News Geforce RTX 4080: Wie kommt die Karte in der PCGH-Community an?

schmiefel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
T
aber aktuell ist das günstigste Angebot bei 2225 € (ca. 19,43 € pro fps in 4k). Die 4080 kriegt man ab 1499 € (16,77 € / fps).
Das ist der Vor-Black-Friday-Händler-Zuschlag, damit am BF werbewirksam mit einem "Angebotspreis" die Zielgruppe geködert werden kann. Und addiert man noch dazu, dass NV die Produktion der 4080 GPUs im Vergleich zur 4090 extrem gedrosselt nur fährt, sieht man erst, wie die 4080er wie Blei liegen (und bei dem aufgerufenen Preis hoffentlich noch lange genauso liegen bleiben).
Bin schon gespannt, wie und ob die Scalper und Angebots-Trickser im Handel beim AMD-Release den Markt beeinflussen werden, um möglichst viel Knappheit zu erzeugen für hohe Preise sowohl bei AMD/NV Neuware wie auch der Resterampe...
 

T-MAXX

BIOS-Overclocker(in)
Also aus dem Umfeld höre ich nur Gutes, aber nur weil ein Kabelstecker Marke Eigenbau einwandfrei funktioniert. Also Nvidia: Nachbessern und nicht Ausreden erfinden.;-)
 

Blablibluu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das kann ich dir nicht beantworten und ist mir bis heute ein absolutes Rätsel.

Die Rechenkünste von so mancher Redaktion sind nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Eine 4090 kostet momentan 700 Euro mehr und bietet 35% Prozent mehr Leistung bei knapp 50% Aufpreis.

Da man mehr als 16GB absehbar auch langfristig nicht brauchen wird, halten sich die Vorteile in Grenzen.

Die 899$ der RTX 4070 Ti 12GB bieten dann mit RTX 3090 Ti Leistung einen starken P/L Anstieg.

Die 699$ der 4070 10GB mit 3080 Ti Leistung ebenso.
P/L Kracher wird die 4060 12GB für 499 und knapp 3080 Leistung.

Die Titan schlägt mit 2799 Dollar zu Buche, dafür gibt's auch 48GB VRAM.
Alle Angaben aktueller Stand.
Man muss eben die UVP betrachten, die Händlerpreise sind ja bei der 4080 nur deswegen bei oder unweit der UVP, weil die Karten sich im Gegensatz zu den vorherigen Gens kaum verkaufen. Die Händlerpreise schwanken unter Umständen eben auch im Minutentakt, welche Redaktion soll da denn hinterherkommen?!? Muss man eben die UVP verwenden, die gibt es ja nicht grundlos.

Nvidia hat eben nur die UVP in der Hand, was Händler/Scalper etc damit machen, weiß man immer erst im Nachhinein und darauf kann Nvidia auch keinen Einfluss mehr nehmen.

Abgesehen davon bekommt man mit Livetickern auch aktuell noch ohne allzu große Problem eine 4090 für 2000 bzw. konnte man zu Release auch ohne Bot eine bekommen.
 

seahawk

Lötkolbengott/-göttin
Spielzeug das in ein paar Jahren mehr oder weniger nicht mehr brauchbar ist und für solche Preise zu verkauft wird, ist nur etwas für Leute denen das Geld oder besser die monatlichen Raten (da gibt esehr als manch einer denkt!) scheiss egal sind.
Ich hab mit meiner 2080ti in 2019 schon meine Grenze um mehr als €400.- uberschritten und habe mir geschworen nie wieder solch einen Preis zu zahlen. Daran habe ich mich bis jetzt gehalten und wenn sich der Preis nicht wieder in die Regionen einer 1080 bewegt bin ich entgültig raus.
es sind ja nicht nur die grafikkarten die solch eine preisexplosion durchwandert haben, beim Board und dem rest ist es nicht besser.
Highend war schon immer teuer aber die aktuellen Preise sind einfach nur total bescheuert und wenn die Industrie den reibach machen möchte, okay ! Aber nicht mehr mit mir, da gibt es interessantere Hobby als blöd in den Bildschirm zu glotzen....
Und nie brauchte man High-End weniger. Ein 7600X oder ein 12400er mit einem B-Board reichen. Dazu eine AMD 6700 und man kann eigentlich alles spielen. In FHD sogar ohne viele Regler nach links schieben zu müssen.

Man darf nie vergessen, dass zu Zeiten der 1080 FHD noch die gängigste Auflösung war, WHQD war High-End und 4K für Extremnerds. Wenn man bei FHD bleibt, braucht man auch keine 1000 Euro GPU.
 

Blablibluu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und nie brauchte man High-End weniger. Ein 7600X oder ein 12400er mit einem B-Board reichen. Dazu eine AMD 6700 und man kann eigentlich alles spielen. In FHD sogar ohne viele Regler nach links schieben zu müssen.

Man darf nie vergessen, dass zu Zeiten der 1080 FHD noch die gängigste Auflösung war, WHQD war High-End und 4K für Extremnerds. Wenn man bei FHD bleibt, braucht man auch keine 1000 Euro GPU.
Ich verstehe die vielen Kommentare in die Richtung ebenfalls nicht.
Gibt nach wie vor sehr preiswerte PC-Hardware, nur eben nicht für 4K max Settings tauglich, das war aber früher auch nicht anders.

Früher hab ich 600€ für nen PC gezahlt, dabei Gehäuse + Netzteil gebraucht geholt.
Damit konnte ich dann grade so die Spiele die ich zocken wollte befeuern. Im Sinne von 1080p und kA, FPS haben damals niemanden interessiert, waren halt leicht über 30, damits keine Slideshow war, also Grafik-Settings je nach Spiel bei niedrig-mittel.
Wenn man auf die ~ 10+ Jahre Inflation rechnet, bekommt man für das Geld auch wie damals einen tollen Rechner.

Nur weil man früher mal eine Karte hatte, die ne "80" im Namen hatte, BRAUCHT man ja heute nicht wieder eine Karte mit ner "80" im Namen. Einfach zocken (ohne 144Hz, Top-Auflösung, RT etc.) geht nach wie vor.
Wer weniger zahlen will, muss - wie früher auch - eben Kompromisse eingehen. Das einzige was sich geändert hat, ist dass man mittlerweile noch mehr Geld ausgeben kann(!). Wobei, streng genommen, die Rechner in den Katalogen die ich früher gewälzt habe standen bei teils über 8.000 DM, also eig trifft auch das nicht wirklich zu.

Brauchen tut das High-End absolut niemand, der nen Rechner nur zum daddln verwendet. Als Schüler/Student war ich sehr preiswert unterwegs und hatte ebenfalls meinen Spaß. Nun kann und will ich mir gerne mehr leisten, meine Ansprüche und meine Art zu daddln haben sich geändert, daher bin ich nun gerne in 4K etc. unterwegs. Ich freue mich über neue Hardware, bin technikbegeistert und daher auch bereit gewisse Aufpreise zu zahlen, aber brauchen tue ich es in dem Sinne nicht. Aber Gaming an sich ist nicht teurer geworden.
Wenn ich jetzt mal bei D2R auf die Oldschool Grafik umschalte, dann bin ich doch irgendwie ganz froh, dass sich da in der Zeit einiges getan hat. Ändert aber nichts daran, dass ich früher mit D2 ohne R genauso meinen Spaß hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

bakerman72

Schraubenverwechsler(in)
Da mein 2015er Built mit Asus Z170 Deluxe Mainboard, Intel Core i7-6700K, Asus Geforce 1070 Strix OC rumzickt (Um den Acrobat-Reader zu starten, muss ich 10-30x auf dein PDF-Dokument klicken, bis er nicht gleich wieder abstürzt, Windows-Editor, Photoshop, Spiele etc. stürzen sofort nach Start ab, Fehlerquelle nicht auffindbar, umkopierte Files erscheinen erst nach F5, etc.) habe ich mir über meine Firma ein Asus Maximus Extreme Z790 (mit Cashback) und eine Asus Strix 3080 OC für das nächste Systembuilt gekauft.
Ansonsten zu dieser Diskussion: Dann geh doch zu NETTO ....
 

Acidius82

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man muss eben die UVP betrachten, die Händlerpreise sind ja bei der 4080 nur deswegen bei oder unweit der UVP, weil die Karten sich im Gegensatz zu den vorherigen Gens kaum verkaufen. Die Händlerpreise schwanken unter Umständen eben auch im Minutentakt, welche Redaktion soll da denn hinterherkommen?!? Muss man eben die UVP verwenden, die gibt es ja nicht grundlos.

Nvidia hat eben nur die UVP in der Hand, was Händler/Scalper etc damit machen, weiß man immer erst im Nachhinein und darauf kann Nvidia auch keinen Einfluss mehr nehmen.

Abgesehen davon bekommt man mit Livetickern auch aktuell noch ohne allzu große Problem eine 4090 für 2000 bzw. konnte man zu Release auch ohne Bot eine bekommen.

