• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce 2080 von Gigabyte 2 Jahre alt Vram Temperatur.

Blafferxy

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich benötige mal euer Wissen zu einer Geforce 2080 von Gigabyte. Sofern die Grafikkarte voll ausgelastet ist, ist die GPU Temperatur bei 73 Grad und die der Vrams bei 101 Grad maximal nach HW-Monitor aber auch GPUZ. Die Lüfterdrehzahl ist bei 80% Leistung, max. werden 219,88 Watt gezogen, wobei es sich bei ca. 200 Watt einpendelt, je nachdem, was im spiel los ist.

Der GPU Takt liegt bei 1995 Mhz und der Memory bei 7000 Mht laut Afterburner. Verwendet wird ein Sharkoon Gehäuse mit 2 Front 120 MM Lüfter und einen 120 MM Lüfter hinten. Das Netzteil ist oben, somit ist unten bei der Grafikkarte viel Platz zur Luftzirkulation, CPU ist ein 9700k und einem Dark rock 4 Kühler auf 4 GHZ je Kern getaktet max. 65 Grad unter Last. Die Raumtemperatur liegt bei ca. 22 Grad, 15 m² goß, nicht stark zugestellt, Türe und Fenster offen.

Die Temperatur vom GPU und CPU ist ja absolut in Ordnung aber die vom Vram kommen mir etwas warm vor. Man merkt auch, dass im Idle Modus, wenn die Grafikkarte z.B. 35 Grad hat, die Vrams immer 10 Grad mehr haben, also 45 Grad. Unter Volllast erhöht sich die Differenz sogar auf bis zu 25 Grad.

Im Internet werden die Vrams mit bis zu 100 Grad angegeben und igors Lab hat ja bei denen Vrams auch schon 110 Grad und mehr gemessen. Sollte ich die Grafikkarte auseinanderbauen und neue Wärmepads auf die Vrams machen oder gehen die Temperaturen noch ?

Nachtrag: Je nachdem was auf dem Bildschirm los ist, geht der Vram auch auf 93 Grad und als ich eben Bless Unleashed beendet habe, ging die Temperatur innerhalb von 15 Sekunden runter auf:

- Von GPU 70 Grad auf 50 Grad
- Vram von 93 Grad auf 63 Grad
- Lüfterdrehzahl von 80% auf 60%

Nach ca. 2 Minuten:

- Von GPU 50 Grad auf 38 Grad
- Vram von 63 Grad auf 51 Grad
- Lüfterdrehzahl von 60 % auf 47 %

Also ich bin kein Experte aber wenn die Pads schlecht wären oder die Kühlung, dann würde dass doch auch nicht so schnell abtransportiert werden oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Grundsätzlich sind solche vRAM Temperaturen noch kein problem - du musst also keine Wärmeleitpads wechseln - kannst das aber natürlich tun wenn du möchtest - dadurch kannste wahrscheinlich 10 Grad runterkommen.

Dass die Temperaturen so schnell fallen wenn die Last wegfällt liegt nicht daran dass Wärme besonders schnell abtransportiert würde sondern daran dass die Wärmekapazität der Chips (und damit die gespeicherte Energiemenge) winzig ist. Ein vRAM-Die wiegt wenns hoch kommt ein paar Milligramm - wenn der keine Wärme mehr entwickelt fällt die Temperatur sofort auf (fast) die Umgebungstemperatur von Package/Kühlerboden. Das ist wie wenn du etwa ne Stecknadel mit nem Feuerzeug erhitzt. Du kannst die auf 800°C erwärmen - wenn du die Nadel aus der Flamme nimmst sinkt die Temperatur um viele Hundert Grad in wenigen Sekunden einfach weil ihre träge Masse wo klein ist - obwohl die "Kühlung" (=Umgebungsluft) nicht besonders gut ist.
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Also ich kenne die Karte nicht, aber 73 grad gpu Temp bei 80% Lüfter ist schon hart hoch und natürlich auch der vram. Grundsätzlich sind die temps nicht schlimm, mir wäre das aber viel zu hoch, vor allem wird die Karte bei 80% nicht gerade leise sein.

Wäre das meine Karte, würde ich nen repaste machen und neue Wärmeleitpads. Letztere sind wenn man gute will, schnell recht teuer. Dann kommt noch dazu, dass du die dicke kennen musst. Wenn du Pech hast und was sehr wahrscheinlich ist, auch noch unterschiedliche dicken. Die hier sind brauchbar : Alphacool Apex Soft Wärmeleitpad 11W/mk

Evtl sind die pads ausgelaufen oder ausgetrocknet oder einfach nur Wahnsinnig schlecht.

Hatte etliche 3080 und 3090 hier, darunter jeweils eine Gigabyte. Das waren mit Abstand die lautesten und wärmsten Karten. Das war schon erschreckend. Gigabyte kommt mir erstmal nicht mehr ins Haus.

Was aber echt befremdlich ist, du hattest die Frage vor ein paar Tagen schon einmal gestellt und machst nun einen thread auf 🧐

 
TE
B

Blafferxy

Schraubenverwechsler(in)
In dem ursprünglichen Thread wurden mehr Daten gefordert, also habe ich alles noch mal frisch gemacht und die Daten gesammelt.

In Youtube Videos habe ich gesehen, dass wenn die Pads nicht dick genug sind, sie einfach 2 übereinander geklebt haben. Die 80% Lüfterdrehzahl habe ich so eingestellt, weil dann der Vram konstant nicht die 100 grad überschreitet und ich die Grafikkarte auch nicht höre. Belasse ich es bei den ursprünglichen 67 % würden die vrams 105 grad heiß.
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
In dem ursprünglichen Thread wurden mehr Daten gefordert, also habe ich alles noch mal frisch gemacht und die Daten gesammelt.

In Youtube Videos habe ich gesehen, dass wenn die Pads nicht dick genug sind, sie einfach 2 übereinander geklebt haben. Die 80% Lüfterdrehzahl habe ich so eingestellt, weil dann der Vram konstant nicht die 100 grad überschreitet und ich die Grafikkarte auch nicht höre. Belasse ich es bei den ursprünglichen 67 % würden die vrams 105 grad heiß.
Ja das ist zu hoch... Und Pads übereinander kleben, kann man machen....Würde ich aber niemals tun.
 
Oben Unten