Grafikkarte trotz WaKü hohe Temperaturen und Absturz

Deloyar

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend PC Games Hardware Leser und User!

Ich brauche Rat bei meinem selbst gebauten PC-Schreibtisch (WIP).

Spezifikationen:

Rechner:
  • Intel I7-6700K (aktivierter GameBoost auf 4,4Ghz)
  • MSI Z170 Gaming Pro Carbon
  • MSI Geforce RTX 2080 Trio
  • 32GB (2x16) Corsair Vengeance Pro 3200
Kühlung:
  • 2x Corsair Hydro X Series XR5 240 Radiator
  • 4x Corsair ML120 Lüfter (Radiatoren)
  • 3x Corsair ML120 Lüfter (Schubfächer)
  • Corsair Hydro X Series XC7 CPU Kühler
  • Corsair Hydro X Series XD5 Pumpe + AGB
  • Corsair Hydro X Series XL5 Kühlflüssigkeit
  • Watercool HEATKILLER Tube 100 AGB
  • EK Water Blocks Quantum Vector Grafikkartenkühler
  • Corsair Commander Pro

Problem:
Seit knapp zwei Wochen stürzten mir immer wieder Spiele ab, teiweise mit vorhergehenden und den Absturz ankündigenden weißen Artefakten in der Darstellung.
In der Zuverlässigkeitsanzeige stand nur der ominöse LiveKernelEvent Fehler 141, der auf die Grafikkarte hinwies. Meine Recherche im Netz hatte dazu auch nur das Übliche erbracht - dieser Fehler könnte durch alles verursacht werden, man könne aber nichts Genaues sagen und die Lösungsvorschläge waren entsprechend.

Also testete ich weiter und nachdem ich Ram, Netzteil usw. ohne Ergebnis durch hatte wandte ich mich schlußendlich den Temperaturen zu:
Und siehe da (wie der Titel ja bereits offenbarte), meine Grafikkarte wird sehr heiß. Und ich vermute, dass das der Grund der Fehler ist.

(Falls ich mit dieser Interpretation falsch liege, bitte ich um Richtigstellung, damit ich die Absturzursache beseitigen kann. :) )

Ich muss das Powertarget auf 90% oder das Framelimit auf 30 beschränken, um weiterhin spielen zu können - ich entschied mich erstmal für das Powertarget.

Ich habe jetzt drei Fragen:

1. Ist diese Temperaturentwicklung normal für so ein Setup?
2. Habe ich vorraussichtlich den Grafikkartenkühler falsch montiert?
3. Ist die Radiatorfläche zu klein?

Temperaturen (im Idle, 29° Raumtemperatur, Pumpe bei 2400U/Min, Powertarget 90%):
  • CPU Package: 32,6°C
  • Grafikkarte: 32,6°C
  • Grafikkarte Hotspot: 42,3°C
  • Flüssigkeit: 31,29°C
  • DIMM: 42,3°C
  • Temperaturlimit Karte: 80°C

Temperaturen (Last, 29° Raumtemperatur, Pumpe bei 2400U/Min, Powertarget 90%):

  • CPU Package: 53°C
  • Grafikkarte: 70,3°C
  • Grafikkarte Hotspot: 86,5°C
  • Flüssigkeit: 36,09°C
  • DIMM: 50°C
  • Temperaturlimit Karte: 80°C

Temperaturen bei Absturz (Last, 25° Raumtemperatur, Pumpe bei 2400U/Min, Powertarget 100%):
  • CPU Package: 52°C
  • Grafikkarte: 68,3
  • Grafikkarte Hotspot:83,6
  • Flüssigkeit: 34,75°C
  • DIMM: 49,8°C
  • Temperaturlimit Karte: 83°C
Lüfterkurve in Abhängigkeit der GPU Temperatur:

35°C -> 800 | 40°C -> 900 |50°C -> 1000 | 60°C -> 1200 | 70°C -> 1500

Anbei habe ich Screenshots des aktuellen Zustandes des Schreibtisches und der Temperaturen.
Wenn noch Fragen bestehen - ich stehe gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen oder mich zumindest auf die richtige Spur bringen... ich möchte das Projekt bald zum Abschluss bringen und dann soll auch alles ordentlich funktionieren. ;)
 

Anhänge

  • HWinfo Idle 29° Raumtemp.PNG
    HWinfo Idle 29° Raumtemp.PNG
    203,1 KB · Aufrufe: 112
  • HWinfo Last 29° Raumtemp 90% Powertarget.PNG
    HWinfo Last 29° Raumtemp 90% Powertarget.PNG
    200,2 KB · Aufrufe: 77
  • ICUE Last 29 Grad Raumtemp.PNG
    ICUE Last 29 Grad Raumtemp.PNG
    3,7 MB · Aufrufe: 76
  • ICUE Idle 29 Grad Raumtemp.PNG
    ICUE Idle 29 Grad Raumtemp.PNG
    2,3 MB · Aufrufe: 73
  • MSI Trio RTX 2080 Limits.PNG
    MSI Trio RTX 2080 Limits.PNG
    30,4 KB · Aufrufe: 142
  • Grafikkarte.jpg
    Grafikkarte.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 155
  • Pumpe.jpg
    Pumpe.jpg
    205 KB · Aufrufe: 164
  • Schreibtisch Seite.jpg
    Schreibtisch Seite.jpg
    177,6 KB · Aufrufe: 166
  • Schreibtisch Front.jpg
    Schreibtisch Front.jpg
    132,3 KB · Aufrufe: 167
  • HWInfo Last 25° Raumtemp 100% Powertarget.PNG
    HWInfo Last 25° Raumtemp 100% Powertarget.PNG
    169,5 KB · Aufrufe: 177
Zuletzt bearbeitet:

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Das Delta zwischen GPU und Wasser ist viel zu hoch. Da ist definitiv was falsch montiert.
Nicht unbedingt. Theoretisch könnte auch der Durchfluss viel zu gering sein. Wenn dann die Grafikkarte das stark vorgewärmte Wasser von der CPU bekommt, können solche Temperaturen normal sein.

Aber auch wenn die GPU zu heiß wird, sollte sie nicht abstürzen. Es sein denn, das OC ist zu hoch, oder es macht sich bereits ein Verschleiß bemerkbar.
 
TE
TE
D

Deloyar

Schraubenverwechsler(in)
Welche Durchfluss du hast weißt du nicht?
35 Grad Delta ist schon ziemlich heftig bei der GPU.
Nein, leider nicht.

Das Delta zwischen GPU und Wasser ist viel zu hoch. Da ist definitiv was falsch montiert.
Hm, ja. Dem stimme ich zu.

Aber wenn die Last von der GPU ist (nach einem Absturz also), ist sie nahezu sofort um 30° runter gekühlt. Auch dauert es in der Regel mehrere Minuten bis zum Absturz, also muss eine Wärmeabfuhr schon vorhanden sein. Oder habe ich da einen Denkfehler?
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Nein, leider nicht.


Hm, ja. Dem stimme ich zu.

Aber wenn die Last von der GPU ist (nach einem Absturz also), ist sie nahezu sofort um 30° runter gekühlt. Auch dauert es in der Regel mehrere Minuten bis zum Absturz, also muss eine Wärmeabfuhr schon vorhanden sein. Oder habe ich da einen Denkfehler?
Ne, das ist normal selbst wenn der Kühler schlechten Kontakt hat.

Ganz theoretisch könnte es aber auch am durchfluss liegen. Lass die Pumpe doch einfach mal mit Volldampf laufen.
 
TE
TE
D

Deloyar

Schraubenverwechsler(in)

Anhänge

  • HWInfo 25° Raumtemp 90% Powertarget.PNG
    HWInfo 25° Raumtemp 90% Powertarget.PNG
    174,1 KB · Aufrufe: 142
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D

Deloyar

Schraubenverwechsler(in)
Ja.
Habe gerade einen 2ten Testlauf gemacht und die Wassertemperatur war jetzt auf über 40°C.
Die gleichen Parameter

Aber kein Absturz des Spieles dabei.
An den CPU Temps hat sich nichts geändert.

Das es mit 90% Powerlimit läuft deutet doch darauf hin, dass es zumindest nicht das Temperaturlimit der Karte sein kann, oder?