Ich könnte nicht weniger deiner Meinung sein. Was interessiert mich die UVP wenn die Marktpreise anders sind. Du würdest also lieber eine 4090 zur UVP kaufen als eine 4080 für 500 €, nur weil der UVP der 4080 dir nicht gefällt?
 

phoenixxl

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Problem ist meiner Meinung nach, dass schneller gar nicht mehr so viel besser ist.
Ich meine Witcher 3 ist jetzt über 7 Jahre alt und fällt mit der Grafik nicht negativ auf.
Die Grafik ist so gut, dass sie den Spielspaß nicht drückt.

In meinem Umfeld spielen auch viele Leute lieber alte Klassiker als den neuen, mit Mikrotransaktionen verseuchten, AAA Scheiß.

Da reicht die aktuelle Hardware einfach vollkommen aus.

Die 4090 hängt selbst mit Ryzen 7000 im CPU Limit und der verkauft sich auch alles andere als gut.

Wer kann so eine Karte denn sinnvoll nutzen?

Gerade mit Upscaling wurden die alten Karten nochmal gut aufgewertet.

Die Zeiten in denen man eine brandneue High End Karte gebracht hat, um sein neues Lieblingsspiel endlich mit maximalen Details spielen zu können sind halt vorbei.


Früher war Battlefield so ein Kandidat. Aber die Serie wurde ordentlich gegen die Wand gefahren.
GTA 6 ist noch nicht draußen.

Bleibt noch VR. Aber da ist die Zielgruppe erstens klein und zweitens ist das drum herum so teuer, dass man (ich!) sich schon die Frage stellt, ob es das wert ist.
 

Manner1a

Software-Overclocker(in)
[x] Die 4080 würde ich nie kaufen ... weil 1 Nummer zu groß.

Nur aus Mitleid würde ich diese kaufen, denn während Effizienz und Leistung gut sind, ist der AD103 Chip an sich für mich schon zu mächtig; das gleiche gilt für die RTX 4090. Derart viel Rechenleistung benötige ich nicht. Die RTX 4080 12GB hätte mir locker gereicht, denn bei so vielen Transistoren und so viel Takt hätte sie alles was ich mir vorstellen kann zu tun derart hart gegen die Wand geballert, da reicht mir der mittelgroße Chip von Nvidia einfach. Alles darüber ist einfach zu doll und ich kenne meinen Platz.

Ein Upgrade von einer RTX 3050 Mobile, die wunderbar fluffig mit dem zurechtkommt, was ich gerade mache, endet bei mir bei einem ungefähr doppelt so großen Chip in mm²: Von GA107 auf AD104. Das reicht, alles andere wäre unvernünftig. Die Wattzahlen, die ich gerade erreiche, stimmen mit dem überein, was ich mir als ehrgeiziges Energiebudget gesetzt habe, denn es sieht uncool aus, das Äquivalent von 70€ an Stromkosten im Monat durch zum Teil PC Gaming zu verursachen. Also, mit den iGPUs der Prozessoren kann ich immer eine Stufe zurück gehen und gerate nicht in Not durch zu viele kaputte Teile.

192 Bit und 12GB bei 48MB L2 Cache knallen voll rein und damit landet man je nach Situation bei der Leistung einer RTX 3080 oder über RTX 3090 Ti...mir doch egal! Da aber nur die gerade 2 größten Chips auf dem Markt sind, wurde die Preisstruktur durcheinandergewirbelt bzw. wie Santi im PCGH Video sagte, möglicherweise sind einige Preispunkte mehrere Monate lang unbesetzt. Obwohl sehr viel Grillfleisch von EDEKA durch die Ersparnis frei wird, ist der Kaufpreis der RTX 4080 16GB an sich ist nicht einmal der Knackpunkt: Ich stehe einfach auf Einhörner.

Das Problem ist, dass Nvidia zwar gut überlebt und in seinem Interesse handelt, aber mit ihrem Verhalten den Leuten auf die Nerven geht. AMD hat so kein Geld für Wettbewerb und kann kaum etwas Neues entwickeln. Das war doch das Narrativ, oder? Würde es Nvidia dagegen schlecht gehen, käme die Mittelklasse zuerst auf den Markt, wie schon in der Vergangenheit. Ich übe mich in Geduld, wobei alles bis zur kleinen 4080 mich sehr gut anspricht.

2012 kaufte ich meine letzte AMD Grafikkarte, eine Sapphire Radeon HD 7750 mit 1GB GDDR5 für 94€. Und bei diesem Notebook hier gab es über 23% Rabatt. Ich kann also nicht sagen, beiden Entwicklern viel Geld zugespielt zu haben. Gleichzeitig hatten sie wegen mir auch nicht viel Mehrarbeit...aber wenn alles passt, dann kaufe ich gerne.

Eine 3060 Ti Founders Edition kostet laut der Nvidia Homepage gerade 439€ und ist verfügbar. DIe RTX 3070 FE liegt auch 10% über der UVP, wenn man Euro mit Dollar gleichsetzt: 549€. Eine RTX 3050 von ASUS und Gigabyte wird bei Media Markt und Saturn für 279€ angeboten derzeit. Wer will, greift zu. Wobei nach so langer Zeit es doch etwas ganz Neues sein darf. Also noch warten.


Bitwit vergleicht derweil eine RTX 4080 mit einem $1.200 Gaming PC. :devil:

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Das Starter Paket enthält:

1. Feuerlöscher
2. Wundreinigungsspray im Fall einer Verbrennung
3. Nissin Cup Nudeln, weil etwas anderes kann man sich nicht mehr leisten (Hühnchengeschmack)
4. Ersatzstromkabel mit dem Hinweis auf Psalm 57:1 (unwichtig) und dann liest er:

"Sei mir gnädig, Gott, sei mir gnädig! Denn auf dich traut meine Seele, und unter dem Schatten deiner Flügel habe ich Zuflucht, bis das Unglück vorübergehe."

5. Auf abgenutzt getrimmter, drehbarer Bilderrrahmen mit "Nvidia ************ you" Stinkefinger und schwarz-weiß, 1 vorderseitig, 2 auf der Rückseite.

Dieses Review wird so wissenschaftlich, objektiv und professionell gestaltet sein, dagegen wird Gamers Nexus wie eine Teleshopping Sendung aussehen. (der übrigens in einem Kommentar sich über das Starterpack Video gefreut hat).

Sponsor: AliExpress

Ein 1.200 Dollar Gaming PC tritt an. Um einen Äpfel mit Äpfel Vergleich zu ermöglichen, packt er einen Apfel bei beiden Optionen dazu.

a) Sieg für die RTX 4080 bei der Lautstärke. Jeder Gedanke daran, die Karte gekauft zu haben, hört sich wie Geschreie an. Die Akustik Performance ist so gut, BitWit kann sogar das Jensens böses Gelächter im Hintergrund hören. Natürlich kann gleiches Geräuschniveau auch erreicht werden, indem man keine RTX 4080 kauft, aber schauen wir uns das mal genauer an.

b) Die Leistungsaufnahme des Gaming PCs liegt bei maximal 478 Watt, womit die RTX 4080 einen weiteren Erdrutschsieg erring und dass bei nicht einmal 1 Watt, genauer gesagt 0 Watt. Egal, so viel Strom wie man da spart, hat man die Stromkosten wieder drin, bis Half-Life 3 erscheint. Wer diesen Test für Unfug hält, den vergisst, dass keine einzige RTX 40er Serie Karte jemals geschmolzen ist. BitWit benennt seine Karten, die bereits geschmolzen sind: 4080 "Firestrike", 4090 "Combustor".

c) Temperaturen: Klarer Sieg für die RTX 4080 beim Raumtemperatur, wenn sie nichts tut. Die Temperaturen des Gaming PCs erscheinen warm, aber haben den Vorteil, dass das Gerät läuft.

Die Eigenschaften der RTX 4080 sind vergleichbar mit einem Bierdeckel, weswegen Bitwit ein Glas Wasser auf die Karte stellt und rätselt, ob Nvidia uns mehr für das Geld gibt nichtsdestotrotz.

d) Forza Horizon 5: 0 avg, 0 low fps. Den Rest des Systems nicht verfügbar zu haben, lässt einige Leistung einfach so auf dem Tisch liegen. Da kommt man zum ersten Mal auf den Gedanken, dass $1.200 für ein einziges Bauteil auszugeben vielleicht eine schlechte Idee ist.

e) Doom Eternal: Gleiches Ergebnis. Die Unfähigkeit der RTX 4080 zu funktionieren hält sie zurück. Dabei strengt sie sich so an. BitWit probiert dann aus mittels Wasser drüber kippen die Karte mit Wasser zu kühlen. Dann wird die Sendung unterbrochen!

Spielen an einem Gaming PC war ein wirklich tolles und flüssiges Erlebnis, während nur auf der RTX 4080 zu spielen einiges zu wünschen übrig ließ. Man muss sich seiner Fantasie bedienen, um das Erlebnis besser zu machen, mit beispielsweise "Schwarzes Loch Simulator" oder ein Blick aus der Sicht des Käufers aus dem Inneren seiner Geldbörse. Man fühlt diese Leere bzw. den schwarzen Abgrund, auf den man beim Betrachten des Monitors schaut.

f) Far Cry 5: Wieder 0 / 0, wobei BitWit hier die Gleichmäßigkeit der RTX 4080 lobt mit dem fast nicht zu erreichenden Ziel, die niedrigsten 1% der Frames gleich hoch zu haben wie die durchschnittliche Bildwiederholrate, wofür es einen Kuss vom Chefkoch / Meister gibt.

