• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

I7 6700K am Limit? 100% Auslastung!!!

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
Moin,

Ich hatte mir eine Vega56 gekauft um endlich mal WQHD zu zocken.

Nun musste ich aber feststellen das diese ihren Takt in BFV nicht halten kann, betone nur im Multiplayer! Singel oder leeter Server is allea Top.

Ich bin also auf Forschung gegangen und habe gesehen das die CPU voll am Limit ist... Kann das echt sein das der schon sooooo (alt) und nicht mal BFV schafft?

Mein System:
I7 6700K stock, kann aber auf 4,6 gedreht werden.
Asus Maximus Ranger VIII
16 GB Geskill V
580W Bequit, glaube E9 [emoji848]
MAG27CQ-7015 Monitor

Hier noch nen Screen:

Grüße Chris
 

Anhänge

  • CPU.jpg
    CPU.jpg
    74,4 KB · Aufrufe: 237
  • CPU.jpg
    CPU.jpg
    780,8 KB · Aufrufe: 192

Govego

Software-Overclocker(in)
so wie es bis jetzt aussieht ist deine cpu am limit.

wäre aber sinnvoll die werte mittels msi afterburner im spiel zu sehen, um 100%ig sicher zu sein. hier wäre vor allen dingen interessant wieviele fps du bekommst. vielleicht benötigst du zum zocken persönlich nicht ganz soviele fps und man kann sie dann begrenzen, was die cpu entlasten würde.

um dich schon mal darauf vorzubereiten, wegen des upgraden. wenn man einen 6700k hat gibt es nur den 9800k von intel oder den 9900k, alle anderen prozessoren würden sich nicht lohnen. der 6700k hat eine verdammt hohe singelcore performance mit deinen übertackteten 4,6ghz. kein amd ryzen kommt da ran bzw wäre eine vernünftige upgrade möglichkeit, da die singlecore performance bei allen schlechter sein wird.
ich will damit sagen, dass ein upgrade deines prozessors teuer werden könnte, daher ist es sinnvoll erstmal alle anderen möglichkeiten auszuschöpfen.
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
ne vega 56 für 1440p is auch bissek optimistisch würd ich sagen. laut gpu load ist doch die vega auch meist am anschlag oder seh ich das falsch?

also nur zum verständnis, meine 980ti ist langsamer als deine vega. und meine noch cpu der xeon 1231 ist auch langsamer. und ich spiele auch 1440p und hab keinerlei cpu probleme. klar 80% auslastung auch mal höher, aber die gpu ist immer auf 99 oder 100% last.
 
L

Laggy.NET

Guest
Die erreichte Framerate würde mich echt mal interessieren. Der 6700K schafft eigentlich so um die 130-140 FPS im Multiplayer.

Die Vega 56 hingegen sollte in 1440p und max Details im Bereich der 70-80 FPS sein. Folglich solltest du nicht ins CPU limit kommen können.
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Falls du noch etwas mehr fps brauchst versuche mal den Tweak von panjno bei Youtube für Bf5.

Hat mir bei R6s geholfen.

Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
Die erreichte Framerate würde mich echt mal interessieren. Der 6700K schafft eigentlich so um die 130-140 FPS im Multiplayer.

Die Vega 56 hingegen sollte in 1440p und max Details im Bereich der 70-80 FPS sein. Folglich solltest du nicht ins CPU limit kommen können.

das sag ich ja. ich hab 70-80 fps mit ner schlechteren cpu und gpu. und im limit ist die grafikkarte. also irgendwas stimmt bei ihm nich
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Der i7-6700k ist zwarnicht mehr der frischeste Prozzi, wirkliche Performance-Probleme solltest du mit dem in BFV jedoch nicht haben. Hast du irgendeinen Limiter am laufen? Irgendwas stimmt da nicht...

Gruß
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Schalt mal auf niedrige Details, Max spielt man nicht im Multiplayer da du dann ganz klar im Nachteil bist!
versuch es. Die Auflösung würde ich ebenfalls mit ds/vsr einstellen.
 

bummi18

Software-Overclocker(in)
BFV lastet deine CPU aus , hatte meinen damaligen 4790k auch voll ausgelastet , ist aber das einzige Game was so CPU lastig ist. Wenn so wie du es oben schreibst deine GPU den Takt nicht hält dann hat das nix mit der CPU zu tun, sowas macht ne GPU z.b. wenn sie zu warm ist/wird ! CPU als Limit, dann müsste deine GPU Auslastung von normal ca.95 - 98 % deutlich runtergehen .... dann ist deine CPU am Limit- Lass Dir das mit Afterburner mal Anzeigen.Auch GPU Temps usw.
 
TE
cHrIzZzI

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
Moin moin und Hallo,

Erst mal danke für die Tipps die ihr mir gegeben habt, werde heute nachmittag noch den Afterburner dazu schalten.

Das Vega56 nicht die Stärkste karte ist ist mir klar, brauche auch keine 120+ FPS. Ich habe im Spiel so 90-40 FPS, hängt damit zusammen ob sie den Takt hält oder nicht. Im SP oder auf nen Leeren Server hab ich 100+ FPS und Vega läuft dann super, nur im MP nicht. Vllt sind es auch die Settings im Spiel....

Am Nachmittag habe ich dann auch endlich Total War Warhammer 2 drauf, hier im Dorf Berlin gibs ja kein gutes DSL [emoji16][emoji24]. Mal schauen was da die CPU so treibt.

Wenn es wirklich die CPU sein sollte, bin ich ehrlich gesagt geschockt....

Kann es vllt noch was anderes sein? RAM Oder Mobo?


Ich werde euch auf dem laufenden halten

Grüße

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Ehrlich gesagt bin ich über das Niveau der Antworten verärgert.
Das Battlefield ein äußerst gut skaliernder Mehrkern Titel ist, müsste sich doch mittlerweile überall rum gesprochen haben und war schon in Battlefield 1 nicht anders,da brauch ich nicht raten was das Problem ist!
Des Weiteren hast du doch schon eine grundsätzliche und elementare Erkenntnis durch verschiedene Szenarien erlangt bzw gut getestet und ausgeschlossen. Gute Performance im Singleplayer, schlechte im multiplayer. Letzerer erzeugt eine viel höhere CPU Last und 4 Kerne/8 Threads reichen eben nicht mehr aus für saubere Frametimes.
Übrigens kämpfen damit auch schon 6 Kerner, zumindest ohne HT. Mein vorheriger 8600k mit Übertaktung an die Kotzgrenze (@5.2 GHz) lief auch nicht immer ganz rund im multiplayer.
Dabei sind nicht die absoluten Frames interessant, sondern die beschriebenen frametimes (wie gleichmäßig die Bildausgabe erfolgt).

Was darin schockierend ist, das eine paar Jahre alte ehemalige Oberklasse CPU in den ersten modernen Titeln ans Limit gerät, erschließt sich mir nicht! Ansonsten wäre schnellere Hardware generell obsolet bzw nur nice to have und jeder könnte gebrauchte Hardware verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

ludscha

Guest
Die BF-Serie war im Multiplayer immer schon sehr CPU-lastig, vorallem auf 32 und 64 Spieler Servern und nicht erst seit Heute.

Darum bin ich damals unter anderem, vom Mainstream- Sockel auf die HEDT- Plattform (mehr Kerne) umgestiegen, was ich so gesehen nie Bereut habe.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Schließe mich meinen beiden Vorrednern an.
Ich finds zwar auch minimal verwunderlich, dass der 6700K vor der Vega56 schlapp macht, da sich mein übertakteter 4770K und meine übertaktete GTX1080 gerade die Waage halten...
Aber andererseits stimmt's schon.

