[Info] 3DMark 01, 03, 05, 06 & Vantage

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
Inhalt:

1. Was sind die 3DMarks?
2. Die einzelnen 3DMarks3. Tweaks

1. Was sind die 3DMarks?

3DMarks sind Benchmarkprogramme um in erster Linie die Performance der Grafikkarte zu testen, wobei auch die anderen Komponenten wie die CPU und der Arbeitsspeicher einen großen Einfluss auf das Ergebniss haben können. Die Benchmarks sind mit der Ausnahme von 3DMark Vantage kostenlos und können beliebig oft ausgeführt werden. 3DMark Vantage läuft als einziger 3DMark nur unter Vista und kann nur 1 mal gratis ausgeführt werden. Danach ist ein Upgrade auf die "Basic" Variante erforderlich, welche ca. 7$ kostet.

2. Die einzelnen 3DMarks:

3DMark 01 SE
3DMark 03
3DMark 05
3DMark 06
3DMark Vantage

2.1 3DMark 01 SE:

Download

Der älteste und dennoch angewandte 3DMark auf den ich eingehen werde, ist der 3DMark01 (Es gibt noch ältere wie den 3DMark99 Max, auf die ich aber nicht weiter eingehen werde, da diese so gut wie nicht mehr verwendet werden). Dieser Benchmark ist vorallem für PC Systeme mit älterer Hardware interessant welche z.B. noch nicht über das Shadermodell 3 verfügen was aber für die neueren 3DMarks nötig ist. 3DMark01 wird seit 2007 nicht mehr offiziell von Futuremark unterstütz, was uns aber nicht davon abhalten sollte den Benchmark weiterhin zu verwenden, da man dafür auch weiterhin beim Hwbot Punkte bekommen kann.

Benötigte Settings für den Hwbot:

1024x768 Auflösung
32bit color
Compressed textures
D3D Pure Hardware T&L
Antialiasing: None

"Theoretical Tests", "DX8 Feature Tests" und "Pro Version Tests" könnt ihr deaktivieren bzw. auf 0 setzen.

Zum Starten müsst ihr nun nur noch auf "Run Benchmark" klicken und euer Ergebnis abwarten.

Ein Screenshot für den Hwbot sollte am besten so aussehen:



Bencher mit Vista64 sind hier im Nachteil, da dort das Programm nicht ganz rund läuft, was sich deutlich im Ergebnis erkennen lässt.

2.2 3DMark 03:

Download

Der 3Dmark 03 ist im Vergleich zum 01er eine neuere Variante. Um euer System allen Tests erfolgreich zu unterziehen benötigt ihr eine Grafikkarte, welche mindestens DirectX8 unterstützt. Der 3Dmark03 ist im gegensatz zum z.B. 3DMark06 sehr Grafikkarten lastig und reagiert deswegen auch entsprechend "zickig" auf eine instabile Übertaktung.

Benötigte Settings für den Hwbot:

Resolution: 1024x768
Anti-Aliasing: None
Texture Filtering: Optimal
Max Anisotropy: 4
Vertex Shaders: Optimal
Repeat Tests: Off
Fixed Framerate: Off

"CPU Tests", "Feature Tests" und "Sound Tests" könnt ihr auf 0 stellen.

Nun nur noch auf "Run 3DMark" klicken und euer Ergebnis abwarten.

Ein Screenshot für den Hwbot sollte am besten so aussehen:



2.3 3DMark 05:

Download

3DMark05 ist der Nachfolger des 03er zeichnet sich durch viele neue Tests aus und benötigt mindestens ein System mit DirectX9.

Benötigte Settings für den Hwbot:

Resolution: 1024x768
Anti-Aliasing: None
Filtering: Optimal
HLSL VS Target: 3_0
HLSL PS Target: 3_0
Fixed Framerate: Off

"CPU Tests", "Feature Tests" und "Batch Size Tests" sind auch hier nicht nötig und können auf 0 gesetzt werden.

Um den Benchmark zu starten muss jetzt nur noch auf "Run 3DMark" geklickt werden.

