• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTX 1080 Ti Spannungslimit erfolgreich ausgehebelt

H

Hornissentreiber

Guest
Hallo Gemeinde,

ich habe bei meiner Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti das Problem, dass ich offensichtlich einen schlechten Chip erwischt hatte. Das Overclocking wurde durch das Spannungslimit auf 1987 MHz begrenzt. 2 GHz führen reproduzierbar zum sofortigen Absturz. Das liegt weit über den von Gigabyte versprochenen maximal 1708 MHz (im OC-Modus), aber angesichts meiner Erwartung, mit diesem sehr gut gekühlten Custom-Design wenigstens ein bischen über 2 GHz zu kommen, war ich dennoch enttäuscht. In den knapp 20 Jahren, in denen ich meine Hardware nun schon übertakte, hatte ich immer Glück mit meinem Silizium und daher waren meine Erwartungen vielleicht auch ein bischen hoch. Die Temperaturen blieben bei all meinen Versuchen dank des enorm starken Aorus-Kühlers übrigens weit unter 70°C, weshalb ich nicht einsehen wollte, dass da nicht mehr gehen sollte.

Das Spannungslimit war definitiv das Problem, das habe ich reichlich getestet. Die Spannung ließ sich einfach nicht über 1,093 Volt hochregeln, auch eine manuelle Änderung der Spannungskurve brachte keine höhere Spannung. Mit etwas Recherche fand ich heraus, dass das offenbar von Nvidia so gewollt ist. Jetzt aber bitte keine Diskussion über die verringerte Lebensdauer von Grafikchips durch Overvolting. Dieser Möglichkeit bin ich mir bewusst und nehme sie, wie jeder andere Übertakter, der reflektiert damit umgeht, in Kauf.

Nun habe ich endlich eine Lösung gefunden, die bei allen GTX 1080 Ti, gleich von welchem Hersteller, funktionieren müsste und vielleicht manche von euch interessieren dürfte. Nämlich alle diejenigen unter euch, die wie ich gerne ihre Spannung über diese 1,093 V hochregeln und damit ihr Overclockingpotenzial steigern wollen. Allerdings hat diese Lösung zwei harmlose Nebenwirkungen, dazu weiter unten mehr. Aber bitte dran denken, dass ihr auch eine sehr gute Kühlung braucht und die Spannung nicht einfach beliebig hoch jagen dürft, wenn euch eure teure Grafikkarte lieb ist.

So, genug der Vorrede, hier kommt die Methode, zunächst einmal die Quelle: How To Flash A Different BIOS On Your 1080 Ti.
Die kurze Zusammenfassung geht so: Mittlerweile kann man mit nvflash auch das BIOS einer GTX 1080 Ti ändern. Dafür wird zuerst das BIOS der eigenen Karte entsperrt und anschließend das BIOS der Asus ROG Strix GTX 1080 Ti draufgeflasht. Laut des verlinkten Postings sollen bei diesem BIOS das Voltage- und das Power-Limit entsperrt sein. Letzteres scheint bei mir nicht der Fall zu sein, dazu weiter unten mehr. Im Artikel wird das Asus-BIOS als XOC-BIOS bezeichnet, herunterladen kann man es hier (man muss ein ganzes Stück nach unten scrollen) ULTIMATE ASUS 1080TI ROG STRIX AC/LN2 TIPS - HWBOT forum

Nach dem erfolgreichen Flashen sollte man einen Neustart machen, in den abgesicherten Modus booten und den Nvidia-Treiber deinstallieren, am besten mit einem Cleaning-Tool wie dem Display Driver Uninstaller. Dann ein Neustart und erneute Treiberinstallation und die Sache ist geritzt. Seitdem erreicht meine Graka 1,131 V anstatt zuvor 1,093 V und bietet mehr Spielraum zum Übertakten. Pascal ist ja für seine Temperaturlimitierung bekannt, daher gehe ich davon aus, dass Leute mit besserem Silizium und/oder Wasserkühlung höhere Spannungen erreichen müssten, aber wie gesagt: VORSICHT, nicht übertreiben!

Nun zu den besagten Nebenwirkungen. Einer der Displayport-Anschlüsse der Karte funktioniert nicht mehr. Das ist keine Überraschung, denn die Asus Strix hat nur zwei DP-Ports, die Aorus drei. Alle übrigen DP- und HDMI-Anschlüsse funktionieren aber, ebenso der DVI-Anschluss. Die zweite Nebenwirkung ist, dass der Regler für das Powerlimit nicht mehr nutzbar ist. Weder mit Afterburner, noch mit der AORUS Graphic Engine, noch mit Asus GPU Tweak II oder mit EVGA Precision kann das Powerlimit hochgeregelt werden. Weil bei mir aber das Spannungslimit (siehe nächster Absatz) gleichzeitig mit dem Powerlimit die Übertaktung begrenzt, spielt das eigentlich keine Rolle. Merkwürdig ist es dennoch, denn das XOC-Bios soll angeblich sowohl das Voltage- als auch das Powerlimit entfernen. Wenn jemand weiß, woran das liegen könnte, immer her damit.

