[Gelöst] Plötzlicher Blackscreen, danach ist die Grafikkarte deaktiviert.

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community!

Seit mehreren Wochen habe ich leider folgendes Problem und bevor ich neue Hardware kaufe würde ich gerne wissen wo genau der Fehler liegt.

Bis jetzt tritt der Fehler nur auf wenn ich auch ein Spiel geöffnet habe. Wobei ich eigentlich immer was nebenei zocke :)

Der Bildschirm wird plötzlich Schwarz, die Nachricht "Kein Signal gefunden erscheint", dann erklingt der Windows Systemsound, der Spielesound- bzw. die Musik ist noch kurz zu hören und bricht dann ab. Danach reagiert der Rechner nicht mehr.

Nun das seltsame, nach dem Neustart ist immer die Grafikkarte im Windows Gerätemanager deaktiviert. Diese muss ich manuell wieder aktiveren, das System neustarten und dann läuft es erstmal wieder.

Manchmal passiert es kurz nachdem ich ein Spiel gestartet habe, manachmal erst zwei Stunden später, manchmal tritt der Fehler gar nicht auf.
Hab erst gedacht die Grafikkarte überhitzt , da die Lüfter bei "Elden Ring" einiges zu tun hatten und der Fehler da das erste mal aufgetreten ist. Aber auch bei ganz poppligen Spielen (Magic the Gathering) tritt der Fehler auf. Dabei ist die GPU Temperatur bei 40°C, die CPU bei 47°C.

Neue Hardware habe ich schön länger nicht eingebaut, die letzte neue Software war "Elden Ring". Die Grafikkarte hat die aktuellensten Treiber, hab auch ältere Probiert, leider hat das nichts gebracht. Windows ist auch auf den aktuellsten Stand.

Hier die Hardwaredetails:

GPU: Radeon RX 580 Series, 8GB, Treiberversion: 21.50.02.01-220309a-377495C-AMD-Software-Adrenalin-Edition
CPU: Intel i5-7600K CPU @ 3.80GHz
Windows 10, Version: 21H2
16GB DDR4/2400MHz
Mainbord: ASRock Z270 PRO4
Netzteil: 500W be quiet! Pure Power 10 500W 80+ Silver
Monitor: ViewSonic XG2401, 144hz, angeschloßen über Displayport
Gehäuse: Be Quiet Pure Base 600 - Silber
Festplatten: 2x 250gb SSDs, 1x 1TB HDD


Das System ist rund 5 Jahre alt und bis auf die Grafikkarte hab ich nichts verändert, es ist auch nichts übertaktet.
Habe den Rechner auch aufgemacht und gereinigt. Gab nichts ungewöhnliches zu sehen und es hat auch nicht verkokelt gerochen :)

Gibt es eine Software mit der ich testen kann woran es liegt? Bin über jeden Tipp dankbar!
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
... mein Tipp: Teste mal, ob die Anschlüsse zum Monitor noch OK sind, ggf. einfach mal von DV auf HDMI wechseln etc. was gerade noch paßt, oder umgekehrt ... auch mal den Monitor wechseln, zur Not tut es auch ein Fernseher!
Falls der Wechsel nichts bringt, sind die Anschlüsse zum Monitor jedenfalls erstmal in Ordnung und Du mußt nach anderen Ursachen suchen.
Das könnte dann die GPU sein, immerhin hast Du ein "K" Modell, einfach mal auf die iGPU umstellen und geduldig ein Spiel probieren, das auch mit diesem schlichten Teil gerade noch läuft!
Falls das alles nichts bringt, mal die GPU mit einem Freund oder Kollegen für einen Nachmittag tauschen. Sollte das auch keine Erkenntnisse bringen, kann es schonmal nicht am Monitor oder der GPU liegen,
PS: Manche MBs reagieren empfindlich darauf, wenn kein stabiler Kontakt zum Monitor mehr besteht (Wackelkontakt)!
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hab erst gedacht die Grafikkarte überhitzt , da die Lüfter bei "Elden Ring" einiges zu tun hatten und der Fehler da das erste mal aufgetreten ist. Aber auch bei ganz poppligen Spielen (Magic the Gathering) tritt der Fehler auf. Dabei ist die GPU Temperatur bei 40°C, die CPU bei 47°C.
Die Grafikkarte müßte wärmer sein oder ist das Spiel so anspruchslos?
Meine RX 470 hat immer so um die 60°C gehabt beim Spielen, aber die hat weniger Strom verbraucht.
Festplatten: 2x 250gb SSDs, 1x 1TB HDD
Zeig uns mal bitte die Festplattendaten:
https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/ ,
http://www.hdtune.com/download.html (Screen "Benchmark"; durchlaufen lassen!) .

Gibt es eine Software mit der ich testen kann woran es liegt? Bin über jeden Tipp dankbar!
Die Grafikkarte kann man mit Fur Mark
belasten und die Werte dort oder mit HW-Info (SENSORS):
https://www.hwinfo.com/ .

Als Benchmark (Leistungstest) kann man auch 3D Mark 2016 nehmen:
https://www.computerbase.de/downloads/benchmarks/ul-3dmark/ .

Die kostenfreie Version ist eingeschränkt und hat nicht alle Tests frei.

Die CPU kann man mit Prime 95 schwitzen lassen:
https://www.computerbase.de/downloads/benchmarks/prime95/ .

Welches Gehäuse wird verwandt und welche Kühler / Lüfter sind wo verbaut?

Welches BIOS ist installiert:
https://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html ?
 
TE
TE
T

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
... mein Tipp: Teste mal, ob die Anschlüsse zum Monitor noch OK sind, ggf. einfach mal von DV auf HDMI wechseln etc. was gerade noch paßt, oder umgekehrt ... auch mal den Monitor wechseln, zur Not tut es auch ein Fernseher!
Falls der Wechsel nichts bringt, sind die Anschlüsse zum Monitor jedenfalls erstmal in Ordnung und Du mußt nach anderen Ursachen suchen.
Das könnte dann die GPU sein, immerhin hast Du ein "K" Modell, einfach mal auf die iGPU umstellen und geduldig ein Spiel probieren, das auch mit diesem schlichten Teil gerade noch läuft!
Falls das alles nichts bringt, mal die GPU mit einem Freund oder Kollegen für einen Nachmittag tauschen. Sollte das auch keine Erkenntnisse bringen, kann es schonmal nicht am Monitor oder der GPU liegen,
PS: Manche MBs reagieren empfindlich darauf, wenn kein stabiler Kontakt zum Monitor mehr besteht (Wackelkontakt)!

Ich hab zwei Gerät an der Grafikkarte angeschloßen (Monitor und TV) und tatsächlich war das eine Kabel (TV) ziemlich wackelig. Benutz den TV nur selten. Hab es entfernt und für den Monitor ein HDMI Kabel genommen. Mal sehen ob der Fehler schon gefunden ist.

Die Grafikkarte müßte wärmer sein oder ist das Spiel so anspruchslos?
Meine RX 470 hat immer so um die 60°C gehabt beim Spielen, aber die hat weniger Strom verbraucht.
Ja, ich Spiel eigentlich nix grafisch anspruchvolles, da mir sonst der Lüfter der GPU zu laut wird :D
Zeig uns mal bitte die Festplattendaten:

Die Grafikkarte kann man mit Fur Mark

Als Benchmark (Leistungstest) kann man auch 3D Mark 2016 nehmen:

Die CPU kann man mit Prime 95 schwitzen lassen:
Teste gerade die Vorschläge von Hoppss, wenn der Fehler wieder auftritt lass ich die Programme drüber laufen, danke!

Welches Gehäuse wird verwandt und welche Kühler / Lüfter sind wo verbaut?
Als Gehäuse habe ich das Be Quiet Pure Base 600 - Silber. Die Gehäuselüfter laufen meist auf der mittleren Stufe. Innen ist ein "Be Quiet Dark Rock 3" verbaut.
 
TE
TE
T

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
... mein Tipp: Teste mal, ob die Anschlüsse zum Monitor noch OK sind, ggf. einfach mal von DV auf HDMI wechseln etc. was gerade noch paßt, oder umgekehrt ... auch mal den Monitor wechseln, zur Not tut es auch ein Fernseher!
Falls der Wechsel nichts bringt, sind die Anschlüsse zum Monitor jedenfalls erstmal in Ordnung und Du mußt nach anderen Ursachen suchen.
Das könnte dann die GPU sein, immerhin hast Du ein "K" Modell, einfach mal auf die iGPU umstellen und geduldig ein Spiel probieren, das auch mit diesem schlichten Teil gerade noch läuft!
Falls das alles nichts bringt, mal die GPU mit einem Freund oder Kollegen für einen Nachmittag tauschen. Sollte das auch keine Erkenntnisse bringen, kann es schonmal nicht am Monitor oder der GPU liegen,
PS: Manche MBs reagieren empfindlich darauf, wenn kein stabiler Kontakt zum Monitor mehr besteht (Wackelkontakt)!

