• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hat der Grafikkartenhersteller XFX Kompletten Lagerbestand an Miner verkauft? Ethereum lockt auch RTX 3000er..

mad-onion

Software-Overclocker(in)
Wie Videocardz.com berichtet, hat der weltbekannte Grafikkartenhersteller für "Gaming"-Grafikkarten möglicherweise seinen kompletten Lagerbestand an RX 500 und RX 5000 Grafikkarten ohne Umwege direkt an Miner verkauft. Aktuell seien XFX-Karten wie die RX 580 8GB, RX 590 8GB, RX 5600 XT, RX 5700 XT, etc. gar nicht mehr auf Lager und Sales Agents, die sich sonst vor Waren kaum retten können, gehen leer aus. So soll XFX, direkt nach dem Bezug der Chips von AMD, die daraus gefertigten Karten komplett an Miner verkauft haben. Das ganze soll sich in China abgespielt haben, weil dort gerade in Mining-Boom stattfindet, besonders Ethereum ist mal wieder gefragt, weil sich der Wert jener Kryptowährung seit April dieses Jahres nahezu verdoppelt haben soll.

Mad's 2 C€nts:

Sollte dies der Wahrheit entsprechen, müsste AMD hier reagieren und XFX sämtliche Verträge kündigen, wenn man sich nicht selbst ins Bein schiessen will, da man ja öffentlich betont, Priorität auf das Gaming zu legen. Sollten weitere Hersteller dabei "erwischt" werden, würde es mich persönlich nicht wundern.
Interessanterweise zieht dieser Ethereum-China-Mining-Boom aber auch noch weitere Kreise.
Wennman mal bei Youtube nach 3080 mining sucht, dann findet man unter anderem Mining Benchmarks und Shopping Empfehlungen für 3000er RTX Karten. Unter anderem durfte ich mir dort anhören, die 3080 sein ein "Mining-Beast" und wenn man es richtig machen würde, kame man mit 250W auf 100MH pro Stunde, was wohl ein sehr guter Wert sein soll.
Nun, wer beim letzten Mining Boom informationstechnisch am Ball geblieben ist, der hat sicher solche Stories mitbekommen, wie z.B. hier bei PCGH berichtet Wurde, dass Mining Farmen Passagierflugzeuge (ja, Plural ! Mehrere !) Charterten, um die direkt ab Werk gekauften Gaming Grafikkarten alle schnellstmöglich in ihre Hallen zu bekommen.
Und jetzt denken wir doch nochmal an die RTX 3080 und warum die 3090, die eigentlich von der Yieldrate her seltener sein sollte deutlich besser in größeren Stückzahlen lieferbar sind...
Mag ja sein, dass es Scalper gibt, die so ihre Geschäfte machen, aber von deren Angeboten wurde der Markt jetzt eben auch nicht gerade überflutet. Wo sind also all die anderen Karten hin?
Wer kann es sich denn leisten, Bots loszuschicken, die genug Geldreserven anzapfen können um "tausende" von 700-900€ Karten zu kaufen? Warum gibt Nvidia denn nicht echte Stückzahlen bekannt, was die bisherige Produktionsmengen angeht? Warum werden denn tatsächlich keine 3000er mehr im NV-Store angeboten? In Europa und Nordamerika bekommen wir von dem neuen Mining Boom in China kaum etwas mit, bei uns ist der Strom wesentlich teurer, es lohnt sich bei uns einfach (noch) nicht genug, um so einen Run auf die geeignetsten Karten zu starten.
Man ziehe sich mal rein, wieviel % der Weltbevölkerung in China leben, wenn davon nur 5% privat Ethereum minen, mit sagen wir mal durchschnittlich einem 10er Gespann... rechnet mal schön selbst.
Alles andere an Erklärungen was nun genau zu der Knappheit und den Schweinepreisen geführt hat ist irgendwie viel weniger schlüssig, als der mögliche Grund, der einem im Anbetracht der geschilderten Gegebenheiten quasi ins Gesicht springt.
Was glaubt ihr denn wird passieren, wenn Big Navi gute Hashrates bei moderatem Verbrauch ermöglichen? AMD sprach von 50% mehr Effizienz je Generation.
Die 5700/X wird einfach mal leergekauft und der wesentlich effizientere, deutlich performantere, auf der selben Architektur basierende Nachfolger? Na? Was glaubt ihr?
Den Herstellern kann es egal sein, was nach dem Kauf mit der Ware veranstaltet wird, egal welches Preisschild sie draufkleben, es wird alles gekauft, sobald es vom Band ist. Zielgruppen? Das zählt nur wenn man Verkaufszahlen steigern will. Aber so hat man ja keine Schwierigkeiten. Und der Rubel rollt 24/7..
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hmm. Ich dachte Krypto-Mining gäbe es nicht mehr.
Zumindest hatte ich die letzten Monate gar nichts mehr davon gehört in den Medien.
Es wird Zeit das dieser Spuk endlich mal beendet wird.
Wenn tatsächlich Mining-Farmen, von Grafikkartenherstellern bevorzugt werden und andere das Nachsehen haben, muß etwas dagegen unternommen werden.
 