Letztlich wünscht er sich, mehr für sein Geld zu bekommen. 0 FPS sind schwierig zu rechtfertigen für $1.200. Er denkt, die meisten Benutzer werden mehr Wert finden in einem voll funktionierenden PC, auf dem Spiele und Anwendungen laufen. Die meisten Spieler haben dann kein Geld mehr übrig für andere Bauteile, um einen PC zum Laufen zu bringen, weil High-End Grafikkarten so teuer geworden sind. Das macht aus der RTX 4080 ein teures Stück Metall oder einen wirklich coolen Bierdeckel. Unglücklicherweise sei es unmöglich herauszufinden, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Dann sagt er: "Nee, das ist auch wiederum Quatsch."

Von 2010-2020 sind die 80er Karten Einstiegspreise um 40% gestiegen seit der GTX 580, was ganz vernünftig sei, aber von 2020 auf 2022 sind weitere 70% dazu gekommen seit der RTX 3080 in nur 2 Jahren. [Anmerkung von mir: Haha, das wäre weniger schlimm, hätte man die 12GB Variante nicht gestrichen.] Weiter im Text: Immerhin kann Nvidias Gier und wie sehr sie uns vera...en objektiv gemessen werden. Wer jetzt noch nicht in die Leere schreit, sollte es tun, denn es wird immer so weiter gehen. Es ist kein Ende in Sicht, weil Spieler wahnsinnige Summen für Grafikkarten ausgeben und ihre Brieftaschen im Wesentlichen benutzen um Nvidia zu sagen.

"Papa, ich liebe dich. Du bist der beste Papa der Welt." 💗💗

Das Gute sei, dass die Grafikkarten der letzten Generation immer noch etwas taugen und günstiger geworden sind ( ?? ja teils) und immer noch ein hervorragendes Spielerlebnis leisten können, ohne in die Reinigung gebracht zu werden. Ein ausführliches Video ist geplant, indem man sieht, wie gut die RTX 4080 Performance ist, wenn man den Apfel übertaktet.

Mein Fazit: Man kann das Teil kaufen, muss aber nicht. Selbst wenn AMD gut abliefert, muss das Gesamtpaket mich auch ansprechen. Wenn sie hartnäckig am Ball bleiben, können sie ja vielleicht auch wieder dominieren. So ganz verschwinden tun aber beide nie.
 

Anhänge

  • später kaufen lol.png
    später kaufen lol.png
    469,6 KB · Aufrufe: 19
  • weinen vor Freude.jpg
    weinen vor Freude.jpg
    53,9 KB · Aufrufe: 18

Blablibluu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich könnte nicht weniger deiner Meinung sein. Was interessiert mich die UVP wenn die Marktpreise anders sind. Du würdest also lieber eine 4090 zur UVP kaufen als eine 4080 für 500 €, nur weil der UVP der 4080 dir nicht gefällt?
Nö, mir gehts um Nvidias Preispolitik, und die kann ich nur auf die UVP beziehen.

Ein Kauf zur UVP - dies ist ja für beide GraKas mit entsprechenden Tickern auch in letzter Zeit real möglich, daher kann ich dein sinnloses Beispiel mit 500€ 4080 nicht nachvollziehen - da würde ich die 4090 vorziehen. Wenn die 4080 bei um die 1.000 liegt wird sie meiner Meinung nach langsam interessant im Vergleich zu einer 4090 für 2.000 und im Vergleich zu z.B. ner 6900 XT für 700. Aber nachdem das sobald nicht passieren wird, muss ich mir zum Kauf einer 4080 keine Gedanken machen.
 

Manner1a

Software-Overclocker(in)
Ich wollte eigentlich eine 4080 kaufen aber der Preis passt einfach gar nicht. Jetzt spiel ich schon mit dem Gedanke mir eine 4090 zu gönnen, einfach weil man viel mehr Leistung bekommt. Leider müsste ich dann 2200€ berappen, obwohl ich mir eigentlich ein 1000€ Limit gesetzt hatte. Tja, wer kann mir helfen ? AMD vielleicht ?
4090 Founders Edition ist ab und zu für 1.949€ bei Nvidia.com zu haben. Da braucht es eine gute Mischung aus Geduld in Sachen Wartezeit multipliziert mit dem Aufwand danach zu suchen. Egal was man dann macht, es wird keine Vorwürfe deswegen geben. Egal ob 16GB oder 24GB...bis eine schnellerer und günstigere Karte kommt mit gleicher Speichermenge, dauert es nach Marktlogik und die des Zinnsoldaten 5-10 Jahre. Darunter und darüber etwas Attraktives schneller zu finden mit Abstrichen in bestimmten Bereichen, dürfte allerdings kein Problem darstellen.

Viel Spaß trotzdem allen beim spielen.
 

Lichtspieler2000

Software-Overclocker(in)
Muss man eben die UVP verwenden, die gibt es ja nicht grundlos.
Nvidia kann das ganze auch steuern. Etwa Rabatte für die Händler bei der 4080 anbieten.
Was zählt ist der Preis bei den Resellern und da bezahlt man momentan 2188 für die günstigste 4090.
Selbst wenn man rein den UVP nimmt, steht es 1469 zu 1949, das sind es 33%, was in etwa der Mehrleistung entspricht, das heißt die 4090 hat kein besseres PLV als die 4080, zudem wird letztere bald um 100Dollar gesenkt, dann steht es 1369 zu 1949 und somit 42%.

Ich verstehe die Aufregung auch nicht. Nvidia versucht Ampere abzuverkaufen und bis das erzielt ist, hat Nvidia keinerlei Anlass mit den Preisen runterzugehen. Auch der Absatz stimmt im Vergleich zu AMD.
Nvidia hat 85% Marktanteil. 85%!

Momentan gibt es lieferbare 4080 für 1499 Euro, das sind ca 200 Euro mehr als man für die 7900XTX mit schlechterem AI Upscaling, Frametimeproblematik, Skalierungsausfällen, schwacher RT Leistung und ohne DLSS 3 Konkurrenten bezahlt.
Das kann man schon mal machen.
Wegen 10% mehr Rasterleistung holt man sich doch keine Radeon.
 
Zuletzt bearbeitet:

seahawk

Lötkolbengott/-göttin
Schaut euch den 1080er Test noch einmal an:


Für manche Games reichte es gerade für konstant 60FPS+ in FHD.

Dagegen die 4080, die das Ergebnis in 4k abliefert.


Sofern man also bei FHD geblieben ist, besteht kein Grund sich eine 4080 zu kaufen. Wenn man nach 4k gegangen ist dann schon, nur in 4k war die 1080 dann auch nicht mehr so toll, wie man sie in Erinnerung hat. Ich tue mich auch schwer mit dem Gedanken in Zukunft 600 Euro für ne 4060ti oder 800 Euro für ne 4070 auszugeben, aber die entsprechen heute bei der Leistung der 1080.
 

Blablibluu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nvidia kann das ganze auch steuern. Etwa Rabatte für die Händler bei der 4080 anbieten.
Was zählt ist der Preis bei den Resellern und da bezahlt man momentan 2188 für die günstigste 4090.
Selbst wenn man rein den UVP nimmt, steht es 1469 zu 1949, das sind es 33%, was in etwa der Mehrleistung entspricht, das heißt die 4090 hat kein besseres PLV als die 4080, zudem wird letztere bald um 100Dollar gesenkt, dann steht es 1369 zu 1949 und somit 42%.

Ich verstehe die Aufregung auch nicht. Nvidia versucht Ampere abzuverkaufen und bis das erzielt ist, hat Nvidia keinerlei Anlass mit den Preisen runterzugehen. Auch der Absatz stimmt im Vergleich zu AMD.
Nvidia hat 85% Marktanteil. 85%!

Momentan gibt es lieferbare 4080 für 1499 Euro, das sind ca 200 Euro mehr als man für die 7900XTX mit schlechterem AI Upscaling, Frametimeproblematik, Skalierungsausfällen, schwacher RT Leistung und ohne DLSS 3 Konkurrenten bezahlt.
Das kann man schon mal machen.
Wegen 10% mehr Rasterleistung holt man sich doch keine Radeon.
Ja Nvidia hat den Marktanteil auch nicht grundlos - bisher.

Aber woher hast du bitte Daten zu frametimeproblemen und Skalierungsausfällen bei der 7900 XTX? Und ein DLSS 3 Konkurrent ist doch bereits angekündigt.
Oder die Info zu der UVP Absenkung der 4080? Klingt iwie alles etwas einseitig.

DLSS und RT sind einen gewissen Aufpreis wert, aber entweder will ich gleiche Performance bei etwas Aufpreis oder gleicher Preis bei etwas weniger Rasterleistung. Aber 200-300€ Aufpreis und gleichzeitig vrsl deutlich schlechtere Leistung? Nope. Passt einfach nicht.

Verstehen musst du die Aufregung auch nicht, gibt halt Leute, die sich Preise im Vergleich zur Chipgröße und zu den FPS real ansehen und zu dem Entschluss kommen, dass der bisherige P/L Faktor von ca. 2 - zwischen 80er und 90er Modell einer gleichen Gen in FPS/Euro - nun innerhalb eines Generationswechsels auf den Faktor 1 gefallen ist und es dafür keine sinnvolle technische Begründung gibt. Gibt eine sinnvolle wirtschaftliche Begründung und das ist Nvidia verhindert nun die scalper in dem sie selbst gleich die scalper Preise verlangen. Kann man natürlich schönreden oder/und direkt zur UVP bestellen oder man möchte sowas halt nicht unterstützen, bleibt ja jedem selbst überlassen.
Aber die Tatsache, dass Du die Tatsache, dass die 4080 kein wesentlich schlechteres P/L hat als die 4090 als positives Argument anbringst, zeigt das Problem ja schon auf.
Die 4080 ist ne tolle Karte, aber ist halt p/l ein zweites flagship ohne flagship Leistung. Für alle, die eine solche Karte in den letzten Jahren vermisst haben ist das also eine super Nachricht!
Ich wollte aber wie viele andere eine Karte mit passablen FPS/Euro nicht allzuweit von dem flagship weg - das waren bisher halt meist die 80er Karten. - wie gesagt, der Faktor war bisher iwo bei 1,5- 2 - nun argumentierst du, dass die 4080 doch super ist weil der Faktor doch bei ca 1 ist mit Tendenz Richtung 1,1 durch Differenz Marktpreis vs UVP. Ist doch lächerlich.

Das ist die Aufregung. Vll verstehst du es nun, ansonsten hab ich alles zu dem Thema gesagt.



Nvidia ist mir durch ihr proprietäres Gsync DLSS etc Gedöns ohnehin schon unsympathisch. Bei gleichem p/l würde ich persönlich daher auch immer Radeon nehmen, immerhin kann man jetzt Screens und TVs mit adaptive Snync / Freesync nutzen auf Konsolen PCs etc - und das zu nem vernünftigen Preis, auch FSR ist nicht an AMD gebunden. Solche Trends möchte ich unterstützen.
AMD ist aber natürlich auch kein engel, die 7900 XT ist auch schlecht bepreist im Vergleich zur XTX. Daher würde ich die Karte zb auch nicht kaufen.
 

Lichtspieler2000

Software-Overclocker(in)
Aber woher hast du bitte Daten zu frametimeproblemen und Skalierungsausfällen bei der 7900 XTX? Und ein DLSS 3 Konkurrent ist doch bereits angekündigt.
Oder die Info zu der UVP Absenkung der 4080? Klingt iwie alles etwas einseitig.
Ist alles ungesicherte Spekulation.

Das ist die Aufregung. Vll verstehst du es nun, ansonsten hab ich alles zu dem Thema gesagt.
Nein, ich verstehe grundsätzlich nicht, weshalb man monatelang über Preise diskutieren kann.
Total langweilig!
 

Manner1a

Software-Overclocker(in)
@Lichtspieler2000 @Blablibluu : Einerseits muss die Software stimming sein und zwar sofort bei neuen Architekturen, andererseits müssen egal bei welchem Fertigungsprozess die Entwickler sich richtig etwas einfallen lassen. Während allem Anschein nach die 7900 XT und XTX kein Bandbreitenproblem haben werden, würde ein noch größerer Navi 30 Chip auch 384 Bit Speicherbandbreite haben und bei niedrigeren Shader Taktraten den Speicher aufeinanderstapeln. Frontend und Shaderanzahl verdoppeln sich, 24GB Videospeicher bleiben so.

Wenn die Architektur mit 3x um die Ecke denken weiter verbessert werden kann, sehen wir nächstes Jahr einen Chip ab 500mm² Fläche mit 50% Mehrleistung zur 7900 XTX für $1.500, der dann nach der Leistungskrone greifen könnte laut AdoredTV. Jedenfall bekommt man die RTX 4080 erst günstig, wenn AMD und Intel liefern, also gute Sachen auf den Markt bringen und eher nicht, nur weil die RTX 4080 gerade nicht jeden Tag ausverkauft ist. Raff sprach ja davon, dass der 300mm² RDNA3 Chip aufgrund seiner Größe kein "Austeiler" ist. Der ganze Spaß muss für AMD dann noch finanzierbar sein und dann wird es ein interessantes Jahr 2023 auf dem Grafikkartenmarkt. Stand jetzt werden wir ja sehen, wie viel die RTX 4080 jedem wert ist anhand der Einkaufspreise, wenn sich jemand dazu äußern möchte. Natürlich haben Leute, die für 200-300€ sich eine neue Grafikkarte kaufen möchten, noch gar nichts davon.

Für mich selbst wäre die RTX 4080 12GB schon das höchste der Gefühle.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

Anhänge

  • Navi 31.png
    Navi 31.png
    3,7 MB · Aufrufe: 12
  • 7950 XTX Spekulation.png
    7950 XTX Spekulation.png
    275,6 KB · Aufrufe: 12

BlubberLord

PC-Selbstbauer(in)
Dito – wenn man diese seiten- und monatelange Diskussion über die Preispolitik der Unternehmen und Händler mal mit anderen Hobbies/Produkten vergleicht, fällt die sture Vehemenz einiger Diskussionsteilnehmenden schon auf.
Apple verkauft überteuerten Schrott mit absurd hohen Gewinnmargen. Kommt da ein Shitstorm mit Boykottaufrufen um die Produkte wieder in für alle erschwingliche Sphären zu heben?
Apple bietet ein einzigartiges Gesamtpaket und verlangt dafür Preise, die nicht durch Material- oder Entwicklungsaufwand gerechtfertigt sind. Aber einige bezahlen sie und andere nicht. nVidia hat auch ein Gesamtpaket, das in dieser Form noch kein anderer Anbieter hat.
Fotoequipment: Ebenfalls sehr hohe Anschaffungspreise pro Teil und durch Systemwechsel und Fortschritt auch relativ schnell wieder obsolet. Schreien die Foren danach, Sony-G-Master-Objektive und Panasonics Mittelformatsystem zu boykottieren damit es günstiger wird und mehr es sich leisten können?
Der Vergleich ist im letzten Fall schlecht, da der Absatz nur begrenzt höher werden würde bei niedrigerem Preis und auch die Fertigungskosten tatsächlich relativ hoch sind (ein Hauptgrund sind aber auch die niedrigen Stückzahlen).

Frech von den GPU-Herstellern (Hallo AMD mit der *800 XT für 900$ = 1090€ statt vorher 690€) ist nur, das Preis-/Leistungsverhältnis über die Produktpalette von einer zur nächsten Generation komplett zu ändern.
Zu sagen, Käufer würden das unterstützen packt das Problem aber nicht an der Wurzel:
Damit Herr Huang sich jedes Jahr einen neuen Ferrari kaufen kann würde eine wesentlich geringere Marge/Gewinnsteigerung reichen. Die Aktionäre wollen aber Dividenden und Wertsteigerung, sonst schwinden nVidias Chancen, bei Bedarf an neue Investoren zu kommen. Jeder, der über Aktien und Aktienderivate davon profitiert, forciert die Entwicklung zu höheren Gewinnen, größerem Wachstum. Mit einem Tech-ETF im Depot über nVidias Preispolitik und "Gier" (aka "Wachstum" und "Gewinnspanne") herzziehen ist der sprichwörtliche Steinwurf im Glashaus.
 

JoshuaOD

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Egal wie und was man schreibt, solange Artikel verfasst werden ist das Werbung für die Karten und sie werden verkauft, egal wie der Preis zum Himmel stinkt.
Und gefühlt ist auch hier bei PCGH jeden Tag mindestens 2 Artikel die darauf eingehen.
Ja ich weiß was jetzt wieder kommt. 😂
Meldungen wie "noch nie so günstig", "günstiger wie nie", etc. suggerieren auch das Schnäppchen beim Werbepartner.
Aber egal wie sehr man darüber diskutiert, sich vielleicht aufregt, nicht jeder kann und will sich die neuen Karten leisten und die, die es tun und finanziell können, werden wohl glücklich sein. Das ist Marktwirtschaft in Zeiten der Inflation, wer kann, der macht und wer nicht kann, der schaut neidisch zu.
Und bevor ihr mich zerreißt, ist meine Meinung und kommt damit klar, denn ich akzeptiere auch eure Meinung! 😉
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Egal wie und was man schreibt, solange Artikel verfasst werden ist das Werbung für die Karten und sie werden verkauft, egal wie der Preis zum Himmel stinkt.
Und gefühlt ist auch hier bei PCGH jeden Tag mindestens 2 Artikel die darauf eingehen.
Solange man den Leuten ins Unterbewußtsein hämmern kann, dass Karte XY nicht ausreicht da entweder der VRam oder die RT Leistung zu wenig ist, werden auch Käufer dazu gebracht Highend Karten zu kaufen.
Und ich rede jetzt nicht von Leuten die sich bewusst dafür entscheiden. Manche haben eben auch die restliche Hardware dazu und benötigen/wollen das letzte Quäntchen Leistung.
 
Oben Unten