• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HDD mit Win 7 auf SSD klonen oder lieber auf Windows 10 umsteigen?

Ninjo-99

Schraubenverwechsler(in)
Hallöchen :)

Ich habe mir gestern alle Einzelteile für einen neuen PC bestellt.
Eigentlich wollte ich meine Festplatte (HDD) aus meinem derzeitigen PC so übernehmen (Gründe: Windows 7 ist dort installiert und an die Hardware gebunden, d.h. würde sich nicht auf einer neuen Festplatte in einem anderen PC installieren lassen, ich möchte mein Office-Paket nicht verlieren und unnötigen Datentransfer vermeiden).
Nun komme ich leider nicht drum herum, auf eine SSD umzusteigen und brauche einen Rat, wie ich am besten vorgehen sollte...
Ich muss zugeben, ich hänge extrem an Windows 7 und Office 2010 - mir gefallen das Design und die Nutzeroberfläche extrem gut und ich habe mich einfach noch lange nicht daran "satt gesehen" (wie es damals bspw. bei Win XP und Office 2000 der Fall war, was mir wirklich zum Hals raus hing, als ich 2013 auf Windows 7 umgestiegen bin). Und ich spiele zu gerne das vorinstallierte Solitär, auch wenn das jetzt dämlich klingt... Ich habe jetzt aber gesehen, dass es die Windows 7-Spiele (also die vorinstallierten) inzwischen für Windows 10 gibt und solange ich noch am Studieren bin, kann ich Office 365 Education auch erst mal gratis bekommen. Das heißt, diese "Probleme" wären aus dem Weg geschafft und es ginge jetzt nur um das persönliche Empfinden, dass ich mich nur schwer von dem Betriebssystem trennen kann.

Windows 10 nutze ich bereits auf meinem 2-in-1-Convertable (und streng genommen auch auf meinem Smartphone , wobei das ja noch etwas anders ist) und es ist jetzt nicht so, dass es mir nicht gefällt. Ist halt anders, aber nicht schlecht. :)

Daher habe ich nun zwei Varianten:
1. HDD klonen und exakt auf SSD übernehmen, danach HDD formatieren -> ich habe allerdings gelesen, dass es für SSD's nicht so gesund sein soll, das Betriebssystem nicht sauber zu installieren
2. Windows 10 OEM Key kaufen, im neuen PC von USB-Stick booten und auf SSD installieren, HDD mit Adapter extern anschließen, alle Daten auf SSD rüber verfrachten, HDD formatieren, zusätzlich einbauen und dann wieder einige Daten von der SSD rüber verschaffen (Fotos, Videos etc., da ich die SSD primär fürs Betriebssystem und Spiele nutzen möchte).

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für alle Ratschläge und entschuldige mich, dass der Text so lang geworden ist! :)
LG Ninjo
 

DasBorgkollektiv

Software-Overclocker(in)
Windows ist in Deutschland nicht an die Hardware gebunden. Zur Not gibt es billige Windows und Office Keys auf Ebay.
Was hast du dir überhaupt für Hardware bestellt. Offiziell sieht es mit der Windows 7- Unterstützung bei aktuellen CPUs schlecht aus, das heißt aber nicht, dass Windows 7 nicht laufen wird.
Mein Vorschlag: Sicher deine Daten von der HDD, kauf dir eine SSD, welche immense Vorteile gegenüber einer HDD bietet und installiere Windows (ob 7 oder 10 überlasse ich dir) neu.
 
TE
N

Ninjo-99

Schraubenverwechsler(in)
Windows ist in Deutschland nicht an die Hardware gebunden.

Aber meine Windows-Lizenz soll angeblich an den PC gekoppelt sein (stand beim Kauf dabei), dann muss es doch an die Hardware gebunden sein, sonst wüsste es ja nicht, um welchen PC es sich handelt? :)

Was hast du dir überhaupt für Hardware bestellt.