Finallin

Freizeitschrauber(in)
Es wird Zeit das dieser Spuk endlich mal beendet wird.

Warum?! - Ich für meinen Teil setze mich erst seit kurzem mit dem Thema "Mining" auseinander, aber welchen Unterscheid macht macht es denn? - Ob ich mit der Grafikkarte zocke, oder Mining betreibe ist doch meine Sache.
Wieso sollte man dem also ein Ende setzen, es kann doch jeder für sich entscheiden was er mit seiner Hardware anstellt?! - Gekauft ist gekauft, was man damit macht ist doch völlig irrelevant. Und wenn man sich die Karten im Gaming- Zimmer an die Wand hängt... :ka:
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Warum?! - Ich für meinen Teil setze mich erst seit kurzem mit dem Thema "Mining" auseinander, aber welchen Unterscheid macht macht es denn? - Ob ich mit der Grafikkarte zocke, oder Mining betreibe ist doch meine Sache.
Wieso sollte man dem also ein Ende setzen, es kann doch jeder für sich entscheiden was er mit seiner Hardware anstellt?! - Gekauft ist gekauft, was man damit macht ist doch völlig irrelevant. Und wenn man sich die Karten im Gaming- Zimmer an die Wand hängt... :ka:
Wenn das im normalen Rahmen bleiben würde, wäre das ja ok.
Aber du siehst doch die Auswüchse.
Grafikkarten werden knapp und dadurch die Preise in die Höhe getrieben.
Als ich meinen PC im Mai 2018 gekauft hatte musste ich 350 Euro für meine RX 580 hinblättern.
Die Karte wäre normalerweise 200-250 Euro Wert gewesen.
Da gab es auch einen Mining-Boom. Das war richtig widerlich.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Also angesichts der Zahlen von "Mining-Boom" zu reden, halt ich für weit hergeholt, klar die Chinesen die praktisch keinen Strom bezahlen verdienen da ein wenig, aber der Kurs ALLER Kryptowährungen ist eher schlecht und umso mehr Minen umso schlechter wird auch der Kurs.

Nette Nachricht, allerdings der Spekulatius am Ende hätte nicht sein müssen.

Da wird schonmal die eine oder andere Karte vom Laster fallen, das ist nichts wirklich neues, aber das in Verbindung zu bringen mit der Knappheit der neuen RTX3000er Serie ist eher quatsch.
Die schlechte Yield Rate bei Samsung für die großen Chips wird eher schuld sein, bei den kleinen Chips wie für die RTX 3070 ist die Yieldrate viel besser.
Auch die nötigen Änderungen am Platinenlayout bei den Boardpartnern wird alles etwas nach hinten geschoben haben und Anfang Oktober war auch die Chinesische Woche, was sicherlich auch noch etwas die Verfügbarkeit drücken wird.