Mir selbst bringt das alles leider nur wenig, ich komme bei 1,131 V gerade mal auf 2050 MHz und das auch nicht dauerhaft. Die Spannung fällt während der Aufheizphase Temperaturlimitiert auf 1,125 V, die Taktrate parallel dazu auf 2025 MHz. Diese Taktrate hält die Karte dann nur, wenn ich gleichzeitig die Lüfterkurve so einstelle, dass die Temperatur unter 65°C bleibt, wofür 70 % Lüfterdrehzahl (nicht Drehkraft, Herr Vötter! ;)) erforderlich sind. Mir ist das zu laut solange ich nicht per Kopfhörer spiele und daher werde ich wohl mit 1,112 V und 2 GHz zufrieden sein oder mir eine Wasserkühlung zulegen müssen, was ich nicht will. 1987 MHz bisher und nun 2000 MHz - na toll. :-_-: Da habe ich dieses Mal beim Chiproulette ins Klo gegriffen. Ich denke auch, dass die GTX 1080 Ti von Haus aus schon stark an der Grenze des Machbaren operiert und Übertaktungen um 20 - 30%, wie ich sie früher erreicht habe, ein feuchter Traum bleiben werden. Nicht umsonst liest man nur sehr selten von Leuten, die 2,1 GHz dauerhaft und stabil erreicht oder sogar überschritten haben.

Bei Youtube habe ich noch ein Video gefunden, in dem beschrieben wird, wie man angeblich mit einem Trick mit der Spannungskurve ebenfalls die Spannung über die 1,093 V nach oben treiben kann. Dazu ist aber angeblich ein Custom BIOS erforderlich. Welches BIOS oder ob dieses BIOS irgendwie verändert sein muss, verrät das Video nicht. Ich habe diesen Trick mit meinem Originalen Aorus-BIOS ausprobiert, ohne Erfolg. Weil nach dem erfolgreichen Flashen des XOC-BIOS meine Chiptemperatur unter 1,131 V deutlich angestiegen ist, habe ich darauf verzichtet, den Trick aus dem Video erneut auszuprobieren. YouTube

Wie gesagt: diesen Beitrag schreibe ich vor allem für die Leute, die besseres Silizium als ich erwischt haben. Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar von euch damit helfen könnte, eure GTX 1080 Ti zu entkorken. Lasst uns wissen, ob und wie viel es euch gebracht hat! :nicken:

Munter bleiben!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da kommt mir so eine Anleitung gut entgegen, da ich Problem habe meine Grafikkarte auf Temperatur zu bringen :D
Meine GPU kommt mit meiner Custom Wakü bei 100 % Auslastung auf 30 Grad.

Vielen Dank für die Zusammenstellung - demnächst habe ich mal frei und dann wage ich mich an das Thema ran.
Geht es eigentlich hinterher auch altes originales Bios zurück einspielen?

Die Ausgangslage ist: Meine Strix Ti habe ich eben mit Afterburner 4.4 Beta 12 testweise auf 1064 MHz gestellt und die Spannung stieg dabei von 0.65 V auf 1.075 V (alle Regler, bis auf Core und Memory Clock nach rechts).
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Hmm meine geht auf über 2100MHz ohne Spannungserhöhung und ich stelle den Takt freiwillig auf unter 1800MHz. Verkehrte Welt... Erhöhe doch den Speichertakt und ganz ehrlich ob 1987 oder 2050MHz, das sind vllt nur 1FPS Differenz, würde mir die ganze Mühe mit dem flashen etc gar nicht machen, weil es einfach zu wenig bringt in Games.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Sollen die pascals den keine spannungserhöhung verkraften laut nvidia? Sie sagten schon das eine 1080ti nur ein jahr hält wenn man die spannung anhebt
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

Hornissentreiber

Guest
Sollen die pascals den keine spannungserhöhung verkraften laut nvidia? Sie sagten schon das eine 1080ti nur ein jahr hält wenn man die spannung anhebt
Hättest du meinen Artikel richtig gelesen, hätte dir das hier auffallen müssen:
Jetzt aber bitte keine Diskussion über die verringerte Lebensdauer von Grafikchips durch Overvolting. Dieser Möglichkeit bin ich mir bewusst und nehme sie, wie jeder andere Übertakter, der reflektiert damit umgeht, in Kauf.

