Intel Core i9-12900KS im Cinebench R23

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Core i9-12900KS im Cinebench R23

Intels Core i9-12900KS soll dem Ryzen 7 5800X3D Beine machen und im Cinebench positioniert man sich schon mal in der Spitze. Ein in China zum Verkauf stehendes Modell wurde durch den Cinebench R23 geschickt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Intel Core i9-12900KS im Cinebench R23
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit 5000/4000 MHz OC habe ich es auch schon bis auf 28555 Punkte geschafft.
Ashampoo_Snap_Samstag, 11. Dezember 2021_22h36m45s_002_.png


Ohne OC sind es etwa 27600 Punkte:
Ashampoo_Snap_Montag, 31. Januar 2022_13h50m35s_001_.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Als Flagschiff vom Flagschiff eigentlich zu erwarten.
Bringst was? Nö.
Bin mal gespann, welche CPU hier in Benchmarks unter LN2 das Rennen machen wird im Singlecorewettrennen. Ich tippe ja auf einen 12700K :D
Gruß T.
 

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
"was davon besser zieht, mehr Cache oder Takt, wird sich in Tests zeigen müssen"

Freu mich schon auf die ach so tollen INTEL Benches (bei denen es auf den Takt drauf an kommt) ... :D

p.s. und natürlich auf jene von AMD, wo der Cache sein Bestes gibt.

MfG Föhn.
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Im Single-Core? Eher nicht. Das konnte man bei einem 10900K schon konfigurieren, auch ohne "S" hinten dran ^^
Liest sich nett, bringt am Ende aber weniger, als man denkt.

Will Intel denn zusätzlich auch den RAM Takt höher spezifizieren. Dann würde man von den Stock Benchmarks schon ein paar Prozent noch rausholen. Aber eigentlich Latte, da bei Ram OC keine Unterschiede zwischen 12900KS und 12900k zu erwarten sind.

Auf der anderen Seite ist der 12900k 21% vor dem 5800X, wenn Intel jetzt also noch den Speicher schneller spezifiziert und 4% mehr Takt möglich macht, könnte es sein das es ein knappes Kopf an Kopf rennen gibt und Intel sogar schneller bleibt, im Mittel.

Aber zu welchem Preis, ich denke da mal an die Leistungsaufnahme. Auch hier muss AMD erst zeigen, wie sich der 5800 X mit 3D Cache schlägt.

Wenn der Cache wirklich Spiele so enorm beschleunigt, wird der AMD klar die interessantere CPU sein.

Wir werden sehen, ich bin gespannt.
 

Freiheraus

Volt-Modder(in)
Mit besagten 5,4 GHz erreichte das Modell im Cinebench R23 29.519 Multi-Core-Punkte - Ein Core i9-12900K liegt bei ca. 2.000 Punkte auf einem Kern und nicht ganz 28.000 Punkten auf allen Kernen. Der schnellste Vermeer-Prozessor, ein Ryzen 9 5950X, kommt auf einem Kern auf rund 1.600 Punkte und auf allen Kernen auf etwas über 26.000 Punkte.
Die PCGH-eigenen Benchmarks sagen deutlich etwas anderes: 29655 Punkte im Cinebench R23 für den Ryzen 9 5950X



Auf der anderen Seite ist der 12900k 21% vor dem 5800X, wenn Intel jetzt also noch den Speicher schneller spezifiziert und 4% mehr Takt möglich macht, könnte es sein das es ein knappes Kopf an Kopf rennen gibt und Intel sogar schneller bleibt, im Mittel.
Mit der Windows 11 Bremse für Zen 3 mag das sein, mit Windows 10 (über 70% der CB-User oder 90% der Steam-User) sind es jedenfalls 17% Vorsprung für den 12900K gegenüber dem 5800X:

 

glatt_rasiert

Freizeitschrauber(in)

DaHell63

Volt-Modder(in)
Die PCGH-eigenen Benchmarks sagen deutlich etwas anderes: 29655 Punkte im Cinebench R23 für den Ryzen 9 5950X
Wobei ich mir sicher bin, daß das Ergebnis nichts mit stock zu tun hat. Hier zwar nur den CB20....aber man sieht trotzdem, daß die Ergebnisse nichts gemein haben

Aus deinem Link
oc.jpg


Aus dem Test zum R9 5950X
stock.jpg


Ist wohl ähnlich wie bei Computerbase......alles stock.
CB.jpg
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Die PCGH-eigenen Benchmarks sagen deutlich etwas anderes: 29655 Punkte im Cinebench R23 für den Ryzen 9 5950X




Mit der Windows 11 Bremse für Zen 3 mag das sein, mit Windows 10 (über 70% der CB-User oder 90% der Steam-User) sind es jedenfalls 17% Vorsprung für den 12900K gegenüber dem 5800X:

Am besten köpft man mich direkt, weil 17% und 21% so unfassbar weit auseinander liegen. Das ist noch immer so nah beisammen, das die Aussage die selbe bleibt. Es ist gut möglich, das der 12900KS reicht um einen 5800X3D in schach zu halten. Kann natürlich auch anders kommen.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Ich frage ich immer noch welche Win 11 Bremse da gemeint sein soll. Solange HVCI/VBS deaktiviert ist gibt es keine Unterschiede zwischen den beiden Betriebssystemen und HVCI/VBS kannst du genauso auch unter Win 10 aktivieren.
 
Oben Unten