• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hacker: Bitcoin-Betrugswelle - Twitter-Konten von Apple und Bill Gates geknackt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Hacker: Bitcoin-Betrugswelle - Twitter-Konten von Apple und Bill Gates geknackt

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat offenbar mit Hackern zu kämpfen. Zahlreiche Konten von Prominenten und Unternehmen sind Opfer einer Bitcoin-Betrugswelle geworden. Kaum nötig zu erwähnen: Senden Sie keine Bitcoins an diese Adresse.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Hacker: Bitcoin-Betrugswelle - Twitter-Konten von Apple und Bill Gates geknackt
 

zerogott

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schöner clickbait mal wieder.
Social Engineering hat nicht im entferntesten was mit Hacken zutun.
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Schöner clickbait mal wieder.
Social Engineering hat nicht im entferntesten was mit Hacken zutun.

Ob es eine Social Engineering-Attacke war, weiß ich nicht. Es ist eine Vermutung.
Sicher ist bislang nur, dass zahlreiche Twitter-Konten von Prominenten wie Elon Musk, Bill Gates etc. von Fremden übernommen worden sind und diese eben Tweets abgesetzt haben mit der Aufforderung, Bitcoins auf ein Wallet einzuzahlen.
Einige Follower der Promi-Nutzerkonten haben dies auch bereits gemacht.
Ob das wirklich ein Social Engineering war, ist aktuell unklar, da die Untersuchungen noch laufen.
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
Schöner clickbait mal wieder.
Social Engineering hat nicht im entferntesten was mit Hacken zutun.

Es macht keinen Unterschied ob die Schwachstelle menschlich ist oder ein Computersystem. Social Engineering ist Hacking. :nicken:

PCGH schrieb:
Die Idee ist, dass durch die Kette samt Überprüfung eines jeden Blocks, ein möglichst schnelles und sicheres digitales Verfahren zum Austausch von Daten etabliert wird.

Naja, fast. Schnell ist eine Blockchain jedenfalls nicht. Das coole an Blockchain ist, dass man keiner zentralen Partei vertrauen muss, da alles öffentlich und nachvollziehbar ist.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
ob Social Engineering-Attack (? nie vorher gehört) oder eben gehackt wurde macht unter dem Strich kein Unterschied.

Sehr interessant finde ich eher das es immer noch Leute gibt die *** ***** oder neutraler einfach nur gierig sind.
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Sicher ist bislang nur, dass zahlreiche Twitter-Konten von Prominenten wie Elon Musk, Bill Gates etc. von Fremden übernommen worden sind und diese eben Tweets abgesetzt haben mit der Aufforderung, Bitcoins auf ein Wallet einzuzahlen.
Einige Follower der Promi-Nutzerkonten haben dies auch bereits gemacht.
So läuft das also, wenn man kein Gehirn hat und anderen folgt.
Manche Dinge ändern sich nie, ob 1933 oder 2020.
 

zerogott

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ob es eine Social Engineering-Attacke war, weiß ich nicht. Es ist eine Vermutung.
Sicher ist bislang nur, dass zahlreiche Twitter-Konten von Prominenten wie Elon Musk, Bill Gates etc. von Fremden übernommen worden sind und diese eben Tweets abgesetzt haben mit der Aufforderung, Bitcoins auf ein Wallet einzuzahlen.
Einige Follower der Promi-Nutzerkonten haben dies auch bereits gemacht.
Ob das wirklich ein Social Engineering war, ist aktuell unklar, da die Untersuchungen noch laufen.

Um Twitter direkt zu zitieren
"We detected what we believe to be a coordinated social engineering attack by people who successfully targeted some of our employees with access to internal systems and tools."
https://twitter.com/TwitterSupport/status/1283591846464233474
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Man sollte meinen, dass Leute, die sich Wissen über Bitcoins aneignen, so schlau sein sollten nicht darauf hereinzufallen, wenn die reichsten Männer der Welt sie um ein paar Euro bzw. Bitcoins anpumpen. Aber gut, als Nichtbetroffener sagt sich das immer leicht, quasi jeder ist für soetwas anfällig, die Geschichte muß nur entsprechend erzählt werden.

Dass die Hacker nur so wenig Profit daraus schlagen ist andererseits noch Glück im Unglück. Erheblich lukrativer wäre es wohl die Kurse der Unternehmen per Tweet auf Talfahrt zu schicken (die Steuerfahndung ist hier, in unseren Büchern fehlen 10Mrd $ usw.) und dann mittels Leerverkaufen und anschließenden Käufen (der Kurs geht ja wieder nach oben) abzusahnen.
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
Ein Teil der Summe wurde doch Initiatoren selbst versendet um mehr Idioten zu ködern... immer das selbe Spiel... :schnarch:
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Vielleicht sollte Gates einfach auf Twitter zum Impfen aufrufen, wenn die Leute da so einfach mitmachen, ist doch sicher bald die ein oder andere Krankheit ausgerottet. :daumen:
 

cortes

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja, fast. Schnell ist eine Blockchain jedenfalls nicht. Das coole an Blockchain ist, dass man keiner zentralen Partei vertrauen muss, da alles öffentlich und nachvollziehbar ist.
Schon mal eine Transaktion getätigt darüber? Also ich finde eine Transaktion die in unter 5 Minuten erledigt sein kann, egal von wo zu wem auf der Welt ist schon schnell. Mit dem Lightning Netzwerk kannst dir nen Kaffee kaufen und an der Kasse bezahlen, da steht man keine 30 Minuten und wartet auf ein ok :lol:
Es gibt halt nicht nur DIE eine Blockchain, es ist eine Technologie und die Ansätze dahinter unterscheiden sich schon. Der Bitcoin ist nicht die optimalste Variante zum Geld senden, nur kennen ihn viele, EOS z.B. wäre in dem Fall schon besser.
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Vielleicht sollte Gates einfach auf Twitter zum Impfen aufrufen, wenn die Leute da so einfach mitmachen, ist doch sicher bald die ein oder andere Krankheit ausgerottet. :daumen:
Bill Gates ruft immer und überall zum Impfen auf. Hat dort ja auch gut investiert, der selbstlose Philanthrop.

Na gut, naiv geht man leichter durchs Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cybnotic

PC-Selbstbauer(in)
Sicherheit in der IT ? Gibt es nicht wirklich ! Denn man kann alles Digital manipulieren .
Somit gilt auch eine Unschuldsvermutung bei den Beamten in Wiesbaden von den angeblich Mails verschickt wurden..

Wenn man es drauf hat kann man eben leicht von anderen Rechnern sogar die Protokolle fälschen inklusive Zeitangaben etc.. ist halt mehr aufwand.. So das die Admins doof aus der Wäsche schauen .

Deshalb sollte man Computersabotage generell und nicht nur scheinheilig ( und dazu gehören für mich eindeutig auch Cookies dazu ;-) unter Strafe Stellen.
Also liebe Beamte dazu zählen auch eure Trojaner :-)
 

Cybnotic

PC-Selbstbauer(in)
Bill Gates ruft immer und überall zum Impfen auf. Hat dort ja auch gut investiert, der selbstlose Philanthrop.

Na gut, naiv geht man leichter durchs Leben.


zumal eine Impfpflicht sowie eine Zwanghafte Blutentnahme gegen das Grundrecht der Menschen verstößt.
Zumal man sich als Person ja immer selbst schützen kann wenn man sich entweder Impfen lässt oder sich anderweitig schützt oder im Falle der Blutabnahme ja seine Unschuld beweisen kann oder eben mit Konsequenzen leben muss.
Gilt auch bei Alkohol am Steuer . Alkohol Test ist Okay Zwanghafte Blutabnehmen ein Verbrechen an den Grundwerten ! Es ist Körperverletzung,
Egal was da andere Meinungen sagen.. Fakt bleibt es trotz allem :-)
 

Cybnotic

PC-Selbstbauer(in)
Vielleicht sollte Gates einfach auf Twitter zum Impfen aufrufen, wenn die Leute da so einfach mitmachen, ist doch sicher bald die ein oder andere Krankheit ausgerottet. :daumen:

Leider ist das Unmöglich da Politik und ihre Militärischen Labore einfach die Viren etc. wie zb das Pocken Virus schön weiter Züchten... Zum Wohle der Menschheit ,-)
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Nach aktuellem Stand wurde Twitter selbst gehackt, bzw. ein Mitarbeiter bestochen, und dann über ein Administrationstool auf die Accounts zugegriffen.
https://www.pcwelt.de/news/Twitter-Hack-Deshalb-widerstand-Donald-Trump-dem-Hackerangriff-10847988.html

Zwanghafte Blutabnehmen ein Verbrechen an den Grundwerten ! Es ist Körperverletzung,

Blutabnahme ist nur nach richterlicher Anordnung möglich. Der Richter darf das Grundrecht in Art. 2 einschränken.
Auch den restlichen Quatsch gehe ich nicht weiter ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cybnotic

PC-Selbstbauer(in)
Nach aktuellem Stand wurde Twitter selbst gehackt, bzw. ein Mitarbeiter bestochen, und dann über ein Administrationstool auf die Accounts zugegriffen.
https://www.pcwelt.de/news/Twitter-Hack-Deshalb-widerstand-Donald-Trump-dem-Hackerangriff-10847988.html



Blutabnahme ist nur nach richterlicher Anordnung möglich. Der Richter darf das Grundrecht in Art. 2 einschränken.
Auch den restlichen Quatsch gehe ich nicht weiter ein.

Das ändert aber an der Tatsache nix, nur weil es ein " Richter" anordnet !
Auch gilt für Richter der "erste" Artikel des Grundgesetzes.. Du weist schon was Unnatastbar bedeutet? Kümmert aber viele leider auch nicht
egal ob Beamte oder Politiker usw..
Leider wird nicht nur jedes Wort seiner Bedeutung beraubt...
Grund: Es Regiert ja das Europäische Lügenreich , das alle Menschen gerne Zwangsassimiliert wie die Borg ;-) Und nicht mal erkennt das ein Richter ja trotzdem eine Strafe aussprechen würde können ( bei Alkohol am Steuer..) ohne aber eine Grundgesetzwidrige Körperverletzung anzuordnen :-) Wer das nicht kapiert würde es nie verstehen. Warum das Grundgesetz das Papier nicht Wert ist auf das es gedruckt oder geschrieben wurde..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten