Watt und einer Leistung oberhalb der Geforce RTX 3070.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel-Grafikkarte für Gamer: Angebliche Bilder und Details zum Engineering Sample
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Oberhalb der 3070 wäre natürlich eine Überraschung. Wenn man einen akuraten Preis anbietet - wieso nicht?
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Irgendwie traue ich dem Ganzen noch nicht. Auf der anderen Seite ist Ende 2021 auch noch lange hin. Kleine Verschiebung und wir sind im Jahre 2022... wäre trotzdem schön!
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Oberhalb einer 3070? Holla... wenn das stimmen sollte, hätte Intel bessere Arbeit geleistet als ich es vermutet hätte.

Ein weiterer Player im Markt mit einem brauchbaren Produkt würde uns wohl allen gut tun und vielleicht auch die Preise wieder in gesunde Regionen schieben.
 

gloriav

PC-Selbstbauer(in)
Oberhalb einer 3070? Holla... wenn das stimmen sollte, hätte Intel bessere Arbeit geleistet als ich es vermutet hätte.

Ein weiterer Player im Markt mit einem brauchbaren Produkt würde uns wohl allen gut tun und vielleicht auch die Preise wieder in gesunde Regionen schieben.
von was träumst du nachts. intel steigt wenn überhaupt nur leicht drunter ein. das wird auch so bleiben. würde mal aufwachen. die preise sind seit jahren so hoch auch ohne dem allem. turings uvp ist ein witz gewesen und das wäre stand heute günstig...... 2070 500€ mit 60 gpu chip. lol wie naiv
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Mein nächstes Mal GraKa Aufrüsten könnte also spannend werden. Geil! :daumen:

Tatsächlich kratze ich gerade ein paar € zusammen für Intel Aktien. Das 20 Mrd. $ Investment in die Fabs, endlich 10nm Prozessoren für Consumer-Desktops, und jetzt ein möglicher Einstand im GPU Bereich auf Augenhöhe mit Nvidia / AMD? Wenn das keine guten Aussichten sind.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Intel...da sehe ich eher 3060er Klasse als Einstieg.
Die könnne mir nicht sagen, dass die im CPU-bereich so sehr straucheln, um dann aus dem Nichts eine superduper-GPU auszupacken?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wenn das so kommen sollte,das Intel auch eine Hardwareseitige bremse für Mining mitintegriert wäre wunschenswert.Den jene GPU wird,als Gaming Karte beworben und nicht als Miningkarte.Zumindest ist zu sehen das die Karte im Dualsoltbauweise gebaut wurde und "nur" mit 2 Lüfter auch wenn das jetzt Engineering Sampel ist.Und dann ist noch die frage,wie gut die Treiber sein werden?Den die beste Hardware nutzt nichts ,wenn die Treiber nicht zu gebrauchen ist,Also bei Intel was das angeht bleibe ich erstmal skeptisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Die könnne mir nicht sagen, dass die im CPU-bereich so sehr straucheln, um dann aus dem Nichts eine superduper-GPU auszupacken?
Warum nicht? Hauptproblem bei den CPUs ist die 10nm Fertigung. Ein dicker "Desktop TigerLake" wäre voll konkurrenzfähig.
DG2 soll derweil bei TSMC in einem verbesserten 7nm Verfahren gefertigt werden, da kann das Spiel also völlig anders laufen.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Intel...da sehe ich eher 3060er Klasse als Einstieg.
Die könnne mir nicht sagen, dass die im CPU-bereich so sehr straucheln, um dann aus dem Nichts eine superduper-GPU auszupacken?
Warten wir mal Alder Lake und alles was danach kommt ab. Die "Strauchelei" hat ja etwas mit den 10nm Fabs zu tun, da gab es bisher nicht genügend Output um mehr als das Mobile-Segment zu versorgen. Wenn die Fabs jetzt laufen sieht die Sache wieder anders aus.

Bezüglich GPU's, Intel ist ja nicht erst seit gestern in dem Bereich tätig. Die CPU's mit integrierter GPU gibt es schon ewig. Und die werkeln seit 2018 an Xe-HPG, siehe hier. Haben u.a. Raja Koduri (früher AMD Radeon lead) 2017 geholt. Mit viel Geld kann man viele Ingenieure anheuern und Tests durchführen. Aus dem Nichts ist was anderes.
 

