• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GTX 1060 overkill für i5-4430?

schnarri

Schraubenverwechsler(in)
GTX 1060 overkill für i5-4430?

Hallo HW-Kenner!

Ich habe einen i5-4430 3.0 GHz (4 Kerne) mit 8GB RAM und würde gerne meine GraKa (derzeit GTX760) aufrüsten.

Im Blick hab ich die Gigabyte GTX 1060 OC WindForce 2X, 6144 MB GDDR5 oder die MSI GTX 1060 Gaming X 6G, 6144 MB GDDR5.

Frage:
1. macht eine GTX 1060 bei dem Prozessor Sinn oder komme ich in den Bereich, wo der Prozessor die GraKa gar nicht ausnutzen kann?
2. was haltet Ihr von den oben erwähnten Karten?

Danke!!
schnarri
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Ich denke schon das die Kombi noch gut laufen sollte.
Ich denke solange du nicht groß im cpu Limit bis gibt es da keine großen Probleme.
 

Kuomo

Software-Overclocker(in)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Kommt immer auf das Spiel an, was spielst du denn so?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

eine Graka bekommt man immer klein.
Wer irgendwas von "Overkill" erzählt, der hat nur keine Lust sich mit den Reglern im Treiber und im Game zu beschäftigen.
Denn am Ende lässt sich ja alles an Graka-Power, was nicht in FPS investiert wird, in Bildqualität umsetzen.


Gleiche Graka, kleiner Prozessor. Was ist zu lahm?
gta5_2017_06_22_17_54p2up5.jpggta5_2017_06_22_17_50lyuan.jpg

Oder siehst Du jetzt selbst, das es mehr ist als nur der Name der Hardware?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Wenn deine aktuelle CPU dir in deinen Games, deiner Auflösung und deinen Einstellungen genug Fps für deine Ansprüche liefern kann (und das kannst du dir nur selbst beantworten, subjektiv oder z.B. mit dem MSI Afterburner) dann kannst du auch ne richtig dicke GPU verbaun. Die die bekommste immer klein, wurde auch schon erwähnt...

Ich würd (wenn zwischen beiden genannten die Wahl fallen soll) die MSI bevorzugen. Hat den besseren, leiseren Kühler verbaut:daumen:

Gruß
 
TE
S

schnarri

Schraubenverwechsler(in)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Kommt immer auf das Spiel an, was spielst du denn so?

Sachen wie Witcher 3, Kingdom Come, Assassin's Creed Origins, Hellblade Senua's Sacrifice, ... (daneben noch mind. zur Hälfte Dinge, die nicht viel Grafikleistung brauchen, zB Pillars of Eternity, RPGs von Spiderweb, Dungeon Crawl Stone Soup, LOTRO, etc., aber das tut hier wohl nichts zur Sache^^).
 
TE
S

schnarri

Schraubenverwechsler(in)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Danke schonmal an alle für die Antworten! Dann bin ich ja beruhigt :)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Ich habe auch einen Kumpel, welcher einen 4460 und eine R9 290 (welche ebenfalls performancetechnisch mit 580/1060 vergleichbar ist) hat, und mit der Performance des Systems (er zockt u.a. BF, PUBG, Witcher 3) bisher völlig zufrieden ist.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Ich habe auch einen Kumpel, welcher einen 4460 und eine R9 290 (welche ebenfalls performancetechnisch mit 580/1060 vergleichbar ist) hat, und mit der Performance des Systems (er zockt u.a. BF, PUBG, Witcher 3) bisher völlig zufrieden ist.
Is doch nich wahr. Ich glaub, wir sollten die Kumpels mal einander vorstellen. Spätere Hochzeit nicht ausgeschlossen...:D

Gruß
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Hängt ganz alleine davon ab welche Regler man bedient.

Meine 390 (1060 vergleichbar) bekomme ich in CS:GO entweder extrem ins CPU Limit oder ich bediene die Regler vernünftig und hänge im GPU Limit.

Deswegen ist es nicht immer so einfach zu sagen ob es passt. Aber es sollte noch gehen, ist schließlich keine High-End Karte und gut mit einer High-End Karte vergleichbar aus der Zeit wo der 4430 aktuell war.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Hängt ganz alleine davon ab welche Regler man bedient.