Genau diese: Test Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Mein Vorschlag: Sicher deine Daten von der HDD, kauf dir eine SSD, welche immense Vorteile gegenüber einer HDD bietet und installiere Windows (ob 7 oder 10 überlasse ich dir) neu.

Datensicherung ist ja per se nicht notwendig, wenn ich die Daten von der alten Festplatte direkt auf die neue überspiele, ich hätte jetzt auch kein Medium, das ~ 300 GB sichern könnte... Und so viel wird noch in etwa übrig bleiben, wenn ich sämtliche Spiele und Programme deinstalliert habe...

Ist es denn zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt noch ratsam, Windows 7 neu zu installieren/zu behalten? Der Support und (Sicherheits-)Updates wurden ja schon seit längerem eingestellt...
Ich weiß halt, dass wenn ich jetzt nicht wechsle, ich es auch in absehbarer Zeit nicht tun werde (schon allein wegen der Datensicherungsgeschichte) und weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist. :(
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Was hast du denn an hardware überhaupt?

Windows lässt sich porblemlos auf ssd klonen sofern das cloneprogramm nach dem kopieren gewissen partitioneinstellungen anpasst.
Das betrifft das OS
Mein Weg war immer dann zuerst Disk back up und auf neue SSD einspielen und fertig

Gute backup programme O&O disk image (wichtig hier ist das die HDD nicht größer sein darf als die SSD)
easus backuptool hier wird wörtlich nur die partition genutzt eventuell keine ssd Anpassung (kostenlos)
gparted bitte zuerst einlesen und clonezilla
paragon backup

man solte aber von disk kopieren und partition kopieren unterscheiden
Disk kopieren muss man dieselbe oder größere Platten haben bei ssd zu ssd kein Problem aber eine 2TB HDD partition kann man dann nicht mehr wiederherstellen.
Hier wird Wörtlich jede sektor der formatierung übernommen. Sicheres backup
ideal für OS kopie
partitionbackup im Prinzipo könnte damit auch OS kopiert werden nachteil es können teile des bootloader defekt werden
partitionbackup eignet sich gut für datensicherung. aber dann kann man auch ruhig die daten spiegeln aufn raid oder eine usb platte zur sicherung nutzen.


ob win 7 am neuen PC geht hängt von der hardware ab
CPu seitig ab intel 7th gen keine win 7 Unterstützung offiziell
amd ab ryzen gen 1 das ist aber nur halboffiziell.
Es gibt treiber nur laufen einige features nicht wie amd ryzen master
GPu seitig ist noch alles ok
das wird sich ab 2020 ändern dann muss man auf win 10 wechseln oder linux verwenden.

Win 10 nachteile

Sehr datenhunrig
man braucht zwingend eine flatrate ohne datenlimit
Ein inet anschluss mit min 16mbit
man muss sich spätestens nach 2 Jahren eine Upgradeinstall durchquälen
Die privacy Einstellungen sind sehr verteilt und teils unverständlich
Die meisten features setzen die cloud voraus und somit die MS KI cortana
MS sichert sich aufgrund deiner Zustimmung das recht zu auf alle daten zuzugreifen und zu teilen mit dritten
Das wird sich ab april 2018 ändern dann muss man jeder datenweitergabe bestätigen.
Wie das MS lösen will bin ich echt gespannt.

aus eigenen Test weiß ich das ich windows zum schweigen bekommen habe. das max waren bisher MS store und startmenue aufrufe die gesendet wurden.

man sollte möglichst jede intregierte ms software nicht nutzen. Ersatz gibt es zuhauf.
Die standard zuordnung bei datentypen muss man jedesmal nach upgrade wieder anpassen nervt etwas
Es kommen 2 mal Jährlich solche upgrade installs heraus diese fehlerfrei zu bekommen dauert daher ist ein backuptool Pflicht.
Nur OS
Obwohl kostenlos sollte man dem preview Programm meiden oder auf eine andere partition installieren bzw vm
Diese builds sind in der regel sicher aber es können immer Probleme mit software auftreten insbesondere mit treibern.
Dafür gibt es Umgehungsmöglichkeiten die auch in Standardbetrieb mit offiziellen release auch verwendet werden soll biete sich an bei alter hardware und oder alten virtuellen Geräteterreiber.
(vornehmlich kopierschutz von CD DVD)
Diese Fehler wurden auf win 7 und 8,1 übertragen aus scheinheiligen gründen zur sicherheit. Der wiz ist daran das diese von MS eigens entwickelt wurden.
vorteile
Sicherer betrieb von neuer hardware
features im taskamnager und explorer
in OS eingebundenes backuptool (vorsicht geboten die daten könnte mit MS onedrive geladen werden)
brauchbares startmenue ich bevorzuge aber dennoch classic shell
bisher fasts alles an software funktional ab beginn 2000 nt ära

nachteil teils muss software neu kompiliert sein um wirklich kompatibel zu sein danke dtp und co
teils laufen sachen nicht von 2006-2014
Völlig unverständlich weil es sich da um verletzung von directx regeln handelt. (nutzung von systempfad DLL)
aber fixes von den publishern erwarte ich da nicht mehr.
Im alltags gebrauch ist win 10 wie win 7
ein guter Kompromiss ist win 8,1 man sollte aber classic shell verwenden
erweiterter support bis 2023 ob ab 2020 dafür gpu treiber kommen werden ist unsicher.
AMD gpu treiber sind schon von win 8,1 support ausgeschlossen.

man wird bald keine Wahl mehr haben
 
TE
N

Ninjo-99

Schraubenverwechsler(in)
Was hast du denn an hardware überhaupt?

Meine Hardware habe ich bereits einen Post weiter oben verlinkt, aber hier noch einmal: Test Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Gute backup programme O&O disk image (wichtig hier ist das die HDD nicht größer sein darf als die SSD)

Bezieht sich die Aussage auf die tatsächliche Größe oder nur auf den belegten Speicher?
Meine zukünftige SSD ist nämlich nur 500GB groß, meine momentane HDD 750GB, allerdings habe ich so viel deinstalliert, dass nur noch ca. 300GB belegt sind...
 
A

AM1-Fan

Guest
Hallöchen :)

(Gründe: Windows 7 ist dort installiert und an die Hardware gebunden, ..................
LG Ninjo

Hallo,

Nur eine "digitale Lizenz" ist an das/ ein Mainboard gebunden. Und eine digitale Lizens gibt es nur bei Win10!

Meine Vorgehensweise wäre folgende:

Das "alte Win7" auf die neue System-Festplatte vom neuen PC installieren und mit dem bereits vorhandenem Key aktivieren.


Danach kannst Du ein Win10 auf dieser Festpl. installieren. Dabei wird automatisch der Win7-Key in eine digitale Lizens umgewandelt und das BS aktiviert.

Dabei solltest Du aber beachten, welcher BS-Version von Win10 der alte Win7-Key entspricht (siehe Microsoft-Seite).

Alternativ

kannst Du auf des neue System auch sofort ein Win10 installieren, und mit dem alten Win7 Key aktivieren (und ja, das geht immer noch!)

Und wenn Du saubere Lizensen hast, kannst Du Dein Office auf auf Win10 weiter nutzen

Und Deine bisherige HDD kannst Du dann auch noch später beräumen.

MfG
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
ja win 7 funktioniert aber es gibt keine win 8 Treiber
Wieso amd keine wddm1,2 unterstützt verstehe ich auch nicht aber ab wddm 2,0 geht win 10
Win 7 hat wddm1,1 das nahezu gleiche win vista wddm1,0 nicht

Der clou daran ist das alles ab wddm funktioniert es ist lediglich eine driver limitierung
man kann das anpassen
leider funktioniert aber danach keine software vom gpu treiber und weil diese auf net framework basiert kann man sich das anpassen sparen.
 
Oben Unten