• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce GTX 1060: 3-GiByte-Versionen im Preisvergleich

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce GTX 1060: 3-GiByte-Versionen im Preisvergleich

Im PCGH-Preisvergleich wurden drei Geforce GTX 1060 aufgenommen, deren Grafikspeicher nur 3 GiByte umfasst. Dabei handelt es sich um Custom-Designs von Palit, die in Österreich bereits zu überteuerten Preisen vorbestellt werden können. Die Veröffentlichung von 3-GiByte-Modellen wird damit immer wahrscheinlicher.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Geforce GTX 1060: 3-GiByte-Versionen im Preisvergleich
 

BiJay

Freizeitschrauber(in)
Ich würde da keinen Wert auf Echtheit legen. In den Shops kosten diese Karten genau so viel wie die 6GB Versionen. Ich wüsste auch nicht, dass diese Versionen überhaupt irgendwo schon angekündigt worden. Haben die Shops wohl einfach Mist gebaut.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Die sind schon seit vielen Tagen gelistet, und mindestens genau so lange sagt einem auch der gesunde Menschenverstand, dass sich da nur ein paar Händler wichtig machen wollen, was ihnen dank dieser "News" auch gelungen ist.
 

IngenieursLP

PC-Selbstbauer(in)
Also ich glaube immernoch daran das die GTX 1060 "3G" eine GTX 1050 wird. Klar es kann eine OEM version geben, aber mit CustomDesigns?!
Außerdem eine abgespeckte GPU ist nichtmehr die selbe GPU wie eine mit vollausbau CUs. Vorallem 3GB waren im Jahre 2013 ok.... in sachen GTX 780/780Ti und R9 28 (5) (X). Aber heutzutage ist das die falsche Preisklasse. NVIDIA ist ja generell nicht dafür bekannt viel Speicher zu verbauen (980, 780, 770, 600 Reihe u.s.w. Außer in der FermiBasierten 40nm Architektur war der Speicher "angemessen" Und 3 GB VRAM sind ingegensatz zur GTX 950 ein plus um 1GB. Das wäre viel realistischer als von 960 2G auf 1060 3G. Das macht alles kein Sinn. Und vorallem zu den Preisen, da kriegste ne starke OC RX 480 mit 5GB mehr Speicher oder ne Mittleklasse 1060 6GB. Also alles totaler Müll!
 

rum

Software-Overclocker(in)
Aktuell können die Grafikkarten nur zu überteuerten Preisen vorbestellt werden. Liefertermine geben die Händler nicht an. Ebenso fehlen noch technische Daten zum Chipausbau und den Taktraten.

Na dann ist doch alles klar. Immer her mit dem Grüne-Brillen-Putztüchern! How lächerlich ist das denn??!!
 

wagga

PC-Selbstbauer(in)
Stimme ich zu würde ich als Ressourcenverschwendung ansehen, Umweltbelastung die nicht sein müsste.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Dann soll Nvidia lieber die Karte GTX 1050 nennen....

Wenn sie die einstigen Mittelklassechips (Gx104) heute GTX1070 und GTX1080 nennen (früher waren das die GTX560(Ti) usw.) und die High-End Chips (Gx100) die Früher GTX480/580 usw. waren jetzt Titan nennen - warum sollten sie die Einsteicherchips (Gx106) die früher GTS540/550 waren denn nicht GTX1060 nennen dürfen? :D

Aber zum Thema:
Ja, 3 GB reichen für den Normalsterblichen FullHD-Zocker ohne weitere Ambitionen (Regler auf "Mittel" ist ok) locker.
Nein, wenn man etwas mehr als 08/15 will und die Karte auch in 3 Jahren noch benutzen will reichen sie nicht.

Das muss jeder selbst entscheiden ob er da zugreift - schade halt,. dass der breiten Käuferschicht das Wissen fehlt um hier eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
4GB sind ja bereits grenzwertig in der gehobenen Mittelklasse aber für 1080p noch meist ausreichend aber 3GB Karten in 2016 :schief: ?! Ne 1050 wäre ja ok wobei ja anscheinend sogar der GP106 beschnitten ist.....kurios das ganze :huh:.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Könnte eine tolle Faltkarte werden, geringer Stromverbrauch, günstiger Preis gute Leistung. Da stören auch die nur 3GB Speicher nicht.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Könnte eine tolle Faltkarte werden, geringer Stromverbrauch, günstiger Preis gute Leistung. Da stören auch die nur 3GB Speicher nicht.