Hmm meine geht auf über 2100MHz ohne Spannungserhöhung und ich stelle den Takt freiwillig auf unter 1800MHz. Verkehrte Welt... Erhöhe doch den Speichertakt und ganz ehrlich ob 1987 oder 2050MHz, das sind vllt nur 1FPS Differenz, würde mir die ganze Mühe mit dem flashen etc gar nicht machen, weil es einfach zu wenig bringt in Games.

Da schreibt man einen Artikel für ein Forum um die eigenen in Monaten gewonnenen Erfahrungen mit anderen zu teilen, erspart anderen Leute unglaublich viel Arbeit, schreibt sich einen Wolf um nur ja nichts zu vergessen und so unzweideutig wie irgend möglich zu sein und dann sowas. Nichts Konstruktives beitragen, aber destruktiv herumlabern. Es ist zum Kotzen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Hallo Hornissentreiber, erst
einmal VIELEN DANK für die Möglichkeit die sich hieraus ergibt. Hast du schön beschrieben.
Coole Sache, werde mir das Ganze am Wochenende zur Brust nehmen.
Kopf hoch und nicht entmutigen lassen.
Über den Sinn muss sich jeder selber im klaren sein aber diese Möglichkeit macht alleine schon Bock zu herumzufriemeln. :D
:daumen:
Gruss wolflux
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
...erspart anderen Leute unglaublich viel Arbeit, schreibt sich einen Wolf um nur ja nichts zu vergessen und so unzweideutig wie irgend möglich zu sein...

ich finde es gut, dass du deine Erfahrung teilst, verstehe auch deine Euphorie. Aber du darfst dir jetzt nicht zu viel Hoffnung auf Beifall und einen Orden machen.

Wenn man es mal zusammenfasst: du hast festgestellt dein OC wird durch ein Spannungslimit begrenzt, hast ein BIOS mit höherem Spannungslimit geflashed und die Spannung erhöht. Das ist wirklich... wow! :hail: Ist ja nicht, so, dass es hier keinen 1080ti Sammelthread gäbe, wo schon vor einem halben Jahr über das flashen fremder 1080ti BIOS diskutiert wurde.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Man sollte aber auch erwähnen dass das BIOS der Founders Edition bei gleicher Taktrate minimal schneller ist als das XOC BIOS. Ich suche bei Zeiten mal den Thread aus dem overclockers Forum dazu raus ;)
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Was zwingt euch Vögel eigentlich, überall herumzuposaunen, was ihr alles überflüssig findet? Es interessiert euch nicht? Schön, ganz wie ihr wollt. DANN LEST ES HALT NICHT! Lasst den Leuten, die sich dafür interessieren, doch einfach in Ruhe. Ist das so eine unüberwindliche Hürde für euch? :wall:

Da schreibt man einen Artikel für ein Forum um die eigenen in Monaten gewonnenen Erfahrungen mit anderen zu teilen, erspart anderen Leute unglaublich viel Arbeit, schreibt sich einen Wolf um nur ja nichts zu vergessen und so unzweideutig wie irgend möglich zu sein und dann sowas. Nichts Konstruktives beitragen, aber destruktiv herumlabern. Es ist zum Kotzen!

Du hast Recht, ich entschuldige mich und verleihe dir den Schluckspecht-Fremde-Feder-Schmücker Orden.
Du hast außerordentliche Arbeit geleistet, nochmals Danke dafür. Hast dir echt den Wolf geschrieben und das Resultat ist perfekt, besser als jede Doktorarbeit!
Werde viel Spaß daran haben, auch wenn die Lebensdauer meiner 7-800€ Grafikkarte auf 1 Jahr sinkt, diese von Nvidia ohne Grund eingebaute "Sicherung" auszuhebeln.
...und vielleicht habe ich ja Glück und habe 1 Fps mehr in meinen Games und das die Grafikkarte dann säuft wie ein Schluckspecht und kocht, stört mich auch nicht.
Kaufe ich halt eine neue Karte wenn es sein muss, was sind schon ~800€, also nochmals ein fettes Danke und happy grilling!
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Ich frage ich ja wie man das OC Ergebnis als schwach bezeichnen kann, wenn man ab Werk 1987Mhz erreicht obwohl nur 1708 Mhz garantiert sind. NV-Boost nutzt eben heute die verfügbaren Spielräume von alleine gut aus.

