Geforce GT 705, GT 710 und GT 720 aufgetaucht: Auch in der aktuellen Generation noch Fermi?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce GT 705, GT 710 und GT 720 aufgetaucht: Auch in der aktuellen Generation noch Fermi?

Wie die englischsprachige Webseite Wccftech.com in Erfahrung gebracht haben will, werde Nvidia innerhalb seiner GT(X)-700-Baureihe noch drei neue Low-End-Modelle veröffentlicht: GT 705, GT 710 und GT 720. Erstere soll mit einem Fermi-Streaming-Multiprocessor (SM) noch leistungsschwächer als aktuelle iGPU-Lösungen ausfallen. Die letztere beiden würden immerhin auf Kepler basieren.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Zurück zum Artikel: Geforce GT 705, GT 710 und GT 720 aufgetaucht: Auch in der aktuellen Generation noch Fermi?
 

Tiz92

Volt-Modder(in)
Naja ob die Karte jetz mit Fermi 20 Watt oder mit neuerer Architektur 15 Watt verbraucht macht auch nichts aus.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Da würde ich persönlich lieber gleich ein FM2 / FM2+ System nehmen
Das Problem ist halt, dass solche Karten im Verhältnis zum PerformanceSegement so viel teurer sind, weil die Anschlüsse und das Board halt IMMER gezahlt werden müssen.
Genau aus dem Grund sind APUs ja auch vorzuziehen---die Kosten, die man bei den Graka-Boards spaart, können dann ja ins Mainboard fließen :devil:
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
Puh also die Grafikkarten sind schon wirklich extrem langsam. Eine GT630 v.2(= GT720) hatte ich schon hier, eine GTX750 Ti ist etwa 4-5 mal schneller.
 
M

matty2580

Guest
@xActionx:
Die sind doch für OEM-PCs hauptsächlich gedacht. ;)
Solche Kisten findet man dann als "Schnäppchen" in den bunten Werbezeitungen.
Und die verkaufen sich (leider) auch gut.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ja die sind Ideal für die 300 - 400 Taler High End Gamingmaschinen. Hoffentlich kommen davon auch 4 GB Modelle :hail:
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Hmm....so langsam wird am Markt vorbei produziert :schief:. JEDER APU PC ist klar vorzuziehen aber genau da liegt auch das Dilemma: Die bekloppten OEMs bauen trotz wahrscheinlich leistungsstärkerem Grafikpart in den APU´s noch ne zusätzliche Schrott Grafikkarte ein....aus werbetechnischen Gründen und die dämlichen DAUs fallen drauf rein :daumen2:. Weil 4GB dedizierter V-RAM auf ner 720GT hören sich ja besser an als "Bis zu 2048MB vom Hauptspeicher" :schief:.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finde bei solchen Karten kann man nur den Kopf schütteln...
Es wurde ja schon alles angesprochen wieso das so ist, ob eine einfachere APU oder dann eben Modelle mit 4GB Speicher etc pp :daumen2:
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Die Karten sind doch ganz toll, wo ist da euer Problem ?

Hab zuletzt 4 Sockel 939 X2 Rechner von Xp auf Win 7 umgestellt, bei 2 war die GraKa kaputt.

Hab da gebrauchte GT 240 / 640 eingebaut - je nach dem was man noch ausgeben wollte.

Mit 3 Gb Ram, einem X2 @ 2400 Mhz und den entsprechenden GraKas können die Kids die jetzt zwischen 7 und 10 sind wenigstens ihr Spiele spielen und die Eltern freue sich übers neue Windows.

Auch wenn ne APU mehr Leistung bring, wozu denn ? Die Systeme waren Top, sollten nicht umgebaut werden und Geld war auch nicht unendlich vorhanden. Selbst nen AM1 + Board + Ram war nicht drin weil DDR3 grade so teuer ist.

Von da her "Pro" low-End GraKas ;)
 
V

VikingGe

Guest
Das Problem sind auch weniger die Karten selbst, sondern viel eher, was damit gemacht wird... diese Kombinationen aus 800W-Netzteil aus China, i7-3770K und GT630 mit riesigen 4GB Videospeicher für wahnsinnige Gaming-Leistung für 1599€ machen es ja erst so schlimm.

Oder heute erst gesehen: A10-5700 + Radeon HD 7450 in nem Fertig-PC. Wozu? :ugly:

Vom Namenschaos mal ganz abgesehen. Ich glaube zwar nicht, dass es einen Kunden einer solchen Karte tatsächlich stören wird, wenn da immer noch ein Fermi werkelt und damit diverse Features sowie sämtliche Architekturverbesserungen von Kepler oder Maxwell fehlen. Aber da wäre es ehrlicher, einen neuen Markennamen einzuführen...
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Hab ich die Newsmeldung falsch verstanden ? Ich dachte es geht um die Karten selbst und nicht wenn in die MM XYZ PC verbaut sind ?!?
 
M

matty2580

Guest
Natürlich geht es um die Karten selbst, und darum dass hier teilweise noch Fermi-Ableger dabei sind.
Bei den Geforce-Retail-Karten ist Fermi ja schon lange raus.
Die MM kamen erst ins Spiel, als hier nach dem Sinn dieser Karten gefragt wurde.
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Für alte Rechner ohne IGP/Onboardchip noch irgendwie brauchbar als Ersatzkarte nach einem Defekt.
Für alles andere nicht.
Da man gleich 3 Modelle mit dieser niedrigen Performance herstellt, scheint sich das Zeug ja noch zu verkaufen.

Heißen die AMD Grafikkarten dieser Leistungklasse eigentlich immernoch HD 5450/6450 oder gabs da nen R9 rebrand?
 

AMD4EVA

PC-Selbstbauer(in)
@GOLDEN
6450-leicht verbesserte 7470(oem)
6570 sollte nun eine r7-240
6670 sollte nun eine r7-250/7730
------------------------------------

ka aber die gpus sind bis auf die fertig pc`s/ display erweiterung sinnlos.
wo bei es da schon eine g210 um 25euro tut.

für die 40euro die die sicher wieder angeboten werden, kann man geich eine gebrauchte 5830/460 kaufen
 
Oben Unten