3GB sind aber bereits öfters mal zu wenig. Außer man dreht die Texturen und/oder Kantenglättungswerte runter.
Aber es kauft sich niemand eine Karte für über 200 Euro, wenn man jetzt schon am Limit ist....zumindest ich nicht.
Eine RX 480 mit 4GB ist da jedenfalls schon mal ein gutes Stück sinnvoller, wenn es sehr günstig sein soll.
Wer unbedingt nVidia will, der sollte etwas drauflegen und sich die 6GB Version holen.
Das hat jetzt schon Vorteile - man beachte den Artikel von PCGH-R.V. - und sorgt auch auf Lebenszeit der Karte für ordentliche Leistungswerte auch bei neuen Games.
3GB ist nicht mehr zeitgemäß.
Nur wer absolut kein Geld hat und wem Texturierte Flächen piepegal sind, der soll sich meinetwegen so etwas holen und hoffentlich glücklich damit werden.
Mein Tipp, meine Meinung. Sehen aber viele wohl auch so, oder ähnlich.
 

PongLenis18

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aber zum Thema:
Ja, 3 GB reichen für den Normalsterblichen FullHD-Zocker ohne weitere Ambitionen (Regler auf "Mittel" ist ok) locker.
Nein, wenn man etwas mehr als 08/15 will und die Karte auch in 3 Jahren noch benutzen will reichen sie nicht.

Das muss jeder selbst entscheiden ob er da zugreift - schade halt,. dass der breiten Käuferschicht das Wissen fehlt um hier eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.

wer will aktuelle spiele auf mittel zocken bzw in einem jahr auf low bei dem preis? da ist ne 960 oder ne 460 mit 4 gb sinnvoller.

edit: die karte ist einfach ein witz und überflüssig
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
edit: die karte ist einfach ein witz und überflüssig

Kommt halt immer auf die Zielgruppe an - klar ist die für uns unnötig. Aber bedenke auch, dass die Karte mehr vRAM hat als viele der alten Kisten da draußen RAM haben.
Wenn ich für Freunde und Bekannte (und Arbeitskollegen und...) PCs baue und ich formal frage obs nen alten gibt wo man evtl was brauchen kann ist das in der regel Hardware vom Schlage eines Pentium4 oder Athlon64 oder Core2Duo mit 1-4 GB RAM und Grafikkarten in der Kante Radeon X300 bis Geforce GT550 oder sowas.

Wenn man denen ein System aus nem Skylake i3 mit SSD und einer GTX1060 oder vergleichbares baut sind das für die Leute völlig unbegreifliche Leistungssprünge (und Preisregionen die die wenigsten ausgeben...) und genug Dampf für die nächsten 10 Jahre. :ka:
 

xeonking

Freizeitschrauber(in)
@ponglenis

dein nick gefällt mir:daumen:

zur karte, 3GB sollte doch niemand ernsthaft kaufen, das ist einfach ein scherz. und falls der chip noch beschnitten sein sollte, dann sollte diese karte sich eigentlich auch nicht 1060 schimpfen lassen. das wäre schon täuschung von nvidia meiner meinung nach. wie auch immer,die karte ist müll:what:

gruß
 

9Strike

BIOS-Overclocker(in)
Kommt halt immer auf die Zielgruppe an - klar ist die für uns unnötig. Aber bedenke auch, dass die Karte mehr vRAM hat als viele der alten Kisten da draußen RAM haben.
Wenn ich für Freunde und Bekannte (und Arbeitskollegen und...) PCs baue und ich formal frage obs nen alten gibt wo man evtl was brauchen kann ist das in der regel Hardware vom Schlage eines Pentium4 oder Athlon64 oder Core2Duo mit 1-4 GB RAM und Grafikkarten in der Kante Radeon X300 bis Geforce GT550 oder sowas.

Wenn man denen ein System aus nem Skylake i3 mit SSD und einer GTX1060 oder vergleichbares baut sind das für die Leute völlig unbegreifliche Leistungssprünge und genaug Dampf für die nächsten 10 Jahre. :ka:

Aber braucht es dann auch wirklich eine 1060 von der Leistung her? Eben nicht. Für den Preis bekommt man eine RX 470 oder 480 mit mehr VRAM, hält auch länger -> die Karte ist unnötig
 

Rotavapor

Freizeitschrauber(in)
Die Karte hat 3GB VRAM und new innovative 3GB VVRAM (aka Virtual VRAM for Virtual Reality ) 😆 Wer kann denn da wiederstehen. Die Karte hat auch ne virtuelle Zukunftssicherheit ...

