• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Jon Peddie Research hat den Bericht über die GPU-Marktanteile im ersten Quartal 2018 veröffentlicht. Laut diesem belegt Intel zwar mit 66,6 Prozent weiterhin den größten Teil, der Marktanteil des Unternehmens ist jedoch erneut gesunken. AMD legt im Gegensatz dazu erneut zu. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Marktanteil des Unternehmens bereits um 13,7 Prozent angestiegen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt
 

SchumiGSG9

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Die 3 zu vergleichen macht doch eigentlich keinen Sinn

Nvidia stellt keine ernsthaften CPUs her.
Intel keine ernsthaften GPUs.
Und AMD beides aber jeweils langsamer als Intel und Nvidia.

:ugly:
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Alle 3 stellen GPUs her. Wie leistungsfähig ist doch erstmal bob. Daher ist ein vergleich schon erlaubt...nur muss man sinnvoll vergleichen. Statistiken lassen sich oft drehen und wenden. Daher glaube ich keiner Statistik die ich nicht selbst gefälscht habe...

greetz
hrIntelNvidia
 

Chicien

Software-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Der erste Absatz erklärt es ja schön das Intel bei jeder seiner CPU´s eine integrierte Grafikeinheit draufklatscht und bei der 8000er Serie ist das die UHD 630 egal ob ein teurer I7 oder I3. Wenn AMD das auch machen würde wären sie an zweiter Stelle was mich aber wundert das Nvidia bei diesem Vergleich an 2ter Stelle steht.
Wenn es bei Umfragen um Gamer-Desktop-GPU´s geht ist Nvidia Markführer und AMD kann froh sein das es den Mining-Boom gab denn Vega ist im Gaming-Markt sang und klanglos untergegangen.

Mein I7 4770K hat auch eine integrierte Grafikeinheit aber die habe ich nie eingesetzt sondern da werkelte 3,5 Jahre eine Radeon und jetzt eine Geforce.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Ich dachte erst es geht um Grafikkarten.
Aber geht ja nur um GPUs. ;)
 

xeonking

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Wenn es bei Umfragen um Gamer-Desktop-GPU´s geht ist Nvidia Markführer und AMD kann froh sein das es den Mining-Boom gab denn Vega ist im Gaming-Markt sang und klanglos untergegangen.
.

So schlecht ist Vega nicht, man kann schon durchaus damit zocken.. Ist ja schon scheinbar so als ob vielen denken würden das man mit Vega nichts zocken kann. Richtig ist, das Vega meistens nicht so gut wie das Produkt der Konkurrenz ist, das macht aber Vega nicht per se Schlecht. Egal ob im Gaming oder Compute bereich.

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Die 3 zu vergleichen macht doch eigentlich keinen Sinn

Nvidia stellt keine ernsthaften CPUs her.
Intel keine ernsthaften GPUs.
Und AMD beides aber jeweils langsamer als Intel und Nvidia.

:ugly:
Du siehst also, man kann gar nicht fair vergleichen. Das ist halt der größtmögliche Vergleich: der GPU Gesamtmarkt. Da ist halt alles drin. PC Grafikkarten, iGPUs, Konsolen-GPUs,...)

Natürlich könnte auch nur Teilbereiche ansehen: Dedizierte GPUs, Mobile GPUs (Handys), Mobile GPUs (Laptops...) ist auch spannend. Der Gesamtmarkt sagt natürlich wenig über die Teilbereiche aus.

Daher glaube ich keiner Statistik die ich nicht selbst gefälscht habe...
Wie originell!
So schlecht ist Vega nicht, man kann schon durchaus damit zocken.. Ist ja schon scheinbar so als ob vielen denken würden das mit Vega nichts zocken kann. Richtig ist, das Vega meistens nicht so gut wie das Produkt der Konkurrenz ist, das macht aber Vega nicht per se Schlecht. Egal ob im Gaming oder Compute bereich.

gruß
Also... Vega ist in fast absolut JEDEM Bereich technisch deutich schlechter als Nvidia, einzige Ausnahme scheint eben Mining zu sein, was aber angesichts des enormen Aufwands (riesen Chip, Spezialspeicher, usw usf) nicht überraschend ist
 
Zuletzt bearbeitet:

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Es sollten meiner Meinung nach nur die wirklich auch genutzten Grafikeinheiten gezählt werden....dann steht Intel nämlch keinesfalls bei ~ü60% :schief:.
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Es sollten meiner Meinung nach nur die wirklich auch genutzten Grafikeinheiten gezählt werden....dann steht Intel nämlch keinesfalls bei ~ü60% :schief:.

Also bei uns auf der Arbeit sind locker 100 Büros wo Intel Grafik genutzt wird. Und ich denke wir sind nicht der einzige Laden, der das so macht^^
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

AMD wächst von den Verkäufen der GPUs her, mag sein und ist an den Quartalszahlen ablesbar. Doch ist es relevantes, verlässliches Wachstum oder unsicherer Umsatz im volatilen Mining-Markt zulasten der Kerngruppen Gaming/Prosumer? Ich tendiere zu letzterem. Ja, Umsatz ist Umsatz, aber die bisherige Entwicklung von Vega zeigt doch deutlich Anzeichen, dass es ein kaum lohnendes Geschäft wäre, diese Kernmärkte mit Vega zu beliefern. Anderenfalls gäbe es doch bereits wesentlich mehr Custom-Designs als die 4 (in Worten VIER) lieferbaren Designs.

Gleichwohl dürften sich die Angebotspreise von Vega kaum mehr einpendeln (bzw. waren von Anfang an nur befristete Einführungsangebote), wenn schon Custom-Designs beim Test von PCGH als EOL gekennzeichnet sind. Gabs das überhaupt schon einmal? Wenn nun also tatsächlich wie jüngst angeschnitten die Mining-Käufe drastisch einbrechen, wer kauft dann noch Vega? Für 499€ lassen die Hersteller ihre Designs lieber ebenso EOL stellen als unter Wert verkaufen. Ähnlich die Dürre bei Sapphire, von den 5 Designs der 64er gibts grad mal eine lieferbar - in Exklusivität sterben?
 
