• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3000: Super-Refresh angeblich für Desktop und Mobile

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3000: Super-Refresh angeblich für Desktop und Mobile

Laut vermeintlichen Leaks plant Nvidia für nächstes Jahr angeblich nicht nur eine "Super"-Neuauflage der aktuellen Ampere-Generation für Mobile-Grafikchips, sondern auch für den Desktop.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3000: Super-Refresh angeblich für Desktop und Mobile
 

McFly_76

Komplett-PC-Käufer(in)
Also einfach wieder +150 € Aufpreis weil "Super"-lustig und es wird trotzdem gekauft :klatsch:
Oder die nicht "Super"-Modelle werden um 150 € günstiger :lol:
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Wie nächstes Jahr ne neue Super?

Ich hatte gehofft, dass ich nächstes Jahre meine Ampere in Rente schicken kann... also doch erst ne neue Gen in 2023?
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Also einfach wieder +150 € Aufpreis weil "Super"-lustig und es wird trotzdem gekauft :klatsch:
Oder die nicht "Super"-Modelle werden um 150 € günstiger :lol:

Ich glaube es geht hauptsächlich darum, dass man in der Öffentlichkeit so SUPER im Gespräch bleibt und man nicht so sehr über die anderen Mitbewerber erzählt und berichtet.
Weil eigentlich lohnt so ein lauwarmer Aufguss eigentlich nicht mal dem Hersteller, weil man das alles wie ein neues Produkt kostenmäßig durchziehen muss.
Aber vielleicht hat man ja so viel Angst, dass man sonst in Vergessenheit geraten könnte.
Jedenfalls sind 10 Prozent hier und da für den Endanwender sowas von uninteressant und in keinster Weise spürbar.
Alle 3-4 Jahre ein ordentliches Produkt zu einem ordentlichen Preis wäre ganz was anderes und für jedermann dann auch nachvollziehbar und in seine Aufrüstpläne einkalkulierbar.
Jetzt aber nur noch ständig ändernde und neu geschürte Gerüchteküche um dann am Ende vielleicht Nichts ist einfach Mist.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Super-Modelle im Desktop-Bereich glaube ich erst dann, wenn ich sie sehe; halte ich persönlich für extrem unwahrscheinlich. Leistungsmäßig gibt es zwischen den immerhin schon sieben Modellen von 3060 bis 3090 keine Lücken, die so groß wären, dass sie nach einem solchen Modell schreien würden. Das gilt vor allem für 3080/3080Ti/3090, die leistungsmäßig gerade mal zehn Prozent auseinander liegen. Und genau in dem Bereich noch ein viertes Modell? Wohl kaum ...

Außerdem gab's bei Turing auch nur deshalb Super-Modelle, weil's - im Gegensatz zu Ampere - keine Tis gab. Auch vor dem Hintergrund der vorerst weiterhin anhaltenden Halbleiterknappheit bietet sich eine derartige Erweiterung der Modellpalette wohl eher weniger an ...
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Nun was treibt nvidia zu dem schritt
mein verdacht die legen den ursprünglichen plan auf den ga103 auf tsmc 7nm zu fertigen
60sm 2,2ghz und schwubs kann man den chip für die rtx3080 super rtx3070 super nutzen einmal 60 und einmal 52sm
60*128*2*1,5/2*2,2=25,3tf (+15%vs rtx3080) 16gb vram quasi gleichschnell wie die ga102
52*128*2/2*1,5*2,2=21,9tf (+30% vs rtx3070) 16gb vram das nenn ichn upgrade

ich kann mir nicht vorstellen das nvidia nochn chip bei samsung schlechten 8nm node herstellen wird.
Für den refresh samsung 7nm äka 5nm node ist noch zu früh
Da die Pläne für die chips schon vor dem release klarstanden nvidia wollte ursprünglich zweigleisig chips herstellen
ga100 tsmc ga102 tsmc ga103 tsmc ga104 samsung ga106 samsung
daraus wurde nix bis auf ga100 kam ja alles mit 8nm samsung
und ich glaube die yield waren nie gut bei den großen chips.
Bei dem ga104 und ga106 müsste es blendend laufen

Das würde den refresh erklären einfach mehr vram dazu hätte man auch die ti Modelle bestücken können.

Was preise angeht wird nvidia wohl höher ansetzen ich tippe auf min 699e für die rtx3070 super und 999-1299 für die rtx3080 super
quasi wird die rtx 3080ti ersetzt
aber vor q1 2022 brauchen wir nicht darüber nachdenken

Was dem Schluss nahegeht das samsung 5nm node nicht soweit ist für lovelace und diese auf 2023 verschoben wird. q1 2023
Das würde passen mit den Verzögerungen durch die pandemi
 

tacmichi

Kabelverknoter(in)
Wenn Ende 2022 schon "Ampere next" kommen soll, wäre Anfang 2022 aber schon recht spät für Super-GPU's fürDesktop ...
Wenn dann auch noch die Verfügbarkeit genauso lahm anläuft, kann man die Super doch gleich überspringen :D

Falls es wirklich nur Laptops sind ok, die kommen ja eh meist etwas Zeitverzögert und hier gibt/gab es bisher auch keine Ti-Modelle
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Dieses Gerücht verwirrt mehr als es hilft oder auch nur informiert.

Jede Ampere-Karte hat aktuell eine stärkere "Ti" anzubieten. Für was steht SUPER eigentlich? Wenn zwischen regulärer Karte ohne Anhang und einer Ti vielleicht nur 10-15% liegen, wo soll dann eine potentielle SUPER landen?

So langsam gebe ich den Grafikkartenmarkt mental auf. Was ein Chaos!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Für was steht SUPER eigentlich?
Bei der 2000er für "verdammt AMD ist ein bisschen schneller und günstiger als wir und die Tis sind schon raus wir brauchen nen Namen für nen Minirefresh um wieder minimal vorne zu sein". :ugly:

Bei der 3000er eher für "wir haben zu lange nix neues gebracht und müssen wieder in die News und irgendwie die Zeit überbrücken bis 2023 die 4000er Serie halbwegs lieferbar ist"

Die Frage ist eher was da technisch kommen soll. Die Chips sind schon lange ausgereizt, NV könnte höchstens die Speichermenge anheben. Dann stände super für "RTX3000 finally done right". :ka:
 

Sdarr82

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde es gut eine neue Serie zu machen. Wenn ich es mir leisten kann aufzurüsten werde ich auf die super spekulieren weil ich da die größte Chance sehe eine Karte zu bekommen die nicht fürs mining gefoltert wurde.
 

SFVogt

Freizeitschrauber(in)
Für was steht SUPER eigentlich?
Wie die News bereits verrät, ein Produkt Update in der Modellpalette, eine Refresh Generation für die Boardpartner, welche bekanntlich gern jährlich 'neue' Produkte releasen wollen.
Wenn zwischen regulärer Karte ohne Anhang und einer Ti vielleicht nur 10-15% liegen, wo soll dann eine potentielle SUPER landen?
Über beiden um jene schlussendlich zu ersetzen.
kam ja alles mit 8nm samsung und ich glaube die yield waren nie gut bei den großen chips.
Gibt's außer deinen Glauben belastbare firmennahen glaubhaftere Quellen für die These?
 

Sansana

Komplett-PC-Käufer(in)
Gute Gelegenheit um die UVP zu erhöhen . Viel zu billig bisher. Der Knall Peng oder wie der heißen mag muß ja auch mal was verdienen.

10 Herz mehr Takt, bisschen Farbe ändern, 1000€ Aufpreis, so wird man was!.
 

micha1006

PC-Selbstbauer(in)
Dann könnte man ja auch endlich mal die 3080 mit 12GB VRAM ausstatten und den Durst mal unter die 320W der Founders Edition prügeln wenn sich das Teil dann schon SUPER nennen darf!!!!
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Nochmal 1600€ für ne Super Karte abdrücken und in einem Jahr dann 2000€+ für das 500W MCM Monster.
Ick freu mir!

Naja, damit brauch ich im Winter nicht mehr heizen :ugly:
 

Bauchklatscher

Komplett-PC-Käufer(in)
Die GA 102 Chips (3080, 3080ti, 3090) liegen bereits so nah beinander, frage mich wo da ein Super Refresh passen soll.
Als Möglichkeit kämen GA103 als 3080 Super und GA102 im Vollausbau als 3090 Super in Frage.

Außer man nutzt eine neue Fertigung und die neuen GPU's takten höher, daran glaube ich aber weniger, das bleibt wohl eher Lovelace vorenthalten.
Man muss in diesem Fall keine neue Fertigung nutzen, da die Chipqualität je längere eine Chipproduktion läuft, nach und nach besser wird und später auch höhere Taktraten möglich sind.
Potenzial ist auch beim GDDR6x Speicher übrig.
Micron spezifizierte die Speicherchips mit 19 bis 21 Gbps, die 3090 nutzt davon nur 19,5.
Weil eigentlich lohnt so ein lauwarmer Aufguss eigentlich nicht mal dem Hersteller, weil man das alles wie ein neues Produkt kostenmäßig durchziehen muss.
Nvidia hat mit der Turing Generation 2019 ihren Absatz durch den Super Refresh in Q3 2019 deutlich steigern können, somit liegst du in diesem Punkt falsch.