Ein Screenshot für den Hwbot sollte am besten so aussehen:



2.4 3DMark 06:

Download

Wer den 3DMark05 kennt wird sicher merken, dass ein paar Tests im 3Dmark06 eine optisch anspruchsvollere Version der 05er Tests sind. Zusätzlich gibt es natürlich noch ein paar neuere Tests wie z.B. der letzte namens "Deep Freeze".
3DMark06 ist der derzeit gängigste Benchmark und konnte auch von 3DMark Vantage noch nicht abgelöst werden.
Neben der Grafikkarte spielt beim 3DMark06 auch der Prozessor eine sehr große Rolle. Eine Quad Core CPU von Intel ist die derzeit beste Lösung um möglichst viele Punkte zu erreichen. Allgemein kann man auch sagen, dass User mit einer AMD CPU im Nachteil sind.

Benötigte Settings für den Hwbot:

Resolution: 1280x1024
Anti-Aliasing: None
Filtering: Optimal
HLSL VS Target: 3_0
HLSL PS Target: 3_0
Repeat Tests: Off

"Feature Tests" und "Batch Size Tests" sind auch hier nicht nötig und können auf 0 gesetzt werden.

Um den Benchmark zu starten muss jetzt nur noch auf "Run 3DMark" geklickt werden.

Ein Screenshot für den Hwbot sollte am besten so aussehen:



2.5 3DMark Vantage:

Download

3DMark Vantage ist der neueste und gleichzeitig umstrittenste 3DMark aus dem Hause Futuremark. Bei den Vorgängern war bis jetzt die "Basic" Variante immer gratis und es konnte so oft gebencht werden wie nötig. Bei der aktuellen Gratisversion ist es allerdings so, dass der Benchmark nur 1 mal genutzt werden kann, danach ist ein Upgrade auf die "Basic" Version nötig, welche ca. 7$ kostet. Hinzu kommt, dass 3DMark Vantage nur auf Systemen mit Windows Vista läuft.
Deswegen ist 3DMark Vantage auch noch nicht richtig beim Hwbot gelistet (es gibt keine Punkte und keine Pokale)



3. Tweaks:







Allgemeine Tweaks:
  • Im Nvidia Control Panel den Treiber auf Performance setzen
    attachment.php
  • Unnötige Prozesse im Hintergrund beenden
  • Am besten ein frisch installiertes Windows ohne Zusatzprogramme verwenden
  • 3DMark im Taskmanager auf "Echtzeit" setzen
  • DDR2 CAS 3 oder CAS 4 (StellaNor)
  • Sound und Nics Disable (StellaNor)
  • Diskperf -n (StellaNor)
  • Bilinear Mipmaps (StellaNor)
  • System restore aus (StellaNor)
  • Remote Assistance = Disable (StellaNor)
3DMark01 Tweaks:


  • Richtige Reihenfolge beachten:
    Nature - LobbyLow - CarHigh - DragothicLow - LobbyHigh - DragothicHigh - CarLow ( McZonk Post #4 )
  • Einzelne Test wählt ihr folgendermaßen: Nun ein Haken vor den entsprechenden Test -> OK -> Run. Nach dem einzelnen Gametest selbes Vorgehen, bis alle Tests durchlaufen sind.

    attachment.php


    Die Unterbrechungen haben zusätzlich den Vorteil, dass meist eine viel höhere Taktrate für die CPU gewählt werden kann, da die Tests so extrem kurz ausfallen. (Im Vergleich zum 3DMark06 sind bei mir z.b. 100MHz mehr drin [McZonk])
  • Dragotic Low 2-3mal laufen lassen (besten score nehmen) (StellaNor)
  • Car Low solange neu starten, bis das Auto die tonne nicht mehr trifft (StellaNor)
  • PCI-Express 115-150 MHz (hauptsächlich PCI-E 1.0) (StellaNor)
  • Der Car Low Test kann zum Schluss beliebig oft Ausgeführt werden und ihr erhaltet jedes Mal ein anderes Ergebnis. [der8auer]
3DMark03 Tweaks:


  • Vor jedem "zählenden" Run einen RR durchführen ( Run -> Restart -> Run -> Restart -> Run....) (McZonk Post #4)
  • Wer nicht im Besitz einer Vollversion ist kann die CPU Tests, nach den Game Tests, mit der Esc-Taste abbrechen. Das Ergebnis zählt trotzdem und es kann eventuell ein höherer Takt verwendet werden (Schnitzel Post #27)
3DMark05 Tweaks:


  • Die CPU Tests sind nicht nötig für einen geltenden 3DMark Score. Können also weggelassen werden (Schnitzel Post #27)

3DMark06 Tweaks:



3DMark Vantage Tweaks:


  1. 3.1 LOD-Tweaks

    LOD-Tweaks funktionieren nur in Verbindung mit Nvidia Grafikkarten!