K

KrHome

Guest
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

90% der PCs sind Office-PCs, was glaubst du was bei denen Läuft? Eine Titan V im Quad SLI Verbund?
Ist vorliegend irrelevant, da ausdrücklich verkaufte und nicht eingesetzte Chips betrachtet werden. Das heißt, wenn du einen PC mit Intel CPU und NVIDIA GPU kaufst, sorgst du auch für GPU Marktanteile von Intel, selbst wenn du die iGPU niemals benutzt.

Daher ist das Einzige was diese Statistik aussagt, dass die AMD CPU (Ryzen) Verkäufe angestiegen sind, denn nur dadurch können Intels GPU Marktanteile sinken. Klingt bekloppt, ist aber so.
 
G

Gast201808102

Guest
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

apropos. neuer teriber für AMD GPU's ist da: Adrenalin Edition 18.5.1
 
Zuletzt bearbeitet:

MESeidel

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Also... Vega ist in fast absolut JEDEM Bereich technisch deutich schlechter als Nvidia, einzige Ausnahme scheint eben Mining zu sein, ….
Genau solche Sätze führen dazu dass sich Leute eine GTX 1050 oder 1060 kaufen.
Und dann verstehen sie die Welt nicht wenn man mit einer alten (ex high end) AMD Karte mehr FPS hat.

Also bitte etwas vorsichtig mit Verallgemeinerungen.
Die wenigstens Spieler legen 600€ für ihre Grafikkarte auf den Tisch.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Genau solche Sätze führen dazu dass sich Leute eine GTX 1050 oder 1060 kaufen.
Und dann verstehen sie die Welt nicht wenn man mit einer alten (ex high end) AMD Karte mehr FPS hat.

Also bitte etwas vorsichtig mit Verallgemeinerungen.
Die wenigstens Spieler legen 600€ für ihre Grafikkarte auf den Tisch.

AMD ist Nvidia, was Vega betrifft, in jedem Punkt unterlegen, eine Vega 56 bekommt man nicht zum, Preis einer GTX 1060 und für die 560€ gibt es von Nvidia wesentlich besseres. Vega ist leider technisch relativ genau auf dem Niveau des großen Maxwellchips, mit neueren Anschlüssen und einigen technischen Spielereien. Bleibt zu hoffen, dass AMD das nächste mal seine Probleme lösen oder zumindest die Preise senken kann.

Bei Polaris sieht man, dass zumindest letzteres funktionieren kann. Technisch auf dem Niveau des mittleren Maxwell, verkaufte sich die RX 480 prächtig, 8GB RAM und einem Preis von 220€ sei dank.
 

cozma

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Genau solche Sätze führen dazu dass sich Leute eine GTX 1050 oder 1060 kaufen.
Und dann verstehen sie die Welt nicht wenn man mit einer alten (ex high end) AMD Karte mehr FPS hat.

Also bitte etwas vorsichtig mit Verallgemeinerungen.
Die wenigstens Spieler legen 600€ für ihre Grafikkarte auf den Tisch.

Hast ja nicht unrecht aber vergesse nicht das Du hier in einem Forum mit sehr gutem Informationsstand der User bist.
Ich sehe da kein Problem und ja, Vega ist nicht langsam aber eben langsamer, ineffizienter und unterm Strich zur Zeit auch seitens des P/L Verhältnisses teurer als Nvidia.

AMD ist Nvidia, was Vega betrifft, in jedem Punkt unterlegen, eine Vega 56 bekommt man nicht zum, Preis einer GTX 1060 und für die 560€ gibt es von Nvidia wesentlich besseres. Vega ist leider technisch relativ genau auf dem Niveau des großen Maxwellchips, mit neueren Anschlüssen und einigen technischen Spielereien. Bleibt zu hoffen, dass AMD das nächste mal seine Probleme lösen oder zumindest die Preise senken kann.

Bei Polaris sieht man, dass zumindest letzteres funktionieren kann. Technisch auf dem Niveau des mittleren Maxwell, verkaufte sich die RX 480 prächtig, 8GB RAM und einem Preis von 220€ sei dank.

Stimmt nicht, Vega hat den "überlegenen" Energiebedarf, ist aus meiner Sich aber trotzdem kein schlechtes Produkt. :D
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Stimmt nicht, Vega hat den "überlegenen" Energiebedarf, ist aus meiner Sich aber trotzdem kein schlechtes Produkt. :D

Kommt halt immer auf die Ansprüche an. Jemand, der die 100m Sprint in 15 sec schafft, ist durchaus Fit, nur für die Welt klasse reicht es leider nicht.

AMD war angetreten um Nvidia, mit überlegenem HBM Speicher, fertig zu machen und die GTX 1080Ti sowie Titan Xp zu vernichten. Selbst Volta wollte man schlagen, siehe die Marketingkampagne "Poor Volta" (einer der dümmsten Aktionen überhaupt , wenn ich weiß, dass ich verloren habe, dann prahle ich nicht rum wie toll ich doch bin, nur um mich danach zum Deppen zu machen [aber AMD hat leider die extrem unangenehme Angewohnheit seine Kundschaft bis zum Schluß und darüber hinaus zu belügen, das stößt mich sauer auf - AMD Sympathisant hin oder her]). Seine Ziele hat AMD leider ganz klar verfehlt.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

So schlecht ist Vega nicht, man kann schon durchaus damit zocken.. Ist ja schon scheinbar so als ob vielen denken würden das mit Vega nichts zocken kann. Richtig ist, das Vega meistens nicht so gut wie das Produkt der Konkurrenz ist, das macht aber Vega nicht per se Schlecht. Egal ob im Gaming oder Compute bereich.