Trotzdem sind das eben immer noch 16% OC bei einer bereits ab Werk stark übertakteten Karte. Geht man vom garantierten Werkstakt einer FE von 1531 Mhz aus dann sind das 29,8% OC. Das NV-Boost heute schon von alleine ein gutes gemäßigtes OC macht, muss man eben auch verstehen und nicht erwarten, dass es da bei einer zusätzlich Werks-OC-Karte noch viel Luft gibt.

Das ist keine Kritik am Beitrag, sondern soll nur mal die Relationen verdeutlichen bevor jemand die 1080ti als OC Krüppel bezeichnet.
 
TE
H

Hornissentreiber

Guest
ich finde es gut, dass du deine Erfahrung teilst, verstehe auch deine Euphorie. Aber du darfst dir jetzt nicht zu viel Hoffnung auf Beifall und einen Orden machen.

Wenn man es mal zusammenfasst: du hast festgestellt dein OC wird durch ein Spannungslimit begrenzt, hast ein BIOS mit höherem Spannungslimit geflashed und die Spannung erhöht. Das ist wirklich... wow! :hail: Ist ja nicht, so, dass es hier keinen 1080ti Sammelthread gäbe, wo schon vor einem halben Jahr über das flashen fremder 1080ti BIOS diskutiert wurde.

Wie, zum Geier, kommst du auf die Idee, ich würde Orden erwarten? Und wo du in meinem Text Euphorie findest, wird wohl dein ewiges Geheimnis bleiben. Seid ihr alle nicht in der Lage einem Text mit mehr als zwei Sätzen zu folgen? Ich schrieb überdeutlich, dass das Ergebnis meiner Übertaktung keinesfalls zufriedenstellend für mich ist. Wo soll da also Euphorie sein? Lesen ==> verstehen ==> schreiben oder vielleicht auch besser nicht.

Das ist keine Kritik am Beitrag, sondern soll nur mal die Relationen verdeutlichen bevor jemand die 1080ti als OC Krüppel bezeichnet.

Um Himmels Willen! AN WELCHER STELLE HABE ICH DIE 1080 ti ALS OC KRÜPPEL BEZEICHNET?

Man sollte aber auch erwähnen dass das BIOS der Founders Edition bei gleicher Taktrate minimal schneller ist als das XOC BIOS. Ich suche bei Zeiten mal den Thread aus dem overclockers Forum dazu raus ;)

Endlich einmal ein konstruktiver Beitrag. Danke, das war mir nicht bekannt. Bei der minimalen Taktsteigerung, die ich erreicht habe, wäre ein bei gleicher Taktrate minimal schnelleres BIOS möglicherweise genau so schnell wie der etwas höhere Takt des XOC. Vielleicht probiere ich das einmal aus, kann ja nicht schaden.

Munter bleiben!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Bitte an die Forenregeln halten und Doppelposts vermeiden.
Nicht ohne Grund gibt es einen Bearbeiten Button.
Brauchst auch nicht gleich durchdrehen und alle über einen Kamm scheren und in Großbuchstaben schreiben.
Solche Aktionen sorgen für Stunk.

Dein post wurde schon verstanden, nur musst du auch mal mit Kritik umgehen können.
Nicht jeder muss das gut heißen, thats life, also chill.

Edit: Aus deinem Doppelpost wurde ja ein Triplepost...
Glaub gut das ich nun was geschrieben habe, sonst würdest du wahrscheinlich noch weitere posts aneinanderreihen :rolleyes:
 

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich denke, wenn ich die 1080 Ti auf 2200 MHz bringe, wie in dem verlinkten Video im ersten Post, dann kriege ich mehr, als nur 1 FPS raus ;)
Zwar habe ich es nicht nötig, aber viel Leistung kann man nie genug haben :D

Und über die Temps mache ich gar keine Sorgen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Zunächst einmal kommt es drauf an 2200MHz im Vergleich zu wv MHz?
Desweiteren sind 2200MHz nicht gleich 2200MHz Leistung.
Schau mal hier meine alte 1070 http://extreme.pcgameshardware.de/o...80-gainward-phoenix-takten-2.html#post9057608
Die lief mit 2303MHz wie man beim 3D Mark Resultat sehen kann, wenn deine curve plötzlich so extrem steil hochgeht, kann man mit dem ausgegebenen Takt bissl tricksen.
Die Leistung die man von einem solch hohen Takt erwartet, hat man dennoch nicht, Stichwort Videoclock.

Hier mal mein Score mit meiner 1070 mit deutlich geringerem Takt, aber dennoch einer höheren Punktzahl bzw mal beide Scores untereinander:

Einmal mit 2303/2387 vs 2228/2438

NVIDIA GeForce GTX 1070 video card benchmark result - Intel Core i7-4770K,ASUSTeK COMPUTER INC. Z87-PRO
NVIDIA GeForce GTX 1070 video card benchmark result - Intel Core i7-4770K,ASUSTeK COMPUTER INC. Z87-PRO

Auf den ersten Blick würde man vermuten, dass der run mit 2303MHz einen höheren Score hätte liefern sollen, aber nix da, der wird deutlich geschlagen, weil die Curve bei den 2228MHz run "runder" war.
Deswegen nicht einfach auf den Takt schauen, googelt einfach mal Videoclock Pascal oder so.
3DCenter Forum - nVidia - GTX 1080 Green Edition - Ein Selbstversuch - Seite 2
 

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank auch für diese Tipps und Vergleiche.
Auf jeden Fall werde ich mich hier und da noch mal schlau lesen müssen, bevor ich den Bios flashen würde.
Ich meine auch mal in einem Review gelesen zu haben, dass die Pascals von hoher Taktrate profitieren.

Frage zu dem Vergleich: 2303/2387 vs 2228/2438
kann man das wirklich miteinander vergleichen, weil der Speichertakt jeweils anders ist?
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast doch im Startpost gesehen, was es bringt...
Es lohnt sich einfach nicht.
1. Verlierst du die Garantie
2. Karte verbraucht deutlich mehr
3. Komponenten werden deutlich heißer
4. Lebenserwartung sinkt signifikant (hier wird die Spannung noch deutlich höher erhöht mit dem super Tipp vom TE...) Nvidia zu Pascal: "Maximale Spannung verkurzt Lebensdauer auf ein Jahr"
5. Karte wird lauter

Ein gutes Customdesign kann per OC noch ca 5-10% rausholen (je nach Game und Auflösung), mit der Spannungskeule hier, wären vllt noch weitere 2-5% drin, wenn man die Karte gekühlt bekommt, wer meint das das lohnt, kann es ja gerne versuchen.
Meine Karte zB ist mit 1785/6014 genauso schnell wie ab Werk. (ab Werk taktet die mit 2012MHz und geht dann mit steigender Temp runter auf rund 1987MHz)
Durch die Speicherübertaktung ist meine Karte noch genauso schnell wie ab Werk, aber nun reichen anstelle von bis zu 1.062V nur noch 0.825V...
Dadurch sinkt der Verbrauch auf rund 180-190W, die Temps mit sehr leisen Lüftern auf max 59°C, man verliert keine Garantie etc.
Alles was ich dazu geopfert habe sind 5-10% FPS die noch drin wären mit max OC, nur der Verbrauch würde dann ~350W betragen, alles wäre lauter/heißer etc.
Ich zocke @ 4K, bin also froh, wenn ich mal 60 FPS sehe und da sind das 3-6 FPS, welche ich opfere, je nach Game bin ich auch mit deutlich geringeren zB 40 FPS unterwegs, ob ich dann durch max OC 2 FPS mehr habe, bringt einfach nix, die Nachteile sind einfach zu groß.
So zumindest ist meine Sichtweise der Dinge, lieber die Komponenten schonen und auf die wenigen FPS verzichten und optimieren.
1987MHz laufen bei meiner Karte mit 0.95V stabil, aber selbst das ist es mir nicht wert, die 5% retten mich auch nicht.
 

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mir ist völlig bewusst die Wirtschaftlichkeit im Auge zu behalten: ich möchte nicht um jeden Preis jedes mögliche Frame rausholen.
Dann kommt auch noch die Sache mit der Garantie ins Spiel... Das muss ich noch mal abwägen, ob ich es dann doch tue.

Das einzige, was bei mir limitiert, ist der Powerlimit. Bei einem Bench gehen die Taktraten niemals runter, weil bei mir die Temperaturen ziemlich konstant unten bleiben (starke Custom Wakü). Darum hatte ich mir bis jetzt noch nicht mal die Mühe gemacht, eine Spannungskurve anzulegen. Ich schiebe einfach im Afterburner alle Regler nach ganz rechts und gut ist :D Natürlich, bis auf die Taktraten - da habe ich das obere Ende noch nicht ausgelotet. Jedenfalls, was ich hier gerade sagen möchte, meine Karte taktet beim Benchen nicht auf andere Steps runter, weil sie eben kühl bei 30 Grad bleibt ;)
 
TE
W

Wolfgang75

Guest
30 Grad GPU Temperatur unter Vollast?Wie hoch ist denn deine Wassertemperatur?
 

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für Anfrage :)
Gestern hatte Zeit ein wenig meine Karte zu kitzeln.

Ich habe kein Bios rein geflasht, nur doch mit der Spannungskurve gespielt. Dann Superposition Benchmark von Unigine angeworfen und paar Male laufen gelassen, dabei habe ich mit Handy Screnshot gemacht, als der Test fast zu Ende geht (Szene 17 von 17).
Die Temperatur der GPU = 26 Grad
Gut, ich hatte auch meine Kühlung gestern wg den ganzen Benchmarks schneller laufen lassen, darum wurde es kühler, als vorhin die 30 Grad angegeben ;)
PS Wassertemperatur war gestern bei 21.2 Grad.

full


full
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

Hornissentreiber

Guest
Vielen Dank für Anfrage :)
Gestern hatte Zeit ein wenig meine Karte zu kitzeln.

Ich habe kein Bios rein geflasht, nur doch mit der Spannungskurve gespielt. Dann Superposition Benchmark von Unigine angeworfen und paar Male laufen gelassen, dabei habe ich mit Handy Screnshot gemacht, als der Test fast zu Ende geht (Szene 17 von 17).
Die Temperatur der GPU = 26 Grad
Gut, ich hatte auch meine Kühlung gestern wg den ganzen Benchmarks schneller laufen lassen, darum wurde es kühler, als vorhin die 30 Grad angegeben ;)
PS Wassertemperatur war gestern bei 21.2 Grad.

WOW! Leck mich fett, das nenne ich mal Kühlleistung! :daumen: Du hast mir deine Kühlung ja schonmal beschrieben. Jetzt musst du sie uns aber wirklich mal zeigen. Gratuliere auch zur Taktrate. Pascal ist ja bekannt dafür, mit niedrigeren Temperaturen höhere Taktraten zu erreichen. Ob ich mir auch so ein Kühlmonster wie deines zulegen soll? Ich glaube, das stelle ich dann ins Arbeitszimmer meiner Frau, sie wird begeistert sein!:ugly:

Munter bleiben!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gern zeige ich euch meine Kühlung. Im Moment habe ich keine aktuellen Bilder, sondern nur die einfach mit Handy während der Aufbauphase gemacht hatte.

Das Herzstück der Wakü besteht aus zwei MoRa 420er Radiatoren (jede Seite ist jeweils mit 9x 140mm PWM Lüfter bestückt; leider verschiedene Modele).
Im PC Gehäuse habe ich PETG verlegt und ich gehe mit dem Wasser raus über einen langen Schlauch, durch die Wand durch in einen anderen Raum. Vorhanden sind im Kreislauf drei Pumpen; nur eine Aquastream in mehreren Schichten mit Bitumen Matten abgeklebt, ist in dem PC. Die beiden anderen neben an. Durchfluss 70-150 L/Min möglich.
Zusätzlich habe ich noch Gehäuselüfter im Rechner, die mit Minimaldrehzahl eventuelle Restwärme abführen sollen.
Gesteuert wird das ganze mit 2x Aquaero.

Ich muss zugeben, wenn all die Lüfter schnell laufen müssen (meist nur beim Benchen oder Spielen), hört sich das an, wie in einem Server Raum - ist mir auch egal - denn es ist eben neben an. Ansonsten in meinem Zimmer höre ich nichts und der PC bleibt ganze Zeit bei Zimmertemperatur.

Mein ewiger Traum von einem schnellen, aber kühlem und einem unhörbaren PC, ist wahr geworden. Dieses Dreiecksbeziehung ist ja nicht immer ganz so einfach zu regeln
Über den Aufwand, Kosten und Sinn möchte ich hier nicht diskutieren - es ist halt mein Hobby.
Das ganze ist auch ziemlich oversized - gebe ich zu: meine CPU und die Grafikkarte werden nie wärmer, als 30 Grad.
Es verleitet mich aber auch nicht dazu, Wahnsinnsspannungen an der CPU oder GPU anzulegen. Ich bin auch so zufrieden.
Ich stelle nur fest, wie stabil die Prozessoren laufen können, wenn sie halt ganze Zeit kühl bleiben können. Dann lässt es sich ihnen auch problemlos mehr abverlangen ;)

Vor dem Umbau:

full



Nach dem Umbau:

full


das PC Gehäuse fast fertig


full


da war noch zu viel blink blink an: (leider kein besseres oder aktuelles Foto vorhanden)

full
 
TE
H

Hornissentreiber

Guest
Über den Aufwand, Kosten und Sinn möchte ich hier nicht diskutieren - es ist halt mein Hobby.

Eben. Und völlig ohne Nutzen ist diese Kühlung ja nicht. Ich glaube nicht, dass du deinen Pascal-Chip ohne die niedrigen Temperaturen stabil so hoch übertakten könntest.

