• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarten für 200? (neu und gebraucht): Wie viel Spieleleistung bekommt man für kleines Geld?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Grafikkarten für 200? (neu und gebraucht): Wie viel Spieleleistung bekommt man für kleines Geld? gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Grafikkarten für 200? (neu und gebraucht): Wie viel Spieleleistung bekommt man für kleines Geld?
 

sesharim

PC-Selbstbauer(in)
Gut wäre noch die Top Karte der jeweiligen Generation mit rein zunehmen in dem Fall ne 1080 ti glaub ich, damit man die preise in relation setzten kann was Preis /Leistung betrifft.

Finde so kann man klarer sehen ob sich die Preise wirklich lohnen oder nich doch lieber 50 euro mehr ausgeben will.

Die kann man gebraucht schon knapp unter 400 euro schießen und ist somit nur Halb so teuer und unwesentlich (ca 5-8 fps in hohen Auflösungen) langsamer als die 2080 super wenn man raytracing usw. wegläßt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Ich nörgel nur ungerne herum, aber drei Spiele als Maßstab? Das war wohl nichts. Da hätte ich zumindest fürs Fazit bei den umfangreicheren PCGH-Tests gespickt. ;)
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Ich nörgel nur ungerne herum, aber drei Spiele als Maßstab? Das war wohl nichts. Da hätte ich zumindest fürs Fazit bei den umfangreicheren PCGH-Tests gespickt. ;)

Deine Gelüste werden in Kürze befriedigt. Am Freitagmorgen feuern wir aus allen Rohren mit Benchmarks – der neue Grafikkarten-Parcours 2020/2021 gibt sein Stelldichein. :devil:
Die dortigen 20 Spiele in 4 Auflösungen (plus Anleitungen und Savegames) sind dann die Referenz, um all unsere Aussagen genauer nachzulesen. Das können wir unmöglich in jedem einzelnen Video breittreten. :-)

MfG
Raff
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Video und die Idee ist super.
Drei Spiele finde ich auch etwas wenig.
Gerne auch in anderen Preisklassen (350, 500)
 

kleinemann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tolles qualitatives Video! Der Willi wird ja langsam zum Video-Top-Moderator, als hätte er in seinen Leben nie etwas anderes gemacht!
Gerne würde ich hier auch mehr Karten und mehr Spiele sehen, aber noch lieber wenn Ihr zu den Fps die TDP(Angabe Karte) in den Tabellen(das reicht) zeigt und was euer Komplettrechner dann in echt aus der Steckdose im Testvideo gesaugt hat.
Das würde mir bei der Auswahl und der Kaufentscheidung mehr helfen, wofür man sein Geld in Fps ausgibt bzw in seiner Stromrechnung seinen Anbieter danach löhnen muß. Einfach weils mich am meißten interessiert und seid 20 Jahren nicht mehr in Hotel Mama wohne.
Dafür kann ich auf die Filmschnitzel der Spiele verzichten, es sei den es gibt etwas aufregendes zu sehen, wie Bildfehler oder Ruckler und weils auch Zeitsparender ist .
mfg
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Mal ein praxisnahes Video für 85% aller User, welche weiterhin mit TollHD™ oder sogar darunter unterwegs sind. Applaus.
In diesen Forum nutzen wahrscheinlich viele schon höhere Auflösungen als FHD aber woanders und insgesamt, ist FHD noch die am meisten verbreitete Auflösung.

Ich weiß auch gar nicht wo das Problem ist. Wer höhere Auflösungen zocken will guckt sich eben Grafikkartentests der teureren Karten an.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Was mit etwas fehlt ist das Thema PCIe 8X bei der 5500XT. In der Preisklasse schauen gerne auch Besitzer älterer Systeme und da kann der 8X Anschluss durchaus die Ergebnisse ändern. Und ja, versucht mal eine RX5500 in ein Intel 2700K System zu stecken - das geht gar nicht.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
Ich bin mal ganz ehrlich, ich kaufe seit Jahren in Luxx, bei CB und hier gebrauchte Hardware und hatte wirklich noch nie was damit, wofür ich die Garantie gebraucht hätte.
Will damit sagen, wenn man für dasselbe Geld deutlich schnellere Hardware gebraucht bekommt - warum nicht?
Bei ebay würde ich allerdings geraucht auch nix kaufen. Wollte nur mal eine Lanze für den Gebrauchtmarkt brechen. Letztendlich ist gebraucht kaufen ja auch noch besser für die Umwelt :P
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Achso. Ich dachte beim Lesen, dass da eine PCI-E-Inkompatibilität am Werk ist (die leider hin und wieder vorkommt).

Ja, die Karte ist kurios konstruiert. Aber die 8G-Variante ist auf einem 3.0er-Unterbau in Ordnung.

MfG
Raff
 

Frank-Langweiler

PC-Selbstbauer(in)
Gut wäre noch die Top Karte der jeweiligen Generation mit rein zunehmen in dem Fall ne 1080 ti glaub ich, damit man die preise

Die kann man gebraucht schon knapp unter 400 euro schießen und ist somit nur Halb so teuer und unwesentlich (ca 5-8 fps in hohen Auflösungen) langsamer als die 2080 super wenn man raytracing usw. wegläßt.

Wenn schon gebraucht, dann lieber 2070S, die ist dann gleich schnell, kostet das Selbe, spart aber Strom und kann Raytracing.
 

Cohen

PC-Selbstbauer(in)
Gut wäre noch die Top Karte der jeweiligen Generation mit rein zunehmen in dem Fall ne 1080 ti glaub ich, damit man die preise in relation setzten kann was Preis /Leistung betrifft.

Finde so kann man klarer sehen ob sich die Preise wirklich lohnen oder nich doch lieber 50 euro mehr ausgeben will.

Die kann man gebraucht schon knapp unter 400 euro schießen und ist somit nur Halb so teuer und unwesentlich (ca 5-8 fps in hohen Auflösungen) langsamer als die 2080 super wenn man raytracing usw. wegläßt.

Sollte man die GTX 1080 Ti nicht eher mit einer RTX 2070 Super vergleichen? Eine neue RTX 2070 Super bekommt man auch schon unter 500 € (mit 2 Jahren Gewährleistung)… da würde ich wegen unter 100 € nur ungern auf Garantie/Gewährleistung verzichten.

Und falls nun vermehrt DLSS2.0-Spiele rauskommen schließt selbst eine RTX 2060 Super oder RTX 2070 zu einer gebrauchten 1080 Ti auf.

Viele Besitzer einer 1080 Ti können sich weiterhin entspannt zurücklehnen und haben 2017/2018 alles richtig gemacht. Aber jetzt noch ca. 400 € in eine gebrauchte 1080 Ti zu investieren (statt in eine 2060 Super, 2070, 2070 Super oder bald in eine 3060, 3070 oder RDNA2-Karte) halte ich für Schwachsinn.

kein DLSS, kein Raytracing, voraussichlich schlechterer Treibersupport (Performanceoptimierung) bei neuen Spielen...
 

Registrierzwang

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hier ging es um Karten um die 200 Euro, nicht um die 400 Euro (daher sind Diskussionen um GTX 1080Ti und RTX 2070 Super) eigentlich fehl am Platz.

Was die Garantie bzw. Gewährleistung angeht: Hier liegt man aber seitens PCGH völlig falsch, ist doch bereits nach 9 Monaten die Diskussion um Ersatz oder Reparatur voll im Gange, wenn man bspw. bei Alternate gekauft hat - will sagen, man wird im Normalfall abgewimmelt und muss bspw. mit einem defekten Lüfterlager leben (ratter ratter ratter... feine Sache das Geräusch).
Da kann ich auch gleich gebraucht kaufen, und es gibt schon RX 5700 Karten für 250 Euro wenn man Glück hat - also warum eine GTX 1660 Super oder eine RX 5500XT neu kaufen ???
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Achso. Ich dachte beim Lesen, dass da eine PCI-E-Inkompatibilität am Werk ist (die leider hin und wieder vorkommt).

Ja, die Karte ist kurios konstruiert. Aber die 8G-Variante ist auf einem 3.0er-Unterbau in Ordnung.

MfG
Raff

Deswegen sagte ich ja 2700K der ist ja noch PCIe 2.0, da ist selbst die 8GB sehr gruselig.
 

Holytobi

PC-Selbstbauer(in)
Also jetzt muss ich ein wenig meckern :-D Die Vega mit "default" volt settings laufen zu lassen ist ja bekanntlich mega dämlich. Für den Test erstmal i.O aaaaaaber, nicht einmal daraufhin zu weisen, das in einer Vega 56 unglaublich viel tuning potential steckt finde ich dann schon fast gemein ;-) ich meine wirklich jeder kann die spannung einstellen von 1200mv auf 950-990. Dadurch hat man einen Leistungsplus von 10-20% und spielt in einer ganz anderen liga und unglaublich aber wahr ... man hat sogar den stromverbrauch im griff bzw ist die karte wesentlich kühler ;-)

Ganz zu schweigen davon, dass man auch ein vega 64 Bios aufspielen kann und dadurch noch mehr hbm speichertakt rauskitzeln kann ;-) (auch wieder hier ohne großen stromverbrauch) meine kleine vega läuft mit 1550 MHz /1075Hbm2 (da geht noch mehr wird mir nur zu laut :daumen:) dabei verbrauch sie sogar noch weniger strom also mit default settings.... und ist bei einer leistungsklasse von rtx 2060 super/2070 und das für 200€ vs 450-600€.

Also schämt euch die vega so schlecht zu reden jeder weiß, dass man die tunen sollte wer das nicht mag greift lieber zu ner 1070 :D

aber es unerwähnt zu lassen ist nicht nett gerade weil die Vega 56 Preisleistung das beste ist was es momentan auf dem Markt gibt, wenn man die Karte anpasst :ugly:
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Deswegen sagte ich ja 2700K der ist ja noch PCIe 2.0, da ist selbst die 8GB sehr gruselig.

2700k gibt's nicht. Du meinst sicher den 2600k? Habe bis vor 2 Tagen auf meinem Backup Rechner zocken müssen. 2500k@ 4,7GHz und 16GB DDR3. Dem habe ich die 1080ti draufgesetzt. Anno 1800 lief super, sogar mit PCIe 2.0 :).

So Dinge wie AC Origin oder Odyssee gehen aber nicht, da bremst der prozi bei 100% (Kopierschutz).
 
Oben Unten