gruß

Nein, so schlecht ist Vega wirklich nicht. Nur ist ne GTX 1080 locker anderthalb Jahre älter und aktuell auch günstiger als ne Vega 64. Und im Schnitt ist die 1080 auch ein paar Prozente schneller. Wenn im Sommer Turing kommt, wird ne GTX 1160 fast an ne Vega 64 heranreichen, ne 1170 wird aber auf jeden Fall schneller und nochmals effizienter sein als ne ohnehin schon sparsame 1080. Dann wird wirklich nichts mehr für Vega sprechen.
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Freesync nicht vergessen. Ohne Mondpreise und mit nicht so ewig lang verschleppten Launch wäre mir Vega durchaus einen Blick wert gewesen.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

AMD kann nur wegen der iGPU in der APU zulegen. Schlecht ist die ja auch nicht, aber für mehr als iGPU taugt Vega leider nicht.
Will AMD richtig gegen Nvidia vorgehen, müssen sie sich mal anstrengen und was entwickeln, was nicht als Flop des Jahres bezeichnet wird. Erwartungen übertreffen wie es mit Ryzen, Threadripper & EPYC war.

Ich besitze sowohl Intel als auch AMD und Nvidia.
Und es ist immer noch wie in den letzten Jahren - will man maximale Leistung fürs zocken, kommt man an Intel+Nvidia nicht vorbei. AMD bleibt immer irgendwo hängen.

Und nein, weder Freesync noch sonstwelche Technologien werden denen helfen, wenn die Hardware selbst nicht mal die Spiele in der für Freesync benötigten FPS-Range schafft!
 

Rallyesport

Software-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

AMD ist Nvidia, was Vega betrifft, in jedem Punkt unterlegen, eine Vega 56 bekommt man nicht zum, Preis einer GTX 1060 und für die 560€ gibt es von Nvidia wesentlich besseres. Vega ist leider technisch relativ genau auf dem Niveau des großen Maxwellchips, mit neueren Anschlüssen und einigen technischen Spielereien. Bleibt zu hoffen, dass AMD das nächste mal seine Probleme lösen oder zumindest die Preise senken kann.

Bei Polaris sieht man, dass zumindest letzteres funktionieren kann. Technisch auf dem Niveau des mittleren Maxwell, verkaufte sich die RX 480 prächtig, 8GB RAM und einem Preis von 220€ sei dank.

Genau solche Beiträge sind es doch die das Bild verzerren, du willst doch nicht ernsthaft ne GTX 1060 mit einer Vega56 vergleichen, durch sowas disqualifizerst du dich für jede weitere Diskussion. Und diese Hölzchenwerfen bringt doch keinem was. Egal ob man nun AMD oder NVidia oder Intel Fan ist.
 

Rallyesport

Software-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Genau das meine ich, sowas ist schon zwanghaftes schlecht machen und sich über andere stellen, sowas geht mir gegen den Strich, ich vergleiche auch keine RX 580 mit na GTX 1050ti und sag die Ti ist ne scheiß Karte, könnte mir die durchaus als Karte für den 2. PC vorstellen, die GT1030 die ich besitze macht ihren Job auch gut...
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Genau solche Beiträge sind es doch die das Bild verzerren, du willst doch nicht ernsthaft ne GTX 1060 mit einer Vega56 vergleichen, durch sowas disqualifizerst du dich für jede weitere Diskussion. Und diese Hölzchenwerfen bringt doch keinem was. Egal ob man nun AMD oder NVidia oder Intel Fan ist.

Der Punkt ist, dass die Vega 56 zwar so schnell ist wie eine GTX 1070, allerdings wesentlich mehr verbraucht und dafür will ich entschädigt werden. Die höheren Stromkosten sind nichtmal das einzige, was dabei negativ zu buche schlägt, das Ding heizt einem im wahrsten Sinne ordentlich ein (so richtig toll jetzt im Sommer), meine USV hat eine kürzere Laufzeit, bei einem Neukauf braucht man ein stärkeres Netzteil (100W mehr an Leistung machen da ca. 20€ aus) und dann eben das mehr an Stromkosten, das von der Laufzeit abhängt. Bei der R9 390X wurde man, gegenüber der GTX 980, mit doppeltem Speicher und einem 100€ geringeren Preis entschädigt -> Perfekt, die RX 480 legte immerhin noch 2GB auf die GTX 1060 drauf, war wesentlich langsamer, dafür enorm billiger -> genial, da schaut man über die 50W Mehrverbrauch hinweg.

Die Vega 56 braucht etwa 80-100W mehr an Strom, was laufzeitabhängig Mehrkosten verursacht. Ich gehe hier mal von einem Gelegenheitszocker, wie mir aus, der im Jahr 750h 3D Last zusammenbekommt, was über 4 Jahre Lebenszeit auf etwa 75€ hinausläuft.

Was ist nun ein angemessener Preis gegenüber der 450€ teuren GTX 1070?

Wir haben (mit dem Netzteil) Kosten von knapp 100€ (eventuell anfallende höhere Kosten für eine stärkere USV und Klimaanlage lasse ich hier außen vor) und noch den Komfortverlust, wegen der höheren Wärmeentwicklung. Wenn man den Komfortverlust nicht einpreist, dann lande ich bei 350€, um mit der GTX 1070 gleichzuziehen, wenn ich dafür auch nur 30€ einrechne, damit mir die USV kürzer läuft und ich beim sommerlichen Gaming bei z.B. 33°C statt 30°C schwitzen darf, dann bin ich fast bei einer GTX 1060.
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Ich besitze sowohl Intel als auch AMD und Nvidia.
Und es ist immer noch wie in den letzten Jahren - will man maximale Leistung fürs zocken, kommt man an Intel+Nvidia nicht vorbei. AMD bleibt immer irgendwo hängen.

Zum Beispiel an der Anwendungsleistung. Ich bin als voriger Intel-Nutzer auf jeden Fall froh, dass AMD Intels antiqierten Vierkerner-Upgrades endlich einen Riegel vorgeschoben hat. Der einzige Grund, warum Spiele immer noch nur (relativ) wenige Kerne nutzen, ist doch der, dass ein rieisger Teil der Nutzer über Jahre mit diesen Intel-Vierkernern rumgegurkt ist und die Software daher darauf zugeschnitten wurde.

