• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Steam hat jüngst seine allmonatliche Hard- und Softwareumfrage für den zurückliegenden November aktualisiert, die vor allem bei AMD-CPUs ein stetes Wachstum aufzeigt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

PCGH schrieb:
Dabei fällt auch immer wieder ins Gewicht, dass teils sehr alte Hardware noch im Einsatz ist.

Des weiteren sind vermutlich auch sehr viele Leute mit mobilen Geräten im Rennen.
Und gerade auf diesen sind AMD Prozessoren sehr selten vertreten.
Daher denke ich, dass AMD im mobilen Bereich über eine lange Zeit als Vorreiter fungieren müsste um diese Diskrepanz aufbrechen zu können.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Hmm, das muss gar nicht sein. Wenn AMD einen Marktanteil von 20 % bis maximal 25 % hätte dann wären das fette Jahre ala Athlon XP und Athlon 64. Es reicht wenn jede 5. Weltweit verkaufte CPU von AMD kommen würde damit genug in R&D fließt und es dem Laden gut geht.

Nicht das AMD noch zu viel Erfolg hat und so nen Intel Wasserkopf bekommt :rollen: Am Ende haben sie wieder ne eigene Fertigung und dann :ugly:
 

ventrax

Schraubenverwechsler(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

PCGH schrieb:
Aus unerfindlichen Gründen zeigen die Daten der Detailansicht auf Steam allerdings abweichende Werte (AMD 19,45% versus Intel 80,54%) als auf der Hauptübersicht , wobei der Trend ähnlich bleibt.
Hi,

bin ich zunächst auch drüber gestolpert.
Hat 'ne weile gedauert, bis ich die vermeintliche Lösung hatte.
In der Detailansicht ist der Prozessorhersteller noch aufgeteilt in:

PROCESSOR VENDOR (WINDOWS) 80.54% vs 19.45%
PROCESSOR VENDOR (LINUX) 75.10% vs 24.90%

(Copy&Paste - soll kein Schreien sein)

Während die Grafik beide betrifft...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Des weiteren sind vermutlich auch sehr viele Leute mit mobilen Geräten im Rennen.
Und gerade auf diesen sind AMD Prozessoren sehr selten vertreten.
Daher denke ich, dass AMD im mobilen Bereich über eine lange Zeit als Vorreiter fungieren müsste um diese Diskrepanz aufbrechen zu können.

Also die kommenden 7nm APUs könnten AMD ordentlich Marktanteile bringen. Schade, dass dabei noch Vega verbaut ist
 

-Excel-

Schraubenverwechsler(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Laut den neuen Zahlen kommt AMD mit seinen CPUs bei den Steam-Nutzern aktuell auf einen Anteil von 20,5 Prozent, was im Vorjahresvergleich mit 17,21 Prozent ein Plus von immerhin mehr als 3 Prozent darstellt

Das ist falsch. Eine Erhöhung des Anteils von 17,21 auf 20,5 Prozent ist ein Plus von satten 19,1 Prozent!
Was hier gemeint war, waren vielleicht Prozentpunkte, aber so stimmt es einfach nicht.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Also für den aktuellen Desktop-Sektor, würde ich mich eher an Mindfactory-Zahlen, als an der Steamumfrage orientieren.

Is ja mal ganz interessant zu sehen.

Demnach waren hier zuletzt 82 Prozent der CPU-Verkäufe und 77 Prozent des mit Prozessoren erzielten Umsatzes AMD zuzuschreiben
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Also die kommenden 7nm APUs könnten AMD ordentlich Marktanteile bringen. Schade, dass dabei noch Vega verbaut ist

Joa, die 7nm APUs werden schon recht deutlich einschlagen, da sie alles was Intel nicht kann bringen und alles was Intel ohnehin schon gut kann, noch verbessern. Bin auch ehrlich ein wenig "sauer", dass die 7nm Notebook APUs nicht zuerst gekommen sind, ich denke man wollte den Prestigeerfolg im Desktop, den Wachstumsmarkt Server und HEDT zuerst abdecken um seinen Ruf, gerade auch bei OEMs zu verbessern. Aber Notebook APUs mit Zen2 und NAVI wären schon a Schmankerl gewesen, vor allem aber in allen Punkten vergleichbaren Intel CPUs massiv überlegen. Die Grafikpower ist eh schon jetzt weit jenseits dessen was Intel anbieten kann und mit 7nm wäre man auch in der Lage QuadCores in Größen und TDP Ordnungen zu bringen von denen Intel dann derzeit nur träumen kann. Dazu dann Grafikleistungen die wahrscheinlich mehr als doppelt so hoch wie der der integrierten Intel sind.