Die Ära der Vierkerner ist zu Ende, da hilft mittlerweile auch kein HT mehr.
Das Einzige was du noch versuchen könntest wäre das Übertakten auf deine schon angesprochenen 4.6GHz.
Auch den RAM könnte man noch boosten. Ansonsten helfen nur mehr Kerne und Threads.

Würde persönlich auch keinen Achtkerner ohne HT, sprich den 9700K, kaufen.
Wer einigermaßen vorrausschauend kaufen möchte, sollte in der heutigen Zeit 16 Threads anpeilen, ansonsten steht man in 3 Jahren wieder an der gleichen Stelle.
 
TE
cHrIzZzI

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
Ja dann muss ich mich wohl damit abfinden das ich was neues brauche....

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Womit wir wieder bei der vielfach gestellten Frage: „lohnt sich das aufrüsten“ und genauso dem Argument „Mein 2600k und vergleichbares ist doch noch schnell genug!“ landen.
Bei diesem Thema muss man schlichtweg und simpel das persönliche Nutzungsverhalten betrachten.

Vergleichbare Hardware vom Schlage Haswell (4770k aufwärts) sind für alltägliche Aufgaben mehr als ausreichend schnell – für die meisten Titel ebenso…Aber wie erwähnt häufen sich allmählich die Titel die Probleme bereiten.
Ich bin ehrlich gesagt auch nicht ganz Glücklich mit der Index Tabelle der PCGH.
Diese basiert auf harten Messwerten, kann aber unmöglich alle Spiele abdecken und das Thema Frametimes wird nur unzureichend betrachtet.

Beispiel?
Nach den letzten Windows Update (Spectre/Meltdown) letztes Jahr im Frühjahr, hatte ich plötzlich massive Probleme in Forza Motorsport mit den Frametimes – das ganze Spiel hat sich trotz gelockter 95 FPS plötzlich „ruckelig“ angefühlt.
Also Windows neu aufgesetzt, mit/ohne V Sync, G Sync an/aus, gelockte unterschiedliche FPS ausprobiert, System mit unterschiedlichen Taktraten ausprobiert, Ram Timmings optimiert, einfach alles ausprobiert was möglich ist – das Problem blieb und abhängig von der Anzahl KI Gegner (CPU Last). Ohne CPU Gegner wieder halbwegs alte Performance…
Der damals verwendete 5820k @ 4,6 GHz lief bis Dato wie Butter…Also bei Ebay einen ehemals High-End Achtkerner geschossen der ebenfalls sehr taktfreudig auf allen 8 Kernen mit HT auf 4,6 GHz lief.
Die Frametimes verbesserten sich – aber waren immer noch vor dem zuvor erwähnten Niveau entfernt. Nach den überteuerten Preisen zu Release des 9900k (Anfangs nicht unter 700€ zu bekommen), hatte ich mir den 8600k schön gelesen und siehe da, alles lief wieder wunderbar.
Dann kam Battlefield 5 das ich zunächst wieder Online spielen wollte und das Problem begann von vorne…Mit dem 9700k läuft jetzt aktuell wieder alles wie Butter.
Über HT kann man sich ebenfalls streiten – manchmal bremst es sogar. Nach meinen Erfahrungen würde ich aber heutzutage aus Sicht eines Spielers und zunehmend Mehrkernoptimierter Engines immer dazu raten auch wenn der Aufpreis und Sicherheitslücken bedenklich sind.
Der 8700k ist immer noch zu teuer, der 9900k ebenso…Also AMD abwarten und darauf hoffen das sich die Leaks bestätigen – im Zweifelsfall kann man immer noch zu Intel greifen deren Preise dann in absehbarer Zeit zumindest ein wenig fallen müssten sofern AMD liefert.
Und falls die Eingangs erwähnte Frage doch aufkommt "lohnt es sich bzw. soll ich noch warten".
Diese kannst nur du beantworten! Willst du jetzt zocken - dann Kaufen (2700X, 8700k, 9700k, 9900k).
Wenn möglich würde ich dir persönlich aber stark dazu raten noch ein paar Monate auszuharren.
Der 2700X ist ja schon eine ganz brauchbare CPU, auch wenn die IPC Leistung mitunter deutlich schlechter ausfällt (sofern du nicht nur BF zocken möchtest und auch Anno ins Auge gefasst hast - in jedem Fall zu Intel greifen), aber Ryzen 2 hat nicht nur eine gesteigerte IPC (schwierig zu sagen wie groß der Sprung wird, aber ich sage deutlich) und endlich ein Taktniveau das auch an Intel heranreicht + viele Kerne.


