Intel Core i7 8700k LLC verhalten

TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also die ersten Ergebnisse:

Zunächst habe ich das Setup mit fixen Wert getestet.

5 GHZ AVX 3 und LLC6. Getestet mit Linepack.
Dort habe ich bei Vcore fix: 1.280 das erste mal Fehler bekommen.
1.290 lief glatt durch.
1.290 Idle: 1.312/296 Last: 1.312/328

Dann habe ich:

4,8 GHZ AVX 3 und LLC6. Getestet mit Linepack.
Dort habe ich bei Vcore fix: 1.190 das erste mal Fehler bekommen.
1.200 lief glatt durch.
1.200 Idle: 1.216 Last: 1.232


Ich würde gerne noch ein Adaptive Setting ausloten
Kann mir hier jemand helfen und Tipps / oder Ergebnisse liefern an denen man sich grob orientieren könnte?

Aktuell habe ich folgende Bios Einstellungen (siehe Anhang)

Ich bin am testen, der letzte test mit 1.250 lief glatt durch (Linepack)

idle: 0.880/0.656..... Last 1.360
 

Anhänge

  • IMG_0955.JPG
    IMG_0955.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_0956.JPG
    IMG_0956.JPG
    2,4 MB · Aufrufe: 10
  • IMG_0957.JPG
    IMG_0957.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 8
  • IMG_0958.JPG
    IMG_0958.JPG
    2,1 MB · Aufrufe: 9
  • IMG_0959.JPG
    IMG_0959.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 9
  • IMG_0960.JPG
    IMG_0960.JPG
    2,1 MB · Aufrufe: 10
  • IMG_0961.JPG
    IMG_0961.JPG
    2 MB · Aufrufe: 12

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das sieht ja schonmal ganz gut aus.
Anders als heute in deiner PN.

idle: 0.880/0.656..... Last 1.360
Dein Idle ist falsch.

Denn das hat was mit dem Energiesparen von Windows zu tun.

Wenn im Energiesparen der Prozessor herunter getaktet wird, dann wird auch je nach Einstellung im Bios (Adaptive oder Offset) auch die Spannung mit heruntergesetzt und deine 600-800mv sind für das Energiesparen des Prozessors bekannt. Mit der Festspannung im Bios, wird nur der Prozessor Takt heruntergesetzt, aber nicht die Spannung dazu. Daher nutze ich auch das Adaptive-Mode, damit auch die Spannung heruntergeht und dabei auch der Prozessor in Idle kühler wird. Ansonsten wäre es egal, ob die Spannung mit Idle nicht mit heruntergesetzt wird, da keine Last anliegt.

Wenn von IDLE mit OC gesprochen wird ist es der Unterschied immer mit Hochleistung. Das ist jetzt zwar nicht falsch, aber für deine Messergebnisse nicht die richtige Art der Messung. Sobald dein OC steht und dein System auch auf Energiesparen umgestellt wird, wäre es wieder in Ordnung. Ansonsten ist es nicht aussagekräftig um dein OC zu beurteilen.

Denn es geht hier darum, wie stark der Prozessor zwischen Idle und Last mit der Spannung einbrechen wird.
In meinem nächsten Beispiel z.B. von Idle: 1,243v zu Last: 1,190v.

Wie wird der Unterschied zwischen IDLE und LAST richtig gemessen?

1. Energiesparen auf Hochleistung setzen.
Ashampoo_Snap_Mittwoch, 22. September 2021_16h48m18s_001_.png

2. z.B. mit HWMonitor schauen was für eine Spannung aktuell ohne Last anliegt.
Ashampoo_Snap_Mittwoch, 22. September 2021_16h49m21s_002_.png

3. Prime95 ohne AVX und 1344K setzen.
Ashampoo_Snap_Mittwoch, 22. September 2021_16h50m59s_003_.png

Je nach Stresstest oder Anwendung kann aber diese Last mehr oder weniger abfallen.
Bei mir als Beispiel in Games um die 1,225 - 1,254v. (Lastwechsel)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das sieht ja schonmal ganz gut aus.
Anders als heute in deiner PN.


Dein Idle ist falsch.

Denn das hat was mit dem Energiesparen von Windows zu tun.
Wenn im Energiesparen der Prozessor herunter getaktet wird, dann wird auch je nach Einstellung im Bios (Adaptive oder Offset) auch die Spannung mit heruntergesetzt und deine 600-800mv sind für das Energiesparen des Prozessors bekannt. Mit der Festspannung im Bios, wird nur der Prozessor Takt heruntergesetzt, aber nicht die Spannung dazu. Daher nutze ich auch das Adaptive-Mode, damit auch die Spannung heruntergeht und dabei auch der Prozessor in Idle kühler wird.

Wenn von IDLE mit OC gesprochen wird ist es der Unterschied immer mit Hochleistung. Das ist jetzt zwar nicht falsch, aber für deine Messergebnisse nicht die richtige Art der Messung. Sobald dein OC steht und dein System auch auf Energiesparen umgestellt wird, wäre es wieder in Ordnung. Ansonsten ist es nicht aussagekräftig um dein OC zu beurteilen.

Wie wird der Unterschied zwischen IDLE und LAST richtig gemessen?

1. Energiesparen auf Hochleistung setzen.
Anhang anzeigen 1375408

2. z.B. mit HWMonitor schauen was für eine Spannung aktuell ohne Last anliegt.
Anhang anzeigen 1375409

3. Prime95 ohne AVX und 1344K setzen.
Anhang anzeigen 1375410

Je nach Stresstest oder Anwendung kann aber diese Last mehr oder weniger abfallen.
Bei mir als Beispiel in Games um die 1,225 - 1,254v. (Lastwechsel)
Ah okay, ich hatte in Windows auf Ausbalanciert gesetzt.

Ich teste es erneuert und melde mich gleich
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das kannst auch so machen, ist ja nicht falsch, nur ist es als Unterschied zu deinem OC Ergebnis das falsche IDLE.

Zum Beispiel du drückst aufs Gaspedal (immer der gleiche Punkt am Gaspedal) und dann kommt ein Berg, das wäre vor dem Berg noch IDLE und wenn du dein Gaspedal nicht veränderst und nicht noch mehr Gas gibst, dann würde die Geschwindigkeit wegen der Last des Berges absinken. Das wäre dann Last. Du gibst aber das Ergebnis mit, sobald der Wagen steht und kein Gas mehr anliegen hat und im Standgas läuft. ;)

Das kannst ja, nachdem dein OC steht auch so umstellen.

Im Prinzip auch vorher, denn im Grunde ist nur wichtig das dein Prozessor unter Last stabil bleibt.
Nur kannst du dann bezüglich der LLC Stufen nicht sehen, wie sich dieses unterscheiden wird.

Wie in einem Test von mir mit Hochleistung und immer derselben Spannung und Takt im Bios eingestellt.
Code:
Stufe 1: Idle: 1,252v | Last: 1,057v
Stufe 2: Idle: 1,261v | Last: 1,066v
Stufe 3: Idle: 1,261v | Last: 1,101v
Stufe 4: Idle: 1,270v | Last: 1,128v
Stufe 5: Idle: 1,279v | Last: 1,163v
Stufe 6: Idle: 1,279v | Last: 1,208v
Stufe 7: Idle: 1,288v | Last: 1,243v
Stufe 8: Idle: 1,296v | Last: 1,296v

Allcore 4,7 Ghz
Prime95 Version 26,6 mit 12K.
Feste Spannung: 1,300v

Windows: Hochleistung
Das ist aber jetzt auch nur ein Beispiel von mir, je nach Prozessor und Mainboard (System) kann dieses wieder anders ausfallen.

Daher kann ich mich bei dir bezüglich deines LLC nicht genau festlegen, da ich weder dein Mainboard, noch Prozessor habe oder mal hatte. Was bei mir daher gut läuft, muss daher auch bei dir nicht genauso gut laufen. Daher war auch meine Empfehlung dich umzuschauen, wie oder was andere mit deinem System einstellen oder bestimmen mussten.

Aber du bist schon auf dem richtigen Weg, denn deine letzten Ergebnisse sehen schon ganz gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ah verstehe, also sollte ich das testen unter windows Höchstleistung machen und ganz am Ende wenn alles stabile ist, kann ich Ausbalanciert nehmen ja?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Richtig, denn das Energiesparen hat ja mit dem OC nicht mehr viel zu tun.

Da wird ja Takt und Spannung herabgesetzt. Vorausgesetzt es ist keine Festspannung eingestellt, denn sonst taktet der Prozessor nur runter und die Spannung würde weiterhin genauso hoch anliegen. Im Grunde auch nicht schlimm, da es nicht viel ausmacht, wenn die volle Spannung ohne Last anliegt, aber deine Lüfter werden langsamer drehen, wenn neben dem Takt auch die Spannung mit herabgesetzt wird und leiser laufen. Weil dann auch die Temperatur dabei mit runtergeht. Es geht daher im Grunde nicht nur, um Energie zu sparen, sonder auch damit der Prozessor nicht ganz so heiß wird und kühler bleibt.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Auch daß er im idle weniger Spannung anlegt wie unter Last ist nicht gut ?
Was beobachtest du denn VID oder Vcore ?

Das zweite ist wenn er unter Last bei ca. 1.24v läuft dann kannst du schauen das du den idle und LLC so anpasst daß er unter Last auf 1.24 kommt und die idle höher liegt
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Auch daß er im idle weniger Spannung anlegt wie unter Last ist nicht gut ?
In seinem letzten Beitrag ist es kein Idle mit OC, sondern Energiesparen mit Windows gewesen.
Denke das er die VCore beobachtet, denn die VID wäre ja etwas sinnlos, da diese Spannung nicht echt anliegen wird.

Das zweite ist wenn er unter Last bei ca. 1.24v läuft dann kannst du schauen das du den idle und LLC so anpasst daß er unter Last auf 1.24 kommt und die idle höher liegt
Im Grunde ist es so, man muss eine Lastspannung ermitteln, mit der das System stabil bleibt.
Weil mit Last immer die Spannung etwas abfallen wird (Vdroop).

Wie weit die Spannung dabei abfällt (Vdroop), hängt am Ende sogar noch von der Last ab, denn in Games fällt die Spannung nicht so stark ab, als mit Stresstests, wo der Prozessor richtig gefordert wird. Selbst mit Stresstest, fällt diese Lastspannung unterschiedlich aus. Zum Beispiel, wenn Prime95 mit oder ohne AVX verwendet wird oder andere Programme oder sogar andere Testläufe mit Prime95 selbst, die den Prozessor anders stark auslasten. Die LLC Stufen bestimmen hier halt wie weit auseinander dieser IDLE + LAST Verhalten auseinander liegt. Um so geringer, um so höher besteht die Gefahr das Peaks den Prozessor mit der Zeit schaden.

Siehe dazu:
Und der Vdroop ist dafür da das bei Lastwechsel die Peak voltage nicht zu hoch ausfällt.
Um so niedriger der Vdroop um so höher der Peak

Die Peak`s muss man sich so vorstellen, als wenn mit einem PKW ein Gang eingelegt ist und während der Fahrt auf die Kupplung getreten wird und dabei der Fuß weiterhin Gas gibt, dann geht die Motordrehzahl auch hoch. Mit den Spannungswandler ist es das Gleiche, da sie im Lastwechsel nicht schnell reagieren können und es dann Spannungsspitzen gibt. Diese Spannungsspitzen werden aber mit Programme nicht mit ausgegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Code:
Code:
Stufe 1: Idle: 1,252v | Last: 1,057v
Stufe 2: Idle: 1,261v | Last: 1,066v
Stufe 3: Idle: 1,261v | Last: 1,101v
Stufe 4: Idle: 1,270v | Last: 1,128v
Stufe 5: Idle: 1,279v | Last: 1,163v
Stufe 6: Idle: 1,279v | Last: 1,208v
Stufe 7: Idle: 1,288v | Last: 1,243v
Stufe 8: Idle: 1,296v | Last: 1,296v

Allcore 4,7 Ghz
Prime95 Version 26,6 mit 12K.
Feste Spannung: 1,300v

Windows: Hochleistung
Werde mir sowas auch mal anlegen.

Sorry war mit Arbeit beschäftigt. Werde mich gleich wieder dem ganzen Thema widmen
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sorry war mit Arbeit beschäftigt. Werde mich gleich wieder dem ganzen Thema widmen
Lass dir Zeit, das ganze benötigt einiges an Zeit um sich da reinarbeiten zu können. :)

Mach es aber nicht mit zu viel OC, denn 4,7 GHz sind mit meinem 9900K bereits Stock mit Last auf alle Kerne.
Bei dir ist der max. Turbo Bost 4,7 GHz, was bei mir mit Stock die 5 GHz wären. Dieser Turbo Boost liegt dann nicht auf alle Kerne an, sondern nur auf einzelne Kerne. Zumindest, wenn sich das Board an die Intel Spezifikationen hält. :D

Denn für 4,7 GHz muss ich bei mir keine 1,300v anliegen haben.
Aber ich musste in meinem Test sichergehen, dass egal was für eine Stufe bestimmt wird, mein Prozessor dabei stabil bleiben würde. Denn veränderst du nur die LLC Stufe und nicht die Spannung dazu, wird die Spannung immer weiter abfallen und der Prozessor könnte dabei instabil werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Lass dir Zeit, das ganze benötigt einiges an Zeit um sich da reinarbeiten zu können. :)

Mach es aber nicht mit zu viel OC, denn 4,7 GHz sind mit meinem 9900K bereits Stock mit Last auf alle Kerne.
Bei dir ist der max. Turbo Bost 4,7 GHz, was bei mir mit Stock die 5 GHz wären. Dieser Turbo Boost liegt dann nicht auf alle Kerne an, sondern nur auf einzelne Kerne. Zumindest, wenn sich das Board an die Intel Spezifikationen hält. :D

Denn für 4,7 GHz muss ich bei mir keine 1,300v anliegen haben.
Aber ich musste in meinem Test sichergehen, dass egal was für eine Stufe bestimmt wird, mein Prozessor dabei stabil bleiben würde. Denn veränderst du nur die LLC Stufe und nicht die Spannung dazu, wird die Spannung immer weiter abfallen und der Prozessor könnte dabei instabil werden.
Ich nehme 4,5 mit 1.300
oder ist das zu viel?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Versuch es einfach, du musst die Lastspannung mit Prime95 ehe nicht lange laufen lassen.
Die Zeit wo, die die Spannung dazu auslesen tust, reicht ja bereits aus. Denn bei diesem Test geht es nicht wann oder wie dein Prozessor stabil ist, sondern nur wie sich die einzelne LLC Stufen sich voneinander unterscheiden. Wenn du bereits mit Windows oder direkt nach dem Start von Prime95 Probleme bekommst, musst halt mit dem Takt noch weiter runtergehen.

Um das Testergebnis nicht zu verfälschen, am besten Prime95 mit custom auswählen und dann nur 16k ohne AVX.
Die Version 26.6 was ich dazu verwendet hatte, läuft ohne Beitun bereits ohne AVX.
 
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So meine LLC's sind wie folgt ausgefallen:

Stufe 1: Idle: 1,280v | Last: 1,184v
Stufe 2: Idle: 1,296v | Last: 1,216v
Stufe 3: Idle: 1,296v | Last: 1,232v
Stufe 4: Idle: 1,312v | Last: 1,248v
Stufe 5: Idle: 1,312v | Last: 1,264v
Stufe 6: Idle: 1,312v | Last: 1,328v
Stufe 7: Idle: 1,312v | Last: 1,344v


Allcore 4,5 Ghz
Prime95 Version 26,6 mit 16K.
Feste Spannung: 1,300v

Windows: Hochleistung
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da sieht man nun auch deutlich ein Unterschied zu meinem Board.
Ich schrieb ja auch, dass je nach Board das Ergebnis anders ausfallen kann.

Unterschiede:
  • 7 Stufen statt 8 Stufen
  • Stufen 7 + 6 erreichen mit Last sogar mehr Spannung als mit IDLE und sind daher nur fürs extrem OC geeignet, wo ein Prozessor oft mit Trockeneis nur bestimmte Rekorde kurz erreichen soll. Stichwort: Peak
  • die Stufen 5 oder 4 kommen hier schon eher dran.
In diesem Sinn hatte bisher @Noel1987 recht, wo er immer die Stufen 3 + 4 empfohlen hat.
So ähnlich ist es bei mir damals auch mit dem Asrock Z170 OCF und einem 6700K ausgefallen, wo ich damals auch eher die Stufen 3 oder 4 verwendet habe.

Ich würde in diesem Fall die Stufe 4 verwenden.
Wobei nach meiner Meinung auch noch die Stufe 5 gehen würde.
Stufe 3 würde aber auch noch gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da sieht man nun auch deutlich ein Unterschied zu meinem Board.
Ich schrieb ja auch, dass je nach Board das Ergebnis anders ausfallen kann.

Unterschiede:
  • 7 Stufen statt 8 Stufen
  • Stufen 7 + 6 erreichen mit Last sogar mehr Spannung als mit IDLE und sind daher nur fürs extrem OC geeignet, wo ein Prozessor oft mit Trockeneis nur bestimmte Rekorde kurz erreichen soll. Stichwort: Peak
  • die Stufen 5 oder 4 kommen hier schon eher dran.
In diesem Sinn hatte bisher @Noel1987 recht, wo er immer die Stufen 3 + 4 empfohlen hat.
So ähnlich ist es bei mir damals auch mit dem Asrock Z170 OCF und einem 6700K ausgefallen, wo ich damals auch eher die Stufen 3 oder 4 verwendet habe.

Ich würde in diesem Fall die Stufe 4 verwenden.
Wobei nach meiner Meinung auch noch die Stufe 5 gehen würde.
Stufe 3 würde aber auch noch gehen.
Also probiere ich es mit LLC 4 und Adaptive Mode

einmal 5 GHZ AVX 3 hier jeweils die VCore rausfinden wo er in Error läuft
einmal 4,7 GHZ AVX 3 hier jeweils die VCore rausfinden wo er in Error läuft

und dann wenn ich den Wert habe, teste ich ohne AVX in Games und stelle jeweils die VCore ein Stück nach oben wenn sie crashen

richtiges vorgehen?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
So würde ich auch vorgehen.

Musst halt mit 5 GHz schauen was für eine Spannung dazu anliegen muss. Hast du das Gefühl, dass es nicht gut geht und du mit der Spannung zu hochgehen musst, dann gehe halt auf 4,7 Ghz. Du kannst dir auch zweiten Profil anlegen, einmal mit 4,7 GHz und dann mit 5 GHz. Aus dem Bios aus kannst dann so entweder das Profil mit den 5 Ghz laden oder mit den 4,7 GHz.

Im Bios kannst du ja mehrere Profile dazu anlegen.

Für den 24/7 Betrieb würde ich eine Spannung bis 1,350v noch als gut bezeichnen.
Natürlich geht auch bis 1,400v, aber dann würde ich eher 4,7 GHz bevorzugen, um etwas mit der Spannung runterzukommen.
 
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So würde ich auch vorgehen.

Musst halt mit 5 GHz schauen was für eine Spannung dazu anliegen muss. Hast du das Gefühl, dass es nicht gut geht und du mit der Spannung zu hochgehen musst, dann gehe halt auf 4,7 Ghz. Du kannst dir auch ein zweiten Profil mit 4,7 GHz erstellen und kannst dann aus dem Bios aus entweder das Profil mit den 5 Ghz laden oder mit den 4,7 GHz.

Im Bios kannst du ja mehrere Profile dazu anlegen.
Für den 24/7 Betrieb würde ich eine Spannung bis 1,350v noch als gut bezeichnen.
Natürlich geht auch bis 1,400v, aber dann würde ich eher 4,7 GHz bevorzugen, um etwas mit der Spannung runterzukommen.
Ja das meinte ich ja, ich will 2 Profile anlegen :)


Du meinst dann die Spannung unter last ? oder die Spannung die im Bios eingestellt ist?
 
TE
TE
Serenity1904

Serenity1904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was ich aber nicht verstehe, in dem Video wo der 8auer (Roman) mit dem 8700k und dem maximus x erklärt. Wieso hat er da LLC 6 ? Bei ihm sieht man auch, wie unter Last die Vcore hoch geht, mehr als im Bios eingestellt.

Deshalb dachte ich auch, dass ich immer LLC 6 nehmen muss
Ich meine die Spannung im Bios.
Ich setze mir immer eine Grenze für den 24/7 Betrieb mit dieser Spannung.
ah stimmt, weil unter LLC4 ist sie unter Last ja eh weniger.... sorry :D
 
Oben Unten