• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Core i9-10900K vs. Intel Core i9-10900 - gibt es Unterschiede?

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Mich würde mal interessieren, ob die beiden CPUs, außer dem freien Multiplikator, noch Unterschiede haben!?
In Benchmarks sind beide ja gleich schnell. Und den non K soll man auch wunderbar übertakten können über die Power Targets !?

Hier mal die Daten:

Intel Core i9-10900K vs. Intel Core i9-10900
3,70 GHz Taktfrequenz 2,80 GHz
5,30 GHz Turbo (1 Kern) 5,20 GHz
4,90 GHz Turbo (Alle Kerne) 4,60 GHz

Ich habe in einem Video gesehen, das wenn man das Powertarget auf maximum stellt, die non K CPU, genau so taktet, wie die K Version. Also 4,9GHz auf allen Kernen, stimmt das ?

Und die zweite Frage, macht das Übertakten auf der K Version mit dem Multipl. Sinn? Wohin übertaktet man da noch? Die CPU macht ja schon im Boost 5,3GHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
die meisten werden wohl schlciht (wie beim 9900k auch) das OC darauf beschränken das der Turbo auf Allcore gesetzt wird (ALso 5,3Ghz Allcore) und gut ist . das kann ein Non-K NICHT. Eig. sollte er auch nicht nur wegen höherem Power-Limit höher als seine Specs takten, daher wär interessant was für ein Video du da gesehen hast, denn : Kein K = KEIN OC außer RAM auf Z-Boards. Früher gab es da mal spielraum auch Non-K's etwas zu übertakten ... aber das ist seit ein paar Gens nicht mehr der Fall . Beim 3770 ging es noch aber ob es bei der 4xxx Reihe noch möglich war kann ich nicht sagen *g*
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Es gibt hier auch ein paar I5 6400 (Skylake), die auf über 4 GHz liefen....also Non-K-OC ist definitiv noch möglich. Ja, ich weiß dass Skylake schon ein paar Tage älter ist, aber von daher würde mich das nicht wundern, wenn's jetzt auch noch geht ;)
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Du kannsts Dir ja mal den folgenden Thread durchlesen und dort auch noch einen Request an die PCGH Redaktion stellen, diesen Test durchzuführen
Core i9-10900K: Ab 525 Euro im Preisvergleich, Liefertermin unbekannt

Da die üblichen Redaktionen/Tester immer nur die großen CPUs bekommen, hat sich um sowas anscheinend noch keiner richtig Gedanken gemacht.

U.U. ist der i9-10900 mit seinen 65W TDP ja nur per BIOS künstlich beschränkt ist und auf entsprechenden Boards erreicht man unter Dauerlast (also keine Spiele sondern was vernünftiges) mit gleicher Kühlung ein genauso hohes Powerlimit. U.U. sind die non-K aber auch extra auf 65W getestete DIEs, welche zwar das offiziele PL2 für 28 Sek. problemlos aushalten, aber trotzdem unter Dauerlast früher Probleme bekommen wie die K-Version. Und mit noch mehr Pech/Spekulation trifft das nur auf gewisse Chargen zu, hängt also u.A. von der Lieferbarkeit von Intel ab.

die meisten werden wohl schlciht (wie beim 9900k auch) das OC darauf beschränken das der Turbo auf Allcore gesetzt wird (ALso 5,3Ghz Allcore) und gut ist.[/quoto]Ich würde erst einmal das Powerlimit aufheben. Ob mein i9-9900K dann allcore mit 4,7 GHz oder 4,9 GHz stabil läuft, bringt bei meinen Anwendungen bedeutend weniger wie ihn mit 180-200W anstatt 95 W laufen zu lassen.

das kann ein Non-K NICHT. Eig. sollte er auch nicht nur wegen höherem Power-Limit höher als seine Specs takten,
Was sind die Specs? PL2 mit 224W für 28 Sekunden, danach 65W (und damit unter Garantie keine 4,6 GHz allcore). Wenn man das Powerlimit problemlos mit einem Z-Board aufheben kann und es sonst keine Unterschiede geben sollte, läuft der non-K vermutlich auch über Stunden mit >= 220W bei 4,6 GHz allcore.
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Auf einem Z Board ist der Core i9-10900 ohne K im Einsatz aller CORES, und vollem Powertarget, genau so schnell wie der Core i9-10900K. Nur im Singlecore ist der K um 100MHz schneller.

Hier ist das getestet: i9-10900 ohne K mit Power Limit Boost �� OVERCLOCK moeglich! - YouTube

Bei MSI wird die non K default mit 228W betrieben. Und nicht mit 65W.

Unbenannt.png

Hier sieht man sehr schön, dass zwei Cores die 5,2GHz schaffen und die anderen 5GHz!!! Gleichzeitig! Damit ist das non K Modell, die Beste CPU fürs Geld. Mit einem Z Board läßt sich die CPU sehr einfach übertakten, einfach dadurch, dass man mehr Power gibt.

Hier zeigt sich sogar, das der non K schneller ist als der K.
Intel Core i9-10900 Review - Fail at Stock, Impressive when Unlocked | TechPowerUp
Um den gleichen Turbo von 5,3Ghz zu bekommen, wird der Bustakt auf 103 MHz erhöht. Damit ist die non K im Singlecore und allcore Test immer schneller als die K Version.

Hier der Cinebench im Singlecore:Unbenannt11.png
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotkaeppchen

Guest
Was sind die Specs? PL2 mit 224W für 28 Sekunden, danach 65W (und damit unter Garantie keine 4,6 GHz allcore). Wenn man das Powerlimit problemlos mit einem Z-Board aufheben kann und es sonst keine Unterschiede geben sollte, läuft der non-K vermutlich auch über Stunden mit >= 220W bei 4,6 GHz allcore.
Weißt Du, ob man das Powerlimit auch mit B und H Mainboards erhöhen kann? Ich finde niemanden, der das getestet hat. Ich sollte noch einen Minimalrechner mit i5-10600 aufbauen, und den gut gekühlt mit hoher Leistung laufen lassen. Denn als nativer Sechskerner dann schön geköpft und mit Flüssigmetall sollte der von den Latenzen her besser gehen als eine "K" Variante als kastrierter Zehnkerner.
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Weißt Du, ob man das Powerlimit auch mit B und H Mainboards erhöhen kann? Ich finde niemanden, der das getestet hat. Ich sollte noch einen Minimalrechner mit i5-10600 aufbauen, und den gut gekühlt mit hoher Leistung laufen lassen. Denn als nativer Sechskerner dann schön geköpft und mit Flüssigmetall sollte der von den Latenzen her besser gehen als eine "K" Variante als kastrierter Zehnkerner.

Asrock hats hinbekommen:
ASRock's leaked Base Frequency Boost hacks Intel overclocking limits, enabling non-K CPU and non-Z mobo overclocking: will the i3-10100 trounce the Ryzen 3 3100X? - NotebookCheck.net News

Standard ist es aber nicht.

Ein weiterer NAchteil von non Z ist, das man kein RAM overclocking machen kann.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Ein weiterer NAchteil von non Z ist, das man kein RAM overclocking machen kann.
Das ist auch das Problem mit den Inteldingern im Gegensatz zu AMD. Aber für günstige Systeme reichen auch 2933, die erlauben die B und H Boards.

Danke für den Link!
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Das ist auch das Problem mit den Inteldingern im Gegensatz zu AMD. Aber für günstige Systeme reichen auch 2933, die erlauben die B und H Boards.

Danke für den Link!

Intel CPUs profitieren massiv von niedrigen Latenzen. Wenn man da gar nichts einstellen kann, ist das wirklich blöde, weil einfach jedes RAM sich tunen lässt. Sebst die Timings lassen sich ja bei H+B nicht verstellen.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Am Ende stellt sich die Frage, ob die Anwendungen wirklich von den paar % mehr Leistung profitieren oder eben nicht.

Ist ein 10900 am Ende, ist es ein 10900K auch, egal welcher Ram und welches OC damit betrieben wird. Die CPUs liegen viel zu dicht beieinander dafür als das es einen Unterschied machen würde.