Noch ein ganz simpler Tipp am Rande ohne eine Raktenwissenschaft daraus zu machen:
Um ein CPU Limit zu erzeugen einfach die Auflösung deutlich reduzieren (CPU Limits werden grundsätzlich bei 720p Auflösung sichtbar). Vereinzelte Grafikeinstellungen erzeugen auch eine CPU Last, aber ignorieren wir für diesen Test einfach.
Also – Battlefield 5 starten, Auflösung und Einstellungen im Grafikmenü reduzieren damit die Grafikkarte locker über 100 FPS rendern kann und dann die CPU Last beobachten. Ändert sich nichts an der hohen Auslastung, bremst schlich die CPU.
Ehrlicherweise müsste man noch viele andere Sachen betrachten und die Auslastung alleine ist nicht der einzige Indikator, für den Anfang sollte dies aber reichen.
Bei Fragen einfach melden...
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Der 2700X ist ja schon eine ganz brauchbare CPU, auch wenn die IPC Leistung mitunter deutlich schlechter ausfällt (sofern du nicht nur BF zocken möchtest und auch Anno ins Auge gefasst hast - in jedem Fall zu Intel greifen)
4GHz CPU Battle: AMD 2nd-Gen Ryzen vs. Intel 8th-Gen Core - TechSpot

Die IPC ist nicht das Problem, sondern der Takt.
Taktbereinigt sind Intel Core und AMD Ryzen etwa gleich schnell.
Die Ryzen kommen aber nicht auf 4.7-5.1 GHz und das macht den Unterschied von besagten 20% in Games, die von SingleCore-Leistung profitieren.

Sollte AMD die IPC um knapp 10% steigern und den Takt ebenfalls um knapp 10%, wäre möglicherweise ein Gleichstand in der SC-Leistung erreicht.
Könnte vielleicht klappen. Mal abwarten.
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
4GHz CPU Battle: AMD 2nd-Gen Ryzen vs. Intel 8th-Gen Core - TechSpot

Die IPC ist nicht das Problem, sondern der Takt.
Taktbereinigt sind Intel Core und AMD Ryzen etwa gleich schnell.
Die Ryzen kommen aber nicht auf 4.7-5.1 GHz und das macht den Unterschied von besagten 20% in Games, die von SingleCore-Leistung profitieren.

Sollte AMD die IPC um knapp 10% steigern und den Takt ebenfalls um knapp 10%, wäre möglicherweise ein Gleichstand in der SC-Leistung erreicht.
Könnte vielleicht klappen. Mal abwarten.


Grundsätzlich gebe ich dir Recht – ich mach mir jetzt auch nicht die Mühe und verlinke auf Hardware Tests, ich denke Google kann jeder selbst bedienen und sich zum Thema IPC einlesen.
Fakt ist – am Ende des Tages zählt was zählbares dabei rumkommt und leider sind immer wieder Titel dabei die unverhältnismäßig schlecht performen!
In meinem Fall meistens Titel die ich gerne Spiele (Project Cars, Anno, usw.)…
Aber ich bin AMD unglaublich dankbar den Markt wieder aufgemischt zu haben und bei den CPU´s endlich wieder eine Alternative darstellt. Toll wäre auch eine starke Mainstream Navi Karte, aber das ist hier nicht das Thema…
Wenn AMD tatsächlich den 16 Kerner mit um die 5 GHz für ca. 500-600 € und gemutmaßten Taktraten bringt, dann herrscht bei Intel sicher Defcon 1! :lol:
Ebenso erfreulich finde ich den Hardware Deal mit Sony (PS5) - damit ist Entwicklungsbudget für die nächsten Jahre sicher!

Frau Su - ich ziehe meinen Hut!
Seit diese am Steuer sitzt glänzt AMD mit Taten und nicht mit peinlichen Seitenhieben - die hört man ja zuletzt eher von Nvidia was bei mir große Unsympathie erzeugt - egal bei welchem Hersteller!
 
L

Laggy.NET

Guest
Bin ich hier im falschen Film oder was? :wall::wall:

Hier die benchmarks: Battlefield V im Benchmark-Test (Seite 3) - ComputerBase

Hier extra nochmal als Screenshot, damits auch jeder sehen kann:

unbenannt-png.1041771


Nur zur Info, der 7700K ist baugleich zum 6700K und nur standardmäßig ein wenig höher getaktet, aufgrund des optimierten fertigungsprozesses. Der 6700K von cHrIzZzI läuft ja mit 4,6 GHz und wäre damit sogar schneller, als der 7700K mit standardtakt.

Und ihr wollt jetzt behaupten, dass die CPU der Grund ist, warum er nur 40-90 FPS erreicht?
Das kann doch nicht euer Ernst sein?! Selbst die schlechtesten Frametimes sind immernoch besser, als beim 2700X mit 8 Kernen und 16 Threads...


Irgendwas anderes ist da im Argen. Entweder die CPU hat nen defekt, taktet nicht richtig oder irgend ein Prozess greift ein. Keine Ahnung, das ist schwer zu erraten. Aber dass es an der Leistungsfähigkeit des 6700K scheitert ist ausgeschlossen, die Benchmarks zeigen das schwarz auf weiß.

Ich hab selbst auch einen 6700K und in BFV absolut keine Probleme mit dem CPU limit. Mit reduzierter Auflösung, um das GPU limit zu beseitigen, erreiche ich problemlos die Werte von Computerbase.


Unbenannt.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Hi laggy,

Ich habe die angegebene FPS Werte vom TS gar nicht richtig gelesen und nur die Überschrift als Anlass genommen. Ich gebe dir recht das die CPU deutlich mehr schaffen sollte und vermutlich ein oder mehrere Hintergrund Prozesse Leistung ziehen.
Grundsätzlich bleibe ich trotzdem bei meiner Aussage und hatte mit besagtem 8600k im Multiplayer stellenweise sehr starke Frametimes Ausreißer bzw FPS Einbrüche.
Die harten Fakten (Benchmarks) sprechen definitiv eine andere Sprache. Mein bester Freund hat ein 4790k mit 4,6 GHz, das ist trotz solider Werte trotzdem eine Ruckelorgie nach meinem empfinden.
Ich würde um die Grafikkarte auszuschließen trotzdem wie vorgeschlagen vorgehen und darauf achten alle unnötigen Hintergrund Prozesse manuell zu beenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Hi laggy,

Ich habe die angegebene FPS Werte vom TS gar nicht richtig gelesen und nur die Überschrift als Anlass genommen. Ich gebe dir recht das die CPU deutlich mehr schaffen sollte und vermutlich ein oder mehrere Hintergrund Prozesse Leistung ziehen.
Grundsätzlich bleibe ich trotzdem bei meiner Aussage und hatte mit besagtem 8600k im Multiplayer stellenweise sehr starke Frametimes Ausreißer bzw FPS Einbrüche.
Die harten Fakten (Benchmarks) sprechen definitiv eine andere Sprache. Mein bester Freund hat ein 4790k mit 4,6 GHz, das ist trotz solider Werte trotzdem eine Ruckelorgie nach meinem empfinden.Ich würde um die Grafikkarte auszuschließen trotzdem wie vorgeschlagen vorgehen und darauf achten alle unnötigen Hintergrund Prozesse manuell zu beenden.
Echt jetzt? Was sind denn für dich solide Werte und wieviel Fps erreicht dein Freund denn mit seinem System in BFV? Sorry, aber was für den einen gilt, muss nicht für den anderen zutreffen. Stichwort eigene Empfindlichkeit, ich persönlich "brauche" XYZ-Fps um glücklich zu sein. Immer von sich auf andere schließen, ne...

Mensch Markus:D

Gruß
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Ja dann muss ich mich wohl damit abfinden das ich was neues brauche....

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk

Nein tust du nicht.
Du stellst die Settings von Ultra runter und der 6700k rennt wieder. Ich dieselbe CPU, auf Ultra steht das Ding auf 100% CPU Last, auf Hoch gibt es auf einigen wenigen Maps Spikes und auf Mittlerern Settings rennt das Teil problemlos.
Auf YT sollte es Tutorials für diese Settings geben, wenn man sie manuell anpasst (was ich nicht getan habe) sollte da noch Potential zur Optimierung vorliegen.

Fakt bleibt: Der 6700k kann BF5 MP, auch 64 Spieler, nur eben nicht in allen Settings.
 

zael84

PC-Selbstbauer(in)
Der 6700K wird nicht das Problem sein, ich konnte sogar noch mit nem i5 6500 das Game zocken.... Du sagst, der Takt fällt? wird die CPU ggf. zu heiss? Du kannst auch mal DirectX 12 probieren, das war bei mir um einiges stabiler mit dem i 5 6500.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bevor ich auf meinem 9900K und meiner 2080 Grafikkarte aufgerüstet habe hatte ich BF5 auch noch mit meinem 6700K und meiner 1070 Grafikkarte am laufen. Kann jetzt nicht mehr sagen wie hoch ich die Details gesetzt hatte, nur soviel das ich die Skalierung auf 75% runter gesetzt hatte und damit noch nicht mal so niedrig mit den Details gehen musste. Hierbei habe ich dann auch zwischen 60-75 FPS erreicht und konnte das Spiel im Grunde gut spielen.

Mein Prozessor hatte ich zu der Zeit auf 4,5 GHz übertaktet.
Hätte aber noch problemlos auf 4,7 Ghz gehen können.

Als ich mein 9900K verbaut hatte und die selben Setting noch im Spiel hatte hatte ich direkt etwa 15-20 FPS mehr.
Die 2080 war zu der Zeit noch nicht verbaut, hatte noch die 1070er drin.

Die Auflösung meines Monitors betrug zu der Zeit auch 3440x1440P.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Das mit den Settings (wie schon angesprochen) würd ich mal ausprobieren, bevor ich gutes Geld in die Hand nehme. Einfach mal statt ultra 1-2 Detailstufen niedriger gehn. Das fällt in Bewegung noch weniger auf wie im Screenshot/Standbild, kann aber einiges an Mehrperformance bringen...

Probieren geht über studieren und kann Geld sparen;)

Gruß
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Echt jetzt? Was sind denn für dich solide Werte und wieviel Fps erreicht dein Freund denn mit seinem System in BFV? Sorry, aber was für den einen gilt, muss nicht für den anderen zutreffen. Stichwort eigene Empfindlichkeit, ich persönlich "brauche" XYZ-Fps um glücklich zu sein. Immer von sich auf andere schließen, ne...

Mensch Markus:D

Gruß

Hi,

hab ich doch gar nicht, ich habe extra geschrieben "nach meinem empfinden". Ich möchte hier auch gar kein Streit herauf beschwören und bin normalerweise auch ein Freund harter Fakten und Benchmarks. Betrachte ich aber den CPU leistungsindex in der PCGH hätte ich mit einem 5960X noch ganz vorne mitspielen können, insbesondere wenn man den niedrigen Grundtakt als Referenz annimmt und mit Übertaktung locker nochmal 30% rausholen kann (Takt).
Leider war das Resultat wie beschrieben einfach nicht zufriedenstellend (für mich).
Wie ebenfalls beschrieben fing das Theater letztes Jahr mit den Updates an. Zuvor lief Battlefield 1 mit einem 5820k und 980ti auf Ultra Einstellungen in Uwqhd sehr gut und meist oberhalb 90 FPS.
Ich erinnere mich auch noch gut an die Tests mit einem Braodwell E Zehnkerner, selbst 10 Kerne brachten gegenüber 8 noch einen Zuwachs.

Witcher fällt mir gerade auch noch ein.
Ein Spiel das immer GPU limitiert ist und zuvor wunderbar lief (Deshalb auch Windows neu aufgesetzt). Das Game hatte plötzlich gefühlt alle 10 Sekunden einen wenige Millisekunden aber heftigen Hänger, ganz klar im Afterburner als Spitze sichtbar. Sicherlich nicht mal ein grundsätzliches Rohleistung Problem, aber nicht weg zu bekommen.
Mit Wechsel auf 8600k wars dann wieder glatt gebügelt und gewohnt smooth.
Ach, und dirt rally...

IICARUS hat meiner Meinung nach die zu erwartende Performance gut beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Wär ja auch irgendwie blöd, wenn die neue/teure Hardware keine Mehrleistung generieren würde;) Ich hab über die Zeit die Erfahrung machen dürfen, das Hardware von gestern nicht unbedingt immer schuld an schlechter(er) Performance über Nacht haben muss.

Wie Arnie in “Genisys“ sagt: alt, aber nicht veraltet..;)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Am Nachmittag habe ich dann auch endlich Total War Warhammer 2 drauf, mal schauen was da die CPU so treibt.

Es wird Dir die Tränen in die Augen treiben, die uralte Engine läuft am Ende nur auf einem Kern.
Wenn Du also mit Ultra-Einheiten auf dem Schlachtfeld schön reinzoomst, dann kommen da am Ende 30 FPS raus. Wenn überhaupt.

warhammer_2017_02_14_ytubi.jpg
 
TE
cHrIzZzI

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
Also ich habe mal die CPU auf 4,6 geschraubt, er ist zwar immer noch bei 100% aber die Fram drops sind nicht mehr so hoch. Die Einstellung habe ich auch runter gestellt.
Habe das Gefühl es läuft besser.

TW Warhammer 2 läuft bei 40% Auslastung der CPU, und hier gibt die Vega volle pulle.

Alao wegen BFV werde ich mir kein neues System kaufen, mitbden drops kann ich leben.

Der Rest der Spiele läuft ja einwandfrei!

Grüße

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk
 

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Also ich habe mal die CPU auf 4,6 geschraubt, er ist zwar immer noch bei 100% aber die Fram drops sind nicht mehr so hoch. Die Einstellung habe ich auch runter gestellt.
Habe das Gefühl es läuft besser.

TW Warhammer 2 läuft bei 40% Auslastung der CPU, und hier gibt die Vega volle pulle.

Alao wegen BFV werde ich mir kein neues System kaufen, mitbden drops kann ich leben.

Der Rest der Spiele läuft ja einwandfrei!

Grüße

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk

Sag ich ja - CPU Limit.
Und jetzt bitte nur CPU und Mainboard tauschen und danach wieder berichten :-)
 
L

ludscha

Guest
Ich spiele BF5 mit den Settings von TheEkwah

YouTube

trotz 5960x@4,5 Ghz und 2080 Ti.

Aber wie gesagt, sind die Settings für mich gut und heißt nicht das jeder damit klar kommt.
 
Oben Unten