    LOD ist das "Level of Detail" und bezeichnet verschiedene Detailstufen bei der Darstellung virtueller Welten. D.h. um die Geschwindigkeit von Programmen (Spiele, Benchmarks, usw.) zu erhöhen werden Objekte im nahen Bereich stärker detailiert dargestellt als die entfernteren. Je nach dem wie weit ein Objekt entfernt ist wird das geeignete LOD gewählt. Wenn nur wenige oder in diesem Fall nur eine LOD Detailstufe zur Verfügung steht entfällt diese Berechnung.

    Benötigte Software:

    RivaTuner


  2. -

    Und so gehts:

    • Riva Tuner starten
    • Reiter Power User wählen und bestätigen
    • Riva Tuner \ NVIDIA \ Global öffnen
    • Bei LODBiasRange den Haken setzen und Doppelklick auf Value, dort 15 eintragen (das ist der Range)
      attachment.php
    • Riva Tuner neu starten
    • Customize (unten), dann Direct 3D Settings
    • Enable User Mipmaps
      attachment.php
    • Den gewünschten Wert XXX einstellen

    Der LOD Wert XXX ist von Karte zu Karte und bei den verschiedenen Bechmarkprogrammen unterschiedlich deswegen benötige ich nun eure Hilfe ;) Postet eure Erfahrungswerte und ich nehme sie in eine Tabelle auf.​



Wenn ihr noch Tweaks kennt, lasst es mich wissen, ich nehme sie dann in das Thema auf ;)

Also dann :) Happy Benching ;)

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
der8auer

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
Joa habs oben beim 06er ergänzt :) Wenn jemand von euch noch etwas findet, was ich nachtragen kann dann postet es bitte :)
Bilder kommen morgen rein, wenn ich wieder daheim bin ;)

mfg der8auer
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Wichtiger Punkt für den 3DMark01 - Die richtige Reihenfolge der Gametests:
Nature - LobbyLow - CarHigh - DragothicLow - LobbyHigh - DragothicHigh - CarLow
dazu kommen folgende LOD Werte (hier für die G92):
Ansonsten verwende ich beim G92 immer den 3,9er LOD (*StellaNor zuzwinker*)

Für 3DMark06 soll in Verbindung mit einer G92 Karte auch der LOD4 gut sein. Ich hatte aber normale Streuung zwischen 3,9 und 4

Bisher super Arbeit ;)

Edit: Vor jedem "zählenden" 3DMark03 Run einen RR durchführen!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
der8auer

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
Der älteste ist 3DMark2001? Es gibt auch noch 2000 und 1999

Ist mir bekannt, habe auch überlegt darauf einzugehen aber da diese eigentlich nicht mehr verwendet werden (Hwbot steht im Vordergrund) habe ich entschieden diese nicht in die Liste mit aufzunehmen. :)

mfg

Edit: Wenn der Wunsch von eurer Seite aus besteht kann ich die älteren Versionen auch noch aufnehmen?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nö brauchst nicht mitaufnehmen. Ich verwende die auch nicht mehr.
Ich meinte nur das der erste Satz bei 3DMark01 einfach falsch ist:
Der älteste und dennoch angewandte 3DMark, ist der 3DMark01.
Auch wenn 99 und 00 nicht mehr bei HWbot angewandt werden, sie sind immernoch die ältesten...
 

Aerron

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
was bedeutet den einen RR durch führen zwischen den einzelnen bensches ?


gruß Aerron
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
der8auer

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
einen Run --> Restart --> Run --> Restart usw...

Danke für den Hinweis, werde es verbessern.

mfg
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der LOD-Tweak funktioniert sehrwohl mit ATI Karten.
Über die ATI-Tray tools Kann man Werte zwischen 10 und -10 einstellen
und das wird auch in den Benches übernommen.
 

mAlkAv

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der LOD-Tweak funktioniert sehrwohl mit ATI Karten.
Über die ATI-Tray tools Kann man Werte zwischen 10 und -10 einstellen
und das wird auch in den Benches übernommen.

Das stimmt, allerdings bringen die LOD-Tweaks bei ATI Karten meiner Erfahrung nach kaum etwas - gar nichts. Zum Teil sind die Ergebnisse sogar deutlich schlechter. Hängt aber natürlich immer von der jeweiligen Grafikkartengeneration ab.

mfg
mAlkAv
 
Oben Unten