• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Core i9-11900K: Momentan lieferbar ab 619 Euro

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Core i9-11900K: Momentan lieferbar ab 619 Euro

Ein Blick in unseren PCGH Preisvergleich verrät: Der Intel Core i9-11900K ist derzeit bei Mindfactory für 619 Euro lieferbar. Damit liegt man zwar noch immer ein gutes Stück über der UVP, für heutige Verhältnisse ist das jedoch - leider - noch immer ein guter Preis. Natürlich sollte man bei Interesse schnell sein, ehe das gute Stück wieder den Preisberg hinaufsteigt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Intel Core i9-11900K: Momentan lieferbar ab 619 Euro
 

binär-11110110111

Software-Overclocker(in)
Einfach, wenn denn überhaupt, einen 11700K für 400 Tacken und dann auf nen 11900K "hochprügeln".
 
Zuletzt bearbeitet:

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Lohnt nicht wirklich. MF verkauft den aktuell für 409 €, da liegt es näher zum 5800X für 428 € zu greifen.
Einzig der 11600K ist derzeit eine echte Überlegung wert mit 269 € vs. 351 € bei 5600X. Wenn Intel den Preis auch in Richtung OEMs durchreicht, dürfte da eine Menge abgesetzt werden.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Weder der 11700k für ca 400€ noch der 11900k für 620€ sind n guter Preis wenn man die benötigte Kühlung und die entsprechend teureren Mainboards mit reinrechnet.

Der 11900k Braucht ne sehr gute Kühlung um seine boosts bei über 250watt auszuspielen.. und die braucht er um verzweifelt mit dem 5800x mitzuhalten
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Das Interesse an den neuen Core11 ist so gering, da nützt auch das wiederholte Verlinken in die CPU Charts nichts. Die werden nicht auf die oberen Plätze steigen... Core11 -> Tendenz fallend!

Ist ja auch logisch... Doppelter Verbrauch als die Konkurrenz und weniger Leistung. Aber zum Glück gibt es Zeitschriften wo Intel immer auf dem Thron landet, egal was die abliefern...
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Also für DEN Preis gibts wirklich keinen Grund zuzugreifen. Der direkte Konkurrent 5800X mit sehr ähnlciher Performance und weit weniger "Heizleistung" kostet rund 200€ weniger was der klar bessere Deal ist.

Über 400€ würde ich für nen 11900K nicht zahlen wollen.

Immerhin bekommt man den offiziellen PCGH Gamingking :ugly:

(AVX512 ist aber tatsächlich ein gutes Argument für Rocketlake)
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
(AVX512 ist aber tatsächlich ein gutes Argument für Rocketlake)

„Ich hoffe, dass AVX-512 einen schmerzhaften Tod stirbt und dass Intel beginnt, echte Probleme zu beheben, anstatt mit Tricks zu versuchen, Benchmarks zu erstellen, auf denen sie gut aussehen können“, schrieb Torvalds. Torvalds beanstandet Intels Fokus auf FP-Benchmarks und die Leistung seiner Prozessoren auf Supercomputern oder Hochleistungscomputern (HPCs).
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
.
Einzig der 11600K ist derzeit eine echte Überlegung wert mit 269 € vs. 351 € bei 5600X. Wenn Intel den Preis auch in Richtung OEMs durchreicht, dürfte da eine Menge abgesetzt werden.
Auch nicht, da ist der 10400 mit RAM OC (B560) auch die bessere Wahl^^
@Nebulus07
Hat mein ein Szenario wo AVX512 deutlich was bringt, warum denn nicht RKL holen? Egal was die anderen sagen. Dürfte zwar nur sehr wenige treffen, aber sowas solls geben^^
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Das alles unter i9 jetzt nur noch mit halber RAM Geschwindigkeit läuft ist schon Betrug. Selbst 3200 Module laufen auf einem i7 nicht mehr auf 3200 MHz!!!!
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Auch nicht, da ist der 10400 mit RAM OC (B560) auch die bessere Wahl^^
@Nebulus07
Hat mein ein Szenario wo AVX512 deutlich was bringt, warum denn nicht RKL holen? Egal was die anderen sagen. Dürfte zwar nur sehr wenige treffen, aber sowas solls geben^^
Der i5-10400 ist schon beträchtlich weit weg vom 5600X, das ist schon ein signifkanter Unterschied. @Stock im CB R20 mal eben -30 % im MT. Darüber hinaus kannst du natürlich selbstredend noch viel, viel , viel mehr sparen, wenn du bereit bist größere Abstriche zu machen ... ;-)
Letzten Endes ging es mir hier aber auch eher darum auf den Knick in der Preiskurve aufmerksam zu machen. Im oberen Bereich ist es dort aktuell extrem unattraktiv. Wobei man aber auch berücksichtigen muss, dass wenn es wie bei Comet Lake läuft, vorerst der Großteil des Fertigugnsvolumens des Topmodells bei den OEMs landen wird und das macht natürlich auch etwas mit dem Retailpreis.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Kombiniert man den 11400 mit 3600er RAM (98€ für 16GB) liegt da nicht so viel dazwischen 10400 und 5600, wenn man Budget bleiben will. Imo sicher ausreichend für 99.8% aller Gamer, wenn sie rein nach bedarf kaufen würden.
In Geizhals kurz über die B560 Boards geflogen und festgestellt, momentan ist die Auswahl nicht so dolle (also <120€ Boards) :(

Wenn man auf Cinebench oder nicht Games schaut, dann lohnt sich der blick auf Intel schon lange nicht mehr (außer man braucht unbedingt eine iGPU)
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Schöne CPU für kalte Wintertage...die Ersparnis der regulären Heizkosten wurde bereits auf den Preis umgelegt...
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin

Kann man so sehen, andererseits wären wir so wohl noch beim 386er Befehlssatz und 32Bit. Das wäre extrem gut, für alle, die noch aktuelle Software auf ihren über 30 Jahre alten Kisten zum laufen bringen möchte, jedoch würde das heute extrem bremsen. Es ist durchaus gut, wenn neues kommt.

Es ist natürlich die Frage, ob es irgendwann nicht sinnvoller ist, spezielle Hardware, für den jeweiligen Einsatzzweck herzustellen. Das ganze "Spezialisten gegen Generalisten" wir wohl noch wichtiger werden, wenn die Foertschritte in der Fertigungstechnik ausgereizt sind. Der Cell Chip der P3 war die absolute Wucht, da konnte erst gut 10 Jahre später der i7 5960X mithalten, wenn man Berechnungen ausgeführt hat, die dem Cell gelegen haben.

Das alles unter i9 jetzt nur noch mit halber RAM Geschwindigkeit läuft ist schon Betrug. Selbst 3200 Module laufen auf einem i7 nicht mehr auf 3200 MHz!!!!

DDR4 3200 läuft real nur mit 400MHz, deshalb ist es auch falsche von 3200MHz zu reden. Somit ist alles, seit DDR1, Betrug.

Wenn du der eine Fall von 1000 bist der nen Vorteil davon hat ja. Für alle anderen ist das aktuell und wohl auch noch auf die nächsten paar Jahre völlig belanglos - oder, wie Torvalds ausführt, ggf. sogar schädlich.

Das ist eben immer die Frage. Viele Besitzer des Phenom II, besonders der starken X6 Modelle und der ersten Core i, haben etwas blöd drein geschaut, als einige Spiele, wie FC5, nichtmehr liefen, obwohl ihre CPUs stark genug gewesen wären. Mit AVX und modernem SSE wäre das nicht passiert, doch dafür mußte es schon ein Core i 2000 oder AMD FX her. Meinem i7 3770 könnte eventuell die mangelnde AVX2 Unterstützung zum Verhängnis werden, das wäre echt blöd, mit Haswell durfte man da insgesamt wohl um die 15 Jahre über die Runden kommen.

Das mit dem schädlich ist relativ, willst du wirklich 32 Bit 386er, die auf ultimative Geschwindigkeit getrimmt wurden? Es gibt viele, die das befürworten, aber auch für den 08/15 Nutzer haben MMX, SSE, AVX, 64 Bit und wie sie alle heißen, Vorteile.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das mit dem schädlich ist relativ, willst du wirklich 32 Bit 386er, die auf ultimative Geschwindigkeit getrimmt wurden? Es gibt viele, die das befürworten, aber auch für den 08/15 Nutzer haben MMX, SSE, AVX, 64 Bit und wie sie alle heißen, Vorteile.
Weder das künstlich übertriebene Extremszenario noch manche Befehlssatzerweiterungen die sich (unter vielen anderen bei denen es nicht so war) durchgesetzt haben hat irgendeinen Einfluss darauf ob AVX512 irgendwann im Privatbereich eine Rolle spielen wird oder nicht. Meine Glaskugel sagt jedenfalls der Tag, an dem ein Spiel/Programm den Start verweigert weil AVX512 fehlt obwohl die CPU sonst schnell genug dafür wäre wird nie kommen.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
"Das wird nie" kommen, kann man schwer bestimmen. Was man mit einer weitaus höheren Trefferwahrscheinlichkeit sagen kann, ist, dass es zumindest noch sehr lange dauern wird.
Beispielsweise AVX wurde Anfang 2011 eingeführt und ebenso exemplarisch hat Star Citizen den Support nun erst im letzten Jahr zur Pflicht gemacht, d. h. mal eben 9 - 10 Jahre später. ;-)
(Und AVX wurde breitflächig eingeführt, während AVX-512 vorerst nur in Beschleunigern und dann in Server-CPUs zu finden war. Und zudem wird es auch davon abhängen, wie Intel das weiterentwickeln wird, so bspw. mit Blick auf deren Hybrid Technology, denn bspw. in ADL zieht man ausgewählte Funktionalität heraus und bildet die 256bittig ab, nun als bspw. AVX-VNNI.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rescorn

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich finde es lustig das sich über den Brüskiert ist, die 539 € gilt bei einer Abnahme von 1000 CPU's. Daher bezweifle ich mal das wir so schnell als möglich diese 539 € sehen werden davon ab, ich glaube die, die wirklich diese CPU kaufen sind sowieso Intel Hardliner da bringen keine Argumente oder ähnliches was. Lustig ist auch, dass wirklich viele Testseiten der Intel Core i7/9 Langsamer sind oder gleich schnell, aber nicht schneller als das AMD Pendant hinzukommt das die Hitze Entwicklung ebenfalls ein interessanter Aspekt ist zzgl. der Stromdurst, der leicht abnorm ist, aber das sind wir von PC Intel/Nvidia GH ja gewohnt.

Was solls, ist meine persönliche Meinung, wenn jemand eine andere hat, darf er sie gerne kundtun solang sie nicht in einem verbalen Massaker endet oder Beschwörungstechniken angewandt werden.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Warum sollte den jemand kaufen?
Welches technische Argument spricht bitte dafür?
Es steht Intel drauf.

Das klingt jetzt blöd/provokant aber das ist ohne Quatsch der in der breiten Masse häufigste Entscheidungsgrund. Intel ist halt... inside. Und teurer isser auch noch, das MUSS ja besser sein. So ähnlich klingen manche Menschen denen ich PCs baue bei der Zusammenstellung tatsächlich.

Eigentlich ists so 50% der leute sagen mir was sie machen wollen ich mach nen Vorschlag, wir basteln ein bisschen in Details und kaufen/bauen (Optimalfall). Die andere Hälfte "will auf jeden Fall XY" - und zwar völlig egal wie schwachsinnig es auch sein mag. Ich hatte mal einen der wollte damals mit aller Gewalt nen "CELERON" Prozessor weil der besonders gut sei haben "alle" gesagt. Selbst nachdem ich beliebige Benchmarks vorgelegt habe bei dem der abkackte gegen den Pentium damals EGAL er will nen CELERON!!!.
Ok. :ka:
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Warum sollte den jemand kaufen?
Welches technische Argument spricht bitte dafür?
Wie Alki schon schrieb, Intel hat durch jahrelange Werbung einen riesen ideologischen Vorsprung in die Köppe der Leute gehämmert. Diesbezüglich pennen die roten seit langem, leider.

Nur wer sich informiert/Tests studiert/online recherchiert, wird wohl aktuell eher zu einer AMD-CPU greifen. Wir Nerds hier sind eine minimale Minderheit. Draußen gilt immer noch: AMD? Ne lass mal, ein Kumpel eines Bekannten is vor 10 Jahren ein Rechner von “denen“ abgefackelt“. Hat seitdem nur Intel drin und null Probs.

Klingt vielleicht komisch, is aber so...

Gruß
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Es steht Intel drauf.

Das klingt jetzt blöd/provokant aber das ist ohne Quatsch der in der breiten Masse häufigste Entscheidungsgrund. Intel ist halt... inside. Und teurer isser auch noch, das MUSS ja besser sein.

Und wenn jetzt noch dabei steht 5,4 allcore unter Wasser 24/7 ist ein Verkaufsschlager geboren unabhängig davon ob das was taugt oder leistet ;)
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Da ich in einer UHD Auflösung spiele bin ich mit meinem i5 8600K immer noch bestens bedient und kann mit meiner RTX 3080 auch gegen die deutlich stärkeren CPUs mithalten. In einer UHD Auflösung spielt die CPU nach wie vor nur eine untergeordnete Rolle, kann man bei den Frames im Vergleich mit anderen Systemen, die einen deutlich stärkeren Prozessor haben, immer wider sehen.

Ich frage mich sowieso, warum man sich jetzt einen von 10nm auf 14nm modifizierten Prozessor in Form eines Rocket Lake zu solchen Preisen kaufen soll, wenn im Herbst schon die nächste Generation mit Alder Lake in wirklichen 10nm auf den Markt kommt. Da ist doch schon vorprogrammiert, das Rocket Lake nur ein Lückenfüller, oder besser gesagt eine Machbarkeitsstudie ist, die noch nicht mal besonders heraussticht! :hmm:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich frage mich sowieso, warum man sich jetzt einen von 10nm auf 14nm modifizierten Prozessor in Form eines Rocket Lake zu solchen Preisen kaufen soll, wenn im Herbst schon die nächste Generation mit Alder Lake in wirklichen 10nm auf den Markt kommt.
Mindestens 95% der Kundschaft wissen solche Dinge nicht und es interessiert sie auch nicht.

Ich hab so viele Leute die nach "Ich wills JETZT und ich will INTEL und es ist mir schei*egal was es kostet!!" fragen das glaubste gar nicht. Denen könnte man wenn man böse wäre nen 9900K für 1000€ verkaufen, nen uralten Chart hinlegen wo der oben war und kassieren. Hab heut Mittag auch jemandem ne 6700er Karte fürn Tausender eingebaut. Ist den Leuten einfach egal. Der hätte auch 1500 für ne 3070 gezahlt (was ich noch verhindern konnte^^).
 
Zuletzt bearbeitet:

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
DDR4 3200 läuft real nur mit 400MHz, deshalb ist es auch falsche von 3200MHz zu reden. Somit ist alles, seit DDR1, Betrug.

Ich bin dir nicht böse, die Tester haben die Fakten schön zu Gunsten von Intel ausgelegt. Mit dem Core11 wurde ein neuer Speicherteiler eingeführt! Gear1 und Gear2 !!!! Nur noch der i9 Core11 kann den Gear1 Modus! Alle anderen CPUs laufen mit RAM Handbremse!
Sprich auf einem i7/i5 ist 3200er RAM LANGSAMER als 2933er RAM ! Und das nur damit der i9 bessere Benchmarks hinbekommt!


Intel brachte in den Präsentationen vorab stets die Vorzüge ins Spiel, die ein neuer Gear-2-Modus bietet: Wenn der Speichercontroller nur noch mit dem halben Takt der Frequenz der Speichermodule arbeitet, können schnellere Module verbaut werden. Aber das ist nur die halbe Wahrheit.


Ein erstes Problem ist typisch für Intel: Nur die beste CPU bekommt auch den schnellsten RAM, weil lediglich der Core i9 DDR4-3200 offiziell mit Gear 1 betreiben kann. Alle anderen neuen Prozessoren erlauben Gear 1 hingegen nur bis DDR4-2933. Dass alle CPUs denselben Speichercontroller aufweisen, spielt dabei keine Rolle, denn es geht um die Botschaft im Marketing.


Die passt Herstellern von Mainboards aber offensichtlich eh nicht ins Bild, sie nutzen ab Werk in der Regel Gear 1 – auch auf kleineren CPUs bei Taktraten von über DDR4-3200. Das hat Benchmarks der Redaktion zufolge zwei gute Gründe: Erstens fällt die Leistung im zweiten Gang teils deutlich und zweitens stellt der erste Gang auch auf dem Core i5-11600K keine Probleme dar.


Mit dem Core i5-11600K hat die Redaktion im Spiele-Parcours auf dem Asus ROG Z590 Maximus VIII Hero bis zu 5 Prozent Leistungsverlust ermittelt, wenn der Speicher im zweiten Gang bei DDR4-3200 statt im ersten Gang bei DDR4-2933 betrieben wurde.
 

Thomas5010

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Preisknaller: Der 9700K (8 Kerne - 8 Threads) ist bei Ebay für 249 € erwerbbar. Zur aktuellen Gen. fehlen gerade einmal 20 %. Der 11600K hat sogar noch zwei Kerne weniger. Aktuell liegt der Preis ca. 50 € unter dem eines gleichschnellen 3700X.

Außerdem: Verglichen mit einem 11900K für 619 € würde ich mir gut überlegen, ob dieser Preis es wert ist.

Wer gerne auf Preisleistung einkauft, der wird wohl kaum eine bessere CPU als den 9700K finden.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Warum sollte den jemand kaufen?
Welches technische Argument spricht bitte dafür?

AVX 512 und die Xe Graphik

Meine Glaskugel sagt jedenfalls der Tag, an dem ein Spiel/Programm den Start verweigert weil AVX512 fehlt obwohl die CPU sonst schnell genug dafür wäre wird nie kommen.

Zahlt deine Glaskugel auch in dem Fall, dass das doch eintritt?

Meine Glaskugel hat vorhergesehen, dass ich 2017 aufrüste, dann auf 128GB RAM, die zu der Zeit in normalen Gaming PCs zu finden sein würden. Heute sollten wir eigentlich bei 256-512GB RAM und 16 Kernen sein, zumindest mit den Kernen hat das irgendwie geklappt, wenn man beide Augen zudrückt.

Bei den Grakas hat mit meine Glaskugel von einer 400-500€ RTX 2080Ti der Panikverkäufer abgeraten, da bald die RTX 3080 mit 20GB rauskommt. Die ist viel stärker, zukunftssicher, kann auf 10 Jahre Garantie erweitert werden und ist mit 850€ auch preislich im vertretbaren Rahmen (auch wenn ohne Inflation sie teurer gewesen wäre, als alle meine Karten aus den vorigen zwei Jahrzehnten zusammen).

Irgendwie lag ich da dann doch daneben, auch wenn ich sonst sehr vieles korrekt vorhergesehen habe (das die FX CPUs schlechter als die Intel Gegenstücke sein werden [Ausnahme die FX 6000er], dass 32GB RAM eine gute Idee waren).

Ich bin dir nicht böse, die Tester haben die Fakten schön zu Gunsten von Intel ausgelegt. Mit dem Core11 wurde ein neuer Speicherteiler eingeführt! Gear1 und Gear2 !!!! Nur noch der i9 Core11 kann den Gear1 Modus! Alle anderen CPUs laufen mit RAM Handbremse!
Sprich auf einem i7/i5 ist 3200er RAM LANGSAMER als 2933er RAM ! Und das nur damit der i9 bessere Benchmarks hinbekommt!

Der RAM läuft auf der angegeben Geschwindigkeit, somit liegt kein Betrug vor. Wie gesagt: DDR4 3200 läuft auf allen Systemen real mit 400MHz, somit wäre alles, was nach dem SDRAM kam, generell Betrug.

Am Ende gilt: wichtig ist, was hinten rauskommt. Wenn die Leistung geringer ist, dann schneidet sich Intel selbst ins eigene Fleisch.
 

mgiceman311

Software-Overclocker(in)
Wie Alki schon schrieb, Intel hat durch jahrelange Werbung einen riesen ideologischen Vorsprung in die Köppe der Leute gehämmert. Diesbezüglich pennen die roten seit langem, leider.

Nur wer sich informiert/Tests studiert/online recherchiert, wird wohl aktuell eher zu einer AMD-CPU greifen. Wir Nerds hier sind eine minimale Minderheit. Draußen gilt immer noch: AMD? Ne lass mal, ein Kumpel eines Bekannten is vor 10 Jahren ein Rechner von “denen“ abgefackelt“. Hat seitdem nur Intel drin und null Probs.

Klingt vielleicht komisch, is aber so...

AMD hat es absolut verdient! Hab mit dem 5600X (Übergangs-CPU) nix falsch gemacht...das Teil hat eine Performance....Hammer...:daumen:
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Wer gerne auf Preisleistung einkauft, der wird wohl kaum eine bessere CPU als den 9700K finden.
Wir scheinen eine etwas abweichende Vorstellung davon zu haben, was Preis-/Leistung ausmacht. :)

Der 9700K für 250 Euro liegt auf einem Level mit dem 10600K für 205 Euro und ist auch nur geringfügig schneller als der 10400F für nur 129 Euro auf jüngerer Plattform.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Wie gesagt: DDR4 3200 läuft auf allen Systemen real mit 400MHz, somit wäre alles, was nach dem SDRAM kam, generell Betrug.
Und genau das tut er nicht mehr bei Gear2 Mode im i5 i7
Ähhh und DDR4 RAM läuft mit halber Frequenz !!! Und überträgt pro Takt 4x soviele Daten wie DDR1 Ram.

Damit läuft 3200er Ram mit 1600MHz. !
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
1.) Der Gear Mode betrifft die Taktung des Speichercontrollers und hat mit dem Ram-Takt nichts zu tun
2.) DIe "Taktangaben" des RAMs sind eigentlich "MT/s" (Megatransfers pro Sekunde) und da stimmen die 3200. Der Fehler der sich leider eingebürgert hat ist, bei beispielsweise DDR4-3200 statt von MT/s von MHz zu sprechen.
Es gibt hier weder den heraufbeschworenen "Betrug" noch ist an der urbanen Legende irgendwas dran dass modernere DDR-Versionen ja nicht schneller als ihre Vorgänger wären (klar, die Horden von Ingenieuren die das entwickeln sind alle doof und der Ottonormalmichel weiß es wieder besser weil er 2 Zahlen kennt :ugly:), nur ist die technisch korrekte Bezeichnung leider über die Jahre an vielen Stellen verschwunden weil der besagte Michel eben lieber "MHz" kauft als "MT/s".
 

aragon2000

Kabelverknoter(in)
Mir leuchted nicht ein warum der I9-11900K für 3% mehr Performance gegenüber dem I7-11700K 200€ mehr kostet.

Merkwürdige Produktpolitik von Intel.
 
Oben Unten