• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM?

Fugly

Schraubenverwechsler(in)
Moin moin,

vielleicht könnt ihr mir in gewisser weise helfen ?!
Es geht darum, das ich meinen PC etwas aufrüsten möchte...
Meine alte Grafikkarte (Gigabyte Windforce 2GB OC) ist gegen eine ASUS GTX 1060 ROG Strix O6G getauscht worden.
Nun sollten aber noch CPU, Mainboard und RAM folgen.

Nur mal so nebenbei: Wirklich Ahnung hab ich von der Materie nicht !!!

Aufgrund des Preis/Leistungsverhältnis habe ich mich für den I7 6700K entschieden.
Mainboard laut Empfehlung ein Asus MAXIMUS VIII RANGER.

Ich möchte aber gerne (wenn der Prozessor zu schwach werden sollte) das OC´n in der Hinterhand haben.

Nun zum Thema Arbeitsspeicher... Welchen kann ich da nehmen? Hat jemand Erfahrungen ?
Meine Idee war: 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3400 DIMM CL16 Dual Kit

Aber wie gesagt, ich hab nicht wirklich Ahnung. Leistung sollte aber obere Mittelklasse bzw. untere Oberklasse sein.
 
TE
F

Fugly

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Keiner einen Tip ?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Kannst du mal alle Teile deines Systems auflisten, also Case, Netzteil, CPU Kühler, Festplatten etc.
 
TE
F

Fugly

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2 Midi Tower
Netzteil: 630W be quiet! Pure Power L8 CM
CPU-Kühler: ARCTIC Freezer 13
Festplatten: 500GB Samsung 840 Basic / Seagate ST1000DM003-9YN162
Grafik: ASUS GTX 1060 ROG Strix O6G

dazu wollt ich halt die o.g. Teile Bestellen ( I7 6700K, Asus MAXIMUS VIII RANGER).
 

taglicht

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Kannst du schon so machen, allerdings würde ich nicht so viel Geld beim RAM lassen. 2666er sollten locker reichen. Steck das Geld lieber in eine potentere Kühlung, wenn du sowieso planst zu übertakten. Empfehlen kann ich dir hier Noctua NH-D15 Tower Kühler - Hardware, Notebooks oder be quiet! Dark Rock Pro 3 Tower Kühler

Letzteren habe ich im Einsatz und bin voll zufrieden. Passen würden jedenfalls beide in dein Gehäuse. Natürlich kannst du auch eine AiO WaKü verbauen, da können dir andere Leute mit Sicherheit auch was empfehlen.

LG taglicht
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Das Netzteil sollte bei der Gelegenheit gleich mit getauscht werden (zumindest langfristig).
 

taglicht

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Ja besser wärs. Gruppenregulierte Netzteile sind nicht so der Knaller. Nur kennt natürlich wieder keiner das Budget. Empfehlen würde ich aber das 600 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular

Es würde auch ein 500 Watt Elektronenschubser reichen, aber ich hab immer gerne Luft nach oben. Der Vorteil ist immer ein leises und kühles Netzteil, da die Auslastung zumeist recht niedrig ist und der Aufpreis vernachlässigbar.
 

Gr4m4tik

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Lieber Fugly,
ich muss dich jetzt mal ernsthaft Fragen, bzw. mal in die Runde: Was macht es bitte für einen Sinn, eine 1060 in den PC zu bauen (unterster Pascal Ausbau für Gaming) und sich dann nen' i7-Prozessor und ein Mords-Mainboard einzubauen? Das Geld hättest du lieber mal in eine anständige Grafikkarte á la 1080 investiert. Ein i5 (wenn's denn Intel sein muss bei nem' Budget PC (ausgemacht an der 1060)) reicht für jeden Gaming Anspruch voll aus.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Lieber Fugly,
ich muss dich jetzt mal ernsthaft Fragen, bzw. mal in die Runde: Was macht es bitte für einen Sinn, eine 1060 in den PC zu bauen (unterster Pascal Ausbau für Gaming) und sich dann nen' i7-Prozessor und ein Mords-Mainboard einzubauen? Das Geld hättest du lieber mal in eine anständige Grafikkarte á la 1080 investiert. Ein i5 (wenn's denn Intel sein muss bei nem' Budget PC (ausgemacht an der 1060)) reicht für jeden Gaming Anspruch voll aus.