Jedenfalls sind 10 Prozent hier und da für den Endanwender sowas von uninteressant und in keinster Weise spürbar.
Nicht wenn Lieschen Müller einen Neukauf tätigt und sich erst für einen Kauf entscheidet, wenn aufgesupert wurde.

Alle 3-4 Jahre ein ordentliches Produkt zu einem ordentlichen Preis wäre ganz was anderes und für jedermann dann auch nachvollziehbar und in seine Aufrüstpläne einkalkulierbar.
Der Aufrüstplan wird durch einen kleinen Refresh eher nicht durcheinandergeraten, denn du sagtest selbst, dass dieser lauwarme Aufguss keine Rolle spiele.
 
Zuletzt bearbeitet:

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Haben wir nach der 2000er und 1600er Serie wirklich etwas anderes erwartet? Dient am Ende nur dazu die Preise hoch und die Wahrnehmung vom Produkt frisch zu halten, auch wenn der Chip unten drunter dann unverändert seit 2 Jahren vom Band läuft.

Hey ist das Fifa 2022?
Nein, das ist Fifa 2020 Super!
 

big-maec

Freizeitschrauber(in)
Mit solchem Spekulationen bekommen die meisten wieder Kopfkino. 😁 Selbst wenn die NV Karten schneller sind, NV hat wohl das größere Problem die Karten zum guten Preis verfügbar zu machen. Ich kann mir sonst nicht erklären warum der NV Anteil in der PCGH Hardware Datenbank stetig sinkt. Immer mehr scheinen wohl Ihre Meinung zu ändern.
 

Bauchklatscher

Komplett-PC-Käufer(in)
Leistungsmäßig gibt es zwischen den immerhin schon sieben Modellen von 3060 bis 3090 keine Lücken, die so groß wären, dass sie nach einem solchen Modell schreien würden.
Zwischen 3060 und 3060Ti liegt ein relativ großer Bereich von >30% in den noch eine Karte passen würde.
Man könnte auch davon ausgehen, dass restliche Super Modelle nicht zwischen anderen Modellen platziert werden, sondern darüber und oder für sich alleine stehen.
3060 Super Vollausbau GA106 GDDR6x
3070 Super Vollausbau GA104 GDDR6x 21Gbps + mehr Takt
3080 Super Vollausbau GA103 GDDR6x 21Gbps + mehr Takt
3090 Super Vollausbau GA102 GDDR6x 22Gbps + mehr Takt
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
@SFVogt: Grün, grün sind alle meine Kleider :schief:
@Thema: Ich würde mir von einer "Super" nicht so viel versprechen.
Warum?
1. Mit Speicher war NV schon immer geizig und würde die Ti-Modelle torpedieren
2. Strommäßig sind die Karten jetzt schon nahe am Machbaren und mit wenig Luft nach oben.
3. Außerdem ist die Liefersituation immer noch määäh.
Gruß T.
 

Bl4ckR4v3n

Freizeitschrauber(in)
Nvidia hat mit der Turing Generation 2019 ihren Absatz durch den Super Refresh in Q3 2019 deutlich steigern können, somit liegst du in diesem Punkt falsch.
Du hattest ein einziges starkes Quartal. Zumal da keiner sagen kann ob das einfach nur Erholung war man kam ja gerade aus einem tiefen Loch. Billiger Gebrauchtmarkt und AMD Ramschverkauf hatten spuren hinterlassen. Schon Q2 hatte eine starke Erholung, da war der Super Refresh garnicht beteiligt.
Gelohnt hat es sich für Nvidia trotzdem sonst machen die das nicht ;)

------
Sehe schon die Stornierungen der Händler kommen: "Wir stornieren alle (bereits teureren) LHR Modelle, aber ihr könnt euch auf die Warteliste für die teureren Supermodelle setzen lassen. Verpasst diese Einmalige Chance nicht. Und kauft bloß nicht bei Scalpern!!11!!"
Not the Cards we need but deserve. :fresse:
 

mhmilo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Einfach die Non-Super Modelle auslaufen lassen, 5-10% Leistungsplus mitgeben und 20% Aufpreis fordern. Was sollen die Gamer denn machen? Grafikkarten etwa nicht kaufen?
 

Bauchklatscher

Komplett-PC-Käufer(in)
1. Mit Speicher war NV schon immer geizig und würde die Ti-Modelle torpedieren
Das ist ein Refresh, dieser ist dafür da um ältere Generationen zu torpedieren.
Selbige werden dann unter anderem nicht mehr angeboten.
2. Strommäßig sind die Karten jetzt schon nahe am Machbaren und mit wenig Luft nach oben.
Steppings auf Basis neuer Prozessiterationen können die Leistung erhöhen und gleichzeitig den Stromverbrauch senken. Abgesehen von denen, die in erster Linie die Ausbeute verbessern.
3. Außerdem ist die Liefersituation immer noch määäh.
Die Liefersituation mitte 2021 dürfte keine tragende Rolle für Anfang 2022 spielen.
Du hattest ein einziges starkes Quartal.
Teils Q2,Q3 Q4 und Q1 2020, nach dem Super Refresh, keine Erholung.
Schon Q2 hatte eine starke Erholung, da war der Super Refresh garnicht beteiligt.
Natürlich ist daran der Super Refresh schon beteiligt, die Grafikkarte werden wochenlang vorher produziert und verkauft, nur noch nicht an Endkunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
Ich könnte mir zwischen RTX 3070 und 3070 Ti gut eine 3070 Super mit 16 GB DDR6 VRAM vorstellen.
Das würde die Unübersichtlichkeit schön erhöhen und man hätte die Wahl zwischen 8 GB DDR6, 8 GB DDR6X bei der Ti und vielleicht 16 GB bei der Super. :ugly: :ugly:
Ob 8,12,16GB VRAM spielen für mich nur eine untergeordnete Rolle. Als ob es einen Unterschied macht ob die Karten nun Super, Mega oder Klopapier heißen. Letztendlich müssen sie in der Gesamtausstattung überzeugen.

Bei Ampere und RDNA² ist dieser Generation so ziemlich alles schief gegangen. Man ist fast versucht auf die Nachfolger zu warten. Absurde Preise hin oder her.

Wie die News bereits verrät, ein Produkt Update in der Modellpalette, eine Refresh Generation für die Boardpartner, welche bekanntlich gern jährlich 'neue' Produkte releasen wollen.
Damit wäre ich normalerweise ja auch einverstanden. Problem ist nur, dass wir seit 6-12 Monaten keine Grafikkarten wie üblich kaufen können. Ein Refresh ohne großartige Änderungen wäre eher als Schlag ins Gesicht zu werten.

Wir wollen nicht minimal geänderte Modelle, wir Gamer wollen endlich bezahlbare Grafikkarten bei UVP oder darunter.

Zwischen 3060 und 3060Ti liegt ein relativ großer Bereich von >30% in den noch eine Karte passen würde.
Mir wäre definitiv lieber, wenn die 3060 Ti endlich unter MSRP / UVP erhältich wäre. Normalerweise könnten wir im regulären Markt bereits Preise von 330-400€ Neuware sehen.

Da noch ein Modell reinzuklatschen kommt garnicht gut an. Ich will, dass die Preise sinken, nicht fest zementiert werden.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Da haben sich die Idioten bei Nvidia aber schön ins Bein geschossen mit der 3000er Serie. Hätten sie gleich genug Speicher eingebaut, müssten sie jetzt nicht so einen Eiertanz machen. Dann wäre die 3060 mit 8GB, usw. in 4GB Schritten. So produzieren sie nur Elektroschrott in Zeiten wo NRW absäuft!
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Zwischen 3070 und 3080 ist sooooooooo viel Platz, da passt ein wirtschaftlicher Chip gut dazwischen und würde in nem besseren Prozess die 3070Ti obsolet machen.
Man könnte auch noch ein bisschen mehr Cache spendieren und auf dem stromsparenden GDDR6 bleiben.
Bis dahin gibts außerdem W11 mit ds+SF, so das eh 8GB Vram reichen.

Bin gespannt auf nen effizienteren und höher taktenden 3070s. (nahe 3080 Performance)
(die 3080 ist total unwirtschaftlich und könnte dann entfallen, eher noch ne 3080s unter der Ti denkbar)


btw.
Bei AMD wäre natürlich auch ein Shrink möglich in nem leicht besseren Prozess.
Interessant wäre mal ein Review zur neuen only OEM-LC mit dem 18Gbps-GDDR6.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Potenzial ist auch beim GDDR6x Speicher übrig.
Micron spezifizierte die Speicherchips mit 19 bis 21 Gbps, die 3090 nutzt davon nur 19,5.
Wobei die Temperaturen vom GDDR6X-VRAM bereits jetzt sehr bescheiden sind, selbst mit den besseren Pads. Da war GDDR5X im Vergleich zum normalen Pendant ohne X ein größerer Wurf.
 
Oben Unten