Andere Leute legen ihre übermotorisierten Karren tiefer, verbauen Spurverbreiterungen und verspeulern sie rundum, weil sie sich damit im Berufsverkehr an der roten Ampel schneller fühlen. Oder sie bewundern Monstertrucks mit Riesenreifen, wie sie in einem Stadion über Schrottautos fahren. :schief: Diese Dinge finde ich sinnlos, aber wenn es den Leuten Spaß macht, bitte.

Wenn ich lese, dass deine Radis in einem anderen Raum stehen, gibt es nur drei Möglichkeiten, wie du das realisieren konntest:
1. Du bist Junggeselle
2. Du bist verheiratet und hast eine Frau, die deinem Hobby gegenüber extrem tolerant ist.
3. Du bist verheiratet und hast ein so großes Haus, dass ihr problemlos einen Raum für die Radis über habt.
Die vierte Möglichkeit, dass deine Frau eine ebensolche PC-Enthusiastin wie du ist, liegt von der Wahrscheinlichkeit her im homöopathischen Bereich und wird von mir daher nicht berücksichtigt. ;) Leider trifft auf mich keine dieser Möglichkeiten zu, darum wird so eine Kühlung fortan ein feuchter Traum für mich bleiben. :heul:

Munter bleiben!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Neh, verheiratet bin ich nicht. Die Radis nehmen zwar gut Platz ein und sind optisch gesehen, nicht ganz so Wohnzimmer tauglich, sie stehen aber in der Ecke, wo sie niemanden stören und im Normalbetrieb ist alles sehr ruhig.
Einen zusätzlichen Vorteil in dem Aufbau sehe ich auch noch: den Subwoofer im Hintergrund könnte man als Entkalker benutzen ;)
 

synergon

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hab die hof Ti und spannungserhöhung bringt bei mir nix ich kann mit 100% lüfter einen 3dmark run auf 2126mhz machen is aber unstable aber ov ich 1,09v 1,15 oder 1,3v hab macht keinen unterschied im max oc
 
TE
H

Hornissentreiber

Guest
hab die hof Ti und spannungserhöhung bringt bei mir nix ich kann mit 100% lüfter einen 3dmark run auf 2126mhz machen is aber unstable aber ov ich 1,09v 1,15 oder 1,3v hab macht keinen unterschied im max oc
Boah, 2126 MHz ist aber sogar unstable eine echte Ansage. Die meisten Karten stürzen schon bei deutlich unter 2,1 GHz ab. Welche Taktrate läuft denn bei dir stabil?
 

FoxXsays

PC-Selbstbauer(in)
Neh, verheiratet bin ich nicht. Die Radis nehmen zwar gut Platz ein und sind optisch gesehen, nicht ganz so Wohnzimmer tauglich, sie stehen aber in der Ecke, wo sie niemanden stören und im Normalbetrieb ist alles sehr ruhig.
Einen zusätzlichen Vorteil in dem Aufbau sehe ich auch noch: den Subwoofer im Hintergrund könnte man als Entkalker benutzen ;)
Hammerteil dein System...bin ein bisschen verliebt [emoji7]
 

mahaudi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Klasse Arbeit ......Hornissentreiber .

Hab auch eine Aorus 1080ti .

Sie macht schon mal unter Luft stabil im Boost 2050-2062 Mhz .

Sie bekommt bald von mir einen Wasserkühler verpasst .....mal sehen was dann geht.

Ehemals war das mal ein CPU Kühler ( Enzotech ).....ging mit meiner 980ti Strix wunderbar damit .


Aber das mit dem Bios MOD ist super ...gerade zum benchen .


Es gibt ja doch diesen Shunt Mod ....werde ich auch mal testen .
 

Anhänge

  • 20160103_010316.jpg
    20160103_010316.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 227
Zuletzt bearbeitet:

mahaudi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei dir ist das dann sicher Temp. abhängig .

Welche Karte hast du FE ?

Bei einer Custom bringt natürlich noch einiges die WLP zu welchseln .

Mit Thermal Grizzly Kryonaot sind da bestimmt noch mal 8°c weniger drin .

