• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gigabyte HD7970 OC Probleme

Jamal90901

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

ich habe die letzten Tage versucht meine Graka auf 1125mhz GPU Takt zu übertakten.

Ich bin immer in 10mhz Schritten voran gegangen. Benutzt habe ich dafür MSI Afterburner/ GPU Tool (Test for Stability) u Unigine Heaven 4.0. Schließlich war ich bei 1125mhz ohne Artefakte oder sonstige Probleme angekommen.

Wenn ich jedoch anfange ein Spiel zu starten hängt sich das Bild nach 1-3 sek auf u der Rechner startet neu. Bin mit dem Takt immer weiter runter gegangen u erst bei 1060mhz hat es keine Probleme mehr gegeben. Die 60mhz sind es ja nicht Wert.

Sollte die GPU nicht locker auf 1125mhz übertaktet werden können u erst ab 1200mhz trennen sich die "guten" von den "schlechten" Chips?


mfg Patrick D.
 

Coldhardt

BIOS-Overclocker(in)
Hast du die Spannung erhöht?
Wie lange hast du den das GPU Tool laufen lassen?
Und wenn es der Furmark/ähnliches war, das ist nicht für Stabilität, sondern für die Max-Temperatur^^

LG
Coldhardt
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Sollte die GPU nicht locker auf 1125mhz übertaktet werden können u erst ab 1200mhz trennen sich die "guten" von den "schlechten" Chips?

Das ist leider die Version vom prahlenden Internetmob, die Realität ist eher so, dass die allermeisten (normalen) HD7970er Karten die 1200 MHz niemals stabil erreichen.

Wenn du nur bis 1060 MHz stabil kommst mit deiner Karte ist das zwar kein besonders gutes Ergebnis aber durchaus in normalem Rahmen, vor allem ohne Spannungserhöhung. Solche Aussagen wie man sie im Netz ständig liest wie "kauf dir ne 7970 die gehn alle locker bis 1200!!1einself" sind schlichtweg Märchen.
Ich hab für 1140 MHz bei meiner satte 1,25v anliegen, wenn man da die Spannung einer nicht-GHz-Edition anlegt geht die auch nicht weiter als 1050.


Achso was die Stabilitätstests angeht: Furmark ist KEIN Stabilitätstest sondern ein Temperatur-/Kühlertest. Eine karte kann auch 1250 MHz stundenlang im Furmark schaffen und bei einem Spiel nach 5 Sekunden abschmieren. ;-)
 
TE
J

Jamal90901

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das GPU Tool lief meist knapp 10min. u die Spannung habe ich nicht erhöht.

"Und wenn es der Furmark/ähnliches war, das ist nicht für Stabilität, sondern für die Max-Temperatur^^" , ist auch mal gut zu wissen :P ^^


Muss ich mich wohl mit dem Ergebnis zufrieden geben ^^ , danke für eure Hilfe.
 

Scroll

Software-Overclocker(in)
Geht bei der gigabyte nicht, dort ist die spannung gelocked, nur durch ein bios welches mehr spannung anlegt geht es
 

Scroll

Software-Overclocker(in)
Jop aber definitiv nicht mehr bei revision 2.1 :) hab die selbe und beim gigabyte support sagte man mir eben das mit dem bios, sagten aber auch hinzu das die garantie erloschen ist dann (wenn nichts gravierendes passiert eh schwer nachweisbar da man ja dann zuruckflashen kann).

Schade das es nur bei, ich sage mal bis revision 2.0 geht, bei der ghz weis ich auch bloss das es mit der neuen schon nicht mehr geht und der selbe sche*ss ist wie bei der non ghz.

Dabei ist der windforce kuhler ja echt sehr gut, genauso das sie eine so aggressive lufterkurve anlegen ist eigentlich unnotig...
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Dabei ist der windforce kuhler ja echt sehr gut, genauso das sie eine so aggressive lufterkurve anlegen...

Das kann man nun sehen wie man will... der WF3 Kühler ist wirklich gut, keine Frage. Aber die Steuerung ist (je nach Revision der Karte) fürn Popo. Ich meine man kann ja eine agressive Lüfterkurve die den Chip kühl halten will vertreten aber die Idle-Drehzahl auf 50% zu setzen ist grober Unfug.

Selbst bei quasi unhörbaren 30% Drehzahl wird die GPU selten wärmer als 35°C beim nichtstun wenn das Case einigermaßen belüftet ist. Zumindest da hätte man trotz agressiver Lüfterkurve dran denken sollen, dass die Karte unter sagen wir mal 50°C GPU es absolut nicht nötig hat hörbar zu werden.