Und nein, weder Freesync noch sonstwelche Technologien werden denen helfen, wenn die Hardware selbst nicht mal die Spiele in der für Freesync benötigten FPS-Range schafft!

Erstens ist das keine Tatsache, sondern deine persönliche Meinung. Also stelle es nicht so dar. Mir zum Beispiel wäre Freesync wichtiger als 5 Prozent Leistungsverlust verglichen mit der GTX 1080.
Und zweitens ist das mit dem Nicht-Erreichen der Freesync-Range in jeglicher Hinsicht Unsinn.

Was ist nun ein angemessener Preis gegenüber der 450€ teuren GTX 1070?

Bei Mondpreisen gibt es ihn nicht, zu entwas gemäßigteren Preisen wäre es wie gesagt Freesync (für G-SYNC zahlst du bei NVidia gerne mal 100 Euro oder mehr beim Monitorkauf drauf).
 

Chicien

Software-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Genau solche Beiträge sind es doch die das Bild verzerren, du willst doch nicht ernsthaft ne GTX 1060 mit einer Vega56 vergleichen, durch sowas disqualifizerst du dich für jede weitere Diskussion. Und diese Hölzchenwerfen bringt doch keinem was. Egal ob man nun AMD oder NVidia oder Intel Fan ist.

Leute bitte etwas sorgfältiger Lesen denn PU244 hat nur den Preis genannt das man eine Vega 56 nicht für den Preis einer 1060 bekommt und für 560€ bekommt man wahrlich Besseres von Nvidia.
Jeder weiß das die Vega 56 mit einer 1070 verglichen wird und da ist die Vega 56 sogar einen kleinen Tick besser von der Leistung als eine 1070 aber AMD hat eben Vega vermasselt da zu spät released und ineffizient und kaum ein Gamer konnte sie kaufen da kaum Verfügbar und wenn war das nur beim Release im August letzten Jahres und eine Vega 56 die eine UVP von 399€ hat und man immer noch keine unter 600€ findet sagt doch alles.

Hoffen wir alle das AMD mit Navi wieder gute GPU´s bringen wird aber man braucht nicht mehr groß diskutieren über Vega denn dieser Chip ist ein Flop gerade für Gamer die gerne Vega gekauft hätten.
Das Schlimme daran ist das Nvidia die Preisspirale mit Turing bestimmt wieder hochschrauben wird.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Vega hätte so ausfallen müssen:
Vega56 greift 1080 an in ALLEN Spielen, allen Benchmarks und Anwendungen!
Und Vega 64 greift die 1080Ti/Titan an. Bei ihrem aktuellen Preis wäre das eine Ansage von AMD.

AMD muss billiger verkaufen als Nvidia im GPU-Bereich und billiger als Intel im CPU-Bereich. Irgendwie machen die das nur im CPU-Bereich, sie verstehen das Ryzen so einige Schwächen hat und senken die Preise und kommen so auf den Markt. Bei Vega hat AMD so hart gepennt wie schon lange nicht mehr. Alle Karten inc. 1080Ti und Titan XP waren da, also holt man sich die besten davon ins Labor (Kingpin, Hall of Fame, blah) und misst sich mit denen. Wenn man merkt: aha, wir kommen nicht mal im Traum an diese ran - dann greift man doch über den Preis an. Passt aber nicht, bei gleichem Preis und gleicher Leistung wie Nvidia greifen die Leute zu Nvidia - die sind sparsamer, kühler, leiser, haben mehr Auswahl und sind einfach mal schon länger auf dem Markt.

I-wie verstehe ich AMD nicht, es ist EINE Firma, aber 2 Abteilungen machen komplett unterschiedliche Strategien und eine davon kriegt aufs Maul - verdient wohlgemerkt, warum also? So lernresistent ist kein Technologiegigant wie AMD...
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Vega hätte so ausfallen müssen:
Vega56 greift 1080 an in ALLEN Spielen, allen Benchmarks und Anwendungen!
Und Vega 64 greift die 1080Ti/Titan an. Bei ihrem aktuellen Preis wäre das eine Ansage von AMD.

AMD muss billiger verkaufen als Nvidia im GPU-Bereich und billiger als Intel im CPU-Bereich. Irgendwie machen die das nur im CPU-Bereich, sie verstehen das Ryzen so einige Schwächen hat und senken die Preise und kommen so auf den Markt. Bei Vega hat AMD so hart gepennt wie schon lange nicht mehr. Alle Karten inc. 1080Ti und Titan XP waren da, also holt man sich die besten davon ins Labor (Kingpin, Hall of Fame, blah) und misst sich mit denen. Wenn man merkt: aha, wir kommen nicht mal im Traum an diese ran - dann greift man doch über den Preis an. Passt aber nicht, bei gleichem Preis und gleicher Leistung wie Nvidia greifen die Leute zu Nvidia - die sind sparsamer, kühler, leiser, haben mehr Auswahl und sind einfach mal schon länger auf dem Markt.

I-wie verstehe ich AMD nicht, es ist EINE Firma, aber 2 Abteilungen machen komplett unterschiedliche Strategien und eine davon kriegt aufs Maul - verdient wohlgemerkt, warum also? So lernresistent ist kein Technologiegigant wie AMD...

Gibt da eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder sie verkaufen so schon genug (kann ich mir nicht vorstellen), oder sie können den Preis nicht senken, weil die Produktion zu teuer ist.
 

Chicien

Software-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Zum Beispiel an der Anwendungsleistung. Ich bin als voriger Intel-Nutzer auf jeden Fall froh, dass AMD Intels antiqierten Vierkerner-Upgrades endlich einen Riegel vorgeschoben hat. Der einzige Grund, warum Spiele immer noch nur (relativ) wenige Kerne nutzen, ist doch der, dass ein rieisger Teil der Nutzer über Jahre mit diesen Intel-Vierkernern rumgegurkt ist und die Software daher darauf zugeschnitten wurde.