Meine 390 (1060 vergleichbar) bekomme ich in CS:GO entweder extrem ins CPU Limit oder ich bediene die Regler vernünftig und hänge im GPU Limit.

Deswegen ist es nicht immer so einfach zu sagen ob es passt. Aber es sollte noch gehen, ist schließlich keine High-End Karte und gut mit einer High-End Karte vergleichbar aus der Zeit wo der 4430 aktuell war.

Wie kriegst du deine 390 ins GPU-Limit bei CS:GO :huh:
8K + AA?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Hängt ganz alleine davon ab welche Regler man bedient.

Meine 390 (1060 vergleichbar) bekomme ich in CS:GO entweder extrem ins CPU Limit oder ich bediene die Regler vernünftig und hänge im GPU Limit.

Deswegen ist es nicht immer so einfach zu sagen ob es passt. Aber es sollte noch gehen, ist schließlich keine High-End Karte und gut mit einer High-End Karte vergleichbar aus der Zeit wo der 4430 aktuell war.
Sicher, es hängt natürlich auch immer ganz davon ab, mit welchen Fps man persönlich zufrieden ist...

Gruß
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Sachen wie Witcher 3, Kingdom Come, Assassin's Creed Origins, Hellblade Senua's Sacrifice, ... (daneben noch mind. zur Hälfte Dinge, die nicht viel Grafikleistung brauchen, zB Pillars of Eternity, RPGs von Spiderweb, Dungeon Crawl Stone Soup, LOTRO, etc., aber das tut hier wohl nichts zur Sache^^).

In den fett markierten Spielen wirst Du je nach Szene nicht zwingend mehr Fps haben als mit der alten GTX 760. Du kannst Das Spiel lediglich hübscher machen. Besonders schwerwiegend ist die Limitierung bei Assassins Creed Origins, da bekommt der 4430 nicht mal eine GTX 1050 Ti sauber ausgelastet. 30 Fps scheinen da die magische Grenze zu sein und Alexandria habe ich nicht einmal in den gezeigten Benches gesehen. Da könnte die Performance nochmals einbrechen. Verstärkt wird alles noch durch die magere Menge an RAM.


YouTube
YouTube
 
TE
S

schnarri

Schraubenverwechsler(in)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

In den fett markierten Spielen wirst Du je nach Szene nicht zwingend mehr Fps haben als mit der alten GTX 760. Du kannst Das Spiel lediglich hübscher machen. Besonders schwerwiegend ist die Limitierung bei Assassins Creed Origins, da bekommt der 4430 nicht mal eine GTX 1050 Ti sauber ausgelastet. 30 Fps scheinen da die magische Grenze zu sein und Alexandria habe ich nicht einmal in den gezeigten Benches gesehen. Da könnte die Performance nochmals einbrechen. Verstärkt wird alles noch durch die magere Menge an RAM.

Interessanter Punkt.

Ich habe gerade mal AssCreed: Origins gestartet und Grafik auf Low runtergedreht und bin durch das Starter-Dorf gerannt (hab AC:O erst vor einigen Tagen im Steam sale gekauft; hab es noch nicht richtig gespielt). Er hat dann eine durchschnittliche frame time von 20ms für CPU und 18ms für GPU gemessen.

Wenn ich das richtig interpretiere, bedeutet es, daß ich bei der CPU so ca. eine max frame rate von etwa 50 FPS haben kann und meine aktuelle GraKa definitiv derzeit der Flaschenhals ist (weil sie schon auf Low fast die gleiche frame time hat wie die CPU).

Die Frage ist nur, ob bei besserer Grafikkarte auch die CPU frame time mit hoch gehen wird wenn man die Grafikeinstellungen hochdreht und wenn ja um wieviel?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Ähm, es gibt so Sachen die werden zu 100% auf der Graka gerechnet, und es gibt Sachen die werden zu 100% von der CPU übernommen.
Wenn Du z.b. die Auflösung, das Anti-Aliasing oder das Ambient-Occlusion oder das Post-Prozessing hochdrehst, dann interessert das die CPU NULL, denn das wird zu 100% auf der Graka erledigt.