Blizzard_Mamba

Volt-Modder(in)
Intel...da sehe ich eher 3060er Klasse als Einstieg.
Die könnne mir nicht sagen, dass die im CPU-bereich so sehr straucheln, um dann aus dem Nichts eine superduper-GPU auszupacken?
Intel strauchelt mit 5 bzw. 2 Jahre alter Technik in einem Markt mit ~5 Jahres-Zyklen in einer Sparte die nichts mit dieser GPU zu tun hat... Ich möchte daran erinnern, dass Intel über 100.000 Angestellte hat.

Überraschen würde mich diese Performance aber dennoch. Aber viel spannender als die rohe Leistung werden imho die Treiber.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Wenn das so kommen sollte,das Intel auch eine Hardwareseitige bremse für Mining mitintegriert.Den jene GPU wird,als Gaming Karte beworben und nicht als Miningkarte...

Wäre doch absolut doof von Intel. Intel muss es schaffen erstmal genug Absatz zu bekommen in einem neuen Markt gegen AMD und Nvidia. Wenn es sich dann lohnt, dann werden sie auch weiterhin Geld in den Bereich investieren. Der Miningmarkt ist sowieso zyklisch und keine Endlosschleife. Früher oder später ist dort Ende und dann werden jede Menge Grafikkarten frei. Als Spieler muss man dann eben mal 1-2 Jahre Geduld mitbringen.
 

Waupee

Freizeitschrauber(in)
Schön und gut wenn sie die Leistung einer 3070TI bringen soll nur wird sich zeigen ob sie das auch in Spielen

fertig bringt :-)

Wie oft haben irgendwelche GPU Hersteller gesagt die Graka wird der Hammer und was war,

AMD mit der HD 2900XT, oder von S3 damals diese Graka die ja T&L mibringen sollte was dann aber auch nen

Reinfall war, Intels 740er waren auch einfach nur Schrott die Treiber waren na ja :-)
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Intels 740er waren auch einfach nur Schrott die Treiber waren na ja :-)
Auburn war eigentlich sehr solide ,war aber etwas spät dran und konnte deshalb nicht mehr in der Highend Liga mitspielen. Die Leistung war aber immer noch OK.
Wirklich das Genick gebrochen hat Intel damals aber die dämliche Entscheidung unbedingt AGP pushen zu wollen und dies für den I740 quasi verpflichtend in Hardware gegossen hat. Die Industrie wollte aber auch günstige PCI Lösungen , was damit leider ausgeschlossen war. Letztendlich hätte der Absatz in Office oder günstigen Gaming-Systemen aber die Entwicklung genügend gesichert.
Das war eine krasse, egoistische Entscheidung der damaligen Führungsriege bei Intel.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Mit dem 1. Wurf also Mittelklasse und das 1 Jahr später als die Konkurrenz.
Ungefähr da war AMD auch noch in der letzten Generation.
Es bleibt also spannend :daumen:
Es ist noch ein "Engineering Sample". Abwarten und schauen wie es zu Release aussieht. Ich finde beim 1. Versuch mit einer Testkarte bereits "obere Mittelklasse" (zwischen 3070 und 3080) ziemlich beeindruckend.
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
Aber letztendlich steht und fällt das alles mit dem Treiber. Grad bei grafikkarten sind die essentiell und Intel hatte sich da nie mit Ruhm bekleckert.
Und wie man Intel kennt, braucht man bei jeder gpu von denen dann auch ein neues mainboard.
Ne lass mal ... :nene:

Edit:
Raytracing schein komplett zu fehlen und damit völlig am Markt vorbei!
 
Zuletzt bearbeitet:

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Aber letztendlich steht und fällt das alles mit dem Treiber. Grad bei grafikkarten sind die essentiell und Intel hatte sich da nie mit Ruhm bekleckert.
Ich weiß nicht woher diese Annahme immer kommt, ich kann das nicht wirklich nachvollziehen und ich zocke echt viel mit den IGPs von Intel.
Ja, AAA Titel mit hohen Grafikanforderungen haben (verständlicherweise, es fehlt auch die Leistung) noch eine relativ geringe Priorität und deshalb kann es manchmal dauern bis ein Spiel unterstützt wird (Doom Eternal ist nach dem letzten Update leider kaputt) oder sauber läuft, aber das Groß der Spiele läuft sauber und hinsichtlich Office / Video-Beschleunigung ist Intel sogar führend. Auch die Linux Unterstützung ist bei Intel vorbildlich.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Auburn war eigentlich sehr solide ,war aber etwas spät dran und konnte deshalb nicht mehr in der Highend Liga mitspielen. Die Leistung war aber immer noch OK.
Wirklich das Genick gebrochen hat Intel damals aber die dämliche Entscheidung unbedingt AGP pushen zu wollen und dies für den I740 quasi verpflichtend in Hardware gegossen hat. Die Industrie wollte aber auch günstige PCI Lösungen , was damit leider ausgeschlossen war. Letztendlich hätte der Absatz in Office oder günstigen Gaming-Systemen aber die Entwicklung genügend gesichert.
Das war eine krasse, egoistische Entscheidung der damaligen Führungsriege bei Intel.

Es war ein auf dem Papier naheliegendes Konzept, das in der Realität selbst dann eine technologische Sackgasse dargestellt hätte, wenn es rechtzeitig gekommen wäre. Eine Grafikkarte zu bauen, die nur im High-End-Bereich vorhandene Mainboard-Technik erfordert, um Einsteiger- bis Mittelklasse-Leistung zu erreichen, ist einfach eine Schnapppsidee. Turbo Cache und HyperMemory waren Jahre später genau solche Flops und auch Vega hat es, mit etwas weniger einseitiger Fixierung, trotz HBCC nicht geschafft, alle Konkurrenten platt zu machen.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Blödes Geschwätz ;)

Es war ein auf dem Papier naheliegendes Konzept, das in der Realität selbst dann eine technologische Sackgasse dargestellt hätte, wenn es rechtzeitig gekommen wäre.
Man wäre vermutlich nicht gleich wieder ausgestiegen und hätte zumindest noch den I752 / I754 gebracht, aber eine Sackgasse war es definitiv.
 

Misanthrop68

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn Intel die GPUs im eigenen Hause herstellt und keine Lieferprobleme hat. So das die Grafikkarten in ausreichende Stückzahl zum angemessen Preise im Handel auftauchen. Ist es ein perfekter Zeitpunkt um AMD und Nvidia jede menge Kunden zu klauen.
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
Ist es ein perfekter Zeitpunkt um AMD und Nvidia jede menge Kunden zu klauen.

Schauen wir mal, ein dritter Player im GPU-Bereich für Consumer-Grafikkarten ist sicher absolut zu befürworten und kann dem Markt und damit den Konsumenten nur gut tun. Allerdings gehe ich davon aus, dass die ersten zwei Generationen von Intel eher im Bereich um 200 bis 300 Euro angesiedelt sein werden und maximal in der Mittelklasse mitspielen werden.

Auf Augenhöhe mit den großen Modellen von AMD und Nvidia sehe ich Intel nicht vor 2027.
 

User-22949

PC-Selbstbauer(in)
Wäre doch schön wenn eine GPU für Gamer von Intel kommt und den Markt aufmischt.
Das die Karte eine Leistung oberhalb einer 3070 haben wird, glaube ich erst wenn ich unabhängige Benchmarks sehe.
Ob die Karte dann auch genügend Hashes macht, um für Miner Interessant sein bleibt abzuwarten. Hoffentlich nicht.
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
Und noch was, wenn Intel was an den gamern liegen würde, also wenn, dann müssten sie eine mining Sperre einbauen in Hardware und nicht bloß in die Software.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Klingt interessant aber wie die Leistung am Ende wirklich aussieht, muss man erst abwarten. Etwa 3070-Leistung klingt nicht schlecht für solch ein neues Produkt, man muss bedenken, sie hat 4096 Shader und käme knapp auf 3000 nVidia-Shader, wobei ich schon davon ausgehe, sie wird deutlich näher an der 3070 als der 3080, vermutlich beinahe auf Augenhöhe einer RX6800 liegen. RT soll Intel Xe ja auch unterstützen, da sehe ich also kein Problem. Bei der Größe des Chips und der zu erwartenden Leistung sprechen wir hier auch von 500-600 € UVP. Intel wird sich sicher nicht unter Wert verkaufen und die Händler werden erst Recht ordentlich aufschlagen...
 

Reani

Kabelverknoter(in)
Hauptsache erstmal Konkurrenz für Rot und Grün. Ob Intel wirklich mithalten kann bleibt zweitrangig. Intel kann auch ganz gut von hinten die beiden Platzhirsche vor sich hertreiben.
 

Ungenuss_SAW

Komplett-PC-Käufer(in)
Seit Herbst glaube ich, dass Intel beim ersten Mining-Boom gemerkt hat, dass man mit Grafikkarten ziemlich viel Geld machen kann. Die GCN Karten unter Koduri haben sich wunderbar zum minen geeignet. Dass eine Intel-GPU noch 2021 fast die Leistung einer 3080 bringt, glaube ich erst, wenn ichs seh.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Die kolportierte Leistung kann ich mir kaum vorstellen. Ich halte das für eine Ente, aber schön wärs ja...
 
Oben Unten