Der Kühler ist so gut, dass sogar passivbetrieb ohne Last kein Problem ist. Unter 20% bleibt der Lüfter stehen und selbst da ists kein Problem abgesehen von 3D-Last alles mitd er Karte zu tun einschließlich 2D-Last wie Videobeschleunigung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scroll

Software-Overclocker(in)
Ja und ich wollte die aggressive lufterkurve eigentlich eher negativ anmerken und habs dann doch positiv angemerkt, sorry

Das mit der lufterkurve ist jetzt bei revision 2.1 ab bios f71 erledigt, da legt sie im idie um die 25% an wenn ich nicht tausche (sags morgen bescheid wenn ich meine kurve ausschalte und wieder am pc bin). Weis leider net ob revision1.0/2.0 karten auch dieses bios draufmachen konnen oder nur 2.1 karten

Aber das mit unter 20% muss ich mir mal anschauen, noch gar nicht gemerkt bei mir :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wie gesagt unter 20% bleibt er bei mir einfach stehen aber selbst da reicht die Kühlung aus und im Falle einer 3D-Last springt er auch wieder an.
Ich hab ihn trotzdem bei 30% im Idle gelassen da das unhörbar ist und ich den Lüfter/die Elektronik nicht allzusehr am unteren Limit quälen möchte.

Ansonsten sieht die Lüfterkurve so aus:
bis 60°C: 30%
dann linear zum Punkt 80°C - 50%
und linear zum Punkt 100°C - 100%.

Damit wird die Karte bei mir nie heißer als vielleicht mal 82-83°C im Extremfall (meist unter 80), was nebenbei zeigt, dass die 50% Idle-Einstellung von Gigabyte sogar für Vollast ausreichen würden :ugly:
 

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
Könnte es nicht auch sein, dass du wegen dieser Lüfterkurve nicht wirklich höher als 1140 MHz kommst? Tahiti soll ja sehr temperatursensitiv sein...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Könnte es nicht auch sein, dass du wegen dieser Lüfterkurve nicht wirklich höher als 1140 MHz kommst? Tahiti soll ja sehr temperatursensitiv sein...

Die Idee hatte ich bereits, natürlich hab ich die OC-Ergebnisse auch bei 100% Lüfterdrehzahl geprüft.
Es stimmt, bei Tornadolautstärke komme ich recht nah an 1,2 GHz ran (so um die 1170-1180 MHz) - aber ganz ehrlich, DAS sind mir die paar MHz nicht wert. :haha:
 

General Quicksilver

Freizeitschrauber(in)
Auf was steht eigentlich das Powertunelimit? Weil Streßtests wie OCCT machen eingebremst nicht so viel Sinn was die maximale Temperatur angeht. Bei +20% sollte die Temperatur dann schon höher sein und sofern die entsprechende .exe im Treiber nicht geblockt ist.
Eventuell startet der PC auch neu weil das Netzteil zu stark belastet wird, am besten mal mit OCCT und erhöhtem Powertunelimit testen, auch mal den DX9, DX10 und DX11 Test.
Zumindest das sofortige Neustarten könnte darauf hindeuten, weil bei mir war das ab einem gewissen Punkt ähnlich. Mein etwas älteres Multirailnetzteil wurde von der Karte auf einer 12V - Leitung überlastet, worauf der PC sofort neugestartet ist. Zum Testen hab ich dann mal ein 2. Netzteil mit an die Grafikkarte angeschlossen und damit ist der PC angeblieben. Ein zu hoher Takt hat sich bei mir in einem Einfrieren von OCCT gezeigt ohne nachfolgenden Neustart. Jedoch gabs nicht immer ein Treiberreset, manchmal musste ich auch den PC komplett ausschalten.
Leider schafft die Karte anscheinend nicht viel mehr als 1125 MHz (bei 1,2V), darüber treten z.B.: im Overlay von OCCT schwarze Pixel auf, aber nicht im eigentlichen Anwendungsbild? :huh: Jedenfalls bei über 1175 MHz geht dann gar nichts mehr, auch nicht mit 1,3V. Die Temperaturen waren dabei nicht so toll, dementsprechend lag die Lüfterdrehzahl bei 100%. Aber da bei über 1185 MHz die Anwendung eigentlich sofort nach dem Start einfriert,:what: sollte das auch eher 2. rangig sein.:( Das Powertunelimit habe ich entsprechend http://extreme.pcgameshardware.de/o...-leistungsaufnahme-aendern-3.html#post5006771 auf +50% geändert.:ugly::schief:
 
Oben Unten