GPU zeigt sporadische Artefake (Geforce 3080)

ratefux

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi Community,
gestern ist es mal wieder aufgetreten, daher dachte ich mir, ich hole mir mal Rat.

Ich habe seit Dez. 2020 eine Geforce 3080 (Gigabyte Gaming OC). Die hatte bereits relativ am Anfang schon mal genau dasselbe Problem, war aber plötzlich wieder weg. Ich weiß, hätte man gleich tauschen oder reparieren lassen sollen, aber ihr wisst alle, wie die Situation um Grafikkarten 20/21 so stand.

Abseits dessen werkelt im Rechner noch ein i7 9700K mit 32GB RAM auf einem Asus ROG STRIX Z390F. Hängt alles an einem x Jahre alten BeQuiet 730W-Netzteil.

Jedenfalls folgende Symptomatik. Ab und zu erscheinen Artefakte wie diese hier:

Screenshot 2024-06-17 065540.png


im Bild. Das hatte ich jetzt schon lange nicht mehr, wenigstens ein Jahr. Vorher kam das auch schon mal immer wieder. War aber meist nach einem Reboot behoben.

Vor etwa einem Monat kamen die plötzlich mal wieder quer übers ganze Bild. PC ist dann auch kurz danach bei rechenintensiver Aufgabe abgeschmiert mit Bluescreen. Hab den PC dann mal aufgemacht und entstaubt, dann war direkt Ruhe.

Gestern hab ich den oben zu sehenden Screenshot aufgenommen, sind nur in der Taskleiste erschienen. Hab direkt mal einen GPU/CPU-Stresstest laufen lassen, stabil ohne Probleme. Heute wieder alles weg, keine Artefakte.

Ist das wirklich defekter VRAM? Oder kann das noch an was anderem liegen? Mein PC ist weder übertaktet noch sonderlich heiß, Temperaturen alle völlig normal, CPU etwa 85 Grad, die GPU wird unter Volllast keine 60 Grad warm.

Ich überlege halt, was ich mache - ich schiebe den Gedanken an ein neues System schon etwa zwei Jahre vor mir her. Soll auch keine Gaming-Rennmaschine mehr werden, brauche ich nicht mehr. Oder einfach weiterverwenden, bis eine der Hauptkomponenten endgültig den Geist aufgibt?
 
Der Bluescreen muss nicht unbedingt etwas mit den Grafikfehlern zu tun haben. Andere Treiber hast du mal verwendet seitdem du die Karte hast?

Treten die Fehler nur auf, wenn die Karte kalt ist?
 
GPU-Z sagt RBAR Disabled, Above4G aus. Da ich das GPU-Bios schon ewig nicht mehr aktualisiert habe und Mainboard auch nicht, glaub ich auch nicht, dass ich es überhaupt aktivieren könnte.

XMP-Profil könnte eins an sein. Hab ich aber auch schon mindestens zwei Jahre nicht mehr angefasst. Ich hab wirklich absolut nix geändert in der letzten Zeit.
Der Bluescreen muss nicht unbedingt etwas mit den Grafikfehlern zu tun haben. Andere Treiber hast du mal verwendet seitdem du die Karte hast?

Treten die Fehler nur auf, wenn die Karte kalt ist?

Treiber update ich in eher unregelmäßigen Abständen, nicht jede Version. Seit dem letzten Bluescreen/Artefakten hab ich sie nicht geupdated, könnte man ja mal tun.
Bios -> Advanced -> PCIE -> aus machen den Bums.

Was ist Standard? 2666?
Hast du kein XMP an?

3000Mhz ist Standard. XMP ist aus.

Mainboard-BIOS ist anscheinend noch nie geupdated worden. 1802 ist die aktuelle Version, von Ende 2020. Aktuell wäre 2102.

GPU-Bios weiß ich nicht genau, ich kann nicht so recht herausfinden, wo ich das einsehen kann. In GPU-Z und im PC-BIOS sehe ich jedenfalls die F-Nummer nicht.

Ist auch die Frage, ob es was bringt, das zu updaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Man weis ja das es auf der Erde Schwerkraft gibt und man deshalb eine potente Grafikkarte am Kühler abstürzen soll.
Tut man es nicht kann sich der Grafikkartenkühler mit der Zeit nach unten ablösen von der steifen Grafikkartenplatine.
Zwar ist rund um den Grafikchip der Kühlkörper verschraubt und dort weniger zu Wärmeproblemen führen kann, aber der Rest kann sich durchaus Ablösen weil dort Wärmeleitpads verwendet werden.
Diese altern schneller, können porös werden und unbemerkte Hitzeschäden verursachen.
Deshalb spätestens alle 2-3 Jahre mal Wärmeleitpaste und deren Wärmeleitpads erneuern bei einer abgestützten Grafikkarte.

Überprüfen kann man eine ungestützte Grafikkarte auf Ablösung des Kühlblock indem man mit Zeigefinger und Daumen den Kühlkörper und die Platine der Grafikkarte ganz leicht zusammendrückt.
Drücken sich beide zusammen bzw. gibt der Grafikkartenblock wieder nach unten könnte es schon zu spät sein.
 
Danke, das prüf ich mal.
Ich hab jetzt rausgefunden, dass die Version meiner Karte F20 ist, und die mal geupdated. Schaden kann das wahrscheinlich nicht, das aktuelle BIOS ist von 2021 :ugly:

Mainboard könnte man noch updaten, merkwürdig find ich, dass das UEFI BIOS-eigene Update-Tool bei Quelle Internet gar nicht anzeigt, dass es ein neues BIOS gibt.
 
Zurück