• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3080 Ti: Doch nur mit 12 GB und 10.240 Shadern?

deady1000

Volt-Modder(in)
und nochmal die 3070 ist Elektro Schrott und Sinnfrei, das kannst du drehen und wenden wie du willst. Nie im leben würde ich mir derzeit ne 8GB Karte "NEU" kaufen. Deswegen "SINNFREI"
Was redest du denn da? Wenn diese Karte zur UVP von 499€ verfügbar wäre, dann wäre sie die perfekte Mid-Range-Karte. Viele Leute benötigen nicht mehr als 8GB VRAM für FHD/WQHD. Gleichzeitig gibt's ne recht effiziente Karte mit RTX2080Ti-Leistung, DLSS2.0, Raytracing, AI-Features, NVENC und CUDA. Sie ist nur für 900-1000€ nicht empfehlenswert, aber das ist nicht die Schuld von Nvidia.

EDIT: Hier war ein falsches Bild drin. RTX3070 und RX6800 sind etwa gleich schnell.

 
Zuletzt bearbeitet:

GamingX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für 1000 Euro erwarte ich aber mindestens 36GB Videospeicher, da das aber nicht passieren wird, spart euch das Geld,

eine 3080Ti ist für Otto-Normalverbraucher eh überflüssig und das sind die meisten, auch hier im Forum.


ps. bitte nicht mit den Spruch kommen, ein Lamborghini braucht auch keiner, bei einer GK geht es um ein paar lächerliche fps mehr, bei einem Supersportwagen gegen einen Kleinwagen sind dagegen Welten.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Naja die 8GB der 70er finde ich schon arg grenzwertig für QHD. Ich baue ja öfters Rechner für Bekannte, die nutzen die Dinger nach Zusammenstellung meist 4Jahre+
Da kommt eine 8GB Karte neu einfach nicht infrage.

Manche Titel wie Godfall sind auch sehr hungrig nach Vram.
Bild ist etwas Blass wegen HDR
Godfall.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Electricfuchs

Komplett-PC-Käufer(in)
6
Du weist gar nicht wofür ich "dieses" System mit dieser Kombi habe , aber IQ5 mäßig was daher schwätzen.
und nochmal die 3070 ist Elektro Schrott und Sinnfrei, das kannst du drehen und wenden wie du willst. Nie im leben würde ich mir derzeit ne 8GB Karte "NEU" kaufen. Deswegen "SINNFREI"
Ja du vielleicht nicht, weil du verbohrt und engstirnig bist und den ganzen Mist nachlaberst den online liest.


Fakt ist doch: Wem es genug ist auf FHD zu spielen der kann ohne Bedenken jetzt eine 3070 kaufen ohne sich jemals Gedanken machen zu müssen, selbst für WQHD ist die noch gut genug. Auf FHD geht mit der 3070 alles.
Naja die 8GB der 70er finde ich schon arg grenzwertig für QHD. Ich baue ja öfters Rechner für Bekannte, die nutzen die Dinger nach Zusammenstellung meist 4Jahre+
Da kommt eine 8GB Karte neu einfach nicht infrage.

Manche Titel wie Godfall sind auch sehr hungrig nach Vram.
Bild ist etwas Blass wegen HDR
Anhang anzeigen 1353681

Nur weil da steht das so und soviel Speicher belegt ist, heist das nicht das dieser Speicher wirklich voll ist.

Was viele anscheinend einfach nicht kapieren ist das diese Tools auslesen wieviel VRAM sich das Spiel RESERVIERT hat und nicht wieviel BENUTZT ist!!!

und klar deine Bekannten die sich von dir nen Rechner zusammenbauen lassen brauchen unbedingt mehr als 8GB weil das ja sicher Hardcore PC Enthusiasten sind die alles auf 4K Max spielen wollen.....oh mann, haptsache denen eine High End Graka aufschwätzen mit VRAM die sie nie brauchen werden
 
Zuletzt bearbeitet:

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
Schon interessante Ansätze welche Käufer wie denken. Vermutlich liegen wir aber alle etwas daneben. Ich finde mich zumindest nicht in den ganzen Analysen wieder.

Ein zweites Pascal-Fiasko? Seit wann war denn Pascal eine Generation, die mit Speicherausstattung geglänzt hat?
Über die 1080 und 1070 wurde damals gespottet, dass sie genauso wenig Speicher wie die Budget-Karten RX 480/580/470 8GiB/570 8GiB hatten. Die 1060 wurde für ihren Speicherausbau und insbesondere die Varianten mit nochmals weniger Speicher (1060 3GiB, 1060 5GiB) verrissen.
Natürlich setzte danach Speicherstagnation ein, aber das hat ja nichts damit zu tun gehabt, dass Nvidia den Karten viel VRAM verpasst hätte.
Also nach meiner 2GB GTX 680 und der Schnäppchen 780TI mit 3GB hat die 1080 mit 8GB tatsächlich mit Speicher geglänzt. Die 980/4GB und 980 TI mit 6GB waren gute Karten und wenn ich mich recht erinnere wurde denen auch keine Speicherknappheit nachgesagt. Da waren die 8GB der 1070/1080 und 11 GB der TI schon sehr ordentlich.
Ich muss auch das mit der Lebensdauer bestätigen, die 1080 habe ich erst jetzt nach 4 Jahren ersetzt.
Du kriegst 3090er derzeit recht nah an der UVP (näher als jede andere neue Karte), ab ca. 1.750 Euro.

MfG
Raff
Ende letzten Jahres gab es doch immer wieder 3090 FE und 3070 FE zur UVP bei NBB? Kommen da keine mehr?
Wer regelmäßig schaut und ein paar Wochen Geduld hat sollte doch so eine kriegen.
Hab ich in dem Moment auch gehofft xD aber er hat wirklich eine für den Preis bekommen, war halt Freundschaftspreis :D
Warum gehofft? Aber mal ganz ehrlich, sicher das wir von einer 3090 und nicht einer 3080 reden?

solang nvidia so mit vram spart, heisst es für mich: nieWiedia.

AMD mit 16gb ist immerhin angemessen. und hype-RT von nvidia ist sowieso pure verarsche. alle effekte konnte man früher ohne den Müll darstellen. mit vielen fps.
RT ist nicht von Nvidia und Teil von DirectX. Nvidia hat es zwar gut gepusht, aber ich finde das war auch eine sehr gute Sache.
Das man alle Effekte auch früher ohne darstellen konnte ist nicht richtig und zeigt nur, dass du dich damit nicht beschäftigt hast. Das ist wirklich nicht böse gemeint, aber vielleicht willst du dir dieses Video dazu anschauen:
Digital Foundry: Cyberpunk 2077
Es erklärt die anhand von Cyberpunk die eingesetzten RT Effekte. Bei konventionellem Rendering lassen sich einige Sachen nicht oder nur mit Tricks als "fake" darstellen, so wie es seit Jahren gemacht wird. Reflexionen sind eben ein Beispiel, dazu hier ein Link, wie man Fake Reflexionen in Spielen realisiert und warum man damit versucht sich an Raytracing anzunähern:
PCGames: Reflexionen und Spiegelungen
Die ganze Reihe ist übrigens lesenswert.
Neben Reflexionen betreffen die Verbesserungen vor allem die Beleuchtung (was man am oben verlinkten Video gut sehen kann).

Beleuchtung ist ein unheimlich wichtiger Bestandteil in der visuellen Wahrnehmung. Bei aktuellen Videospielen sind sehr häufig Gegenstände zu sehen die keinen richtigen Schatten werfen und wie reingeklebt wirken, das wird mit der "Umgebungsverdeckung" und weiteren Techniken versucht zu kaschieren (wahrscheinlich einer der Effekte die du meinst, die man früher ohne RT konnte). Aber erst mit Raytracing bekommt man da realistische Beleuchtung hin.

Damit will ich nicht sagen, man braucht es, oder man sollte eine RTX 3000 einer Radeon vorziehen oder sonst was. Vielleicht ist es in dieser Grafikkartengeneration noch nicht so wichtig, aber ich bin sicher, das ist kein Hype, sondern ein Schritt in die Zukunft, der halt jetzt noch in den Startlöchern steht.

Und ganz ehrlich, Nvidia mag eine unsympathische Firma sein, aber ich bin froh dass sie Raytracing in Spielegrafik gebracht haben.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
en kumpel von mir hat seine 3090 für 800€ bekommen :-|
aber er hat wirklich eine für den Preis bekommen, war halt Freundschaftspreis
Das ist kein "Freundschaftspreis", sondern ne Schenkung. :haha: Wer verkauft bitte eine 3090 für 800€, wenn einem jeder Heiopei locker 1500-1800€ (gebraucht) geben würde, weil es zu diesem Preis keine Neuware gibt? Also wenn das wirklich stimmt, dann solltest du versuchen dir den Kumpel deines Kumpels warmzuhalten, denn er scheint gern Geld zu verschenken. Oder die Karte war unretournierbar und defekt für Bastler, dann verstehe ich es. :devil:


1612726398939.png

EDIT:
Samma, sind die Preise irgendwie gestiegen in den letzten Tagen??
Der Durchschnittspreis liegt ja mittlerweile bei über 2200€. :what:

 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Was viele anscheinend einfach nicht kapieren ist das diese Tools auslesen wieviel VRAM sich das Spiel RESERVIERT hat und nicht wieviel BENUTZT ist!!!
Ja komisch, liegt an eienr Einstellung das er soviel benötigt, nämlich RT inkl HDR.
Reservieren gibt es übrigens nicht, ein Spiel adressiert nicht im vorraus Speicher, er ist wenn dann im voraus belegt.
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ja du vielleicht nicht, weil du verbohrt und engstirnig bist und den ganzen Mist nachlaberst den online liest.

Fakt ist doch: Wem es genug ist auf FHD zu spielen der kann ohne Bedenken jetzt eine 3070 kaufen ohne sich jemals Gedanken machen zu müssen, selbst für WQHD ist die noch gut genug. Auf FHD geht mit der 3070 alles.
Blödsinn.
Sorry, aber wer eine 2080, 2080 super oder 2080 ti vorher besessen hat, und sich eine 3070 kauft, wie es eben viele gemacht haben, dann ist das einfach nur dämlich. Punkt. Das ist FAKT und nichts anderes.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Du weist gar nicht wofür ich "dieses" System mit dieser Kombi habe , aber IQ5 mäßig was daher schwätzen.
Angeblich, wie Du selber sagst, für 4K.
Also ist ein FX 8350/RTX 2080 super für 4K in Ordnung, während die RTX 3070 für QHD sinnfrei ist...aha.
Blödsinn.
Sorry, aber wer eine 2080, 2080 super oder 2080 ti vorher besessen hat, und sich eine 3070 kauft, wie es eben viele gemacht haben, dann ist das einfach nur dämlich. Punkt. Das ist FAKT und nichts anderes.
Auch hier konstruierst Du ein Beispiel, daß wahrscheinlich so nicht vorgekommen ist, nur um irgendwie Recht zu behalten und um gegen die RTX 3070 zu haten. Deine vielen Leute die das gemacht haben würde ich gerne sehen.
Aber schön, daß deine alternativen Fakten für Dich ausreichen um andere als dämlich anzusehen.

Um Dir mal zu erläutern wie überaus dämlich ich bin, zeige ich Dir warum man eventuell wechselt/aufrüstet.
Ausgangspunkt: GTX 1080/GTX 1080Ti und eine RTX 2070 super.
Davon ausgehend, daß DX11 Spiele immer weniger und DX12/Vulkan Spiele immer mehr werden, war klar welche Karten gehen mussten. Die RTX 2070 super werkelt jetzt im Schlafzimmer und ist am 4K TV angeschlossen. Man ist ja auch mal krank usw und dann kann man wenigsten in den Foren nerven :ugly:, oder auch mal kleinere Spiele zocken.

Die RTX 3070 hat jetzt die GTX 1080/QHD und die RX 6800 hat die GTX 1080Ti/WQHD ersetzt.
Und auch wenn es nach Dir sinnfrei ist, freue ich mich in meiner Dämlichkeit über den Performancesprung.

Also schön wegen dem VRam den Preisen, oder von mir aus wegen der falschen Farbe weiter haten.
Ich zock inzwischen in der von mir bevorzugten Ausflösung und in den von mir gewählte Spielen.
 

Anhänge

  • RTX 3070.PNG
    RTX 3070.PNG
    25,6 KB · Aufrufe: 28
  • RX 6800.PNG
    RX 6800.PNG
    26,2 KB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich verstehe nicht warum Leute immer die absolute Wahrheit für sich beanspruchen,es gibt viele unterschiedliche Nutzungsszenarien und dazu sehr unterschiedliche Ansprüche.

Man kann eine 3070 sicher für vieles gebrauchen und auch QHD stellt die Karte derzeit meist nicht vorProbleme.
Ich würde diese aber eher fürdie Rechner die ich baue nicht verwenden,weil mir der Horizont der Nutzung bei den Leuten zu lang ist und mir dafürderPreis schlicht zu hoch ist derzeit.

Deswegen ist die Karte aber noch lange kein Elektroschrott,Müll,unbrauchbar oder sonstwas. Die geht nur schlicht an MEINEM Bedarf dann vorbei. Mit mehr Vram wäre das sogar ne super Karte für HTPC´s an nem 4k Panel.

Das selbe gilt aber auch umgekehrt, eine RX Karte bietet Raytracing auf Niveau einer 70er, das als nicht nutzbar zu bezeichnen ist schlicht humbug.

Aktuell habe ich eine richtige Nuss zu knacken,ich bräuchte eine neue GPU für mein eGPU Case. Die MUSS ausreichend Speicher haben wegen der Anbindung via TB,aber TB begrenzt auch die Leistung also darf/sollte die GPU auch nicht über einem gewissen Leistungslevel liegen. In der aktuelle Gemengelage recht kniffelig.
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Angeblich, wie Du selber sagst, für 4K.
Also ist ein FX 8350/RTX 2080 super für 4K in Ordnung, während die RTX 3070 für QHD sinnfrei ist...aha.
Das system ist für test zwecke, wovon ich einige hier habe.
und sorry, da kannst zu zeigen was du willst, man kauft keine 8GB Karte mehr, das zeigen und wenn es 8 Seiten lang ist, macht aus ner 8GB auch nicht durch Zauberhand 12GB oder mehr. Die Karte ist und bleibt Sinnfrei, da sie völlig auf der kannte genäht ist. Aallein schon wenn ich "The Medium" mit RTX auf höchsten Einstellungen einstelle, habe ich bei 1440p knapp 9GB Dass bei diesem langweiligen, einfachen Game. Was glaubst du was die Zukunft bringt? Immer mehr Games werden immer mehr verbrauchen und dann hast mit der lächerlichen 3070 ne Diashow sondergleichen.
Aber ich habe da jetzt auch keine Lust zu diskutieren. muss jeder selber wissen was er kauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Ich verstehe nicht warum Leute immer die absolute Wahrheit für sich beanspruchen,es gibt viele unterschiedliche Nutzungsszenarien und dazu sehr unterschiedliche Ansprüche.
So schauts aus :daumen:.
Wenn ich vorhabe Open World Spiele, eventuell noch mit Mods, zu spielen...dann brauche ich mich nicht beschweren, daß das mit den 8Gb VRam nicht so klappt. Ich habe auch kein Problem damit, wenn einem die 8Gb zuwenig sind, da derjenige einfach andere Spiele und einen anderen Aufrüstzyklus hat als ich. Oder weil ihm 8Gb grundsätzlich zu wenig sind.
Das system ist für test zwecke, wovon ich einige hier habe.
Glaub ich doch sofort
muss jeder selber wissen was er kauft.
Wenn Du das mal beherzigen würdest, dann gäbe es solche Diskussionen überhaupt nicht.
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn Du das mal beherzigen würdest, dann gäbe es solche Diskussionen überhaupt nicht.
Das wäre aber dann langweilig. Wir alle sind ja hier um zu diskutieren.
grundsätzlich, solltest du aber wissen, das ich nicht (eher selten) dass so glaube was im i-net steht, (so wie du es da geschrieben hast) wenn ich es nicht selbst getestet habe....... ;) (sofern es meine Möglichkeiten zulässt)
 

BaMichi

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja die 8GB der 70er finde ich schon arg grenzwertig für QHD.

QHD 7400MB auf 3090.
Komme sogar mit meiner GTX 970 noch mit 4000MB auf Mittel zurecht.

Ich schwanke zwischen RTX 3070 und 80 und AMD Radeon 6800.
Eine von denen darf in mein teuer erspartes Gaming Sys einziehen, welche, bin ich mir noch nicht ganz sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Sorry, aber wer eine 2080, 2080 super oder 2080 ti vorher besessen hat, und sich eine 3070 kauft, wie es eben viele gemacht haben, dann ist das einfach nur dämlich.
Hier im Forum hat das aber echt niemand so gemacht. Ist mir kein Fall aufgefallen.

Wenn ich downgraden würde dann bestenfalls von einer 3090 auf eine 6070 in sechs Jahren... Das könnte dann vermute ich ein kleiner Leistungssprung aber ein größerer Effizienzprung sein. - Dann müsste ich mich aber wieder öfters mit FullHD begnügen.

Mit einer 3080 Ti 12GB wäre ich genauso zufreiden wie jetzt, aber noch viele Monate zu warten, hätte mich innerlich bestimmt getötet; der Weg war mir also versperrt. Ich will doch nicht aus Ermangelung aus Hardware als Zombie enden.
Und die Miningwelle auszusitzen; da sollte man sich drauf einstellen, dass es dann mindestens gegen Ende 2022 wird - dann bräuchte man auch nicht mehr auf sinkende Preise bei den 30XX Karten warten (oder hoffen) und gleich den Atem weiter anhalten bis die Generation 40XX da ist. Zum Glück hab ich schon eine taugliche Hardeware und die üble Miningphase ist aufs erste erfolgreich umschifft.
 

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde man sollte bei der ganzen Ram Diskussion auch bedenken, dass man Speicherintensive Einstellungen runterfahren kann. Schatten oder Texturauflösung zum Beispiel. Damit sollte man auch mit 10 GB zukünftig super auskommen.

Natürlich will man das nicht, wenn man Hi End Hardware kauft, aber aktuell muss man das ja auch nicht, sondern evtl. erst in der Zukunft.

Und im gleichen Atemzug könnte man noch einwerfen, dass es ja Geschmacksache ist ob ich in zukünftigen Spielen bei einer RTX 3080 mal die Texturauflösung runterstellen, oder bei einer 6800 XT das Raytracing reduzieren muss.
Denn ob das eine oder andere überhaupt notwendig wird, wissen wir aktuell noch gar nicht.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
(...) Also nach meiner 2GB GTX 680 und der Schnäppchen 780TI mit 3GB hat die 1080 mit 8GB tatsächlich mit Speicher geglänzt. Die 980/4GB und 980 TI mit 6GB waren gute Karten und wenn ich mich recht erinnere wurde denen auch keine Speicherknappheit nachgesagt. Da waren die 8GB der 1070/1080 und 11 GB der TI schon sehr ordentlich.
Ich muss auch das mit der Lebensdauer bestätigen, die 1080 habe ich erst jetzt nach 4 Jahren ersetzt. (...)
Ja, aber das war nichts desto trotz nicht die zeitgenössische Wahrnehmung. Die Foren hier haben wegen der Speicherausstattung von Pascal gebrannt...

BTW: Von der 680 gab es auch eine 4GiB-Variante. Freie(re) Speicherwahl gab es seit dem von Nvidia leider nur noch nach unten. (also eben 1060 6GiB → 3GiB)
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)

QHD 7400MB auf 3090.
Komme sogar mit meiner GTX 970 noch mit 4000MB auf Mittel zurecht.

Ich schwanke zwischen RTX 3070 und 80 und AMD Radeon 6800.
Eine von denen darf in mein teuer erspartes Gaming Sys einziehen, welche, bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Ich erwähnte es bereits, der Verbrauch am Vram explodiert wenn RT dazu kommt. Ohne reichen 8GB in QHD für den Titel.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ja RT + hohe Auflösung benötigt viel VRAM.
Wenn DLSS verfügbar ist, und das ist bei RT-Titeln oft so, sinkt die Auslastung aber deutlich.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Es ist kein Bug. Ich würde es eher interessanter Ansatz nennen, eine performantere Umsetzung von RT habe ich bisher noch nicht gesehen als bei Godfall, soviel steht fest. Lediglich das Denoising ist recht schwach wie ich finde.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Im TPU Test von Godfall war RT noch gar nicht verfügbar und aber alles voll Screen Space Reflections -> Der Test zeigt genau kein RT und der Trick auch mit RT scheint dort zu sein möglichst wenig wirklich mit dieser Technik zu rechnen.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Im TPU Test von Godfall war RT noch gar nicht verfügbar und aber alles voll Screen Space Reflections -> Der Test zeigt genau kein RT und der Trick auch mit RT scheint dort zu sein möglichst wenig wirklich mit dieser Technik zu rechnen.
Die Schatten werden mit RT berechnet, das Haut wie in den anderen Titeln keinen von den Socken, es kostet aber auch fast nichts an Leistung.
 

Nordbadener

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe jetzt mal meine RTX 3080 gegen eine 6900XT ausgetauscht, nur um zu schauen was die XT so taugt.
Und da ist mir etwas Interessantes aufgefallen. Spiele, die in der Regel 7-8 GB VRam nutzen, benötigen beim Einsatz von Resizeable Bar auf einmal 10 GB VRam und mehr.

Ich bin mal gespannt, wie das aussieht, wenn die Bios-Versionen für die 3080 RTX-Karten verfügbar sind.
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Du, ich teile nur meine persönlichen Erfahrungen mit und habe halt leider, besonders auch in längeren Zocksessions, oft schon, durch den zu gering bemessenen VRAM bedingte, unschöne Ruckler, deutliche Performancedrops oder Auflösungs-/Textur- und RayTracing-Limitierungen erfahren müssen.
Hatte ich bisher noch nie, auch habe ich in SOTTR nicht einmal eine solche Speicherauslastung gehabt, wie sie hier auf Deinem Screenshot zu sehen ist mit 10167 MB. Das höchste was ich mal gesehen habe war bei etwas über 9100MB, meist liege ich sogar darunter. Und ich spiele nur in UHD 3840x2160 Auflösung! :hmm:

Screen:
Shadow of the Tomb Raider Screenshot 2021.02.08 - 22.59.13.39.jpg

Shadow of the Tomb Raider Screenshot 2021.02.08 - 23.02.48.47.jpg

Red Dead Redemption 2 Screenshot 2021.02.09 - 00.35.57.11.jpg

Red Dead Redemption 2 Screenshot 2021.02.09 (neue Groesse).jpg

Ich teile wie gesagt nur meine Erfahrungswerte mit und natürlich kann man bspw. die Texturauflösung verringern, in manchem Spiel DLSS nutzen, oder auf Raytracing verzichten, frage bleibt aber halt ob man das möchte und von einer Grafikkarte im entsprechenden Preisbereich, mit prinzipiell ausreichender Leistung, nicht doch etwas mehr erwartet/wünscht.
Ich muss auf nichts verzichten und auf RT schon gar nicht, kann das was Du hier allerdings schreibst so nicht bestätigen, sind allerdings auch nur die Erfahrungen die ich gemacht habe.
Hab hier spontan zwei Bilder aus den letzten Tagen.
Einmal SOTTR, wo nach CapFrameX in einer Situation mit 60FPS dann noch ganze 70MB frei sein sollen.
Und einmal RDR2, wo du halt auch situationsbedingt beobachten kannst wie die Karte über die 10GB hinausschießt und dann wieder anfängt im Hintergrund freizuschaufeln und es zwischendurch mal kurz hakt.
Wie gesagt hatte ich diese Auslastung beim meiner RTX 3080 bezüglich Speicher noch nie, auch hat es bisher noch nie gehackt oder geruckelt oder dergleichen.
Du spürst halt einfach, dass die Karte oft am Limit agiert - wie dann jeder einzelne mit meinen geäußerten Erfahrungswerten umgeht ist Ihm natürlich vollkommen selbstüberlassen.
Finde ich überhaupt nicht, wie man auch meinen Screenshots sieht! Da sieht man wieder mal, wie Unterschiedlich die Systeme was PC und Hardware wie auch die individuellen Erfahrungen der User betrifft! :hmm:

Nachtrag: So nachdem ich jetzt nochmals einige meiner Games getestet habe, ist es mir nun auch mal gelungen in Cyberpunk 2077 eine Speicherauslastung von 10.021MB zu erreichen, aber da hakt und ruckelt nichts, was das Gamefeeling betrifft. Ist bisher aber auch das einzige Spiel, wo mir das mit der Speicherauslastung mal gelungen ist, bei all meinen anderen Games, bin ich maximal bei etwas über 8.000MB Speicherauslastung.

Einen Hinweis noch, ich habe immer auch HAGS bei meiner Windows 10 Version aktiviert.

Screen:
Cyberpunk 2077 Screenshot.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Juhu, mal wieder die "Speicherkrüppel"-Diskussion. Den Teil mit scheinbaren Hakern wenn es nachlädt hatte ich auch schon im Verdacht. Allerdings haben einige Anpassungen bei Antivirenprogramm und eine schnellere SSD hier deutlich mehr gebracht als mehr Grafikspeicher.
Naja, so lange weder FPS noch Frametimes bei Ampere schlechter als bei BigNavi sind wird nVidias Hardware wohl nicht so schlecht sein. Im Gegenteil, sie ist bei steigender Auflösung sogar immer schneller.
Ob das eine zukunftsweisend und das andere sehr früh nicht mehr nutzbar ist wird wohl nur die Zukunft zeigen. Da jetzt die meisten Spiele immer noch mit 8 GB hervorragend laufen bezweifle ich einen großen Framerateeinschnitt in der Zukunft bei den Speichermengen über die jetzt geredet wird.

Wie schon geschrieben wurde: Evtl. muss man in Zukunft bei den grünen Karten die Texturen etwas reduzieren während man auf den Roten halt Einbußen bei Raytracing und hohen Auflösungen hat.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe jetzt mal meine RTX 3080 gegen eine 6900XT ausgetauscht, nur um zu schauen was die XT so taugt.
Und da ist mir etwas Interessantes aufgefallen. Spiele, die in der Regel 7-8 GB VRam nutzen, benötigen beim Einsatz von Resizeable Bar auf einmal 10 GB VRam und mehr.

Ich bin mal gespannt, wie das aussieht, wenn die Bios-Versionen für die 3080 RTX-Karten verfügbar sind.
Ja ist mir auch aufgefallen, das erhöht den Vram Bedarf. Sicher auch mit ein Grund warum wir es bisher noch nicht hatten. Angeblich soll das ja alles so einfach zu aktivieren sein. Ich bin gespannt.

@zotac2012 Nutzt du HDR?
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Nur bei einem einzigen Game und das ist Sekiro Shadows Die Twice, da sieht das HDR wirklich sehr Nice aus, bei allen anderen Games, die dieses Feature bieten, gefällt mir die Grafik nicht so. Um das wirklich nutzen zu können, braucht man wohl schon einen OLED wie den LG OLED 48CX9LB oder so. Obwohl ich sagen muss, das MS da schon etwas nachgebessert hat, am Anfang sah da ja wirklich grausig aus! :hmm:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
HDR erhöht in der Regel auch den Vram Bedarf teils deutlich, da hier die Daten nicht so komprimiert werden können.
Vieles hängt eben auch von den Settings ab, aktivier mal in RDR2 MSAA, da explodiert der Vram Verbrauch auch gegenüber TAA. Es sieht aber auch wesentlich besser aus damit.
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Vieles hängt eben auch von den Settings ab, aktivier mal in RDR2 MSAA, da explodiert der Vram Verbrauch auch gegenüber TAA. Es sieht aber auch wesentlich besser aus damit.
Problem ist aber, wenn Du in UHD spielst und MSAA nutzt, dann bricht selbst die RTX 3080 komplett ein und Du befindest Dich in einem Bereich um 38 FPS. Von daher macht es bei RDR2 einfach keinen Sinn MSAA in UHD einzustellen, weil man dafür alle anderen Filter deutlich reduzieren muss.

Ich muss schauen das ich bei meiner RTX 3080 auf 60 FPS komme in UHD, was bei den brutal vielen Filtern bei RDR2 gar nicht so einfach ist. Daher habe ich mir erst mal angeschaut, was im Geforce Experience empfohlen wird und dann kann ich im Game noch entsprechend ein Finetuning starten.
 
Oben Unten