Leider ist der Fehler doch wieder aufgetreten. Scheint kein Wackler zu sein, auch die Kabel scheinen in Ordnung zu sein und auch der Monitor.

Habe den HDMI Port benutzt, alle anderen Geräte abgestöpselt, funktionierende Kabel benutzt. Es lief auch mehrere Stunden gut, dann kam wieder ohne Vorwahnung der BS. Danach hab ich wieder umgestöpselt, dann kam der BS recht schnell wieder. Nach Neustart läuft wieder alles.

Morgen werde ich auf die iGPU wechseln.
Zeig uns mal bitte die Festplattendaten:
https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/ ,
http://www.hdtune.com/download.html (Screen "Benchmark"; durchlaufen lassen!) .


Die Grafikkarte kann man mit Fur Mark
belasten und die Werte dort oder mit HW-Info (SENSORS):
https://www.hwinfo.com/ .

Als Benchmark (Leistungstest) kann man auch 3D Mark 2016 nehmen:
https://www.computerbase.de/downloads/benchmarks/ul-3dmark/ .


Welches Gehäuse wird verwandt und welche Kühler / Lüfter sind wo verbaut?

Welches BIOS ist installiert:
https://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html ?

Hab alle Test gemacht. Leider alles ohne auftreten eines BS.

Edit:
Ich hab auch in der Ereignisanzeige und der Zuverlässigkeitsüberwachung von Windows nachgesehen. Als Fehler wird dort: "Der Anzeigetreiber "amdwddmg" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt."
Das scheint ja auf die Grafikkarte zu schließen, oder?
 

Anhänge

  • 3D Mark 1.jpg
    3D Mark 1.jpg
    307,6 KB · Aufrufe: 21
  • 3D Mark 2.jpg
    3D Mark 2.jpg
    217,6 KB · Aufrufe: 19
  • CrystalDisk C.jpg
    CrystalDisk C.jpg
    224,8 KB · Aufrufe: 19
  • CrystalDisk E.jpg
    CrystalDisk E.jpg
    211,8 KB · Aufrufe: 17
  • CrystalDisk G.jpg
    CrystalDisk G.jpg
    213,2 KB · Aufrufe: 18
  • FurMark.jpg
    FurMark.jpg
    206,6 KB · Aufrufe: 18
  • HD Tune CT240.jpg
    HD Tune CT240.jpg
    104,7 KB · Aufrufe: 20
  • HD Tune CT275.jpg
    HD Tune CT275.jpg
    109,5 KB · Aufrufe: 20
  • HD Tune E.jpg
    HD Tune E.jpg
    116,6 KB · Aufrufe: 22
  • HWiNFO Zusammenfassung.jpg
    HWiNFO Zusammenfassung.jpg
    230,7 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die Crucials sehen beide nicht gut aus.

Die CT 240 BX 500 läuft nur mit halber SATA3-Geschwindigkeit.
Wo ist die angeschlossen am Mainboard?

Die CT 275 MX 300 hat starke Einbrüche und eine sehr hohe Schreibbelastung (30TB).
Da es die Systemplatte ist, könnte man eine RAM-DISK einrichten und die temporären Dateien des Browsers etc. dort hinein verlagern und so die Schreiblast senken.

Auch die WD 1TB sollte mal geprüft und optimiert werden:
Eigenschaften von E: im Explorer (Rechtsklick) - Tools - Prüfen ,
Eigenschaften von E: im Explorer (Rechtsklick) - Tools - Optimieren .

Bei den SSDs geht das ebenso.

--------------------------------------

Das BIOS ist stark veraltet und sollte aktualisiert werden:
https://www.asrock.com/mb/intel/z270 pro4/#BIOS .

Das Upgrade bitte über das BIOS-Menü: TOOL - > Instant Flash durchführen und nicht unter Windows (sagt AsRock).

--------------------------------------

Die restlichen Benchmarkwerte sehen erst mal normal aus.
Die Temperatur der RX 580 ist etwas höher.

Das Be Quiet Pure Base 600 ist an sich ein gutes Gehäuse, aber man muß es mit Lüftern vollstopfen.
Ich würde die ganze Vorderfront mit 140ern be Quiets zubauen und eventuell oben noch 2x 140er rein.

Hast Du optische Laufwerke verbaut (DVD, BluRay)?
 
TE
TE
T

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
Die Crucials sehen beide nicht gut aus.

Die CT 240 BX 500 läuft nur mit halber SATA3-Geschwindigkeit.
Wo ist die angeschlossen am Mainboard?