Gut bei der FE auch ....aber da ist der Kühler nicht der Beste !
 

thomasemil

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei dir ist das dann sicher Temp. abhängig .
Welche Karte hast du FE ?
Bei einer Custom bringt natürlich noch einiges die WLP zu welchseln .
Mit Thermal Grizzly Kryonaot sind da bestimmt noch mal 8°c weniger drin .
Gut bei der FE auch ....aber da ist der Kühler nicht der Beste !
Dachte immer die erste Drosselung von GPU Bost 3.0 passiert ab 50°C.
Hab die Aorus mit Wasserblock. Wärmeleitpaste hab ich einfach die mitgelieferte genommen.
Kühlfläche für die Graka hab ich einen 140er und einen 280er. ( solte eig. genug sein für 300 Watt)
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Meine GPU kommt mit meiner Custom Wakü bei 100 % Auslastung auf 30 Grad.
????? Aber nicht mit Raumluft gekültem Wasser...wo die Ti schon mit einer Stinknormalen Wasserkühlung mit Ausgleichsbehälter und 1x 420mm, 1x280mm und 1x140mm Radiatoren bei über 30°C im idle liegt,
geschweige denn unter 100%! Nur diese Beiden MO-RA haben genug Kapazität dafür?? Ich will nicht sagen du Lügst:bier: aber das muss ich erst mit eigenen Augen sehen. nichts für ungut;)
 
Zuletzt bearbeitet:

thomasemil

Komplett-PC-Aufrüster(in)
????? Aber nicht mit Raumluft gekültem Wasser...wo die Ti schon mit einer Stinknormalen Wasserkühlung mit Ausgleichsbehälter und 1x 420mm, 1x280mm und 1x140mm Radiatoren bei über 30°C im idle liegt,
geschweige denn unter 100%! Nur diese Beiden MO-RA haben genug Kapazität dafür?? Ich will nicht sagen du Lügst:bier: aber das muss ich erst mit eigenen Augen sehen. nichts für ungut;)
Bei dir liegt aber die idel Temperatur ziemlich hoch, bei mir schwankt die bei 20°C Raumtemperatur zwischen 24°C und 27°C und ich habe nicht grade mehr Kühlfläche ( aber ein sehr offenes Gehäuse ).
 

Anhänge

  • ideltemp.PNG
    ideltemp.PNG
    27,6 KB · Aufrufe: 135

mahaudi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab meine 1080ti noch nicht unter Wasser aber ich finde auch das 30°c IDLE doch recht hoch sind für Wasser.

Ich weiss ja nicht was für Wassertemps du hast,aber bei mir sieht das mit meinen GPU`s auch meistens so aus wie bei thomasemil .

Ich habe eine IDLE Wassertemp. von ~ 22,5°c

Selbst wenn ich länger zocke komme ich gerade mal auf ~ 26°c Wassertemp.

Kann sein weil ich einen Nova 1080 verwende mit 9x 120er Lüftern @ ~ 800 U/min.


Meine 980ti @ 1600/2100 Mhz hatte @ Load gerade mal 33°c
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Bei den niedrigen Temperaturen lesen die internen Sensoren sowieso nur irgendeinen Quatsch aus. Spätestens wenn die GPU/CPU Temperatur unter der Wassertemperatur liegen sollen, ist klar dass der Wert Blödsinn ist ;)
 

Ralle@

BIOS-Overclocker(in)
Pascal fängt ab 40° an den Boost zu reduzieren, egal welche TI man einsetzt.
Einzig die Lightning oder die Kingpin haben dies nicht, sofern man auf das LN2 Bios umstellt. Dann kann man Pascal mehr von der Leine lassen. Aber auch mit loseren Leinen unter Wasser ist bei 2,1 GHZ Schluss, wobei ich nicht glaube das 2,1 GHZ auch wirklich 100% stabil sind.
Die 1080 TI hat ihren Sweetspot bei 1900 MHZ, 2 GHZ machen schon nicht alle, 2,05 GHZ nur wenige und 2,1 GHZ ist so selten, dass man schon von Jackpot reden kann (wobei ich es bezweifle dass die Taktraten bei 4K stabil sind).
 

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
????? ... :bier: aber das muss ich erst mit eigenen Augen sehen. nichts für ungut;)

Gerne verweise ich dich auf diesen früheren Beitrag: http://extreme.pcgameshardware.de/o...it-erfolgreich-ausgehebelt-2.html#post9076815

Bei diesem Benchmark lag die höchste gemessene Temperatur, wohl gemerkt in der GPU, bei 27 Grad.
Das Wasser hatte ja weniger. Mein System hätte noch lange gebraucht, um auf höhere Temps zu kommen (Benchmark dauert zwar seine Zeit, aber nicht lang genug, um bei mir das Wasser weiter zu erhitzen)
 

mahaudi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hatte meine Aorus ne Zeit lang per only Wasserkühler im Betrieb .

Aber die 1080ti wird bei der Spannungsversorgung doch ganz schön warm. ( Meine alte 980ti Strix war da super easy )

Werde mir doch jetzt vllt einen EK Komplett-Kühler kaufen müssen
 
Oben Unten