Hier mal ein Beispiel. Ich ändere nur die Auflösung. Beide Bilder zeigen ein CPU-Limit.

arma3_2017_01_03_20_2n8un2.jpgarma3_2017_01_03_20_2uxsee.jpg

Es kommt also immer EXPLIZIT darauf an, welche Schalter du betätigst, und wie die Engine diese Schalter umsetzt. Die oben genannten Features sind allerdings (in der Regel) zu 100% auf der Graka platziert. Daran kann man sich orientieren.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

@schnarri

Es wird auch Punkte geben, wo Du 50 oder 60 Fps hast und eine GTX 1060 richtig zur Geltung kommt, aber betrittst Du Ortschaften mit vielen NPCs, dann bricht die Framerate ein und Du klebst massiv im CPU-Limit. Du kannst die 1060 ja holen und wenn die Performance tatsächlich nicht passt musst Du halt im nächsten Schritt den Unterbau aufrüsten. Dank AMD gibt es inzwischen ja massig Leistung für verhältnismäßig kleines Geld.
 
C

cuban13581

Guest
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Mit Ausnahme von Assassins Creed Origins(bringt selbst ein i7 7700K ans Limit) kannst du alle Spiele auch problemlos mit den i5 4430 spielen. Ich selbst habe einen i5 4460. Witcher 3, GTA 5 und BF1 laufen mit 60 fps. Wenn Spiele nicht schlampig optimiert werden, wirst du auch noch in Zukunft viel Spaß mit deinen i5 4430 haben. Far Cry 5 und Wolfenstein II zeigen, was alles möglich sein kann, wenn Spiele gut optimiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Es wird immer Szenarien geben wo für deine Hardware Feierabend ist, aber die Kombi sollte dir bis dahin noch gute Dienste erweisen.
 
K

KrHome

Guest
AW: GTX 1060 overkill für i5-4430?

Interessanter Punkt.

Ich habe gerade mal AssCreed: Origins gestartet und Grafik auf Low runtergedreht und bin durch das Starter-Dorf gerannt (hab AC:O erst vor einigen Tagen im Steam sale gekauft; hab es noch nicht richtig gespielt). Er hat dann eine durchschnittliche frame time von 20ms für CPU und 18ms für GPU gemessen.

Wenn ich das richtig interpretiere, bedeutet es, daß ich bei der CPU so ca. eine max frame rate von etwa 50 FPS haben kann und meine aktuelle GraKa definitiv derzeit der Flaschenhals ist (weil sie schon auf Low fast die gleiche frame time hat wie die CPU).

Die Frage ist nur, ob bei besserer Grafikkarte auch die CPU frame time mit hoch gehen wird wenn man die Grafikeinstellungen hochdreht und wenn ja um wieviel?
Dieses Posting ergibt keinen Sinn.

Es ist technisch nicht möglich sich gleichzeitig die maximal mögliche Performance von GPU und CPU anzeigen zu lassen. Eine Komponente limitiert immer die andere. Es gibt keinen Benchmark, der dir sagt: "deine CPU schafft gerade 50 fps und deine GPU würde gerade 70 fps schaffen". Das musst du getrennt messen.

Ansonsten gibt es Settings, die die CPU belasten und Settings, die die GPU belasten. Mit zunehmender Erfahrung im Bereich PC Gaming lernt man welche Settings was machen und kann entsprechend nachregulieren, je nachdem ob man im CPU- oder GPU-Limit ist.

Beipiele:
Auflösung, Ambient Occlusion, Post Processing aller Art, Anisotropische Filterung, Anti Aliasing, Tessellation... belasten ausschließlich die GPU

Physik (sofern nicht GPU beschleunigt), Geometrie (sofern nicht tesselliert), Schatten (sofern nicht über Ambient Occlusion realisiert), KI, die gesamte Spiellogik... belasten ausschließlich die CPU

Daran merkst du auch, dass es in der Regel einfacher ist, die GPU zu entlasten. Für die CPU gibt es selten mehr als ein oder zwei Settings. Meistens den LOD (=Sichtweite=Geometrie) oder Schatten Regler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten