• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte für Ca 200€ passend zum neuen System

Lui21

Freizeitschrauber(in)
Hallo an Alle,

mein Onkel lässt sich gerade in einem Computer Geschäft vor Ort folgen PC zusammenstellen:
Gehäuse: be quiet Pure Base 600 schwarz
- ATX Mainboard: MSI X570-A PRO
- Netzteil: 600W be quiet! Pure POWER 11
- Prozessor: AMD Ryzen 5 3600
- Arbeitsspeicher: 32GB DDR4 Corsair Vengeance LPX schwarz
- Festplatte 1: M.2 PCIe 3.0 x4 SSD 512GB Samsung PM981a NVMe
- Festplatte 2: 2TB Samsung 860 Evo
- Laufwerk: DVD-Brenner Multiformat +/-
- Betriebssystem: Windows 10 Home (64-bit)


Soweit so gut, jetzt steht nur noch die Frage im Raum, welche Grafikkarte passend wäre. Vorgeschlagen wurde ihm die Grafikkarte: AMD Radeon RX 580 PowerColor RedDragon V2 8GB, welche aber angeblich sehr laut werden soll.
Er spielt nicht viel, wenn schon ab und zu ältere Spiele, arbeitet aber viel mit CAD und Co

Budget wäre +- 200€, kann uns vielleicht jemand von euch einen Tipp geben?

Vielen Dank schon mal
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Würde eine gtx 1660 nehmen. Hab sie bei meiner Freundin verbaut und selbst in 1440p hat sie 0 Probleme in sea of thieves. Forza horizon 4. Und fortnite über 60fps zu bleiben alles auf ultra
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Würde eine gtx 1660 nehmen. Hab sie bei meiner Freundin verbaut und selbst in 1440p hat sie 0 Probleme in sea of thieves. Forza horizon 4. Und fortnite über 60fps zu bleiben alles auf ultra

Soso. Mal ganz davon ab, das ne gute 1660 teilweise deutlich über €200,- liegt und Du mit ner 6GB-Karte überhaupt keine Probleme in WQHD hast. In welchen Einstellungen wird denn da WQHD genutzt?

@TE: Du stellst Dir so einen Rechner zusammen und dann nur ne Karte für +- €200,-? Leider weiß ich nicht, mit welchen CAD-Programmen Du arbeitest, aber ICH würde dann doch schon ein bißchen mehr Geld in die Hand nehmen. Da die Preisdifferenz zw. einer RX 5700 und RX 5700XT nicht riesig ist, würde ich diese hier nehmen: 8GB Sapphire Radeon RX 5700 XT Pulse 8G GDDR6 HDMI / TRIPLE DP OC W/ BP (UEFI) - RX 5700 XT Ich würde keine Karte mehr unter 8GB VRAM holen.
Gruß T.
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Grafikkarte für Ca 200€ passend zum neuen System

Das restliche System ist schreit aber nach mehr als einer 200€-Karte, wenn es passend sein soll. Immerhin wird dort auf ein X570er Board gesetzt (warum eigentlich?) und mit Komponenten der oberen Mittelklasse bis Oberklasse bestückt. "Passend" wäre da eine GraKa irgendwo im 350-400€ Segment. Falls es Budget-Gründe hat, lass lieber ein B550er Board verbauen und schiebe das dort gesparte in die GraKa.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Soso. Mal ganz davon ab, das ne gute 1660 teilweise deutlich über €200,- liegt und Du mit ner 6GB-Karte überhaupt keine Probleme in WQHD hast. In welchen Einstellungen wird denn da WQHD genutzt?

@TE: Du stellst Dir so einen Rechner zusammen und dann nur ne Karte für +- €200,-? Leider weiß ich nicht, mit welchen CAD-Programmen Du arbeitest, aber ICH würde dann doch schon ein bißchen mehr Geld in die Hand nehmen. Da die Preisdifferenz zw. einer RX 5700 und RX 5700XT nicht riesig ist, würde ich diese hier nehmen: 8GB Sapphire Radeon RX 5700 XT Pulse 8G GDDR6 HDMI / TRIPLE DP OC W/ BP (UEFI) - RX 5700 XT Ich würde keine Karte mehr unter 8GB VRAM holen.
Gruß T.

Alles maxed und nur 2xmsaa aber habe noch kein Problem gehabt also in diesen 3 Titeln. Natürlich müsste man andere AAA titel auf hoch drehen aber die Karte brauch auch nur 120w. Der Kollege spielt ja noch ältere Titel und durch das bessere speichermanagement von Nvidia passt das mit 6gb auch denn ansonnsten hätte eine 2080 super auch Probleme Daman damit ja schon fast nur in 4k unterwegs ist
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Verrückt, dass der "Bullshit" schon vier Jahre alt ist :rollen:

https://www.pcgameshardware.de/Rade...-264637/Specials/4-GB-vs-8-GB-vs-6GB-1202557/

@ TE: in welcher Auflösung wird denn gespielt? Ich bin persönlich auch einer, der dir zu 8 GB VRAM raten würde. Allerdings kommt man bei FHD meist mit 6 GB noch relativ gut aus - gerade bei älteren Titeln.