Aber auch so, sehe ich bei Steam (denke der relevante Gamermarkt wird selten besser abgebildet (auch wenn natürlich hier nicht zwischen Casual, Extreme, und Profigamer unterschieden wird) ein Wachstum von fast 20% für AMD, dies wird in meinen Augen so weitergehen und bis 2021 werden wir vieleicht nocheinmal mehr als 20% Wachstum sehen, dann hätte AMD im Gamingsektor bereits mehr als 25% Marktanteil, das wäre doch für nächstes Jahr was feines.
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Aber auch so, sehe ich bei Steam (denke der relevante Gamermarkt wird selten besser abgebildet (auch wenn natürlich hier nicht zwischen Casual, Extreme, und Profigamer unterschieden wird) ein Wachstum von fast 20% für AMD, dies wird in meinen Augen so weitergehen und bis 2021 werden wir vieleicht nocheinmal mehr als 20% Wachstum sehen, dann hätte AMD im Gamingsektor bereits mehr als 25% Marktanteil, das wäre doch für nächstes Jahr was feines.

Ne die Steam Umfrage ist ein sehr schlechter Anhaltspunkt für den aktuellen Marktanteil, da sie ja alle Systeme umfasst, also auch die alten Bestandssysteme. Sprich da ist auch mein Rechner aus 2011 mit drin, wobei ich schon ne Weile nicht mehr teilgenommen habe...
Viel interessanter wäre wie viel CPUs intel im Quartal weltweit verkauft hat und wie viel AMD, aber ich wüsste nicht woher man diese Info bekommt.
Ansonsten schön zu sehen, dass es für AMD aufwärts geht. Gespannt bin ich vor allem auf das nächste Jahr mit Zen3 :)
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Insgesamt jedoch weiterhin viel Luft für AMD nach oben hin und das wird Zeit brauchen. Mindfactory-Zahlen und PCGH-interne Umfragen verzerren hier zu sehr die Wahrnehmung für den Gesamtmarkt.

Im Vergleich zum März 2017 hat sich da gar nicht so viel getan, überraschenderweise. So bspw.
- CPUs 80,0 / 20,0 % (jetzt 79,5 / 20,5 %) *)
- CPUs > 3,7 GHz 4,6 % (jetzt 5,7 %)
- CPUs 3,0 - 3,69 GHz 33,0 % (jetzt 36,3 %)
- 2-Kern-CPUs 44,0 % (jetzt 22,2 %)
- 4-Kern-CPUs 50,0 % (jetzt 51,9 %)
- 6-Kern-CPUs 1,5 % (jetzt 19,0 %)
- 8-Kern-CPUs 0,3 % (jetzt 4,6 %)

*) Um den CPU-Anteil nicht fehlzuinterpretieren muss man beachten, dass AMD mit Zen sogar weiterhin rückläufig war und einen Tiefpunkt etwa bei 16,3 % Anteil im Mai 2018 erreicht hatte (der Wert dürfte verlässlich sein, da er nach dem Fix des Asia-Counting-Errors liegt). Es hat sich also nicht Nichts getan, sondern AMD hat seidem wieder gut hinzugewonnen.
Ergänzend dazu: 12-Kerner haben sich ausgehend von Jun'19 mit 0,05 % auf 0,15 % gesteigert, was weitestgehend dem 3900X zuzuschreiben sein dürfte.

Im Wesentlichen sieht man hier wie träge der Markt reagiert und auch wie vielfältig das PC-Gamer-Segment insgesamt ist, denn HighEnd-Desktop-PC-Gamer stellen nur einen kleineren Anteil an der gesamten Basis dar.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Ne die Steam Umfrage ist ein sehr schlechter Anhaltspunkt für den aktuellen Marktanteil, da sie ja alle Systeme umfasst, also auch die alten Bestandssysteme. Sprich da ist auch mein Rechner aus 2011 mit drin, wobei ich schon ne Weile nicht mehr teilgenommen habe...
Viel interessanter wäre wie viel CPUs intel im Quartal weltweit verkauft hat und wie viel AMD, aber ich wüsste nicht woher man diese Info bekommt.
Ansonsten schön zu sehen, dass es für AMD aufwärts geht. Gespannt bin ich vor allem auf das nächste Jahr mit Zen3 :)

Echt?

