Intel Core i7-12700: Non-K-Achtkerner laut Geekbench wenig langsamer als Ryzen 7 5800X

N

Nebulus07

Guest
Hier der erste Alderlake Benchmark!


Intel Core i9-12900K is 12% faster than Ryzen 9 5950X in single-core and 3% faster in multi-core tests​



1629975755706.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Die Gerüchte Lage wird immer erdrückender. /:

Man kann nur hoffen, dass AMD mit einem Zen3 Refresh dagegen halten kann. :what:
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Was seltsam ist das , der Singelcore etwa gleich ist mit einem 11900k aber im multi deutlich besser . Klar er hat noch zusätzliche 8 Little cores ohne HT. Aber Laut diesem Benchmark leiste die Littel Cores fast so viele Punkte wie die 16 big Threads des 12900k.
 
N

Nebulus07

Guest
Was seltsam ist das , der Singelcore etwa gleich ist mit einem 11900k aber im multi deutlich besser . Klar er hat noch zusätzliche 8 Little cores ohne HT. Aber Laut diesem Benchmark leiste die Littel Cores fast so viele Punkte wie die 16 big Cores des 12900k.
Der 12900k hat nur 8 Big Cores mit 16 Threads und 8 little Cores ohne HT.
Im Singlecore wird nur eine BIG-Core gebencht.
Im Multicore alle Threads.
Im Multicore natürlich deutlich besser, da ja 16 zu 24 Threads stehen.
Allerdings muß man halt sagen, Geekbench ist ein Pro Intel Benchmark... Hier müßen wir noch auf unabhängige Benches warten.
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
ich glaube an die geekbench Ergebnisse nicht wirklich, der Erfolg von Alder Lake hängt am seidenen Faden wenn der sheduler nicht mitmacht.
Das muss funktionieren, anders falls geht das ganze richtig nach hinten los. Daher sind unabhängige Test ab zu warten.
 

derkleinedieb

Schraubenverwechsler(in)
Geekbench, wo man so seine Zweifel haben darf, wie sie Ihre Benchmarks durchführen. Selbst nach langem Suchen im Internet keine schlüssigen Infos dazu gefunden, wie was getestet wurde und keine exakten Quellen gefunden.
Einige schrieben die ADL CPU wurde mit 230W gefahren und der Ryzen auf eine TDP von 142 W begrenzt, inwiefern das der Wahrheit entspricht ließ sich bisher nicht nachvollziehen. Aber "riecht" zu sehr nach geschönten Ergebnissen.
Und selbst wenn, von den avisierten 15-19% Mehrleistung, ist da ebenfalls nicht mal theoretisch was von zu sehen
Die GB Ergebnisse vor einem Jahr zu den Ryzen 5xxx Serie, fielen auch viel schlechter aus, als letzendlich in realen "Anwendungsbenchmarks".
Zu viele Vorschußlorbeeren bis jetzt, d.h. abwarten WENN sie verfügbar sind und vernünftig getestet wurden.
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
ich glaube an die geekbench Ergebnisse nicht wirklich, der Erfolg von Alder Lake hängt am seidenen Faden wenn der sheduler nicht mitmacht.
Na dann ist es ja doch gut, daß Windows 11 noch dieses Jahr erscheint:O
Wie man MS kennt, wird das System nach dem Release nicht wirklich brauchbar sein, das hat bis jetzt eigentlich immer etwas gedauert.

Der Scheduler für SMT war am Anfang ja auch Schrott...
 

Der_Unbekannte

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube Intel erstmal kein Wort. Die letzten Jahre hat Intel immer wieder Benchmarks geschönt und stellenweise sogar Ergebnisse verfälscht.

Ich halte es für ausgeschlossen, dass der 12900K den 5950X schlagen kann, und wenn dann nur mit massiven OC und 300W+ (wie immer).

Stock wird der 12900K den 5900X vlt. knapp schlagen, aber das war es dann auch schon.


Mooreslawisdead (der You tuber), der leider ein wenig in das Intel Hype Fieber verfällt (siehe Adored mit Zen2 5Ghz), berichtete vor längerer Zeit, dass Intel nicht mit dem 5950X konkurrieren wollte und konnte.


Mit Sicherheit wird ADL nicht schlecht (wenn der Scheduler mitspielt), aber der Zen3 Killer wird es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht sein.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin mir ziemlich sicher das der 12900k den 5900x Dominieren wird in Gaming wie auch in Mutlicore Leistung (plus 15% schätze ich mal). Aber das müssen Sie auch 1 Jahr nach dem Realse von Zen 3 und mit ihrer zweiten Gen gegen zen 3. Alles andere wäre schwach.
 
Oben Unten