Edit:Ich habe jetzt die Lüfterkurve der Radiatoren wie folgt angepasst, um dem entgegenzuwirken:

30° - 600 | 35° - 800 | 40° - 1000 | 50° - 1500 | 60° - 1800 | 70° - 2000 Umdrehungen
(Auf den GPU-Sensor gelinkt)

Ich schreibe euch nach dem Test die Ergebnisse

Edit 2:
Kühlflüssigkeit: 37,8°
GPU: 62°
Hotspot: 76°
CPU: 52°

Und die Lüfter sind einfach zu laut...^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Crujach

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wie ist dein Kühlkreislauf aufgebaut?
es sieht so aus, als würdest du von der Pumpe aus einen Abzweigung haben? Oder ist das nur zum Wasser-Auslauf? Irgendwo noch Luft im Kreislauf?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Temperaturen sind bezogen auf eine Wasserkühlung schon etwas hoch, aber immer noch nicht bedenklich. Mit Luftkühlung würden noch höhere Temperaturen anliegen und die Grafikkarte würde dennoch gut laufen.

Ohne Durchflusssensor ist nicht einsehbar, ob sich der Loop irgendwie zugesetzt hat. Denn die Pumpendrehzahl sagt hierüber nichts aus. Falls du ein Filter mit verbaut hast, mal nachschauen, ob sich dort Verunreinigung abgesetzt hat.

Aber das mit dem Power Limit scheint mir eher in Richtung Netzteil zu gehen.
Bei den Temperaturen auch den Durchschnitt (aktuell anliegende Temperatur) beachten und keine maximale Temperatur, die irgendwann mal kurz anlag.

EDIT

Denn die Pumpendrehzahl sagt hierüber nichts aus.
Natürlich kann man mit mehr Drehzahl schauen, ob die Temperaturen etwas heruntergehen, von mir war gemeint das dadurch nicht ersichtlich ist, was für ein Durchfluss anliegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Tatsächlich cpu vor gpu :D.
Nach Erhöhung des Durchflusses ist die Temperatur vom Wasser um 5 Grad angestiegen.
Definitiv zu wenig Durchfluss und deshalb eine so hohe Gpu Temperatur.

Aber Abstürze sollte es dennoch nicht verursachen. Also entweder Verschleiß oder Netzteil.
Vielleicht auch mal die Taktraten testweise reduzieren?
 
TE
TE
D

Deloyar

Schraubenverwechsler(in)
Vielleicht auch mal die Taktraten testweise reduzieren?
Werde ich probieren.

Ich habe das Powertarget wieder angehoben und mit der stärkeren Lüfterkurve und der hohen Durchlaufgeschwindigkeit bis jetzt zwei Durchläufe ohne Absturz hinter mir.

Kühlflüssigkeit liegt bei etwas über 36°C GPU 63,3°C Hotspot 75°C.
Ob das jetzt auf die Graka oder das Netzteil hindeutet... keine Ahnung.


Tatsächlich cpu vor gpu :D.
Ist anders herum besser?^^
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dein Delta zum Wasser ist dennoch etwas hoch, daher wird es andersherum auch nicht viel ausmachen. Der Durchfluss ist normalerweise so schnell, dass es nicht viel ausmachen wird.
 
TE
TE
D

Deloyar

Schraubenverwechsler(in)
Zu früh gefreut, aller guten Dinge sind drei - Absturz.
Kühlflüssigkeit ging auf 37,6° hoch, der Rest steht im HWInfo.
 

Anhänge

  • 1624390801847.png
    1624390801847.png
    146 KB · Aufrufe: 109

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Anders rum ist nicht besser, aber es bestätigt meine Vermutung, dass sehr heißes Wasser zur GPU fließt, wegen zu geringen Durchfluss.
Vermutlich ist was verstopft, aber wie gesagt - Nicht die eigentliche Ursache.
 
TE
TE
D

Deloyar

Schraubenverwechsler(in)
Dein Delta zum Wasser ist dennoch etwas hoch, daher wird es andersherum auch nicht viel ausmachen. Der Durchfluss ist normalerweise so schnell, dass es nicht viel ausmachen wird.
Das heißt, dass ich den Kühlkörper der Graka neu montieren und dann neu testen werde... anstelle von Kryonaut spricht etwas gegen Conductonaut? Conductonaut hatte ich bei der geköpften CPU benutzt, zusammen mit Kryonaut.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Kannst auch die Schrauben neu anziehen.

Solange kein Temperatursensor direkt vor der GPU ist, lässt sich keine wirklich korrekte Delta-Temperatur ermitteln.
 
Oben Unten