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die die alten Monate mit reinnehmen. Das ist doch eigentlich eine Monatsübersicht, zumindest wie es dort geschrieben steht.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Insgesamt jedoch weiterhin viel Luft für AMD nach oben hin und das wird Zeit brauchen. Mindfactory-Zahlen und PCGH-interne Umfragen verzerren hier zu sehr die Wahrnehmung für den Gesamtmarkt.

Im Vergleich zum März 2017 hat sich da gar nicht so viel getan, überraschenderweise. So bspw.
- CPUs 80,0 / 20,0 % (jetzt 79,5 / 20,5 %) *)
- CPUs > 3,7 GHz 4,6 % (jetzt 5,7 %)
- CPUs 3,0 - 3,69 GHz 33,0 % (jetzt 36,3 %)
- 2-Kern-CPUs 44,0 % (jetzt 22,2 %)
- 4-Kern-CPUs 50,0 % (jetzt 51,9 %)
- 6-Kern-CPUs 1,5 % (jetzt 19,0 %)
- 8-Kern-CPUs 0,3 % (jetzt 4,6 %)

*) Um den CPU-Anteil nicht fehlzuinterpretieren muss man beachten, dass AMD mit Zen sogar weiterhin rückläufig war und einen Tiefpunkt etwa bei 16,3 % Anteil im Mai 2018 erreicht hatte (der Wert dürfte verlässlich sein, da er nach dem Fix des Asia-Counting-Errors liegt). Es hat sich also nicht Nichts getan, sondern AMD hat seidem wieder gut hinzugewonnen.
Ergänzend dazu: 12-Kerner haben sich ausgehend von Jun'19 mit 0,05 % auf 0,15 % gesteigert, was weitestgehend dem 3900X zuzuschreiben sein dürfte.

Im Wesentlichen sieht man hier wie träge der Markt reagiert und auch wie vielfältig das PC-Gamer-Segment insgesamt ist, denn HighEnd-Desktop-PC-Gamer stellen nur einen kleineren Anteil an der gesamten Basis dar.

Ich finde es hat sich überraschend viel getan.

Man müsste sich mal den Spaß machen und die Veränderungen im Bereich der Anzahl der Kerne seit 2016 anschauen, damals kam der Core 2 raus und seitdem hat Intel die Entwicklung vorgegeben und die Preise gemacht. Daher vermute ich, dass die Kernanzahl bis 2014 nur sehr langsam und träge bis auf 4 Kerne angewachsen ist und jetzt haben wir in etwas mehr als 2 Jahren einen rasant wachsenden Anteil an mehr als 4 Kernen, alleine 6 Cores sind von 1,5% auf 19% gesprungen, dazu 8 Kerne mit 4,6 und 12 Kerne mit 0,15%. Damit sind rund 1/4 aller Gamingrechner nun mit mehr als 4 Kernen unterwegs. In zwei Jahren finde ich das Wachstum schon mehr als beachtlich und zeigt schön wie AMD den Markt positiv beeinflusst hat.
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Echt?
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die die alten Monate mit reinnehmen. Das ist doch eigentlich eine Monatsübersicht, zumindest wie es dort geschrieben steht.

Eine Monatssicht der bestehenden Systeme, was ja nicht zwangsläufig mit den aktuell verkauften übereinstimmen muss ;)
Bei der Steamstatistik wäre ich daher sehr vorsichtig, z.B. wenn AMD über OEMS deutlich mehr Office Systeme verkaufen würde, würde sich das hier gar nicht bemerkbar machen.
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Wenn in die Statistik nur jene PC eingerechnet würden die Games aus den Top 100 spielen wäre die Statistik vermutlich anders und aussagekräftiger, denn dann würden etliche uralt-Systeme von Leute die sowieso nie neue Hardware haben wollen weniger berücksichtigt werden..
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Eine Monatssicht der bestehenden Systeme, was ja nicht zwangsläufig mit den aktuell verkauften übereinstimmen muss ;)
Bei der Steamstatistik wäre ich daher sehr vorsichtig, z.B. wenn AMD über OEMS deutlich mehr Office Systeme verkaufen würde, würde sich das hier gar nicht bemerkbar machen.

Ja klar, der bestehenden Systeme. Jetzt weiß ich auch was du meinst! :daumen:

Klar das dort Systeme aus Uhrzeiten stehen, aber der Wandel ist ja eigentlich das interessante und da sieht man eben schon, dass von den neuen Systemen potenziell sehr viele von AMD kommen dürften. Aber wäre auch mal eine interessante Statistik, wieviele Systeme neu sind (wenn sowas technisch überhaupt sinnvoll umsetzbar ist seitens Steam)
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Aber wäre auch mal eine interessante Statistik, wieviele Systeme neu sind (wenn sowas technisch überhaupt sinnvoll umsetzbar ist seitens Steam)

Das wird es sicherlich sein, nur sind die öffentlich zugänglichen Daten nur ein Tribut an die Steam-Community, die diese freiwillig beisteuern.
Die Ergebnisse werden primär kostenpflichtig an Entwickler verkauft, die mit Sicherheit tiefer in die Datensätze eintauchen können und da kann man problemlos filtern und man wird zweifelsfrei auch Custom-Abfragen zusammenschrauben, wie "welche Hardware nutzen AAA-FPS-Shooter-Spieler" oder "welche Hardware nutzen Civ6-Spieler" oder "welche aktualisierten Systeme wurde im letzten Monat neu erfasst". Für den Zugriff wird man aber voraussichtlich mehrere Tausend Dollar hinlegen dürfen und die Daten dürfen zweifelsfrei nur intern und zweckgebunden genutzt werden, d. h. Auszüge daraus werden gemäß AGBs zweifelsfrei untersagt sein, was auch nicht verwundern sollte.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Seitdem ich im Juli mein System aus Zen und Vega habe, ist mir die Umfrage nicht einmal gestellt worden... Davor alle 3 Monate.
Welch ein Wunder bei Steam :lol:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Echt?

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die die alten Monate mit reinnehmen. Das ist doch eigentlich eine Monatsübersicht, zumindest wie es dort geschrieben steht.

Die Steam-Umfrage repräsentiert zwar den Ist-Zustand der genutzten Systeme für jeden Monat, aber eben dieser repräsentiert Kaufentscheidungen, die teilweise fünf bis zehn Jahre in der Vergangenheit liegen. Gerade bei der großen Masse an Casual-Gamern sollte man nicht unterschätzen, wie lange manche Systeme genutzt werden.* Will man wissen, wofür sich Neukäufer genau jetzt entscheiden, muss man andere Quellen bemühen, denn die Mehrheit der bei Steam-befragten kauft sich weder dieses noch nächstes Jahr eine neue CPU noch hat die das letztes Jahr gemacht.
 

SoldierShredder

PC-Selbstbauer(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Tja, seit gestern Nacht gibts bei Steam zumindest von meiner Seite einen Intel-Nutzer weniger...und AMD +1 :D