Es gibt hier auch ein paar I5 6400 (Skylake), die auf über 4 GHz liefen....also Non-K-OC ist definitiv noch möglich. Ja, ich weiß dass Skylake schon ein paar Tage älter ist, aber von daher würde mich das nicht wundern, wenn's jetzt auch noch geht ;)

Nein, geht nicht, zumindest nicht mehr in der Form.

Und Skylake ist nicht älter, es ist sogar brant aktuell! Comet Lake ist nämlich nichts anderes als ein Skylake mit maximal 10 Kernen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Unterschätz RAM Tuning nicht, ich bin fast 10% schneller als ein 10900k stock (also mit 2933MHz RAM) und das nur mit einem 4GHz 8700k, dank dem RAM Tuning (3900CL15 + tuned subs). https://extreme.pcgameshardware.de/...dom-come-deliverance-cpu-76.html#post10384564
Je nach Game hast du auch mal mehr als 30% bessere Performance, es lohnt sich also richtig. Gegenüber dem stock 8700k (siehe Ranking dort), kann ich per OC (CPU/Cache/RAM OC) rund 70% mehr FPS rausholen.
Wenn man aber die CPU richtig effizient betreiben will, sprich auch den Takt und Spannung drastisch reduzieren und das ganze mit RAM OC kompensieren bzw man wird in der Regel sogar schneller, also nicht nur Kompensation, dann braucht er ein Z Board und eine K CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Also RAM Tuning bringt doch mehr als erwartet. Ich habe meine 3200-14-14-14-34, jetzt auf 3600-15-15-15-28 laufen.
Es gibt spürbar mehr Frames !!! Siehe mein Benchmark. Von 112 auf 119 Frames. Und das alles für umsonst.

cpu test.jpg
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Da geht noch deutlich mehr, schau mal hier:

Aida Mem Bench best2.png

Teste mal diese Ram Settings, einmal sehr sehr stark optimiert und einmal lockerer, versuch erstmal das lockere mit CL17:

low ram setting.pngAida Mem Bench best.png

Nur die Primärtimings zu tunen reicht nicht.

Übertakte auch deinen Cache, also wenn du 4.8GHz nutzt, stell den Cache wenigstens min max auf 4.6GHz.
Aber Achtung, je höher du mit dem Cache gehst, desto höher steigt auch die Core Voltage die du benötigst.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst auch ein NO-K Prozessor auf einem Z-Board betreiben, dann dürftest du das Problem mit dem Arbeitsspeicher nicht haben. Hatte selbst mal ein Xeon auf einem Z-Board und ich konnte obwohl der Prozessor auf 1333 MHz ausgelegt war 1600 MHz einstellen. Daher gehe ich davon aus das es damit gehen würde.

Mit den Intel Prozessoren kann nicht mehr viel Übertaktet werden, da die Prozessoren von Intel aus schon bereits sehr hoch laufen. Das einzige was noch geht ist halt der Turbo Takt auf alle Kerne. Nur bei 5,3 GHz und 10 Kerne wird es da auch aus Thermischen Gründen etwas eng werden. Am ende hängt es halt vom Prozessor ab, da jeder anders ausfallen wird und dessen Kühlung was dazu verwendet wird. Auch das Mainboard macht hier sein teil mit aus.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst den RAM Takt nicht erhöhen auf einem non Z Board hier, nur die Timings schärfen, aber viel bringt das nicht, im Vgl zu max RAM OC mit einem Z Board.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Gut mit den neuen Systemen ist mir dies nicht bekannt, da mein Xeon auch schon einige Jahre her ist.
 
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Da geht noch deutlich mehr, schau mal hier:

Anhang anzeigen 1096072

Teste mal diese Ram Settings, einmal sehr sehr stark optimiert und einmal lockerer, versuch erstmal das lockere mit CL17:

Anhang anzeigen 1096073Anhang anzeigen 1096074

Nur die Primärtimings zu tunen reicht nicht.

Übertakte auch deinen Cache, also wenn du 4.8GHz nutzt, stell den Cache wenigstens min max auf 4.6GHz.
Aber Achtung, je höher du mit dem Cache gehst, desto höher steigt auch die Core Voltage die du benötigst.

Ja, 4,6 habe ich im Cache laufen. 4,7 sind nicht stabil hin zu bekommen. Da müsste ich nochmal 0.1V offfset drauflegen, was ich nicht will. Meine CPU wird bei 4.8GHz allcore nahe an die 90C ran unter prime last...

Habe die Subs auch getuned... Siehe screenshot:
mr.jpg
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Teste doch mal meine Timings und Taktraten aus.
RAM Spannung mal auf 1.5V (bei mir sinds sogar 1.55V beim schnellen Profil), SA unf IO Spannung auf 1.25V und dann mal schauen wie hoch du kommst.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Schau mal hier, mit meinem 24/7 UV Profil mit dem "langsameren" RAM:

Aida 24 7 low ram.png

Deine Latenz ist im Vergleich zu diesem lahmen Profil nochmals deutlich schlechter, da musst du also nochmal Hand anlegen.
Check auch mal wie weit runter deine Package Power runter geht im idle (Monitor aber noch an, also während du einfach auf dem Desktop bist).
Dies interessiert mich nur, weil ich grad ein Energiesparprofil teste nebenher.
CPU läuft mit 4GHz 3.9GHz Cache bei -110mV offset. RAM Spannung etc sieht man ja.

Edit:

Tut mir Leid wegen dem Doppelpost, hab den ganzen Tag schon Migräne und bin etwas neben der Spur.


Edit 2:

Was ich bei meinem Rechner zusätzlich gemacht habe, sind 2 Dinge, zunächst mal Windows debloated nach diesem Video für die Windows 2004 Version Speed Up Windows 10 in 2020 - YouTube
Dann habe ich noch Inspectre runtergeladen und die Spectre und Meltdown Patches deaktiviert (deaktivieren und neustarten und dann mit dem Tool erneut checken ob es deaktiviert wurde.

Könnt ihr ja gerne nachmachen, falls ihr es denn wollt.
Aso ja, Autostart Programme sind bei mir komplett deaktiviert, Antivirusprogramm hab ich nur den Windows Defender sonst nix.

Edit 3

Ich habe iwie Probleme Bilder hochzuladen, iwas stimmt da nicht. Kp ob ihr das Inspectre Bild sehen könnt als Anhang, schon beim ersten Bild hier musste ich das Bild locker 30 mal hochladen, bis es iwann mal geklappt hat...
 

Anhänge

  • inspectre.png
    inspectre.png
    18,8 KB · Aufrufe: 142
Zuletzt bearbeitet:
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Habe jetzt auf 3800 und CL 16-16-16-30 und optimierten subs laufen lassen. 1.25V IO Spannung und 1.50V RAM Spannung. Die Latenz ist auf 43ns runter gegangen. Also fast wie bei dir. Leider war es nicht stabil hin zu bekommen. Ich denke mit 4 RAM Modulen bekomme ich nix dolles hin. Könnte auf zwei Module wechseln aber das ist das Geld nicht Wert.
Bin wieder auf 3600 CL15-15-15-28 + subs.
Den inspectre habe ich auch ausgeschaltet. Bringt aber nichts. Der Spectre Schutz ist bereits im BIOS aktiviert und wird als microcode in die CPU geladen. Ich kenne keinen Weg den alte pre-Spectre microcode in die CPU zu laden.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Lol du hast genau das Problem was ich habe, ich habe ein Board, was auf 4 Sticks hin optimiert wurde (T-Topology) und du hast eins was besser geeignet ist für 2 Sticks (Daisy Chain).
Wir haben jeweils das falsche Board :D

Also ich hab ein Custom Bios für mein Board installiert. Kannst ja auch mal eine request starten für dein Board Forum - REQUEST for a custom BIOS for my Maximus X Hero Non-WiFi
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Nebulus07

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Bei dem z370 mache ich nichts mehr.... Das B550 Board liegt schon hier und wartet auf Ryzen 4900 :)
 
Oben Unten