• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HP bringt zusammen mit Hynix das erste Produkt auf Memristor-Basis auf den Markt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu HP bringt zusammen mit Hynix das erste Produkt auf Memristor-Basis auf den Markt gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: HP bringt zusammen mit Hynix das erste Produkt auf Memristor-Basis auf den Markt
 

chiller93

Freizeitschrauber(in)
Klingt schonmal interessant ;) gab es nicht mal noch was anderes, das auch die Fähigkeit haben sollte, so schnell wir Ram zu sein, aber gleichzeitig niht flüchtig?

Und mich würde interessieren, wie ein Windows darauf reagiert, wenn es beispielsweise 365 Tage im Jahr im Einsatz ist ( ich weiß, vielleicht nicht ganz so lange :D)

Windows XP hat damals schon Probleme gemacht, wenn es mal länger als einen Monat 24/7 laufen sollte, mit 7 noch nicht ausprobiert.

lg
 
L

LordMirdalan

Guest
klingt vielversprechend, aber die liebe Entwicklungszeit, ich denk nicht vor 2020.
 

porsche7373

PC-Selbstbauer(in)
Das klingt zwar alles ganz gut, aber davor müsste Microsoft ein Betriebssystem zusammenbasteln das den RAM/Memristor nicht mit Leichen zumüllt :D
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Klingt schonmal interessant ;) gab es nicht mal noch was anderes, das auch die Fähigkeit haben sollte, so schnell wir Ram zu sein, aber gleichzeitig niht flüchtig?

Und mich würde interessieren, wie ein Windows darauf reagiert, wenn es beispielsweise 365 Tage im Jahr im Einsatz ist ( ich weiß, vielleicht nicht ganz so lange :D)

Windows XP hat damals schon Probleme gemacht, wenn es mal länger als einen Monat 24/7 laufen sollte, mit 7 noch nicht ausprobiert.

lg

Nur weil es nicht booten muss, heißt das nicht, dass es nicht booten kann ;)
Schon allein die Option, eine S3-Ansprechbarkeit mit S4-Stromverbrauch zu kombinieren, wäre im Mobilenbereich sehr nützlich, der Stromverbrauch im Betrieb ist auch geringer. Genauer: Der Verbauch der Module selbst ist bei fehlender Aktivität gleich null. Das bringt für sich noch nicht soviele, würde es aber ermöglichen, neben Kernen oder Caches auch den stromhungrigen Speichercontroller bei Nichtbedarf zu deaktivieren.
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Mhm, bringt mich eher auf die Idee, dass irgendwer ohne Kältespray (komische Bezeichnung...) irgendwelche Daten/Schlüssel auszulesen könnte...

Aber ansonsten hätte es natürlich Stromsparen von Vorteil, da keine Refresh-LAdung benötigt wird und wenn ich das richtig verstanden habe, höhere Speicherkapazität.
 
Oben Unten