Erstens ist das keine Tatsache, sondern deine persönliche Meinung. Also stelle es nicht so dar. Mir zum Beispiel wäre Freesync wichtiger als 5 Prozent Leistungsverlust verglichen mit der GTX 1080.
Und zweitens ist das mit dem Nicht-Erreichen der Freesync-Range in jeglicher Hinsicht Unsinn.



Bei Mondpreisen gibt es ihn nicht, zu entwas gemäßigteren Preisen wäre es wie gesagt Freesync (für G-SYNC zahlst du bei NVidia gerne mal 100 Euro oder mehr beim Monitorkauf drauf).

Du hast Recht das AMD die Produktion der 6 + 8Kerner angestossen hat aber ich als Gamer kann dieses Argument heute nicht mehr hören mit der Anwendungsleistund der Ryzen. Hast du mal nachgesehen was der I7 8700K für eine Leistung hat in Anwendungen obwohl 2 Kerne weniger als die Octacore von AMD? Bringt Intel den Achtkerner für den Mainstream ist schon wieder Feierabend für AMD mit ihren CPU´s.

Ich weiß auch nicht was alle mit Freesync haben. Ich habe einen 4K-Monitor der Freesync hat aber eine 1080 und dieser Sync-Kram interessiert mich nicht da ich auch nicht extra teuer Geld für einen G-Sync-Monitor ausgeben jedoch so zocke ich endlich in 4K dank der 1080 auch effizient :-)
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Du hast Recht das AMD die Produktion der 6 + 8Kerner angestossen hat aber ich als Gamer kann dieses Argument heute nicht mehr hören mit der Anwendungsleistund der Ryzen. Hast du mal nachgesehen was der I7 8700K für eine Leistung hat in Anwendungen obwohl 2 Kerne weniger als die Octacore von AMD? Bringt Intel den Achtkerner für den Mainstream ist schon wieder Feierabend für AMD mit ihren CPU´s.
Und bringt AMD dann den Zehnkerner, kann Intel wieder einpacken.
Siehst du, was diese Argumentation bringt? Nichts. Alleine, dass Intel regiert hat, zeigt schon, dass Ryzen echt konkurrenzfähig und gut geworden ist. Also freuen wir uns einfach alle über mehr Kerne und lassen dieses alberne "Intel/AMD ist aber besser".

Ich weiß auch nicht was alle mit Freesync haben. Ich habe einen 4K-Monitor der Freesync hat aber eine 1080 und dieser Sync-Kram interessiert mich nicht da ich auch nicht extra teuer Geld für einen G-Sync-Monitor ausgeben jedoch so zocke ich endlich in 4K dank der 1080 auch effizient :-)

Freesync kostet keinen Aufpreis, G-Sync schon.
DICH interessiert es nicht, daher sind die AMD-Karten für DICH uninteressant.
Siehst du auch hier den springenden Punkt? Habe ihn mal großgeschrieben.

Ich zum Beispiel spiele nur in WQHD und drehe die Regler gerne weit hoch (in UHD könnte ich das mit einer 1080 komplett knicken), und dann ists essig mit konstant 60 FPS. Daher nervt mich Tearing schon sehr, ich sehe es aber nicht ein, N-Vidia für ihr abgeschlossenes G-Sync auch noch Geld in den Arsch zu blasen. DIe haben für meine Karte schon genug bekommen.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Vega hätte so ausfallen müssen:
Vega56 greift 1080 an in ALLEN Spielen, allen Benchmarks und Anwendungen!
Und Vega 64 greift die 1080Ti/Titan an. Bei ihrem aktuellen Preis wäre das eine Ansage von AMD.

AMD muss billiger verkaufen als Nvidia im GPU-Bereich und billiger als Intel im CPU-Bereich. Irgendwie machen die das nur im CPU-Bereich, sie verstehen das Ryzen so einige Schwächen hat und senken die Preise und kommen so auf den Markt. Bei Vega hat AMD so hart gepennt wie schon lange nicht mehr. Alle Karten inc. 1080Ti und Titan XP waren da, also holt man sich die besten davon ins Labor (Kingpin, Hall of Fame, blah) und misst sich mit denen. Wenn man merkt: aha, wir kommen nicht mal im Traum an diese ran - dann greift man doch über den Preis an. Passt aber nicht, bei gleichem Preis und gleicher Leistung wie Nvidia greifen die Leute zu Nvidia - die sind sparsamer, kühler, leiser, haben mehr Auswahl und sind einfach mal schon länger auf dem Markt.

I-wie verstehe ich AMD nicht, es ist EINE Firma, aber 2 Abteilungen machen komplett unterschiedliche Strategien und eine davon kriegt aufs Maul - verdient wohlgemerkt, warum also? So lernresistent ist kein Technologiegigant wie AMD...

Du weißt aber auch ganz genau, dass die Vega-Karten aktuell noch wegen des Mining-Booms so teuer sind. Abgesehen davon fallen die Preise bei den Vega-Karten gerade (von gestern auf heute um 100€).
Wäre der Mining-Hype nicht gewesen, hätte AMD die Vega-Karten eigentlich kaum an den Mann gebracht.
Alleine im Zeitraum von August 2017 bis Oktober 2017 ist der Preis schon um 100 bis 150€ gefallen, nur kam dann eben das Kryptomining in Fahrt und die Preise gingen durch die Decke. Wäre dem nicht so gewesen, würde ne Vega 64 heute wohl irgendwas zwischen 400 und 500€ kosten. Ne GTX 1080 bekam man zu den besten Zeiten für etwa 470 bis 500€.
Also zumindest das mit den Preisen hatte AMD nicht in der Hand.

Und bringt AMD dann den Zehnkerner, kann Intel wieder einpacken.
Siehst du, was diese Argumentation bringt? Nichts. Alleine, dass Intel regiert hat, zeigt schon, dass Ryzen echt konkurrenzfähig und gut geworden ist. Also freuen wir uns einfach alle über mehr Kerne und lassen dieses alberne "Intel/AMD ist aber besser".

Ja, nur dass dir so viele Kerne in den allermeisten Fällen nichts bringen. Du musst schon die richtigen Anwendungen und Spiele laufen haben, damit du daraus einen Nutzen ziehen kannst. Insofern ist es zwar schön dass AMD aktuell mehr Kerne im Consumer-Bereich anbietet als Intel, für den 08/15-User aber völlig irrelevant. Nur damit wir uns richtig verstehen: Natürlich gibt es Leute die davon profitieren, aber das sind eben gerade mal ein paar Prozent vom gesamten Markt.

Freesync kostet keinen Aufpreis, G-Sync schon.
DICH interessiert es nicht, daher sind die AMD-Karten für DICH uninteressant.
Siehst du auch hier den springenden Punkt? Habe ihn mal großgeschrieben.

Stimmt, aber nVidia nutzt auch eine andere Technik und die Range geht im unteren Bereich auch tiefer als bei Freesync. Daher auch der Aufpreis.
Und wenn wir jetzt mal annehmen, dass ne GTX 1160 mit Turing-GPU in etwa an ne Vega 56 rankommt und vielleicht 350 bis 400€ kostet, dann haben sich die 100€ Aufpreis beim Monitor auch schnell wieder relativiert. Da muss die Vega 56 dann schon auch für 400€ zu haben sein, damit du dann wenigstens beim Preis wieder einen Gleichstand hättest.

Ich zum Beispiel spiele nur in WQHD und drehe die Regler gerne weit hoch (in UHD könnte ich das mit einer 1080 komplett knicken), und dann ists essig mit konstant 60 FPS. Daher nervt mich Tearing schon sehr, ich sehe es aber nicht ein, N-Vidia für ihr abgeschlossenes G-Sync auch noch Geld in den Arsch zu blasen. DIe haben für meine Karte schon genug bekommen.

Wie viel hast du denn für deine 1080 bezahlt? Wenn du Glück hattest, waren es nicht viel mehr als 500€.
Und wenn dir die Kombination aus 1080 und GSync zu teuer war, wieso hast du dir dann nicht ne Vega 64 mit Freesync-Monitor gekauft?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chicien

Software-Overclocker(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Und bringt AMD dann den Zehnkerner, kann Intel wieder einpacken.
Siehst du, was diese Argumentation bringt? Nichts. Alleine, dass Intel regiert hat, zeigt schon, dass Ryzen echt konkurrenzfähig und gut geworden ist. Also freuen wir uns einfach alle über mehr Kerne und lassen dieses alberne "Intel/AMD ist aber besser".



Freesync kostet keinen Aufpreis, G-Sync schon.
DICH interessiert es nicht, daher sind die AMD-Karten für DICH uninteressant.
Siehst du auch hier den springenden Punkt? Habe ihn mal großgeschrieben.

Ich zum Beispiel spiele nur in WQHD und drehe die Regler gerne weit hoch (in UHD könnte ich das mit einer 1080 komplett knicken), und dann ists essig mit konstant 60 FPS. Daher nervt mich Tearing schon sehr, ich sehe es aber nicht ein, N-Vidia für ihr abgeschlossenes G-Sync auch noch Geld in den Arsch zu blasen. DIe haben für meine Karte schon genug bekommen.

Also einen 10Kerner brauche ich nicht und sollte man einen kaufen wollen kann man das ja mit Threadripper oder den X Series von Intel. Für mich ist Intel besser wegen der besseren Spiele-Leistung und nächstes Jahr werde ich mir einen neuen PC zusammen stellen und werde schauen was Ryzen 3000 bringt aber ich denke Intel schläft da auch nicht denn die haben ja ruckzuck reagiert mit dem I7 8700K der sehr gut in Spielen und auch nicht schlecht bei Anwendungen ist. Da sieht man eben das Budget und die Entwicklung die Intel drauf hat wo AMD eben niemals mithalten kann aber ich möchte ja Ryzen nicht schlecht reden denn Endlich hat AMD es mal wieder geschafft Konkurrenzfähig zu Sein aber nach meiner Meinung wird das schnell wieder vorbei sein.

Ich hätte mir ja gerne eine Radeon geholt für den Freesync-Monitor aber letztes Jahr im Oktober als ich die 1080 gekauft hatte gab es nur die Vega 64 und war nicht Verfügbar und hatte auch mehr gekostet als meine 1080.
Hätte AMD was Gutes und kaufbares auf den Markt gebracht hätte ich Freesync mitgenommen und in einem sind wir uns einig das wir beide kein teures Geld für G-Sync ausgeben ;-)
 

Thomas_Idefix

Freizeitschrauber(in)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Ja, nur dass dir so viele Kerne in den allermeisten Fällen nichts bringen. Du musst schon die richtigen Anwendungen und Spiele laufen haben, damit du daraus einen Nutzen ziehen kannst. Insofern ist es zwar schön dass AMD aktuell mehr Kerne im Consumer-Bereich anbietet als Intel, für den 08/15-User aber völlig irrelevant. Nur damit wir uns richtig verstehen: Natürlich gibt es Leute die davon profitieren, aber das sind eben gerade mal ein paar Prozent vom gesamten Markt.

Genau deswegen kommt es immer auf den Nutzer und seine Ansprüche an. Wer wirklich nur spielt und dabei die höchsten Bildraten haben möchte, fährt mit Intel klar besser. Es gibt aber genauso Anwendungen, bei denen man mit AMD besser bedient ist und genau so sollte es bei funktionierendem Wettbewerb ja auch sein.

Stimmt, aber nVidia nutzt auch eine andere Technik und die Range geht im unteren Bereich auch tiefer als bei Freesync. Daher auch der Aufpreis.
Und wenn wir jetzt mal annehmen, dass ne GTX 1160 mit Turing-GPU in etwa an ne Vega 56 rankommt und vielleicht 350 bis 400€ kostet, dann haben sich die 100€ Aufpreis beim Monitor auch schnell wieder relativiert. Da muss die Vega 56 dann schon auch für 400€ zu haben sein, damit du dann wenigstens beim Preis wieder einen Gleichstand hättest.
NVidia nimmt den Aufpreis nicht, weil die Technik so viel besser ist. Sie nehmen ihn, weil sie es sich aufgrund ihrer Marktposition erlauben können.
Ich habe ja auch die momentanen Preise mal ausgeklammert, so viel ist eine Vega definitiv nicht wert. Aber angedacht waren sie ja in anderen Regionen und da hätte ich, bei entsprechernder Verfügbarkeit, auch gerne zu einer AMD-Karte gegriffen. Doch leider haben sie erst den Launch verbockt und dann war nichts lieferbar, trotz Mondpreisen. So wurde und blieb es halt eine NVidia.

Wie viel hast du denn für deine 1080 bezahlt? Wenn du Glück hattest, waren es nicht viel mehr als 500€.
Und wenn dir die Kombination aus 1080 und GSync zu teuer war, wieso hast du dir dann nicht ne Vega 64 mit Freesync-Monitor gekauft?
Waren ca. 550 Euro damals für die Version mit schnellerem Speicher, so "günstig" war sie nur selten oder sogar nie wieder. Ziemliches Glück im Nachhinein.
Die Entscheidung war mehr oder weniger spontan vor relativ genau einem Jahr und da sich schon andeutete, dass AMDs Release erst später im Jahr sein und möglicherweise auch floppen wird, war ich nicht bereit, auf Vega zu warten.

Also einen 10Kerner brauche ich nicht und sollte man einen kaufen wollen kann man das ja mit Threadripper oder den X Series von Intel. Für mich ist Intel besser wegen der besseren Spiele-Leistung und nächstes Jahr werde ich mir einen neuen PC zusammen stellen und werde schauen was Ryzen 3000 bringt aber ich denke Intel schläft da auch nicht denn die haben ja ruckzuck reagiert mit dem I7 8700K der sehr gut in Spielen und auch nicht schlecht bei Anwendungen ist. Da sieht man eben das Budget und die Entwicklung die Intel drauf hat wo AMD eben niemals mithalten kann aber ich möchte ja Ryzen nicht schlecht reden denn Endlich hat AMD es mal wieder geschafft Konkurrenzfähig zu Sein aber nach meiner Meinung wird das schnell wieder vorbei sein.

Ja, genau. Es kommt immer auf die Anwendungen an. Bei Spielen sind die Intel-Prozessoren momentan immer noch besser. ich wollte aber nach der langen Vierkerner-Durstrecke endlich mal einen deutlichen Sprung bei der Kernzahl sehen, daher war mir der Nachteil bei den Spielen in dem Fall relativ egal.
So oder so wird die Mehrkernoptimierung nun aber einen Sprung machen, da endlich Prozessoren mit mehr Kernen in der Mittelklasse angekommen sind. DIe Verbreitung bestimmt immer über die Optimierungen der Sogftware.
Ich hätte mir ja gerne eine Radeon geholt für den Freesync-Monitor aber letztes Jahr im Oktober als ich die 1080 gekauft hatte gab es nur die Vega 64 und war nicht Verfügbar und hatte auch mehr gekostet als meine 1080.
Hätte AMD was Gutes und kaufbares auf den Markt gebracht hätte ich Freesync mitgenommen und in einem sind wir uns einig das wir beide kein teures Geld für G-Sync ausgeben ;-)

So sieht es aus. Wenn die Vega so viel kostet wie eine 1080TI, sind die Freesync-Traume leider schnell wieder vorbei. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Pro_PainKiller

Gesperrt
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

AMD ist selbstverschuldet für Gamer so was von uninteressant geworden und fristet ein absolutes 'Nischendasein'. Auch wenn meisst in HW Foren AMD GPU's energisch von AMD Fans lobgepriesen werden, sehen die realen (Stückzahlen für Gaming) der verkauften AMD Grafikkarten kein Land gegen top Nvidia Gamer Grafikkarten. Hoher Stromverbrauch & monatelanges 'Treibertesten' beim Kunden ist bei AMD üblich - und wird nur von AMD Fans hingenommen. Bei Nvidia gilt .... Geforce GTX Karte rein und läuft! Alle AMD Grafikkarten haben eben immer die unschöne Tendenz, dass sie laut sind, mehr Strom verbraten und dadurch viel mehr Abwärme erzeugen und nur durch OC, knapp an die Leistung der effizienteren 'Stock' Nvidia Maxwell, Pascal GPU's heranreichen. Zudem lassen sich neuere Nvidia Grafikkarten seit Pascal noch excellent (+20%) Übertakten (bei geringem Mehrverbrauch). AMD musste wegen ihrer Tendenz zu +300 Watt GPU's - ja bei FuryX und VEGA ja bereits teils auf Wasser-Kühlung setzen um die hohe Abwärme zu zügeln .... und AMD Grafikkarten mögen keinen Sommer und neigen dann öfters mal zum 'Thermal Throttling'!

AMD Polaris 480/580 = ineffizient/stromhungrig
AMD Fury = 4GB Rohrkrepierer mit HBM1
AMD Vega = lange Verzögerungen & HBM2 (Interposer) Herstellungsprobleme
AMD Navi = MidRange / 2019 Produkt

Hier mal ein Auszug der Daten von >>> UserBenchmark: AMD RX 580 vs Nvidia GTX 1060-6GB <<< ist zwar nur ein kleiner Datensatz - zeigen jedoch auch hier die GPU Machtverhältnisse ganz gut !