Wenn's eine GTX 1660 wird würde zB das Netzteil auch gut mit 400W (max 500) reichen. Die RX 580 ist eig obsolet. Da finde ich eine 5500 XT interessanter...
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)

Lieber @Mitesser: Bilde Dich weiter oder frage unser geschätztes Forenmitglied @HisN. Dieser zeigt Dir sogar, wie man eine TITAN in FHD bis zum Anschlag bringt.
@mani: Nicht unerheblich ist der Datentransfer des Speichers und hier ist eine 2080 der 1660 weit überlegen. Das wäre sie auch, wenn die RTX nur 6GB hätte. Also alleine es auf den VRAM zu schieben, ist da zu kurz gegriffen.
Gruß T.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Lieber @Mitesser: Bilde Dich weiter oder frage unser geschätztes Forenmitglied @HisN. Dieser zeigt Dir sogar, wie man eine TITAN in FHD bis zum Anschlag bringt.
@mani: Nicht unerheblich ist der Datentransfer des Speichers und hier ist eine 2080 der 1660 weit überlegen. Das wäre sie auch, wenn die RTX nur 6GB hätte. Also alleine es auf den VRAM zu schieben, ist da zu kurz gegriffen.
Gruß T.

die auslastung bleibt gleich da ists egal ob die 200gb oder 500gb macht wurde schon oft getestet
 
R

Rotkaeppchen

Guest
arbeitet aber viel mit CAD und Co
Dazu müsste man das Programm kennen, weil mache explizit Nvidia Cuda nutzen.
Ebenso ist die Frage, ob in dem Programm VRAM, also Videoarbeitsspeicher,
wichtig ist oder eher nicht.

Prinzipiell macht man mit einer RX 5808GB nichts falsch, für das Geld sollte
man gleich einer 590er nehmen, die ist etwas schneller und effizienter
XFX Radeon RX 590 Fatboy Core Edition ab €' '185,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Es gibt defacto keine einzige spiel das man nicht normal spielen kann wegen dem vram
Meine 8GB Vram sind bei Modern Warfare nahezu bis zum letzten MB randvoll. Und nein ich nutze keine überzogenen Scaling Einstellungen. Just sayin. Wenn ich daran denke, dass ma ne Graka mal locker 3 Jahre nutzt und der Vram jetzt schon bei einigen Spielen voll läuft, will ich nicht wissen, wie das in 3 Jahren aussieht.
 

wuchzael

Software-Overclocker(in)
3-5 Jahre alte Spiele wie Rise of the Tomb Raider und Quake Champions ziehen sich in 1080p schon 8-10GB VRAM rein und da ist nichts mit Resolution Scale oder sonst was "künstlich" erhöht, wie einige Verschwörungstheoretiker und Multiaccountler gern behaupten...

2019.01.10-15.28.jpg

2019.01.10-15.09.jpg

Von Tests in neueren Spielen wie Wolfenstein Youngblood ganz zu schweigen: Wenn 6 Gigabyte in Full HD nicht reichen.

Bei dem gegenständlichen System wird aber wahrscheinlich jede neue 200€ Grafikkarte die Achillesverse darstellen. Würde da lieber den ein oder anderen Euro drauf legen oder mich mal auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, da gibt es um 200€ die GTX 1070 bzw. Vega 56 und um 300€ die GTX 1080 bzw. RX 5700 (non XT).


Grüße!


PS: Das X570-A-Pro ist nicht besonders gut... für dasselbe Geld gibt es deutlich hochwertigere B550 Boards und wenn dein Kollege keinen Schnick-Schnack braucht, könnte er auch locker zu einem B450 Board greifen (z.B. B450 Tomahawk Max) und damit nen Fuffi sparen. Dasselbe gilt für die Windows 10 Lizenz... ist nicht die feine Englische, aber Lizenzen gibt's bei eBay für 4€ :D
 

Anhänge

  • 2019.01.10-14.53.jpg
    2019.01.10-14.53.jpg
    742,1 KB · Aufrufe: 83
  • 2019.01.10-14.51.jpg
    2019.01.10-14.51.jpg
    751,1 KB · Aufrufe: 84

