• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HBO Max: Netflix-Konkurrent kommt 2021 auch nach Europa - aber nicht nach Deutschland

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu HBO Max: Netflix-Konkurrent kommt 2021 auch nach Europa - aber nicht nach Deutschland

Warner Media hat bekannt gegeben, dass der kostenpflichtige Streaming-Dienst HBO Max im kommenden Jahr auch nach Europa kommen wird. In Deutschland wird HBO Max aber erstmal nicht verfügbar sein.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: HBO Max: Netflix-Konkurrent kommt 2021 auch nach Europa - aber nicht nach Deutschland
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Nicht noch einer, langsam werden es zu viele Anbieter im Streaming. Es gibt doch schon mehr als Genug und das Angebot ist ausreichend und der Markt gedeckt.
HBO wird es nicht einfach haben nach Europa zu kommen.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Vielleicht hat dieser Wahn am Ende ja etwas Positives für die Kinolandschaft. Bin persönlich nicht der intensive Kinogänger, aber wenn sich immer noch mehr Streaminganbieter positionieren und somit die Inhalte immer weiter aufgestückelt werden, dann werde ich sehr gerne wieder einen Kinobesuch wagen.


Wieso kommt dieser Dienst nicht nach Deutschland? Dann wird die Schweiz sicher auch leer ausgehen.
Nur die Überschrift gelesen, dann kommentiert und erwartet, dass einem jemand anderes die Antwort gibt? Kleiner Tipp: Artikel lesen, dann weißt Du warum.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Wieso kommt dieser Dienst nicht nach Deutschland? Dann wird die Schweiz sicher auch leer ausgehen.

Evtl. wegen Sky, weil die noch die HBO-Rechte haben? Ist aber nur ne Vermutung von mir.

Ansonsten ist für uns Verbraucher diese ganze Zersplitterung auf zig Dienste ein echter Schuss ins Knie.

Früher gabs Sky, das hatte quasi alles in einem (ok keine Eigenproduktionen).
Heute: Sky, Eurosport, amazon Prime, Netflix, Disney+, HBO Max (2023), ...

Schöne neue Streaming-Welt.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Vielleicht hat dieser Wahn am Ende ja etwas Positives für die Kinolandschaft. Bin persönlich nicht der intensive Kinogänger, aber wenn sich immer noch mehr Streaminganbieter positionieren und somit die Inhalte immer weiter aufgestückelt werden, dann werde ich sehr gerne wieder einen Kinobesuch wagen.



Nur die Überschrift gelesen, dann kommentiert und erwartet, dass einem jemand anderes die Antwort gibt? Kleiner Tipp: Artikel lesen, dann weißt Du warum.
Ich gehe auch selten ins Kino, aber nicht wegen der Kosten oder der Kinos an sich, sondern weil die Filmindustrie am Boden ist, was Kreativität und Risikobereitschaft anbelangt. Man findet nur wenig Gutes zwischen den ganzen Remakes, der Melkerei von Franchises wie Marvel oder Star Wars, aufgezwungener Diversität und identity politics. Was will man z.B. mit einem James Bond der weiblich, lesbisch und schwarz ist beweisen?
Bei den Serien ist es aber auch nicht viel besser. Star Trek Picard und Discovery sind beide katastrophal schlecht und wirken im Vergleich zu The Expanse, gerade zu infantil. Leider ist The Expanse eine der wenigen positiven Ausnahmen.

Für den Kunden bedeutet ein weiterer Streaming-Anbieter, dass der Markt weiter fragmentiert wird. Es wird zunehmend schwierig durch den Jungle an Angeboten zu navigieren und die Inhalte zu finden, auf die man aus ist. Man wird seine Abos künftig häufig managen müssen oder man zahlt drauf wenn man viele verschiedene Abos hat und vergiss diejenigen zu kündigen, die man gerade nicht nutzt.

Ich denke wenn sich der Markt noch weiter aufteilt, wird das Filesharing auch wieder zunehmen und viele werden auch wieder auf physische Datenträger zurückgreifen.
 

simosh

Freizeitschrauber(in)
Also HBO hört sich vom Angebot tatsächlich interessant an, Disney hatte ich nach der Probezeit beendet. Da war nichts bei, das einen Mehrwert bedeutet für mich. Aber was @Julian K sagt macht Sinn. Statt jeden Monat 50€ für Streaming ausgeben dafür 2x ins Kino. Aber halt nur die 5 Filme die interessieren.
Wenn die Verteiber übrigens die Kinos so unter Druck setzen hab ich auch kein Problem wenn das Ticket nur noch 5€ kostet und die restlichen 20 an das Kino direkt fließen. Mal sehen was After Corona so passiert.
Ich denke wenn sich der Markt noch weiter aufteilt, wird das Filesharing auch wieder zunehmen und
Echte Piraten sterrrrrben nie.
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
Evtl. wegen Sky, weil die noch die HBO-Rechte haben? Ist aber nur ne Vermutung von mir.

Ansonsten ist für uns Verbraucher diese ganze Zersplitterung auf zig Dienste ein echter Schuss ins Knie.

Früher gabs Sky, das hatte quasi alles in einem (ok keine Eigenproduktionen).
Heute: Sky, Eurosport, amazon Prime, Netflix, Disney+, HBO Max (2023), ...

Schöne neue Streaming-Welt.
Vermutung von dir? Das steht doch fett drei Mal im Artikel drin^^
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Vermutung von dir? Das steht doch fett drei Mal im Artikel drin^^
Les den Artikel nicht wenn ich den bereits auf golem.de, heise.de oder woanders gelesen habe. Die "News" haben auf jeder Plattform nahezu den gleichen Inhalt, weil jeder von jeden "abschreibt" bzw. alle dieselben Quellen haben. Gut manchaml hat ein Autor dann ein Fakt weggelassen, der woanders auftaucht, aber imho trotzdem nicht die Lebenszweit wert ein und denselben Sachverhalt auf mehreren Portalen durchzulesen.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Gut manchaml hat ein Autor dann ein Fakt weggelassen, der woanders auftaucht, aber imho trotzdem nicht die Lebenszweit wert ein und denselben Sachverhalt auf mehreren Portalen durchzulesen.
Aber die Zeit für einen Kommentar ist es wert, wenn man nicht mal hundertprozentig weiß, was in dem Artikel steht? (Und ein weiterer Kommentar, weil man darauf hingewiesen wird?)

Wie viel einfacher wäre es wohl gewesen, einfach den Artikel zu lesen? :)
 

doodlez

Freizeitschrauber(in)
Ich denke wenn sich der Markt noch weiter aufteilt, wird das Filesharing auch wieder zunehmen und viele werden auch wieder auf physische Datenträger zurückgreifen.
auf wieder erhöhten Filesharing wirds wohl rauslaufen, anstatt 30-50€ im Monat für Abos bekommst dann auch 6 Monate nen Filesharing Account oder als Alternative Audials Video und dann einfach Stundenlang Rippen und dann wieder das Abo kündigen
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Ich muss ganz ehrlich sagen, vom Programm her wäre HBO der wohl für mich interessanteste Streamingdienst aber leider wird es ihn hier nicht geben. So bleibe ich wohl bei Amazon Prime und Netflix und gelegentlich einmal Disney+ für einen einzelnen Monat...
Wobei das in Zukunft eh meine Wahl sein wird: einzelne Sender monatsweise buchen, "durchbingen" und dann wieder abbestellen. Dieser Wahnsinn mit hunderten verschiedenen Streamingdiensten tue ich mir auf jeden Fall nicht an. -.-
 

5up41

Schraubenverwechsler(in)
Und möglicherweise ist denen auch die Übersetzung zu teuer ^^
Mir ist es jedenfalls Wurscht, dann eben VPN - gucke eh alles auf Englisch ;-)
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Aber die Zeit für einen Kommentar ist es wert, wenn man nicht mal hundertprozentig weiß, was in dem Artikel steht? (Und ein weiterer Kommentar, weil man darauf hingewiesen wird?)

Wie viel einfacher wäre es wohl gewesen, einfach den Artikel zu lesen? :)

Wozu? Ich hab auf eine Frage eines anderen User geantwortet. Wenn die Antwort schon im Artikel stand um so besser. Aber zumindest diese eine Person hat ihn auch nicht gelesen ;). Von daher sind doch alle glücklich.

Heute muss man halt überlegen wofür man seine Lebenszeit vergeudet. Redundante Informationen lesen gehört da sicher nicht zu.
 

Lexx

Volt-Modder(in)
Schau ich grade. Simply WOW!
Dem Rest stimme ich vollinhaltlich zu.
Heute muss man halt überlegen wofür man seine Lebenszeit vergeudet.
Du musst einen Zeitscheisser haben. Oder in Kürze 12 Jahre alt werden.

Wäre halt auch sinnvoll, deinen Sermon dort abzusondern, wo du auch liest.
Lebenszeit vergeudet man, indem man auf zig Seiten den selben Artikel anklickt.
Wenns eh alle gegeneinander abschreiben, wieso dann noch alle durchbesuchen?
Und fürs kommentieren hats allemal gereicht. *kopfschüttel*
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Schau ich grade. Simply WOW!
Dem Rest stimme ich vollinhaltlich zu.

Du musst einen Zeitscheisser haben. Oder in Kürze 12 Jahre alt werden.

Wäre halt auch sinnvoll, deinen Sermon dort abzusondern, wo du auch liest.
Lebenszeit vergeudet man, indem man auf zig Seiten den selben Artikel anklickt.
Wenns eh alle gegeneinander abschreiben, wieso dann noch alle durchbesuchen?
Und fürs kommentieren hats allemal gereicht. *kopfschüttel*

Ich kann meine Meinung da absondern wo es mir gefällt. Auf anderen Plattformen bin ich nicht in Foren aktiv.

Es spricht also nichts dagegen eine Userfrage zu einem Artikel zu beantworten, den ich bereits woanders gelesen habe. Anscheind verstehst du immer noch nicht wie solche "News" heutzutage geschrieben werden. Schade, so schwer zu kapieren ist das nämlich nicht.

Ansonsten verstehe ich nicht warum ich 2-3 Leute angepisst sind, weil ich auf eine andere Nutzerfrage antworte, obwohl die Antwort schon im Artikel stand. Ignoriert es doch einfach, meine Güte.
 
Oben Unten