Die CT 275 MX 300 hat starke Einbrüche und eine sehr hohe Schreibbelastung (30TB).
Da es die Systemplatte ist, könnte man eine RAM-DISK einrichten und die temporären Dateien des Browsers etc. dort hinein verlagern und so die Schreiblast senken.

Auch die WD 1TB sollte mal geprüft und optimiert werden:
Eigenschaften von E: im Explorer (Rechtsklick) - Tools - Prüfen ,
Eigenschaften von E: im Explorer (Rechtsklick) - Tools - Optimieren .

Bei den SSDs geht das ebenso.
Ok, werd ich morgen mal machen. Bei den Platten steht das sie vor 4 Tagen das letzte mal optimiert wurden.
--------------------------------------

Das BIOS ist stark veraltet und sollte aktualisiert werden:
https://www.asrock.com/mb/intel/z270 pro4/#BIOS .

Das Upgrade bitte über das BIOS-Menü: TOOL - > Instant Flash durchführen und nicht unter Windows (sagt AsRock).
Hab mich nie getraut ein Bios Update zu machen, aber es war ganz easy... Denke zwar nicht das es beim jetzigen Problem hilft, aber jetzt hab ich es mal gemacht ;)
--------------------------------------

Die restlichen Benchmarkwerte sehen erst mal normal aus.
Die Temperatur der RX 580 ist etwas höher.

Das Be Quiet Pure Base 600 ist an sich ein gutes Gehäuse, aber man muß es mit Lüftern vollstopfen.
Ich würde die ganze Vorderfront mit 140ern be Quiets zubauen und eventuell oben noch 2x 140er rein.

Hast Du optische Laufwerke verbaut (DVD, BluRay)?
Glaube oben ist ein extra Lüfter drinnen.
Ja, ich hab gehofft das der BS bei den Benchmarks auftritt, dann wäre die Sache klarer.
Habe ein DVD Laufwerk. Das hat aber schon seit Monaten(Jahre?) keinen Datenträger mehr gelesen.
 
TE
TE
T

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
Der Blackscreen kommt leider immer noch. Gerade eben. Direkt danach hab ich die Temperaturen gecheckt. CPU 45°C, Mainbord 35°C und GPU 48°C.
Überhitzung kann es nicht sein.

Hat noch jemand eine Idee woher der Fehler kommen könnte?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Benutze mal einen DEUTLICH älteren Radeon WHQL Treiber für deine RX580. Ggf. musst Du da mehrere probieren...
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Also , ich würde mal wie folgt vorgehen.
In der CMD folgendes eingeben sfc /scannow überprüft Windows Datein auf Fehler
danach cmd als admin Starten und folgendes eingeben chkdsk /f /r und das bei allen platten.
Das geht dann wie folgt entweder um cd in der cmd die Platte wechseln oder den befehle so ausführen
chkdsk C: /f /r und für das Laufwerk D chkdsk D: /f /r . Das D oder C durch den jeweiligen Laufwerksbuchstaben ersetzen der bei im Arbeitsplatz für die Platten angezeigt wird.

Dann DDU GPU treiber deinstallieren neustart, Treiber neuinstallieren.
Falls bei chkdsk Fehler auftreten sollten, in der CMD steht dann sowas wie Windows hat xxx fehler gefunden und repariert.
Sollte man mal einen memtest durchlaufen lassen.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
wenn es im Ruhezustand passiert, unter Last aber nicht, dann klingt das eher nach Energieproblemen. Hast du die CPU undervoltet? Also beispielsweise einen negativen Offset gesetzt?
 
TE
TE
T

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
Alle Platten geprüft und alles von Windows reparieren lassen. Der Blackscreen kam aber leider trotzdem.

Hab dann wie Hoppss empfohlen hat die Onboard Grafikkarte benutzt. Die alte GK ausgebaut und siehe da. Kein BS mehr :) Die Onboard Lösung schafft sogar angelich 120hz. Elden Ring werd ich wohl erstmal auf der XSX weiter spielen müssen, aber die anderen Grafikgurken die ich gerne spiele laufen mit der Onboardgrafik ertaunlich gut.
Falls die Hardwarepreise im Sommer wirklich sinken, werd ich mich nochmal bei der Kaufberatung melden.
Vielen Dank an alle für die Unterstützung!

Das könnte dann die GPU sein, immerhin hast Du ein "K" Modell, einfach mal auf die iGPU umstellen und geduldig ein Spiel probieren, das auch mit diesem schlichten Teil gerade noch läuft!
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die alte GK ausgebaut und siehe da. Kein BS mehr :) Die Onboard Lösung schafft sogar angelich 120hz.
Du könntest ja mal bei der RX 580 die Wärmeleitpaste wechseln, das hilft manchmal.
Das ist auch ziemlich einfach:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
.

Dann könnte es bis zum Umstieg reichen ohne Blackscreen.
 
TE
TE
T

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
Du könntest ja mal bei der RX 580 die Wärmeleitpaste wechseln, das hilft manchmal.
Das ist auch ziemlich einfach:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
.

Dann könnte es bis zum Umstieg reichen ohne Blackscreen.
Das werd ich machen, hab vor kurzem mal eine Tube bestellt und hab das noch nie gemacht. Falls es nicht klappt ist es ja nicht schlimm, danke ;)
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das werd ich machen, hab vor kurzem mal eine Tube bestellt und hab das noch nie gemacht.
Im Video ist alles erklärt.

Du mußt nur die 4 Schrauben unter dem Chip lösen und den Kühler langsam und vorsichtig abnehmen.
Vorhandenen Stecker nicht vergessen zu lösen.

Achte darauf, vorhandene Wärmeleitpads nicht zu beschädigen.
Geht der Kühler nicht ab, langsam und vorsichtig 5mm nach links und rechts drehen, nicht mehr.

Dann die vorhandenen WLP (Wärmeleitpaste) mit Küchentuch und Fensterputzmittel rückstandsfrei entfernen.

Die neue Paste trage ich als wirklich kleine Tupfen auf und verreibe sie mit dem Finger auf dem nackten Chip.
Damit hat man das meiste Gefühl.

Man sollte die Beschriftung noch durch die WLP lesen können, also wirklich dünn auftragen, das reicht dicke.

Dann vorsichtig zusammenschrauben und testen.
 

Killercake

Schraubenverwechsler(in)
Die Lösung allem wäre eher - KEINE AMD-Karte rein, sondern NVIDIA... denn diese Treiber machen weniger Probleme, als das AMD/ATI-Center...
Spreche da aus eigener Erfahrung.. :(
 
TE
TE
T

Tim83

Schraubenverwechsler(in)
Im Video ist alles erklärt.

Du mußt nur die 4 Schrauben unter dem Chip lösen und den Kühler langsam und vorsichtig abnehmen.
Vorhandenen Stecker nicht vergessen zu lösen.

Achte darauf, vorhandene Wärmeleitpads nicht zu beschädigen.
Geht der Kühler nicht ab, langsam und vorsichtig 5mm nach links und rechts drehen, nicht mehr.

Dann die vorhandenen WLP (Wärmeleitpaste) mit Küchentuch und Fensterputzmittel rückstandsfrei entfernen.

Die neue Paste trage ich als wirklich kleine Tupfen auf und verreibe sie mit dem Finger auf dem nackten Chip.
Damit hat man das meiste Gefühl.

Man sollte die Beschriftung noch durch die WLP lesen können, also wirklich dünn auftragen, das reicht dicke.

Dann vorsichtig zusammenschrauben und testen.
Danke, war gar nicht so schwer. Leider hat es den Fehler nicht behoben.
Die Lösung allem wäre eher - KEINE AMD-Karte rein, sondern NVIDIA... denn diese Treiber machen weniger Probleme, als das AMD/ATI-Center...
Spreche da aus eigener Erfahrung.. :(
Hehe, im Moment ist es leider ziemlich schwer eine NVIDA Karte zu einem anständigen Preis zu bekommen. Hoffe ja das in ein paar Monaten der Markt etwas kostengünstiger wird. Werd wohl erstmal bei der onboard Lösung bleiben.
 

Killercake

Schraubenverwechsler(in)
Danke, war gar nicht so schwer. Leider hat es den Fehler nicht behoben.

Hehe, im Moment ist es leider ziemlich schwer eine NVIDA Karte zu einem anständigen Preis zu bekommen. Hoffe ja das in ein paar Monaten der Markt etwas kostengünstiger wird. Werd wohl erstmal bei der onboard Lösung bleiben.
Hi Tim, ja.. und dann hast eine Erfahrung gemacht.
Die musste ich auch schon 2x machen - und dann war bei mir Schluss. Dann nahm ich etwas Geld in die Hand, bzw. selbst auch ältere NVidia Karten leisten immer noch gute Arbeit und Dank dem Treiber, die allerwenigsten Probleme beim Gaming und installieren ;)
 
Oben Unten