Wenn die 1060 für seine Ansprüche genügt und noch Geld da ist, kann man sich klar den i7 gönnen.
Um über Sinn und Unsinn des i7 zu reden, müssten wir die Anwendungen des TE kennen.
 

taglicht

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung: Asus MAXIMUS VIII RANGER + I7 6700k + RAM ???

Die 1060 unterscheidet sich jetzt nicht großartig von der 970 bezogen auf die Leistung. Und wenn vor einem Jahr jemand nen i7 dazu gepaart hätte, wärs ja auch ok gewesen. Und mal ehrlich, die 1080 ist aktuell einfach nur unverschämt teuer.
 

taglicht

PC-Selbstbauer(in)
Das sollte jetzt auch mehr eine Argumentationskette pro 1060 sein. Ganz so runter reden würde ich die 970 allerdings auch nicht. Ist nichts desto trotz ne potente Karte für Auflösungen bis WQHD. Bin noch nie ins VRAM Limit gelaufen. Aber egal, wir driften ab.
 
TE
F

Fugly

Schraubenverwechsler(in)
Moin, ja erstmal vielen Dank für die ganzen Argumente.
Also... i7 6700k weil im Internet schlau gelesen. Preisleistungsverhältniss gut und Potenzial nach oben.
1060 OC weil im Internet schlau gelesen. Die soll wohl preis-leistungstechnisch ganz oben mitspielen. (Ich rede auch von meinem Budget, da ich nicht einsehe ca. 500€ für ne graka zu investieren.)
Da ich halt nicht so die riesen Ahnung habe, versuche ich mich ein wenig im Internet zu erkunden.
Der Prozessor bzw. GraKa waren preislich an meiner kotzgrenze. :)
 

taglicht

PC-Selbstbauer(in)
Passt schon. Nicht jeder hat 750 Euro für ne 1080 über. Meine Frau hätte mich auch mit dem Kantholz bearbeitet, hätte ich es auch nur gewagt, die Karte in Erwägung zu ziehen. Es kommt ja nun einmal immer noch darauf an, wieviel Leistung man letzten Endes überhaupt benötigt. Ich komme z.B. problemlos mit meiner 970 zurecht. Ein Upgrade ziehe ich erst in Erwägung, wenn die Preise gefallen sind.

Und nochmals wegen des Arbeitsspeichers, nimm 2666er. HyperX Fury kann ich empfehlen. Achte nur darauf, die Ref. 1 zu kaufen. Was danach kommt ist nur noch Single Sided. Schnellerer Speicher bringt in den seltensten Fällen etwas und da bei dir die 1060 tendenziell der limitierende Faktor sein wird, verbrennst du hier nur unnötig Geld.

LG taglicht
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Schnellerer Speicher bringt schon was und der HyperX Fury 2666MHz ist aktuell sogar teurer als der G.Skill Aegis mit 3000MHz und nur wenig günstiger als der G.Skill Ripjaws V mit 3200MHz.
Daher steht der HyperX mMn überhaupt nicht zu Debatte.
 

taglicht

PC-Selbstbauer(in)
Aber wenn man ehrlich ist, zumeist nur in Benchmarks. Aber irgendwie gibts beim Speicherthema eh immer zwei Lager. Der Fairness halber sei aber gesagt, dass der Aegis Speicher dafür die deutlich lascheren Timings hat. Für HyperX spricht zumindest die gute Kompatibilität zu den meisten aktuellen Boards.

Edith meint, die Ripjaws passen halt nicht unter jeden Luftkühler. Aus dem Grund kamen die bei mir z.B. überhaupt nicht in die engere Wahl. Ansonsten aber sehr gute Speicher, wenn man auf die hohen Taktrate steht.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Hoher Takt bringt mehr als niedrige Latenzen.

Der Aegis ist bei dem Preis derzeit einfach unschlagbar und man kann den ohne Probleme kaufen, Kompatbilitätslisten sind eh Schwachsinn.

Der Ripjaws V passt eigentlich ziemlich unter jeden Luftkühler.
Evtl muss man den Lüfter etwas hochschieben, aber sonst.
 
Oben Unten