Da fand ich die Mindfactory-News vor paar Tagen zur aktuellen Marktlage der Prozessoren-Verkäufe deutlich aussagekräftiger. Und dort ist derzeit AMD haushoch überlegen. Man muss sich ja auch sonst nur umschauen....z.B. Geizhals Charts oder Amazon, oder einfach bei Elektronikfachhändlern (habe gleich zwei AMD-Käufer bei einer Warenabholung beobachten können). AMD CPUs verkaufen sich blendend. Wird sich zukünftig noch deutlicher in Steam-Werten zeigen, schätze ich mal.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Wie PCGH-Torsten schon erklärte, Steam stellt den aktuellen Ist-Zustand dar ... über eine weltweite Basis von (weit) über 100 Mio. PCs, wobei bereits eine wichtige Einschränkung zu berücksichtigen ist, Spieler-PCs, d. h. PCs mit installiertem (und in einem gewissen Intervall genutztem) Steam-Client, denn das vergessen schnell viele, wenn sie ihren liebgewonnenen CPU-Hersteller mit Blick auf aktuelle Marktumsätze argumentativ unterstützen wollen. Beispielsweise all die Millionen PCs/Laptops, die nur zum Surfen, Briefe schreiben oder Streamen genutzt werden, sowie die Millionen ungeliebter Arbeitstiere, die in irgendwelchen Büros am Wochenende einsam vor sich hin sauern, werden hier per se nicht erfasst.
Torsten's "Jahre alte Kaufentscheidungen" in Steam würde ich jedoch etwas einschränken wollen, denn man sieht bspw. auch in Steam sehr zeitnah aktuelle Produkte, so die nVidia-Super-Turing-Refreshes, d. h. hier wurden Systeme sehrwohl erst kürzlich aktualisiert. Beispielsweise nVidia's Super-Aktion kann so schlecht gar nicht gelaufen sein, denn bspw. die RTX 2070 Super erreicht bereits 0,44 %, während reguläre RTX 2070 nur 1,66 % erreichen. *)
Mindfactory-Zahlen kann man als einen Indikator heranziehen, muss sich jedoch bewusst sein, dass auch diese über einen extremen Bias verfügen und daher mit Vorsicht zu genießen sind, insbesondere, wenn man Rückschlüsse auf AMDs Absatzzahlen insgesamt ziehen will.
Wie mit den meisten Werkzeugen, muss man auch Statistik ein wenig verstehen und den jeweiligen Kontext sowie die weiteren Rahmenbedingungen bei der Anwendung beachten.

*) Und ebenso sieht man AMDs schweren Stand im GPU-Geschäft, denn die anteilsmäßig weitverbreiteste AMD-GPU ist die alte Radeon RX 580 (1,60 %), während es die eigentlich recht gut aufgenommene Navi dennoch nur in Form der Radeon RX 5700XT mit 0,22 % in die Liste geschafft hat (die RX 5700 geht bereits mit einem deutlich kleineren Prozentanteil in der der Gruppe "Other" unter).
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Ein Viertel der von Steam ausgewerteten Windows-Systeme hat weniger als vier Kerne. Allein 1,38 Prozent sind Dreikerner, eine Konfiguration die meiner Erinnerung nach nur als Phenom I/II verkauft wurde. Und deren weniger leicht zu identifizierende vier- und sechskernigen Brüder dürften nicht seltener sein als die schon zu ihrer Zeit nicht nur mittelmäßigen x3, das heißt in der aktuellen Statistik stecken allein 4-5 Prozent AMD-Antiquitäten aus der vor-Bulldozer-Ära. Es gibt zwar, vor allem bei Grafikkarten einen nicht gerade kleinen Kreis von Enthusiasten, die häufig aufrüsten. Aber ein Anwender, der in 10 Jahren 11 Grafikkarten kauft und neun Anwender, die 10 Jahre mit einer auskommen ergeben eben nur im Durchschnitt "eine neue Grafikkarte alle 2 Jahre", während zu jedem Zeitpunkt in einer Umfrage 9 von 10 Nutzern "5 Jahre" alte Hardware haben.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Steam wählt jeden Monat eine Gruppe von Usern aus. Und nur diese Gruppe ergibt die Statistik für den entsprechenden Monat. Jeden Monat werden andere User ausgewählt (gehe ich zumindest mal von aus :D).

Wer diesen Monat teilnimmt, spielt in der Übersicht vom nächsten Monat schon keine Rolle mehr.

Deswegen sag ich immer, wenn man das mal verinnerlicht hat und dann die geringen Schwankungen der Ergebnisse sieht, scheint die Umfrage doch sehr repräsentativ zu sein.
Das einzig interessante wäre tatsächlich die Anzahl der Teilnehmer pro Monat.

Achso, ich wurde auch wieder gefragt :D
Screenshot (14).jpg

Das letzte Mal vor genau einem Jahr ;)
Screenshot (4).png
 

yxman

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Ich hab die Steam HW Survey seit i7-4770k Zeiten nimmer gesehen... sollen einfach nen Opt-In Button einbauen/einmal monatl. die Umfrage für alle Starten...
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Ich habe diese Umfrage auch erst ein einziges Mal gesehen und da hatte ich gerade eine alte Übergangskarte im System. Diese Daten waren also Mist.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Ich glaub, es stürzen sich auch nur so viele auf die Umfrage, mangels Alternative.
Was gibt es denn sonst noch für Umfragen, nach Gaminghardware(PCGH bildet ja nicht unbedingt den mainstream ab) ?

Mindfactory is ja jetzt nicht nur für Zocker(was Steam schon eher ist).

Also wo sonst könnte man suchen, wenn man die Steamumfrage als Quark ansieht(was es wohl auch irgendwie ist) ?
 

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Ein Viertel der von Steam ausgewerteten Windows-Systeme hat weniger als vier Kerne. Allein 1,38 Prozent sind Dreikerner, eine Konfiguration die meiner Erinnerung nach nur als Phenom I/II verkauft wurde. Und deren weniger leicht zu identifizierende vier- und sechskernigen Brüder dürften nicht seltener sein als die schon zu ihrer Zeit nicht nur mittelmäßigen x3, das heißt in der aktuellen Statistik stecken allein 4-5 Prozent AMD-Antiquitäten aus der vor-Bulldozer-Ära. Es gibt zwar, vor allem bei Grafikkarten einen nicht gerade kleinen Kreis von Enthusiasten, die häufig aufrüsten. Aber ein Anwender, der in 10 Jahren 11 Grafikkarten kauft und neun Anwender, die 10 Jahre mit einer auskommen ergeben eben nur im Durchschnitt "eine neue Grafikkarte alle 2 Jahre", während zu jedem Zeitpunkt in einer Umfrage 9 von 10 Nutzern "5 Jahre" alte Hardware haben.

Iwie stehe ich wohl auf dem Schlauch.

10 Jahre und 10 Mann = 20 Grakas

20 Grakas / 10 Jahre = 10 Mann und 2 Grakas

10 Mann und 2 Grakas / 10 Mann = 1 Mann und 0,2 Grakas

1 Mann und 0,2 Grakas = 5 Jahre für eine Graka

wie kommt man da auf 1 Graka alle 2 Jahre ?

wennich das wieder mal 10 nehme für 10 Mann komme ich auf 2 Grakas pro Jahr
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Gute Frage (nach dem einen Monat lang niemandem etwas aufgefallen ist ^^)
Korrekterweise müsste man sagen: Im Durchschnitt ergibt sich eine neue Grafikkarte alle fünf Jahre und man würde bei einer zufälligen Beprobung ein mittleres Alter von 2,5 Jahren erwarten. Tatsächlich antworten aber 9 von 10 Leuten mit einem mittleren Alter von 5 Jahren und einer mit einem mittleren Alter von 6 Monaten. Was zusammengerechnet kein Durchschnittsalter der installierten Hardware von 30 Monaten ergibt, sondern von 55 Monaten.

Wie ich ausgehend von dieser Überlegung auf eine Angabe von "alle 2" gekommen bin, kann ich heute aber auch nicht mehr nachvollziehen.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Gute Frage (nach dem einen Monat lang niemandem etwas aufgefallen ist ^^)

Von wegen! Das hättest du wohl gern... :nicken:
Wahrscheinlich haben sich die meisten so wie ich gedacht: "Ich weiß ja wie's gemeint war."
Mann muss ja nicht immer gleich mit dem Finger ins Salz und anschließend die Wunde, nur um zu fragen: "Tut das weh?"

Gesendet von meinem HTC U12+ mit Tapatalk
 

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

War auch nicht böse gemeint Cleriker. Ich wollte das einfach gern wissen und selbt hätte ich mich auch gern berichtigt :)
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Hardware-Umfrage bei Steam: AMD macht weiter Boden gut, Intel rückläufig

Ich glaub, es stürzen sich auch nur so viele auf die Umfrage, mangels Alternative.
Was gibt es denn sonst noch für Umfragen, nach Gaminghardware(PCGH bildet ja nicht unbedingt den mainstream ab) ?

Mindfactory is ja jetzt nicht nur für Zocker(was Steam schon eher ist).

Also wo sonst könnte man suchen, wenn man die Steamumfrage als Quark ansieht(was es wohl auch irgendwie ist) ?

Vielleicht bei Userbenchmark? Dort kann man sich ja auch die komplette Hardware des getesteten Systems anzeigen lassen.
 
Oben Unten