AMD RX 550 - 5,759 User Benchmarks
AMD RX 560 - 7,950 User Benchmarks
AMD RX 570 - 4,334 User Benchmarks
AMD RX 580 - 26,861 User Benchmarks

AMD Fury Nano - 244 User Benchmarks
AMD Fury - 5,201 User Benchmarks
AMD FuryX - 3,300 User Benchmarks

AMD Vega56 - 1,059 User Benchmarks
AMD Vega64 - 2,902 User Benchmarks
AMD Vega LC - 471 User Benchmarks
AMD Vega FE - 185 User Benchmarks

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Nvidia GTX 950 - 40,274 User Benchmarks
Nvidia GTX 960 - 145,804 User Benchmarks
Nvidia GTX 970 - 257,306 User Benchmarks
Nvidia GTX 980 - 56,062 User Benchmarks
Nvidia GTX 980Ti - 66,384 User Benchmarks

Nvidia GTX 1050 Mobile - 18,123 User Benchmarks
Nvidia GTX 1050Ti Mobile - 10,989 User Benchmarks
Nvidia GTX 1060 Mobile - 21,888 User Benchmarks
Nvidia GTX 1070 Mobile - 16,399 User Benchmarks
Nvidia GTX 1080 Mobile - 3,054 User Benchmarks

Nvidia GTX 1060 - 82,815 User Benchmarks (3GB)
Nvidia GTX 1060 - 277,471 User Benchmarks
Nvidia GTX 1070 - 266,015 User Benchmarks
Nvidia GTX 1070Ti - 16,320 User Benchmarks
Nvidia GTX 1080 - 217,165 User Benchmarks
Nvidia GTX 1080Ti - 120,448 User Benchmarks

Nvidia GTX Titan - 2,252 User Benchmarks
Nvidia GTX Black - 864 User Benchmarks
Nvidia GTX Titan X - 5,887 User Benchmarks
Nvidia Titan P - 2,626 User Benchmarks
Nvidia Titan Xp - 1,262 User Benchmarks
Nvidia Titan V - 106 User Benchmarks

Nvidia hat bereits 2016 mit ihrer Energie-Effizienten GTX 'Pascal' GPU's den Konkurrenten AMD endgültig abgehängt: siehe AMD Polaris RX480 - RX580 vs. Nvidia Pascal GTX 1060.png im Anhang ....
Alles was AMD an GPU's brachte konnte nie auf 'Pascal' aufschliessen, geschweige denn überhohlen. Und die neuen 2018 'Volta' GPU Architektur seht in 3-4 Wochen vor dem Release !!! ;o)
AMD kontert dann .... 2019 evtl. oder gar nicht mehr !
 

Anhänge

  • AMD Polaris RX480 - RX580 vs. Nvidia Pascal GTX 1060.png
    AMD Polaris RX480 - RX580 vs. Nvidia Pascal GTX 1060.png
    272,2 KB · Aufrufe: 46
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Es bedarf wohl eher Lobpreisender Nvidia Fans wenn ich mir das so wieder anschaue hier....
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Du weißt aber auch ganz genau, dass die Vega-Karten aktuell noch wegen des Mining-Booms so teuer sind. Abgesehen davon fallen die Preise bei den Vega-Karten gerade (von gestern auf heute um 100€).
Wäre der Mining-Hype nicht gewesen, hätte AMD die Vega-Karten eigentlich kaum an den Mann gebracht.
Alleine im Zeitraum von August 2017 bis Oktober 2017 ist der Preis schon um 100 bis 150€ gefallen, nur kam dann eben das Kryptomining in Fahrt und die Preise gingen durch die Decke. Wäre dem nicht so gewesen, würde ne Vega 64 heute wohl irgendwas zwischen 400 und 500€ kosten. Ne GTX 1080 bekam man zu den besten Zeiten für etwa 470 bis 500€.
Also zumindest das mit den Preisen hatte AMD nicht in der Hand.

Nvidia ist auch angestiegen, aber weniger hart.
Ist auch regional unterschiedlich. USA hat es am härtesten erwischt, da war auch Nvidia unbezahlbar und Vega musste man mit Hilfe von NASA und Teleskopen suchen, die gab es dort gar nicht im Handel.

Fakt ist: Vega ist nicht das was die Leute von AMD erwarten und nicht das was Nvidia da Angst einjagen kann. Deswegen müssen die wesentlich billiger sein, ich rede von 20-30% bei gleichwertigen Modellen. War früher auch so, auch zu den ATI-Zeiten, Nvidia hat mehr gekostet selbst wenn die Karten nahezu gleichwertig waren.

AMD hätte die Preise senken können und den Dünnpfiff mit den Bundles lassen sollen. Haben sie aber nicht. Deswegen gibts von mir ein dickes NÖ! - keine Highend-GPU von AMD in meinem PC, selbst wenn sie nen Zacken schneller wird als die nächste Nvidia. Die APU ist gut, deswegen wurde es auch gekauft. Aber die dedicated GPUs bei AMD sind Rotz in den letzten Jahren. Und man kann der Firma nur auf eine Art klar machen wie ihre Produkte ankommen - in dem man sie eben nicht kauft, wenn sie nicht gut sind.
Und mit der Meinung bin ich bei weitem nicht allein. Zu laut, zu heiß, zu teuer, zu spät, zu lahm, absolut alles falsch gemacht. Sind natürlich Kleinigkeiten, aber hier und da eine Macke bedeutet eine grüne Karte wird gekauft :-)
 

Pro_PainKiller

Gesperrt
AW: GPU-Marktanteile: AMD wächst weiterhin auf Kosten von Intel, Nvidia verharrt

Es tut mit Leid Gurdi, aber über 80% der Gamer kaufen mit freude Nvidia Hardware und keine 'ineffizienten' AMD Grafikkarten .... Raja 'fine Wine' hin oder her .... das sieht wohl jeder!

@cryon1c Da ich mich beruflich oft im HPC Segment bewege, kann ich Dir sagen, dass auch VEGA in Form von 'RadeonInstinct' für Datacenter ein 'TotalFail' ist und wohl nie richtig zum Einsatz kommen wird ... Marktanteil < 1,6 % !!!

Nvidia CUDA - die reinste Erfolgsgeschichte .... >>> theNextplatform.com | AI | Nvidia Hitting On All GPU Cylinders >>> Nvidia Hitting On All GPU Cylinders | Nextplatform.com
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten