• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming- und Workstation

schubertus

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen,

nach etwas über 6 Jahren würde ich gerne meinen Rechner upgraden. Der Hauptgrund ist, dass ich mir einen neuen 34'' Bildschirm gekauft habe, auf dem ich gerne in Zukunft spielen und arbeiten würde. Aktuell aufgrund der Home-Office-Situation habe ich mir den Bildschirm gekauft um über mein Arbeits-MacBook-Pro Photoshop, Indesign, Illustrator aber auch sehr rechenintensive Programme wie AfterEffects und Premiere Pro laufen zu lassen. Das funktioniert auch relativ gut, aber da ich mir ein neues Arbeitszimmer einrichte und dabei auch wieder einen stationären Rechner einplane, wollte ich gerne auch hier neu investieren um eine Kombination von 1440p Gaming und guter Arbeitsperformance zu haben. Ich tendiere sehr stark zum Ryzen 3700x, wobei ich dann auch die Plattform wechseln müsste.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Intel Xeon E3-1230v3 4x 3.30GHz
Gigabyte H87M-D3H Intel H87 So.1150
16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modula 80+ Gold
Thermalright True Spirit 120 M BW Rev. A
Xigmatek Aquila Wuerfel
ZOTAC GeForce® GTX 1070 Mini 8GB


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

3440 x 1440

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Ehrlich gesagt funktioniert mein alter Rechner auf Full HD am TV wunderbar, aber durch die Tatsache, dass ich einen neuen Arbeitsrechner für sehr rechenintensive Programme brauche und auf 1440p spielen möchte, denke ich wären ein paar zeitgemäße Komponenten ganz gut :)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

So bald wie möglich, bzw. nach einem Umzug Mitte Mai.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Nein. Geplant ist alles über einen Shop (Mindfactory) zu bestellen und dort den Rechner zusammen bauen zu lassen. Bei meinem letzten Rechner hatte ich damit sehr gute Erfahrungen.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1500-1700€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Nahezu komplette Creative Suite, aktuell vor allem Photoshop, InDesign, Illustrator, After Effects, Premiere Pro, Xd
Sketch
Eigentlich bin ich bei den Spielen offen, aber alle aktuell interessanten die ich gerne nachholen würde. Von Shootern über Echtzeitstrategie etc.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Auf dem Rechner maximal 3TB. Ich arbeite mit zwei Synology-NAS bei denen ich nach dem Arbeiten meist direkt am Abend eine Datensicherung mache.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Sehr gerne ein leises und kleines System. Durch mein aktuelles Gehäuse fand ich das immer sehr praktisch den Rechner gut unterzubringen.
Wenn möglich bei einem Shop um den PC auch dort zusammen bauen zu lassen.



Aktuell habe ich mir mehr oder weniger "wild" ein System zusammen gestellt und bin mal gespannt wie fern ich damit bin ;)

AMD Ryzen 7 3700X
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower Kühler ODER Dark Rock Pro 4
1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 PCIe 3.0
8GB Palit GeForce RTX 2070 SUPER JS
MSI B450M Mortar Max
3-4x 120x120x25mm be quiet! Shadow Wings 2 PWM
Fractal Design Meshify C White mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil weiss
500 Watt be quiet! SFX-L Power Modular 80+ Gold


Vielen Dank schonmal!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

deine Zusammenstellung sieht nicht schlecht aus.

Wenn du viele Daten hin- und her kopierst, könnte sich eine zweite NVMe-SSD lohnen. Da würde ich dann das Gigabyte X570 Aorus Elite, und 2x eine Silicon Power P34A80 kaufen.
Da beim Mainboard nur ein M.2-Passivkühler dabei ist, würde ich einen dazu nehmen, z.B. den Alphacool HDX *klick* + *klack*.

Für das Meshify C brauchst du eigentlich nur einen weiteren 120mm-Forntlüfter, wie z.B. den Arctic P12. Du kannst den vorhandenen Frontlüfter aber auch gegen zwei 140mm-Lüfter tauschen, z.B. gegen die Arctic P14.

Beim Netzteil nimmst du eins im ATX-Format, z.B. das Straight Power 11 550W.

Gruß Lordac
 
TE
S

schubertus

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

vielen Dank dir! Das nehm ich alles gerne mit auf und änder das mit den Lüftern und dem Passivkühler.
Eine Frage noch zu dem Netzteil:
Welches aus dem Mindfactory-Shop könntest du mir dann empfehlen? Ich würde da gerne alles zusammen bestellen um das auch dort zusammen bauen zu lassen.

Danke schonmal für deine Mühe!
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst das Straight Power 11 Platinum mit 550W nehmen.
Keine Ahnung, warum Mindfactory die Gold Version nicht mehr hat.
Alternativ das Seasonic Focus GX.
 
Oben Unten