Skajaquada

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde auch definitiv zu mehr als 200€ und einer 8 GB GPU raten. Und wenn er viel mit CAD bastelt wäre tatsächlich je nach Software eine GTX1070 keine schlechte Überlegung.
Oder eine 1660 Super holen und dann schauen ob der RAM limitiert. Kann man ja nach dem Test auch wieder zurückgeben und sich was Größeres holen.
Preis/Leistung stimmt da auf jeden Fall.
Wie gut die NAVI Karten in CAD Programmen arbeiten kann ich leider nicht beurteilen, sonst würde ich auch zu einer 5700xt raten. Die werden gerade preislich immer interessanter :)
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Passend zum Thema hat Phil heute morgen erst einen schönen Artikel hochgeladen, der zeigt, dass man mit 4GB VRam mehr oder weniger am Arsch ist:
Da hat er ja auch völlig recht. wenn man aber, wie ich es anregte, z.B. eine billige alte GTX 970 nutzt, dann muss man in einen sauren Apfel beißen. Neu kauft man natürlich 8GB, in Form z.B. einer RX 570 8GB ziemlich billig
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Passend zum Thema hat Phil heute morgen erst einen schönen Artikel hochgeladen, der zeigt, dass man mit 4GB VRam mehr oder weniger am Arsch ist: https://www.pcgameshardware.de/Rade...-275705/Specials/4-oder-8-GByte-VRAM-1353366/

Aber ist natürlich schade, dass wir ganzen "nichtswissenden Noobs" halt alle nur Mist labern :-P ;)


Grüße!
Hallo? Hast du etwa vergessen, dass stillermitleser der allwissende Gott ist und grundsätzlich und ohne Diskussion ausnahmslos besser Bescheid weiß als das gesamte PCGH Forum und sogar die Redaktion? Ist doch wohl selbstverständlich, dass das einfach ne Tatsache ist.
Aus Rache wird er vermutlich jetzt zukünftige Spiele so programmieren, dass sie mit 4GB auskommen, denn er sitzt bestimmt zusätzlich in der Nvidia, AMD und Intel Chefetage und vor allem wer braucht schon sich weiterentwickelnde, gutaussehende Texturen bei neueren Spielen? Komplett unnötig, lieber 4GB Vram.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Ich denke, Du möchtest aktuell erst mal eine Karte als Übergangslösung erwerben, die Du in einem halben Jahr, wenn das neue Zeug draußen ist, nicht direkt verfluchen möchtest.
Würde ich auch so angehen und deshalb empfehle ich Dir einfach auf das CAD-Programm zu schauen bzw. welche GPU von ihm direkt sinnvoll verwertet werden kann! NVidia und AMD haben aktuell Vor- und Nachteile. Eine aktuelle RTX-Karte würde ich aber auch nicht kaufen, dafür wäre mir die Leistung in RTX-Anwendungsbeispielen zu gering und ob nun 6GB oder 8GB ist nur eine Frage, wie lange die Karte halten soll bevor sie in immer mehr spielen Texturmatsch darstellt oder anfängt zu ruckeln.
<< reine Vermutung >> Ich denke, so ab 2021/22 werden sich die Anforderungen an die Menge des verbauten Videospeichers merkbar erhöhen << reine Vermutung Ende >>
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)

6GB Vram sind für alles über 1080p NICHT empfehlenswert... der meinung ist Das ganze Internet nur du net..... ist wirklich die frage von wem hier bullshit kommt :wall:


Topic: Die ganze zusammenstellung verdient ne Überarbeitung .... x570 volkommen unnötig in der konfiguration.... 512gb NVME.... why nicht gleich ne vernünftige 2 TB NVME....

32gb wasfür DDR4? 2133? 2666? 3200? epfehlenswert wäre 3600er

GRafikkarte für um die 200€ ist da wirklich eher unpassend aber wenn dann was aktuelles 5500xt mit 8GB z.b gibt um den dreh .... wunder sollte man in WQHD da aber nicht erwarten... mit nur 4 oder 6Gb Vram schon garnicht....
 

Sk3ptizist

PC-Selbstbauer(in)
um mich aus Faulheit mal selbst zu zitieren, aus nem anderen Thread:
moin,

für den Vergleich von Grafikkarten bei CAD-Anwendungen, gibt es nen kostenlosen Benchmark: "Specviewperf" v12 und v13
da gibt es einige Vergleichsergebnisse wo man sich orientieren kann, z.B. hier für die RX570 : AMD Radeon RX 570 Desktop-GPU - Benchmarks und Spezifikationen - Notebookcheck.com Technik/FAQ
für Inventor kann man die Ergebnisse von 3ds max (Autocad) heranziehen, wobei die Unterschiede zwischen RX570 und GTX 1650 angeblich nicht so groß sind, kauf was günstiger ist, so lange Deine Modelle nicht zu komplex sind, sollte das reichen...

Anhang anzeigen 1093124

Anhang anzeigen 1093125

kommt halt hinsichtlich CAD darauf an, welches CAD-Programm genau genutzt wird und welche Leistung erwartet/benötigt wird


Dem muss ja extrem langweilig sein. Hätte er lieber was sinnvolles gemacht statt den Mist zu Posten der komplett Realitätsfremd ist.
denke ich mir auch, wenn ich Deine Beiträge hier so lese...
 

malmoeoe

Schraubenverwechsler(in)
Wie wäre es mit einer (gebrauchten) Vega 56?
Hin und wieder gibt's die auch noch neu für knapp über 200€.
Ja die Karte braucht etwas liebe in Form von Untervolting/Overclocking, aber dann läuft sie doch wunderbar.
 
Oben Unten