Edith meint dass falls der VVRAM nicht ausreichend sein sollte in 3 Jahren 30$ zurück erstattet werden könnten
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Könnt ihr euch mal was entspannen ?

Nvidia hat ne GTX 1060 mit 3GB vor längerer Zeit angekündigt. Dazu soll der Chip noch weiter beschnitten sein, als der der "normalen" 1060.

Die Dinger werden für OEM low cost Rechner interessant werden.

In den freien Handel werden die Karten wohl nicht kommen, eher ne 1050 mit 4GB Vram. Und dann wohl der Leistung einer 970 o.ä.

PS: Niemand zwingt euch Nvidia Karten zu kaufen :daumen:
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
@ponglenis

dein nick gefällt mir:daumen:

zur karte, 3GB sollte doch niemand ernsthaft kaufen, das ist einfach ein scherz. und falls der chip noch beschnitten sein sollte, dann sollte diese karte sich eigentlich auch nicht 1060 schimpfen lassen. das wäre schon täuschung von nvidia meiner meinung nach. wie auch immer,die karte ist müll:what:

gruß

Noch niiiiiie passiert bei Nvidia :D.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Ich sehe sie als "ideale" Karte für FertigPCs, für den Handel sonst vollkommen sinnlos. Und schätzungsweise genau dort werden die auch zu 90% landen: im MM- oder sonstwas-PC mit dicken "nV inside"-Aufkleber darauf und der Erklärung der gut geschulten Verkäufer, das wäre perfekt zum Spielen...
Auch klingt ein x60 nunmal deutlich besser im OEM-Markt als ein x50 (für die halbwegs informierten Kunden) ^^

Die aufgerufenen Preise sind jedoch nicht realistisch, zwar sollten sie sicher nicht so auf den Markt kommen aber wenn doch, dann deutlich unter 200 €. Hier versuchen die Händler die dummen Kunden abzuledern -.-
Daher gebe ich Chinaquads hier mal ausgesprochen recht, nur beim Punkt 1050 mit 4 GB nicht, es wird sich dabei vermutlich um einen beschnittenen GP 106 handeln und somit um ein 192 Bit-Interface. Der Aufwand dort 4 GB anzuschließen ist vermutlich größer (und somit teurer) als einfach 6 oder 3 GB zu nutzen...
 

Framinator

Software-Overclocker(in)
Also 3 Gigabyte Versionen sind zuwenig. Egal ob Rot ob Grün. Das wurde ja neulich hier treffend erfasst von Raff. Die Karte können die gleich mal schön stecken lassen.

6 oder besser 8 Gigabyte sollten Pflicht sein. Man will als PC Spieler keine Texturen runterdrehen. Sonst könnte man sich gleich ne Konsole anschaffen.

Besonders beim Preis kann man dann gleich zur Konsole greifen. Meine Meinung.

Ich weiss nur eins. Ich hasse matschige Texturen. Deswegen hab ich einen PC:)

Hatte vorher ne GTX 770 mit 2 Gigabyte und jetzt ne 1070. Unterschied wie Tag und Nacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
Man vergesse nicht: 3 GB sind zu wenig... für Spieler. Es gibt Anwender, für die das Produkt bei entsprechendem Preis hochinteressant ist. Die Zielgruppe mag dann nicht so groß sein, aber das ist auch nicht notwendig bei einer Variante der 1060. Hier äußern sich mal wieder zu viele Leute, die meinen, die ganze Welt hätte die gleichen Bedürfnisse wie sie selbst.

3GB sind aber bereits öfters mal zu wenig. Außer man dreht die Texturen und/oder Kantenglättungswerte runter.
Der Nutzer, dem Du geantwortet hast, spricht vom Falten, nicht vom Spielen. Beim Falten reichen zwei FPS mehr als aus.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Man vergesse nicht: 3 GB sind zu wenig... für Spieler. Es gibt Anwender.
Danke, genau das meinte ich verkürzt mit "Faltrechner", das ist immer mein Test für Anwendungsleistung.
Geht es um Photoshop, Videokonvertierung etc. ist das eine ganz tolle Karte, die trotzdem auch viel Spaß
beim Spielen bringt. Mit einer GTX 780 ist man immer nach spaßig dabei, und die GTX 960 GB kann alles
besser. Für Anwender sollte man trotzdem auch auf die RX-480 schielen, CUDA ist auf dem Rückzug und
bei Anwendungen können die AMD-Karten oft ihre höhere Rohleistung ausspielen.
 
Großer Baumgeist des Waldes lass Verständnis und Realitätssinn regnen :kaffee:
Den meisten hier ist scheinbar gar nicht klar dass die meisten Spieler keine Ultra/Mega/Extrem-Einstellungen nutzen (was die meisten gar nicht merken würden), werft doch nur einmal einen Blick in die Steam Hardwareumfrage, da ist ein und zwei GB Vram völlig normal, da schreit sich niemand die Lunge aus weil sie mehr Vram wollen, die beliebtesten Spiele sind auch keine Vram-Fresser was auch so gewollt ist und auch so bleiben wird, der Markt lebt nicht von euch kleiner Minderheit sondern von der Mehrheit die ihr bei weitem nicht seit, habt ihr euch schon mal überlegt warum AMD und Nvidia Karten mit weniger Vram herausbringen als euch lieb ist, offensichtlich nein, das tun sie sicher nicht weil es niemand kauft oder weil es hierfür keinen Markt gibt.
 

Kiesewetter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
3GB Ram und dazu noch weiter beschnittene GPU? Wer braucht so wenig Leistung der Grafikkarte? Internet und Office? In diesem Fall tut es vermutlich auch schon die iGPU eines Skylake, da kann man sich das Geld für eine extra Grafikkarte doch komplett sparen. ;-)
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
3GB Ram und dazu noch weiter beschnittene GPU? Wer braucht so wenig Leistung der Grafikkarte? Internet und Office? In diesem Fall tut es vermutlich auch schon die iGPU eines Skylake, da kann man sich das Geld für eine extra Grafikkarte doch komplett sparen. ;-)
Zeig mir mal ne igpu, die die leistung einer 970 hat...
 

Kiesewetter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zeig mir mal ne igpu, die die leistung einer 970 hat...

Also, mit einer Iris Pro Graphics 6200 des Core i7 ist man schon recht zügig unterwegs und ob diese abgespeckte 3GB Karte die Leistung einer Nvidia 970 erreichen wird ist ja nun auch noch nicht als definitiv zu bezeichnen, oder? Wie auch immer, meiner Meinung nach lohnt es sich einfach nicht für eine neue Grafikkarte ca. 200 Euro auf den Tisch zu legen um dafür ein derart abgespecktes Teil im Rechner zu haben. Wenn ich wirklich zocken will, dann hole ich mir gleich eine vernünftige Karte und wenn ich ohnehin nur ein paar simple Spiele oder Browser-Games haben möchte, dann ist eine iGPU wie die Iris Pro oder vermutlich auch die HD 530 dafür völlig ausreichend. Wozu also den Mehrpreis zahlen? Ich sehe da den Mehrwert für den Käufer einfach nicht.
 

Rotavapor

Freizeitschrauber(in)
Großer Baumgeist des Waldes lass Verständnis und Realitätssinn regnen :kaffee:
Den meisten hier ist scheinbar gar nicht klar dass die meisten Spieler keine Ultra/Mega/Extrem-Einstellungen nutzen (was die meisten gar nicht merken würden), werft doch nur einmal einen Blick in die Steam Hardwareumfrage, da ist ein und zwei GB Vram völlig normal, da schreit sich niemand die Lunge aus weil sie mehr Vram wollen, die beliebtesten Spiele sind auch keine Vram-Fresser was auch so gewollt ist und auch so bleiben wird, der Markt lebt nicht von euch kleiner Minderheit sondern von der Mehrheit die ihr bei weitem nicht seit, habt ihr euch schon mal überlegt warum AMD und Nvidia Karten mit weniger Vram herausbringen als euch lieb ist, offensichtlich nein, das tun sie sicher nicht weil es niemand kauft oder weil es hierfür keinen Markt gibt.
Wenn ich die gtx 780 3GB mit der r290x 4GB vergleiche dann sehe ich einen deutlichen Nachteil bei der 3 GB Karte heute schon (oder besser seit letztem Jahr schon). Warum sollte ich als Kunde etwas kaufen wenn es jetzt schon 'outdated' ist und ich für den selben Preis (oder günstiger) mit der 480 4 GB oder 470 4 GB mehr VRAM bekommen kann?
 

9Strike

BIOS-Overclocker(in)
Großer Baumgeist des Waldes lass Verständnis und Realitätssinn regnen :kaffee:
Den meisten hier ist scheinbar gar nicht klar dass die meisten Spieler keine Ultra/Mega/Extrem-Einstellungen nutzen (was die meisten gar nicht merken würden), werft doch nur einmal einen Blick in die Steam Hardwareumfrage, da ist ein und zwei GB Vram völlig normal, da schreit sich niemand die Lunge aus weil sie mehr Vram wollen, die beliebtesten Spiele sind auch keine Vram-Fresser was auch so gewollt ist und auch so bleiben wird, der Markt lebt nicht von euch kleiner Minderheit sondern von der Mehrheit die ihr bei weitem nicht seit, habt ihr euch schon mal überlegt warum AMD und Nvidia Karten mit weniger Vram herausbringen als euch lieb ist, offensichtlich nein, das tun sie sicher nicht weil es niemand kauft oder weil es hierfür keinen Markt gibt.

Der Witz ist doch, dass man für den Preis auch eine Karte mit 4GB bekommt (entweder 470 oder 480). Die hält bei gleicher Leistung länger. Ja, auch mit niedrigen Einstellungen.
Das die Karte dafür da ist, uninformierte abzuzocken, sollte klar sein (Fertig PCs sind auch Abzocke).
 

xeonking

Freizeitschrauber(in)
Könnt ihr euch mal was entspannen ?

Nvidia hat ne GTX 1060 mit 3GB vor längerer Zeit angekündigt. Dazu soll der Chip noch weiter beschnitten sein, als der der "normalen" 1060.

Die Dinger werden für OEM low cost Rechner interessant werden.

In den freien Handel werden die Karten wohl nicht kommen, eher ne 1050 mit 4GB Vram. Und dann wohl der Leistung einer 970 o.ä.

PS: Niemand zwingt euch Nvidia Karten zu kaufen :daumen:

falls die nur für oem's sein sollte dann von mir aus, da interessiert wirklich niemanden was drin ist. aber falls das teil im handel kommt halte ich dieses vorgehen als sehr fragwürdig,falls sie dann auch 1060 heißt. und das hat nix mit "zwingt dich niemand eine nvidia karte zu kaufen" am hut. ist eher ein moralischer aspekt, aber selbst dies scheint für nvidia anhänger kein problem mehr zu sein. scheiß auf alles, hauptsache es ist grün.

gruß
 

tollertoni

Freizeitschrauber(in)
Ihr immer mit eurem aktuell usw... Das ist im Grunde das gleiche, als wenn einer ein Galaxy S5 Neo kauft wenn es auch ein S6 für das Geld gibt.
Ist halt so. Wenn man heutzutage etwas kauft muss man sich halt vorher damit auseinander setzen und nicht einfach die Katze im Sack kaufen. Seine Frau fürs Leben sucht man sich doch auch nicht im Netto an der Kühltheke ohne nachzudenken aus. Wobei das sicher nicht schlecht wäre und vielleicht jetzt nicht der beste Verglich war. :-) Sorry Mädels.
 
@Kiesewetter
Meine Güte, du quasselst da viel Unsinn, darf ich raten dass du das selbe Spiel nicht bei den RX480-Artikeln abziehst, wenn doch kannst du mir gerne exemplarisch ein Beispiel geben, wo du das auch bei der Veröffentlichung der RX470 und RX 460 machen wirst.
Da eine Intel HD Graphics 530 nur rund 60% der Leistung einer Intel Iris Pro Graphics 6200 hat nehme wir letzteres als maß aller dinge, sie ist übrigens die schnellste IGP die es gibt, da die 6200 nicht mal an eine GTX750 heran kommt (Beweis, hier bitte), stellt sich die fragen aller fragen, wie zum großen Manitu soll dann die 6200 an die GTX1060/RX480 überflüssig machen können?
Die Antwort kennen wir alle, du bist die Sorte die laut bellt aber wenn es um das zubeißen geht wegläuft.

@Rotavapor
Die Antwort darauf steht im Zitat den du von meinem Beitrag gemacht hast, neben dem lesen musst du das gelesene auch akzeptieren wollen.
Der eine GB macht NATÜRLICH einen gigantisch unterschied, sie ist ja von AMD nicht wahr.

@9Strike
Bei gleicher Leistung länger halten, dafür hast du NATÜRLICH auch beweise, ich warte gerne darauf, aber Sachliche mit Nachweis, nicht mit deinen sondern mit den Kundenkreis für den sie konstruiert wurde, die nachweislich (Steam Hardware Umfrage) spürbar weniger Vram benötigt.
Abzocke ist hier gar nichts, wofür die da sind habe ich bereits geschrieben, auch bei dir, lesen und akzeptieren wollen.


Leute Leute Leute, betrachtet die Karten doch mal aus Sicht der Mehrheit, mit schwacher Hardware und Spiele die ihr scheinbar nicht spielen wollt.

PS:
Großer Baumgeist des Waldes, ich merke dass du Verständnis und Realitätssinn nicht regnen hast lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiesewetter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Kiesewetter
Meine Güte, du quasselst da viel Unsinn, darf ich raten dass du das selbe Spiel nicht bei den RX480-Artikeln abziehst, wenn doch kannst du mir gerne exemplarisch ein Beispiel geben, wo du das auch bei der Veröffentlichung der RX470 und RX 460 machen wirst.
Da eine Intel HD Graphics 530 nur rund 60% der Leistung einer Intel Iris Pro Graphics 6200 hat nehme wir letzteres als maß aller dinge, sie ist übrigens die schnellste IGP die es gibt, da die 6200 nicht mal an eine GTX750 heran kommt (Beweis, hier bitte), stellt sich die fragen aller fragen, wie zum großen Manitu soll dann die 6200 an die GTX1060/RX480 überflüssig machen können?
Die Antwort kennen wir alle, du bist die Sorte die laut bellt aber wenn es um das zubeißen geht wegläuft.
[/COLOR]
Also, wenn ich schon Unsinn quassele was machst du dann? ;-)
Ich verstehe den Sinn teilweise gar nicht... Wieso sollte ich das nicht bei einer 460 schreiben? Verstehe ich echt nicht! Und wen oder was soll ich deiner Meinung nach beißen? Sorry, du spricht in Rätseln!

Ich sage doch, dass meiner Meinung nach so eine Karte witzlos ist! Für Office und Internet ist sie viel zu stark aber für ernsthaftes Gaming viel zu lahm. Warum also dafür 200 Euro ausgeben? Das ist der Punkt um den es mir ging.
 

9Strike

BIOS-Overclocker(in)
@9Strike
Bei gleicher Leistung länger halten, dafür hast du NATÜRLICH auch beweise, ich warte gerne darauf, aber Sachliche mit Nachweis, nicht mit deinen sondern mit den Kundenkreis für den sie konstruiert wurde, die nachweislich (Steam Hardware Umfrage) spürbar weniger Vram benötigt.
Abzocke ist hier gar nichts, wofür die da sind habe ich bereits geschrieben, auch bei dir, lesen und akzeptieren wollen.

Leute Leute Leute, betrachtet die Karten doch mal aus Sicht der Mehrheit, mit schwacher Hardware und Spiele die ihr scheinbar nicht spielen wollt.

Ich hab jahrelang Borderlands 2 mit 17 fps und niedrigsten Einstellungen auf einem Laptop gespielt. Mir war damals schon klar, dass jede halbwegs moderne GraKa eine neue Welt für mich ist, ob jetzt 2 oder 3 GB VRAM (760 (2GB) und 280 (3GB) hatte ich zur Auswahl im Budget). Damals war ich mir darüber nicht ganz klar, aber heute bin ich verdammt froh die 280 gewählt zu haben.
Übrigens spiele ich bis heute eher wenig Spiele, die meine 3GB komplett ausreizen, weil mir neue Spiele einfach zu teuer sind und mir die Zeit / Lust einfach fehlt.
Aber die Zeit schreitet nun mal voran. Wenn ich mir dann in ein paar Jahren (~5) ein Spiel wie ROTTR kaufen würde, was dann ja auch schon eher ein älteres Spiel ist. Trotzdem würde ich den Unterschied zwischen 2 und 3 GB merken.
Wenn jemand aber wirklich nur 10 Jahre alte Spiele spielt und auch keine neuen Spiele will, braucht er die 1060 einfach nicht. Das wäre Geldverschwendung. Da reicht ne 950 oder 460.

Fazit: Ja, natürlich braucht nicht jeder mehr als 3GB VRAM, aber dann braucht man auch keine 250-300€ für ne GraKa hinlegen. Das ist der Punkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten