• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafiktreiber stürzt möglicherweise Aufgrund von defektem RAM ab

XCM_MCX

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche schon einmal in einem anderen Bereich vom Forum geschrieben.

Problem: Wiederholte Abstürze des Nvidia Graka Treibers die zu kurzen Bildaussetzern im 2D Betrieb führen. (Benchmarks laufen problemlos.)

Bisher kam ich nicht weiter. Jetzt habe ich aber mal meinen RAM getestet. Zuerst mit Memtest in Windows -> Hunderte Fehler, anschließend mit Memtest86 -> knappe 1000 Fehler pro Durchlauf (Pass).

Jetzt muss ich das defekte RAM Modul identifizieren, was sich schwieriger gestaltet als angenommen.

Meine RAM Konfig sieht wie folgt aus: (von links nach rechts) leerer Slot | Corsair Vengeance LP 1600 8GB | Corsair 1600 4GB | Corsair 1600 4GB.

Also 8GB in einem Channel und 2*4GB im Anderen. Sollte ja eigentlich keine Probleme machen.

In diesem Verbund gibt es Fehler. Wenn ich das 8GB Modul einzeln teste gibt es keine Fehler, selbiges, wenn ich die beiden 4GB Module zusammen teste.

Ich hatte dann Sorge, das mein Speichercontroller die Ursache sein könnte. Die Fehler treten jedoch auch auf einem anderen System auf, wenn ich die 3 Riegel dort einsetze.

Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Die Fehler treten bei Memtest86 auf, teilweise aber erst im zweiten Durchlauf, was ich auch nicht nachvollziehen kann.

Wie würdet ihr weiter verfahren? Ich habe jetzt meine Riegel durch zwei von Crucial ersetzt und soweit läuft alles. Bis jetzt auch ohne Graka Treiberabsturz.

XCM_MCX
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeitdieb13

Freizeitschrauber(in)
Du hast 3 Riegel und 2 davon haben nur die gleiche Größe. Da haste das was häufig probleme macht. Auch 4 (Komplett) gleiche Riegel machen schon mal probleme. Wenn du mischst wirds meist noch schlimmer.
 
TE
XCM_MCX

XCM_MCX

PC-Selbstbauer(in)
Du hast 3 Riegel und 2 davon haben nur die gleiche Größe. Da haste das was häufig probleme macht. Auch 4 (Komplett) gleiche Riegel machen schon mal probleme. Wenn du mischst wirds meist noch schlimmer.

Für was habe ich dann 4 RAM Slots auf dem Mainboard, wenn die sich nicht zuverlässig nutzen lassen? Das kann doch nicht sein, dass ich jetzt nochmal alten DDR3 RAM nachkaufen muss, weil ich nur einen Riegel pro Channel nutzen kann.

Vor allem 4 spezifikationsgleiche Riegel sollten doch eigentlich laufen. Das sind 2 Corsair und 2 Crucial. Wie empfehlt ihr diese einzusetzen? Also jeweils einen Crucial und Corsair in einen Channnel (v.l.n.r. Crucial|Corsair|Crucial|Corsair) oder einen Channel Corsair und den Anderen Crucial (v.l.n.r. Crucial|Crucial|Corsair|Corsair)...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das kann doch nicht sein, dass ich jetzt nochmal alten DDR3 RAM nachkaufen muss, weil ich nur einen Riegel pro Channel nutzen kann.
Das kann schon sein.
Das Board ist nicht mehr ganz neu und die MMU sitzt im Prozessor.

Hast Du mal neue Wärmeleitpaste aufgetragen auf der CPU?

Vor allem 4 spezifikationsgleiche Riegel sollten doch eigentlich laufen.
Ja, aber viele Boards haben Schwierigkeiten bei vollbestücktem RAM.
Da muß man manchmal Spannungen händisch ändern oder Taktzeiten erhöhen.
 
TE
XCM_MCX

XCM_MCX

PC-Selbstbauer(in)
Das kann schon sein.
Das Board ist nicht mehr ganz neu und die MMU sitzt im Prozessor.

Hast Du mal neue Wärmeleitpaste aufgetragen auf der CPU?

Ja, aber viele Boards haben Schwierigkeiten bei vollbestücktem RAM.
Da muß man manchmal Spannungen händisch ändern oder Taktzeiten erhöhen.

Nein, neue WLP habe ich nicht aufgetragen. Sehe da aber keine Notwendigkeit, da die Fehler auch auftreten, wenn ich mit einem anderen MB und i5 teste. Ich würde deshalb meine CPU und Mainboard eher ausschließen. Danke dennoch für diesen Tipp, ich werde das auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Setz einfach mal die 2x4gb Kits jeweils für sich ein und schau welche Timings das BIOS dafür einstellt. Sollten die Timings unterschiedlich sein, setzt du mal beide Kits ein und stellst von Hand die Werte für das "schlechtere" der beiden Kits dann ein.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Meine RAM Konfig sieht wie folgt aus: (von links nach rechts) leerer Slot | Corsair Vengeance LP 1600 8GB | Corsair 1600 4GB | Corsair 1600 4GB.
Also wenn ich mich recht entsinne sind Ram-slot 1 & 3 bzw. 2 &4 zusammengehörig. Entsprechend solltest du bestücken:
Slot 1=frei
Slot 2=4GB-modul
Slot 3=8GB-modul
Slot 4=4GB-modul
So wie du das aktuell hast, hast du ein 4 mit einem 8GB-modul gepaart und das gibt zusätzliche probleme.
Für was habe ich dann 4 RAM Slots auf dem Mainboard, wenn die sich nicht zuverlässig nutzen lassen? Das kann doch nicht sein, dass ich jetzt nochmal alten DDR3 RAM nachkaufen muss, weil ich nur einen Riegel pro Channel nutzen kann.
Dir ist hoffentlich auf gefallen, das du kein EDO-Ram, was nur mit ein paar Mhz läuft, im rechner stecken hast. Bei den aktuellen frequenzen und timings, plus der tatsache das mehrere byte pro durchgang übertragen werden, ist selbst die leitungslänge vom prozessorsockel zum Ram-slot entscheidend. (ja, da werden auch "schlaufen" gelegt, damit die leiterbahnen möglichst gleich lang sind) Entsprechned ist die sache reichlich diffiezil.
Von daher ist eine bestückung von mehr als 2 slots nie zu empfehlen und es wäre von vorteil, wenn du,bei höherer bestückung, die timings etwas entschärfst. (bei AMD bringt es teilweise etwas, wenn man die spannung des speicher-controllers etwas ehöht)
 
TE
XCM_MCX

XCM_MCX

PC-Selbstbauer(in)
Also wenn ich mich recht entsinne sind Ram-slot 1 & 3 bzw. 2 &4 zusammengehörig. Entsprechend solltest du bestücken:
Slot 1=frei
Slot 2=4GB-modul
Slot 3=8GB-modul
Slot 4=4GB-modul
So wie du das aktuell hast, hast du ein 4 mit einem 8GB-modul gepaart und das gibt zusätzliche probleme.

Meine Konfiguration ist lediglich "spiegelverkehrt" zu deiner Vorgeschlagenen. Es sollte keinen Unterschied machen.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Meine Konfiguration ist lediglich "spiegelverkehrt" zu deiner Vorgeschlagenen. Es sollte keinen Unterschied machen.
Nicht wirklich, wenn ich deine beschreibung richtig verstanden hab. Also, Ram-slot 1 ist erstmal der direckt neben dem CPU-sockel und du hast nach deiner beschreibung:
Slot 1=leer
Slot 2=8GB
Slot 3=4GB
Slot 4=4GB
So ist das aber nicht gut, da die CPU Slot 2 und 4 als eine bank verwaltet. (mir fehlt gerade die richtige beschreibung) Somit nimmt er momentan das 8 und das 4GB-modul zusammen und das macht dir probleme. Entsprechend muß eben jeweils ein 4 GB-modul in slot 2 bzw. 4 und das 8GB-modul in slot 3.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Das Problem dürfte ziemlich sicher auf zu "scharfe Timings" zurückzuführen sein. Beim TE läuft ja weder 2x4gb + 1x8gb noch 4x4gb fehlerfrei. ;)
 
TE
XCM_MCX

XCM_MCX

PC-Selbstbauer(in)
Nicht wirklich, wenn ich deine beschreibung richtig verstanden hab. Also, Ram-slot 1 ist erstmal der direckt neben dem CPU-sockel und du hast nach deiner beschreibung:
Slot 1=leer
Slot 2=8GB
Slot 3=4GB
Slot 4=4GB
So ist das aber nicht gut, da die CPU Slot 2 und 4 als eine bank verwaltet. (mir fehlt gerade die richtige beschreibung) Somit nimmt er momentan das 8 und das 4GB-modul zusammen und das macht dir probleme. Entsprechend muß eben jeweils ein 4 GB-modul in slot 2 bzw. 4 und das 8GB-modul in slot 3.

Danke für die Antwort. Entweder ich stehe gerade gewaltig auf dem Schlauch oder das Gigabyte Board hat eine eigenartige Channel-zu-Slot Verteilung.

Ich habe ein Bild aus der Anleitung angefügt. Dort wird ja geschrieben, dass jeweils die nebeneinander liegenden Ram Bänke zu einem Channel gehören. Weshalb als Konfiguration entweder

Slot1=leer|Slot2=8GB|Slot3=4GB|Slot4=4GB
oder
Slot1=4GB|Slot2=4GB|Slot3=8GB|Slot4=leer

(jeweils vom Sockel aus nach Rechts gehend) möglich wären um die gesamten 16GB im DualChannel zu betreiben. Den 8 GB Riegel könnte man jeweils auch in den leeren Slot stecken, da dieser ja zum selben Channel gehört.

Bei der von dir vorgeschlagenen Konfig würden - wenn ich mich nicht irre - nur 4GB wirklich im DualChannel laufen.

Auch in diesem Video ist die Bestückung die Selbe wie bei mir: https://www.pcgameshardware.de/RAM-...al-Channel-RAM-richtig-konfigurieren-1150663/

Die Timings wurden vom XMP korrekt konfiguriert, da habe ich nichts angepasst.
 

Anhänge

  • Ram Config.JPG
    Ram Config.JPG
    132,4 KB · Aufrufe: 28

Shinna

Software-Overclocker(in)
Nochmal die Frage: Haben sowohl die beiden 2x4gb Kits als auch der einzelne 8gb Stick die selben Timings?
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Setzt die Timings mal von Hand etwas höher und schau ob Du dann weiterhin Fehler hast. Ansonsten kann es halt auch gut sein, dass dein Board diese "Mischbestückung" nicht "mag". Nicht jedes Board/BIOS ist gleich.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Bei der von dir vorgeschlagenen Konfig würden - wenn ich mich nicht irre - nur 4GB wirklich im DualChannel laufen.
Die 2 4GB-module sollen ja im dualChannel laufen und das 8GB-modul für sich. Dazu müßtest du, nach deinem bild, die 2 4GB-module in "DDR3_2 und 1" stecken. Das 8 GB-modul würde ich dann in DDR3_3 packen.

Setzt die Timings mal von Hand etwas höher und schau ob Du dann weiterhin Fehler hast.
Das wäre dann der zweite schritt. Aber so lange die bestückung nicht "original" ist macht das wenig sinn.
 
Oben Unten