• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i7 2600k @5.0GHz, 1.375V ?

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Natürlich ist das möglich ;)

Jede CPU ist anderes. Wenn man Glück hat und eine gute erwischt, benötigt man nciht viel Spannung für einen hohen Takt.
Ich habe selbst einen 3770k hier der 5GHZ+ mit ~1,4V schafft ;)
 
TE
WoopWoopDUB

WoopWoopDUB

Gesperrt
Woran liegt das ? Werden irgendwelche Teile bei einer Maschine in der Produktion ausgetauscht und aus diesem Grund weil alles "besser" in der Maschine ist, können manche CPUs mit 1.375V @5.0GHz laufen ?
 

LiL Fränkii

PC-Selbstbauer(in)
Man hat pauschal einen Richtwert, mit welcher Spannung was stabil läuft.
Was aber je nach Laune des verwendeten Materials variieren kann, deswegen auch solche Abweichungen.
Können auch einzelne Transistoren sein, die mit diversen Spannungen nicht mehr arbeiten, der Rest würde aber.
man kann bei der riesigen Anzahl an Schaltkreisen nicht alles auf einem Niveau halten.

..so würde ich das kurz gesagt erklären.
Als Elektroniker schon so einiges gesehen was mich verwundert hat. :ugly:
 

plaGGy

Software-Overclocker(in)
Musst du eigentlich für jede Frage einen neuen Thread aufmachen? Würd es nicht reichen in diesen oder den da, vll auch in den zu schreiben... :daumen2:

Zur Frage: Manche brauchen viel Spannung und können dafür ne Menge Takt aushalten, andere bleiben eiskalt und brauchen kaum Spannung für viel Takt, erreichen aber keine extrem hohen Werte, einige können weder das eine noch das andere und einige können beides. Liegt halt einfach an der Qualität des Chips.

Wenn du deinen natürlich weiterhin mit 1,5v betreibst, kann es schnell sein, das der garkeine Qualität mehr, weil abgeraucht, hat. Ist auch bei guten Temps keine allzu gesunde Spannung.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Sandy würde ich tendenziell ~ 1,4Volt für 24/7 antun, zum Benchen auch kurzzeitig 1,5, aber das würde der mitunter nur drei Jahre mitmachen.
 

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
1,4V sind auch für Sandys mMn für 24/7 zu viel.
Setzte euch leiber die Grenze bei 1,3V und lebt vielleicht mit 100-200Mhz weniger Takt. Den Unterschied merkt ihr doch eh nicht, außer man bencht. Und da sind die Spannungen kurzzeitig ok
 
TE
WoopWoopDUB

WoopWoopDUB

Gesperrt
Musst du eigentlich für jede Frage einen neuen Thread aufmachen? Würd es nicht reichen in diesen oder den da, vll auch in den zu schreiben... :daumen2:

Zur Frage: Manche brauchen viel Spannung und können dafür ne Menge Takt aushalten, andere bleiben eiskalt und brauchen kaum Spannung für viel Takt, erreichen aber keine extrem hohen Werte, einige können weder das eine noch das andere und einige können beides. Liegt halt einfach an der Qualität des Chips.

Wenn du deinen natürlich weiterhin mit 1,5v betreibst, kann es schnell sein, das der garkeine Qualität mehr, weil abgeraucht, hat. Ist auch bei guten Temps keine allzu gesunde Spannung.

Das was du mir hier schreibst weiß ich schon und das hab ich schon 20mal gelesen also ist deine Antwort unnötig.

Ja ich muss ein neuen Thread aufmachen. Es verbessert die Suche für andere Benutzer und es verhindert OT und 20 Themen in einem Thread.


@LiL Fränkii
Danke für die Antwort, die hat mir weiter geholfen (ehrlich) als die "1.5V sind zu viel" oder "ich würde bei 1.3V-1.35V bleiben." Posts.

@Topic
Wenn jemand mir eine Information geben könnte wie man an die "besseren CPUs" kommen könnte wäre auch supi. ^_^
 

LiL Fränkii

PC-Selbstbauer(in)
@LiL Fränkii
Danke für die Antwort, die hat mir weiter geholfen (ehrlich) als die "1.5V sind zu viel" oder "ich würde bei 1.3V-1.35V bleiben." Posts.

@Topic
Wenn jemand mir eine Information geben könnte wie man an die "besseren CPUs" kommen könnte wäre auch supi. ^_^

Nichts zu danken!
Das habe ich mir schon fast gedacht. :D

.. und das mit den besseren CPUs ist wohl dann doch mehr ein Glücksfall.
 

plaGGy

Software-Overclocker(in)
Man muss ne Menge ausprobieren und Overclocken bis man eine "gute" gefunden hat.

Teilweise gehen die Leute auch strikt nach der VID (die hier kurz beschrieben ist: TomsHardware.
In den Augen des Autors (und anderer Leute) sind dann also die "besseren OC-CPUs" grundsätzlich eigentlich die elektro-technisch gesehen schlechteren CPUs. :ugly:
Aber das ist auch eher eine grobe Richtungsbestimmung und keine handfeste Regel. Am Ende entscheidet das was die CPU mitmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
WoopWoopDUB

WoopWoopDUB

Gesperrt
Wieso gibt es einen IHS in einer CPU ? Man könnte doch sofort die CPU mit dem Kühler kühlen.

Noch eine andere Frage, wenn man die Spannung nennt, nennt man dan die Spannung die man eingestellt hat oder die Spannung die zb bei CPU-Z angezeigt wird ?
Bei CPU-Z zeigt es mir manchmal 1.370V obwohl ich 1.450V eingestellt hab O.o
 

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Noch eine andere Frage, wenn man die Spannung nennt, nennt man dan die Spannung die man eingestellt hat oder die Spannung die zb bei CPU-Z angezeigt wird ?
Bei CPU-Z zeigt es mir manchmal 1.370V obwohl ich 1.450V eingestellt hab O.o
Immer die Spannung die Du eingestellt hast. BEi CPU-Z oder ähnlichen tools kommt es immermal zu Auslesefehlern
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
trotzdem dropt die spannung, und das kann man mit cpu-z gut sehen.

wer genaue werte will, muss eh mit dem multimeter messen.
 
TE
WoopWoopDUB

WoopWoopDUB

Gesperrt
Ich gucke eher auf die Vcore bei HWMonitor, da sind die Werte genau so wie ich die eingestellt hab + Min/Max Funktion :)

Welche vor- und nachteile hat "Offset" zu "Manual Voltage" ?
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
Moin,

also Offset lässt dem System die möglichkeit die Spannungen selbst an den Taktstatus der CPU anzupassen.
Bei manueller Einstellung auf festwert bleibt die Spannung immer gleich.

HWMonitor liest wie CPU-Z nur aus. Realwerte sind nur "messbar".
 
Oben Unten