Was XFX da gemacht hat, war sicherlich nicht ganz im Interesse von AMD und nach aussen wirft das vielleicht nicht gerade ein gutes Licht auf den Partner, aber letzten Endes ist das wohl deren Sache was sie mit den Produkten machen und wohin sie sie verkaufen.
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Wie Videocardz.com berichtet, hat der weltbekannte Grafikkartenhersteller für "Gaming"-Grafikkarten möglicherweise seinen kompletten Lagerbestand an RX 500 und RX 5000 Grafikkarten ohne Umwege direkt an Miner verkauft. Aktuell seien XFX-Karten wie die RX 580 8GB, RX 590 8GB, RX 5600 XT, RX 5700 XT, etc. gar nicht mehr auf Lager
Gut, daß der Rümpel weg ist.
Sollte dies der Wahrheit entsprechen, müsste AMD hier reagieren und XFX sämtliche Verträge kündigen, wenn man sich nicht selbst ins Bein schiessen will, da man ja öffentlich betont, Priorität auf das Gaming zu legen. Sollten weitere Hersteller dabei "erwischt" werden, würde es mich persönlich nicht wundern.
AMD muß gar nichts, nur Umsatz machen.

Interessanterweise zieht dieser Ethereum-China-Mining-Boom aber auch noch weitere Kreise.
Wennman mal bei Youtube nach 3080 mining sucht, dann findet man unter anderem Mining Benchmarks und Shopping Empfehlungen für 3000er RTX Karten. Unter anderem durfte ich mir dort anhören, die 3080 sein ein "Mining-Beast" und wenn man es richtig machen würde, kame man mit 250W auf 100MH pro Stunde, was wohl ein sehr guter Wert sein soll.
Nun, wer beim letzten Mining Boom informationstechnisch am Ball geblieben ist, der hat sicher solche Stories mitbekommen, wie z.B. hier bei PCGH berichtet Wurde, dass Mining Farmen Passagierflugzeuge (ja, Plural ! Mehrere !) Charterten, um die direkt ab Werk gekauften Gaming Grafikkarten alle schnellstmöglich in ihre Hallen zu bekommen.
Und jetzt denken wir doch nochmal an die RTX 3080 und warum die 3090, die eigentlich von der Yieldrate her seltener sein sollte deutlich besser in größeren Stückzahlen lieferbar sind...
Interessiert das irgendwen?
Die 5700/X wird einfach mal leergekauft
Endlich keine Anfragen mehr mit der Zicke.
Und der Rubel rollt 24/7..
Das ist der ursprüngliche Sinn eines Unternehmens. ;)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Etwas mehr Bildung im Bereich Ökonomie könnte manchem Kommentar nicht schaden.
Das Ziel eines Unternehmens ist nun mal einen Gewinn zu erwirtschaften.
Wenn es dann noch viel schnell verkauft - um so besser.
Das mag sein. Aber vielleicht sollte man das Ganze nicht nur aus der Unternehmenssicht, sondern auch aus der Sicht der Verbraucher beurteilen? ;)
 

DAU_0815

Komplett-PC-Käufer(in)
Das mag sein. Aber vielleicht sollte man das Ganze nicht nur aus der Unternehmenssicht, sondern auch aus der Sicht der Verbraucher beurteilen? ;)
Wen interessieren die Bedürfnisse von VerbraucherInnen? Das ist sowas von kommunistisch. Verkauft ist verkauft, dafür stellt man Produkte her. Denk immer daran, "ein Kapitalist verkauft den Strick, an dem man ihn aufhängt", frei nach Lenin.
Wie Videocardz.com berichtet, hat der weltbekannte Grafikkartenhersteller für "Gaming"-Grafikkarten möglicherweise seinen kompletten Lagerbestand an RX 500 und RX 5000 Grafikkarten ohne Umwege direkt an Miner verkauft.
Schön für AMD, läuft.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Guten Morgen :kaffee:,

ein Post wurde ausgebledet. Noch immer macht der Ton hier die Musik.
Das Meinungen in einem Forum auseinander gehen ist normal, aber personenbezogene Angriffe haben hier nichts zu suchen.

Gruß
Pain
 
TE
mad-onion

mad-onion

Software-Overclocker(in)
Wer wirtschaftliche Interessen über seineMitmenschen stellt, hat ja wohl den Knall nicht gehört!
Was bildet man sich eigentlich ein, dass man mit dem ganzen Hate um sich werfen kann?
"...Oh schau mal, ich bin nicht nur schlauer, sondern auch noch mehr wert als ihr alle zusammen..."
Solche Knalltüten kommen mir genau richtig! Was glauben solche Menschen eigentlich wo wir hier sind, in einem Wirtschaftsforum?
Ich check doch noch mal ganz schnell oben in meinem Browser die Url, da kann ich was von PC Games und Hardware lesen, das heißt: Hier sind nicht nur Hersteller, sondern auch Personen, die die Endkunden nur emotionslos als Milchkuh sehen, unerwünscht!

Mag ja sein, daß es für solche Leute völlig okay ist, wenn man anderen die Wurst vom Brot zieht weil sie woanders lukrativer oder schneller verkauft werden kann, aber alle anderen hier sind Verbraucher und die haben nunmal Emotionen mit denen sie ihr Kaufverhalten verbinden. Die Händler, die solches Gedankengut offenbaren, machen sich sehr schnell sehr unbeliebt, denn sie offenbaren, ihre Mitmenschen nicht als solche zu respektieren, sondern nur als Herdenvieh!
Wenn man es sich leisten kann, für eine neue Grafikkarte den doppelten Preis zu zahlen und obendrein auch noch ein halbes Jahr darauf zu warten schön für diejenigen, aber der Löwenanteil der Konsumenten kann sich wahrscheinlich nicht mal oder nur knapp die 700€ der FE leisten. Besonders selbsternannten Wirtschaftsexperten sollte das Prinzip der Schere zwischen Arm und Reich durchaus ein Begriff und die Verteilung des Geldes durchaus bekannt sein!
Aber so jemanden wirst du hier nicht finden.

Disqualifitierende Textzeile wie bspw.:
Kommunismus...von Ökonomie keine Ahnung...wen interessieren denn die Konsumenten...

Kleiner Tipp: ich bin ü40, habe täglich mit vwl und bwl zu tun und kann folgendes sagen: Wirtschaftlichkeit und Unmenschlichkeit gehen Hand in Hand, je wirtschaftlicher ein Unternehmen sein will, um so skrupelloser muss es werden! Das führt dazu, dass die Industrie lügt, betrügt und viele weitere Regel und Gesetzesverstösse billigend in Kauf nimmt, je größer das Unternehmen, umso größer die Bereitschaft. Siehe Intel mit den Knebelverträgen mit bspw Dell und Media-Saturn und den WKZ, siehe Dieselgate und viele viele weitere.. Und dann kommen hier Leute und bringen so Sprüche? "Tja, verarscht, lieber Konsument, du bist nur unsere b!tch, weil leider geil!?" Die CEOs und den Vorstand solcher Unternehmen sollte man Berufsverbot erteilen, sie enteignen und das daraus gewonnene Vermögen auf all jene verteilen, die sie ver/\rscht haben.
Leider ist das öffentliche auspeitschen mittlerweile etwas mehr als ein paar Jahrzehnte nicht mehr üblich, es wäre in solchen Fällen aber evtl. eine Überlegung wert.

Und was ist mit diesen Scalpern, die eine Notlage unmoralisch, künstlich und absichtlich herbeiführen, um dann daraus zu profitieren?
" ja das ist halt Wirtschaft, so funktioniert das eben" oder wie?
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Wie einfach doch die Welt sein kann, wenn man sie sich so zurechtbiegt, wie man es braucht.

Leider sieht die Realität meist ganz anders aus.

Einem Herstellerist es erst mal egal, wie er schnell viel Geld verdienen kann.
Geld stinkt ja nicht und das seit 2000 Jahren und länger.

Ob das die Kunden gut finden und ob das den Händler irgendwie berührt, ist Sache des Händlers.
Da es hier aber mit großer Wahrscheinlichkeit um ein Gerücht handelt, wie sogar die Quelle angibt:
Please note that this post is tagged as a rumor.
mache ich mir da gar keine Sorgen.

Vielleicht merken sich die Kunden ja das angebliche Verhalten und kaufen künftig bei einem anderen Hersteller.
 

AlphaMale

Freizeitschrauber(in)
Die Firma XFX begegnete mir bislang nur bei Mediamarkt und Saturn...Exemplare, aus 2-3 Generationen vorher, die dort in den Regalen verstauben...immer aber noch zu Apothekerpreisen. Von daher....ungewöhnlich, wenn es wirklich stimmt...aber mir eher eh latte (mit Kuhmilch bitte! :kaffee:..
Igor sagte neulich mal, das er die Marke nicht mal mit der Kneifzange anfassen würde...nunja...daran habe ich mich schon immer gehalten. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten